Assassin's Creed 3 - Setting

Aschratt

Neuer Benutzer
Mitglied seit
17.04.2011
Beiträge
1
Reaktionspunkte
0
Hallo liebe Community,

Ich weiß nicht ob es schon einen Thread dafür gibt, falls ja, dann wäre es lieb, wenn den jemand zusammenfügt. Ansonsten würde ich gern mal eine Diskussion für Spekulationen über das Setting des nächsten Assassin's Creed Teils starten.

Ich selbst mag Assassin's Creed gerade wegen der aussergewöhnlichen Settings und dem tollen Spielprinzip und der in sich schlüssigen Story, die zum weiterdenken anregt. Ich habe Brotherhood jetzt zum 2. Mal durchgespielt und bin dabei auf ein paar interessante Infos gestoßen. Ich beziehe mich ausserdem auf diverse bereits angestellte Spekulationen (Siehe zum Beispiel hier).

Im oben verwiesenen Post wird Südamerika erwähnt. Meiner Meinung nach braucht man dort nicht weiter spekulieren, ich bin mir ziemlich sicher, dass Desmond in der Neuzeit Sao Paolo bereisen wird, ja es in Brotherhood sogar schon tut! Dafür spricht nicht nur die Aussage des Art Directors, sondern auch 2 Indizien aus dem Spiel:

- Wer die E-Mails der Assassinen in der Neuzeit liest wird im E-Mail Account von Shaun auf eine Mail von einem gewissen "William T." stoßen, in der es wörtlich heißt: "Du wirst wahrscheinlich von einem der Jungs aus Sao Paolo kontaktiert. Du bist bist ihre Lebensversicherung, also halte dich bereit! Du wirst dich freuen zu hören, dass wir hier alle in Sicherheit sind. Bestimmt hat Lucy dir erzählt, dass ihr alle herkommen werdet, wenn ihr den Edenapfel habt. Ich weiß nicht, was du über diesen Ort gehört hast, aber hier gibt es viel zu sehen und ich weiß, dass du es lieben wirst. Viel Geschichte!"

- Am Ende der Story von Brotherhood, genauer: nachdem Lucy tot ist fällt Desmond ja bekanntlich in ein Koma. Während der Credits hört man einen Dialog zwischen William und Shaun, in dessen Verlauf Desmond wieder an den Animus angeschlossen wird. Ich denke die Namen sind nicht zufällig gewählt - Wenn "William" schon in einem Dialog vorkommt hat er auch eine Schlüsselrolle im nächsten Teil und somit ist es sehr sehr unwahrscheinlich, dass der Name des Absenders dieser Mail zufällig gewählt wurde (zumal darin ja sehr viel interessantes steht).

Ich denke auch, dass der Animus eine weitere Rolle spielen wird, Assassin's Creed also keine Trilogie werden wird. Das Finale wird durch Desmond in der Zukunft bestritten. 2012 - Gibt nen Blockbuster drüber! Mayakalender... Südamerika! Dazu kommt, dass Juno im zweiten Teil Tempel erwähnt. Diese haben doch sehr viel Ähnlichkeit mit den Pyramiden der Maya.

Aber das Stichwort Animus ist gut. An wen wird sich Desmond in AC3 erinnern? Das kann denke ich nur Ubisoft sagen, aber (wobei ich mir hier nicht sicher bin) es könnte ihn nach Nordamerika verschlagen - genauer in die Zeit des Unabhängigkeitskrieges. Dafür sprechen wieder 2 Gründe:

- Im DLC "Da Vincis Verschwinden" werden GPS Koordinaten genannt, welche auf einen Krater im Bundeststaat New York verweisen. Wer sich dort ein wenig umsieht wird feststellen, dass dieser unweit der Ortschaft "Turin" liegt, welche wiederum nahe "City of Rome" liegt. Klingt ziemlich italienisch, könnte also eine gute Brücke zwischen Europa und Amerika sein. Auf den Unabhängigkeitskrieg komme ich auf der einen Seite dadurch, dass dieses Rom in Nordamerika keine weitere geschichtliche Erwähnung hat, ausser zu dieser Zeit, in der es "Fort, das niemals aufgab" bezeichnet wird (Quelle: Wikipedia). Der andere Punkt ist auch gleichzeitig der, der mich wieder nach Nordamerika führt:

- Das Setting französische Revolution gilt ja allgemein als am wahrscheinlichsten, weil Shaun am Ende von Brotherhood erklärt, dass die phrygische Mütze und das allsehende Auge nur an einem Punkt der Geschichte zusammenkommt. Das ist jedoch nicht die französische Revolution, weder ein Hinweis darauf. Das Rätsel ist relativ einfach: beide Symbole sind im Wappen des US Bundesstaats New York abgebildet (Klick). Genau hier hat der Unabhängigkeitskrieg mit dem Eintreffen der Einwanderer aus Frankreich begonnen. Der Kreis ist also geschlossen.

Und wenn das stimmt möchte ich noch einen Tip abgeben, wer vermutlich beim Vergangenheits-Alter-Ego Desmonds eine tragende Rolle einnehmen wird: Jakob Leisler, dessen Denkmal man im verlinkten Artikel sehen kann und dessen Umhang schon etwas Assassinen-artiges hat.

So weit zu meiner Spekulation. Ich hoffe ihr habt auch noch ein paar Ideen oder Kommentare dazu ;)
 

Joschi1980

Benutzer
Mitglied seit
18.04.2011
Beiträge
89
Reaktionspunkte
4
Hammer Thread! Da beteilige ich mich doch direkt mal! ;)

Also meiner Meinung fällt Paris und die Französische Revolution auch flach. Da der Eifelturm erst später gebaut wurde und es deshalb für die Leveldesigner eher weniger interessant ist. Der amerikanische Unabhängigkeitskrieg erscheint mir da aufgrund der GPS Daten viel plausibler. Zum einen sind die beiden Symbole (Mützen und Auge) auch auf der amerikanischen Dollernote bzw. Münze vohanden. Zum anderen wäre dann aber auch mein absolutes Lieblingssetting in greifbarer Nähe! Einmal über den großen Teich und ab nach London zur Zeit von Jack the Ripper, Sherlock Holmes und Oliver Twist. Das fände ich einfach grandios! Zumal die Londoner Architektur immens von den Freimaurern beeinflusst wurde. Alle die "From Hell" gelesen haben, wissen worüber ich spreche. Alles sehr geheimnisvoll und würde sich perfekt eignen. Ein Paradies für jeden Leveldesigner!!!

Die Idee mit Südamerika finde ich persönlich nicht sooo prickelnd, obwohl es ja stark danach aussieht...

Aber ich wette eh, dass die Ezio noch nicht fallen lassen! Fände ich persönlich nicht so toll, aber ich könnte mir gut vorstellen, dass die eine Trilogie drausmachen wollen.

So genug spekuliert!
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.781
Reaktionspunkte
5.982
Das aktuelle AC wäre der erste Teil, den ich mir hole - wollte ich vlt nächsten Monat tun, wenn wieder Geld in der Kasse is ;) Kann man das als Neuling denn bedenkenlos spielen?


Wegen des Settings: je nach Epoche wäre die ein oder andere Stadt passender oder auch unpassender. Wenn ich dann zB was von 2012 lese, dann wird es schwer - oder auch leicht... grad in einem "Moloch" kann man natürlich auf der anderen Seite auch der Fantasie freien lauf lassen und glaubhaft irgendwelche Stadtviertel kreieren, die wie eine eigene Welt sind.
 

Spassbremse

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
31.07.2001
Beiträge
15.391
Reaktionspunkte
5.803
Das aktuelle AC wäre der erste Teil, den ich mir hole - wollte ich vlt nächsten Monat tun, wenn wieder Geld in der Kasse is ;) Kann man das als Neuling denn bedenkenlos spielen?
Wenn Du daran interessiert bist, die doch ziemlich verschlungene Geschichte von AC zumindest halbwegs zu begreifen, rate ich Dir dringend, mit Teil 1 zu beginnen. ;)
 

Joschi1980

Benutzer
Mitglied seit
18.04.2011
Beiträge
89
Reaktionspunkte
4
Das aktuelle AC wäre der erste Teil, den ich mir hole - wollte ich vlt nächsten Monat tun, wenn wieder Geld in der Kasse is ;) Kann man das als Neuling denn bedenkenlos spielen?
Wenn Du daran interessiert bist, die doch ziemlich verschlungene Geschichte von AC zumindest halbwegs zu begreifen, rate ich Dir dringend, mit Teil 1 zu beginnen. ;)
Also ich weiß nicht genau, ob Assassin's Creed 1 wirklich soooo wichtig ist. ich fand es insgesamt wesentlichs chlechter als AC2 und ACB. Um ACB wirklich verstehen zu können SOLLTEST du auf jeden Fall AC2 gespielt haben. Sonst verstehst du den Anfang schonmal gar nicht! Die Story im 2. Teil endet recht wirr und es könnte dich doch abschrecken, wenn du auf einmal mit ACB beginnst!^^
 

tavrosffm

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
27.07.2005
Beiträge
898
Reaktionspunkte
8
dem vorschreiber recht geb.
ac1 kannst du sowohl spielerisch als auch storytechnisch überspringen.
da reicht es wohl wenn man sich die story aus dem netz zusammenliest.
das kannst du natürlich auch mit ac2 machen allerdings entgeht dir da ein hammerspiel.
perfektes gameplay (eine verschmelzung von tomb raider und dem ersten ac) super story schööön langes spielerlebnis und auch schön viele settings (florenz toskana venedig usw.).

btt
ich finde es schade dass wohl die zeitreisen die desmond macht einpaar schöne epochen überspringen werden wenn denn gleich ins 16.-17. jahrhundert geht.reisen in die zeit vor christi wird es wohl icht mehr geben.
ich hätte mich gerne noch im antiken griechenland aufgehalten.
da hätte der teil aber vor ac2 rein gemusst.

so von der logik her..
.ist denn klar dass nach dem ende von ac b. lucy stirbt?.
 

JCFR

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
18.03.2011
Beiträge
358
Reaktionspunkte
6
Eigentlich wär's ja an der Zeit, das Desmonds große Stunde schlägt... aber wie das aussehen könnte, kann ich mir nicht vorstellen.
Die französische Revelution hätte in der Tat auch was... oder England im viktorianischen Zeitalter... kann mir aber auch die USA während des amerikanischen Bürgerkriegs vorstellen.
So oder so, Hauptsache es wird wieder so gut wie Brotherhood (Ezio war einfach cool). Auf eine wiederauferstehung Altairs kann ich hingegen verzichten.

Ich hoffe jedenfalls, dass das mit Lucy noch was wird ;)
Auf alle Fälle steht für Ubisoft die Messlatte reichlich hoch.
 
Oben Unten