• Aktualisierte Forenregeln

    Keine Angst, niemand kauft eine Waschmaschine! Und im Grunde sind keine großen Neuerungen dazu gekommen, sondern nur Sachen ergänzt worden, an die sich die Moderation sowieso laut internen Absprachen hält. Die Forenregeln sind an den betreffenden Punkten nur etwas klarer formuliert. Änderung gab es unter dem Punkt 1.2 Meinungsfreiheit und 4.6 Spam und neu dazu gekommen ist 1.3 Verhaltensregeln, wo es im Grunde nur darum geht, höflich zu bleiben.

    Forenregeln

    Das bezieht sich nach wie vor nicht auf Neckereien und soll vor allem verhindern, dass Diskussionen zum Schauplatz von Streitigkeiten werden.
    Vielen Dank

Anrufe von Betrügern, die sich als Microsoft Kundenservice ausgeben

McDrake

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
21.196
Reaktionspunkte
6.177
Anrufe von Betrügern, die sich als Microsoft Kundenservice ausgeben

Ich wollt das nur mal kurz hier reinstellen:

Die Melde- und Analysestelle für Informationssicherung MELANI wurde darüber informiert, dass offensichtlich vermehrt Anrufe an Unternehmen und Private abgesetzt werden, in denen sich die Personen als Microsoft Mitarbeiter ausgeben. Ziel dieser Anrufe ist es, Mitarbeiter in Unternehmen und private Computerbenutzer dazu zu bewegen Manipulationen an ihren Computern vorzunehmen, Software herunterzuladen oder infizierte Webseiten zu besuchen. Dies mit der Absicht unerlaubten Zugriff auf die Computer zu erlangen.

In letzter Zeit häufen sich weltweit und auch in der Schweiz Anrufe von Betrügern, welche sich als Mitarbeiter von Microsoft ausgeben. Die Anrufer sprechen praktisch immer Englisch, stammen nach eigenen Angaben aus den USA, England oder Australien und hinterlassen eine Telefonnummer aus dem jeweiligen Land aus dem sie scheinbar anrufen. In vielen Fällen weisen die Anrufer auf Fehlermeldungen hin, die von den Computern des angegangenen Unternehmens oder der Privatperson an Microsoft übermittelt wurden. Die Absicht ist es, die Angerufenen dazu zu bewegen entweder Programme vom Internet herunterzuladen, infizierte Webseiten zu besuchen oder über die Anpassung der Registry in Windows Zugriff auf ihren Computer zu gewähren. Dies unter dem Vorwand es handle sich um eine Support-Aktion von Microsoft zur Lösung der Computerprobleme. Die Opfer suchen sich die Anrufer offensichtlich über öffentlich zugängliche Verzeichnisse aus, wie beispielsweise das Schweizerische Handelsregister oder öffentliche Telefonbücher.
Grundsätzlich ist festzuhalten, dass Microsoft nie unangemeldete oder unaufgefordert Support-Anrufe tätigt um Computerprobleme zu beheben. Mehr zu diesem Thema findet sich auch auf dem Blog des Sicherheitsberaters von Microsoft Schweiz unter: Microsoft support does not call you – fraud alert! | Reto Haeni's cloud


MELANI - Anrufe von Betr

Und das ist mir wirklich grade vor 10 Minuten passiert. Hab aber natürlich nix runtergeladen. und der hat dann sehr schnell aufgelegt.
 

Mothman

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
30.10.2004
Beiträge
14.992
Reaktionspunkte
1.681
Website
www.yours-media.de
Die werden echt immer dreister. Naja, müssen sie ja. Die Leute werden immer aufgeklärter, da muss es schon ne skrupellose "Überrumpelungstaktik" sein.

Ich gehe eh meistens nur ans Telefon, wenn ich ne Anruf erwarte oder an der Nummer erkenne wer es ist. Ich hasse nämlich Telefonieren, vor allem wenn es mir aufgezwungen wird. :-D
 
TE
McDrake

McDrake

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
21.196
Reaktionspunkte
6.177
Ich gehe eh meistens nur ans Telefon, wenn ich ne Anruf erwarte oder an der Nummer erkenne wer es ist. Ich hasse nämlich Telefonieren, vor allem wenn es mir aufgezwungen wird. :-D

Ich glaub ja auch nicht unbedingt, dass das uns (wir in diesem Forum) gross betrifft.
Aber jeder von uns hat Verwandte und Bekannte, die sich mit der Materie nicht so auskennen.
Und die müssen wir warnen.
 
TE
McDrake

McDrake

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
21.196
Reaktionspunkte
6.177
Sodele
Heute bekam ich inzwischen den dritten Anruf.
Und wenn man darauf vorbereitet ist, machts langsam Spass.

Der Typ fing wieder in seinem Indisch-Englisch-Akzent an was zu labern.
Ich bat ihn, doch bitte Deutsch zu sprechen, denn er telefoniere ja in die Schweiz.
Daraufhin meinte der, aber in der Schweiz verstehe man auch Französisch.
Meine Antwort war, dass er auch auf Französisch mit mir sprechen könne (auf Französisch)

Das war ein wenig gepokert. Ich hatte zwar drei Jahre diese Fremdsprache in der Schule aber das ist schon Jahrzehnte her.
Aber ein paar Sätze bekomme ich noch zusammen und den franz. Akzent krieg ich noch recht gut hin.

Dann fängt er an auf französisch zu reden.
Und ganz offensichtlich hat der abgelesen.
Als man stelle sich vor:
Ein Inder liest einen Französischen Text mit seinem urtümlichen Englischen Akzent ab.. Very Funny :-D

Ich erklärte ihm dann, dass sein Französisch noch schlechter sei als sein Englisch, worauf er leicht verärgert reagiert.
Irgendwas mit: Ihr Schweizer seid doch so ein nettes Volk, blabla...

Er begann seine Story wieder auf Englisch von neuem zu erzählen.
Worauf ich ihn nochmals unterbrach und sagte, dass ich jetzt den Hörer einfach auf die Seite legen würde und er gerne seine Zeit mit mir vergeuden dürfe, da ich keine Anrufe erwarte.
 

Mothman

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
30.10.2004
Beiträge
14.992
Reaktionspunkte
1.681
Website
www.yours-media.de
Ich weiß ja nicht, wie es in der Schweiz ist, aber in D kann man solchen Leuten richtig vor den Karren fahren, wenn man will.
Ich habe seit dem Gesetzbeschluss auch solche Anrufe nicht mehr bekommen.

Unerwünschte telefonische Werbung – Wikipedia

EDIT:
Auch wenn es in deinem Fall ja eher ein Betrugsversuch ist, als Werbung. Also im Grunde noch schlimmer.^^
 

Spassbremse

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
31.07.2001
Beiträge
15.380
Reaktionspunkte
5.805
Ich empfehle bei solchen Anrufen generell, entweder umgehend auflegen, oder, wenn man gerade die Zeit hat und etwas Spaß möchte, den Spieß herum zu drehen und auf jede Frage mit einer Gegenfrage zu antworten bzw. alles zu hinterfragen:

"Ahh, sie arbeiten also für den Microsoft Support?"

"Aha, interessant. Finde ich toll. Verdient man da gut?"

"Nett. Wie sind denn so die Arbeitszeiten bei Ihnen?"

"Oh, hört sich nicht schlecht an. Haben sie eventuell eine Adresse, wohin man sich bewerben könnte?"

"Wie war noch gleich ihr Name?"

Die legen dann sehr schnell genervt auf. :-D

Edit: Tja, wo kein Kläger, da kein Richter. Gerade Betrüger jucken vorhandene Gesetze wenig. Nee, nichts ist schlimmer für die, wenn man ihre Zeit vergeudet.. ;)
 

Enisra

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.08.2007
Beiträge
32.522
Reaktionspunkte
3.808
Das war ein wenig gepokert. Ich hatte zwar drei Jahre diese Fremdsprache in der Schule aber das ist schon Jahrzehnte her.
Aber ein paar Sätze bekomme ich noch zusammen und den franz. Akzent krieg ich noch recht gut hin.

Dann fängt er an auf französisch zu reden.
Und ganz offensichtlich hat der abgelesen.
Als man stelle sich vor:
Ein Inder liest einen Französischen Text mit seinem urtümlichen Englischen Akzent ab.. Very Funny :-D

Ich erklärte ihm dann, dass sein Französisch noch schlechter sei als sein Englisch, worauf er leicht verärgert reagiert.

warum hast das nicht aufgenommen? Ich glaube da hätte man Tränen bei lachen können, vorallem weil der indische Akzent ja auch kein Klischee ist

Naja, bei mir bekommen die eh nach dem Zweiten Anrufversuch eh nur ein Tut-Tut zu hören
 

Mothman

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
30.10.2004
Beiträge
14.992
Reaktionspunkte
1.681
Website
www.yours-media.de
Spassbremses Tipp ist gut. Könnte dauerhaft funktionieren. Ein Versuch wäre es wert.

EDIT;
Vielleicht kommst du dann ja auf ne interne Liste "stellt Fragen", oder so.^^
 
Zuletzt bearbeitet:

Spassbremse

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
31.07.2001
Beiträge
15.380
Reaktionspunkte
5.805
Spassbremses Tipp ist gut. Könnte dauerhaft funktionieren. Ein Versuch wäre es wert.

EDIT;
Vielleicht kommst du dann ja auf ne interne Liste "stellt Fragen", oder so.^^

Es gab ja mal dieses "Gegenwehr-Skript", vornehmlich wohl als Gag gedacht, aber ich habe das tatsächlich ausprobiert, auch wenn ich mich nicht wortwörtlich daran gehalten habe (wer hat denn schon, wenn er einen solchen Anruf bekommt, das Ding griffbereit liegen?).
Funktionieren tut's auf jeden Fall. :)

Edit:

Wer übrigens keine Zeit & Lust hat, die Heinis vollzuquatschen:

"Oh, das ist ja interessant! Aber warten Sie kurz, ich muss nur gaaaanz kurz in die Küche, ich hab' was auf dem Herd stehen..."

Auf diese Weise verursacht man auch noch ein paar zusätzliche Kosten.
 
Zuletzt bearbeitet:

Mellsei

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
10.02.2011
Beiträge
517
Reaktionspunkte
9
Zu schön ... das mit dem Inder hätte ich gerne mitbekommen .. immerhin beherrsche ich diese Akzent einwandfrei ..
Nicht das ihr was falsches versteht .. ich kann Akzentfrei drei Sprachen sprechen ...jedoch macht es unglaublich viel Spaß Freunde zum lachen zu bringen :P vor allem als Rosenverkäufer 0o...:B
 
Oben Unten