Seite 1 von 4 123 ...
14Gefällt mir
  1. #1
    Neuer Benutzer

    Registriert seit
    09.08.2016
    Beiträge
    4

    Jetzt ist Deine Meinung zu Meltdown und Spectre: Gratis-Schnelltest veröffentlicht gefragt.


    Bitte beachtet: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert.


    Zum Artikel: Meltdown und Spectre: Gratis-Schnelltest veröffentlicht

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  2. #2
    Klugscheißer
    Avatar von Rabowke
    Registriert seit
    09.12.2003
    Beiträge
    23.831
    ... hmhm, hier im Büro hab ich einen AMD irgendwas Prozessor. Das Tool gestartet, es lief kurz ... zack, Programm abgeschmiert.

    Ist das jetzt ein Zeichen das mein PC sicher ist?
    nil

  3. #3
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Bonkic
    Registriert seit
    06.09.2002
    Beiträge
    31.186
    spectre - ja
    meltdown - nein

    intel core i3 - irgendwas (laptop)

  4. #4
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Spiritogre
    Registriert seit
    18.05.2008
    Beiträge
    4.642
    Youtube
    thespiritogre
    Kanaltypen
    Gamer
    Homepage
    rpcg.blogspo...
    Zitat Zitat von Bonkic Beitrag anzeigen
    spectre - ja
    meltdown - nein
    Dito
    Core i5 3570k
    Mein Blog über Rollenspiele aller Art: https://rpcg.blogspot.com
    Artworks, Fanart, Cosplay, Anime, Spiele-Cover, Screenshots sowie aktuelle News Rund um RPGs und Co.: https://spiritoger.tumblr.com/


  5. #5
    Community Officer
    Avatar von Loosa
    Registriert seit
    12.03.2003
    Beiträge
    6.239
    Name:  Meltdown.JPG
Hits: 295
Größe:  13,2 KB

    Xeon irgendwas.

  6. #6
    Erfahrener Benutzer

    Registriert seit
    06.03.2015
    Beiträge
    155
    Ja bei mir auch Fehlermeldung XEON 1230v3. Laut MS Powershellscript CVE-2817-5754 Meltdown alles gepatched CVE-2017-5715 Spectre nur injection mitigation aktiviert.

  7. #7
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von MrFob
    Registriert seit
    20.04.2011
    Beiträge
    2.745
    Keine Version fuer MAC OS? Die laufen doch inzwischen auch alle auf Intel Prozessoren.
    RIP PCGames Podcast. Ein paar von uns machen seit kurzem einen PC Games Community Podcast.
    Hier koennt ihr reinhoeren.

  8. #8
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Spiritogre
    Registriert seit
    18.05.2008
    Beiträge
    4.642
    Youtube
    thespiritogre
    Kanaltypen
    Gamer
    Homepage
    rpcg.blogspo...
    Zitat Zitat von MrFob Beitrag anzeigen
    Keine Version fuer MAC OS? Die laufen doch inzwischen auch alle auf Intel Prozessoren.
    Es ist ein kostenloses kleines Tool von Ashampoo, die machen glaube ich nur Windows.

    Auf meinem Notebook lieft das Tool übrigens auch nicht, kam eine Fehlermeldung.
    Mein Blog über Rollenspiele aller Art: https://rpcg.blogspot.com
    Artworks, Fanart, Cosplay, Anime, Spiele-Cover, Screenshots sowie aktuelle News Rund um RPGs und Co.: https://spiritoger.tumblr.com/


  9. #9
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von MichaelG
    Registriert seit
    04.06.2001
    Ort
    Glauchau
    Beiträge
    21.227
    Zitat Zitat von MrFob Beitrag anzeigen
    Keine Version fuer MAC OS? Die laufen doch inzwischen auch alle auf Intel Prozessoren.
    Apple betrifft das genauso.

  10. #10
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von MrFob
    Registriert seit
    20.04.2011
    Beiträge
    2.745
    Yepp, das denke ich eben auch. Sollte aber auch keine Kritik an Ashampoo sein. Cool, dass sie ueberhaupt so ein Prog zur Verfuegung stellen. Ich dachte nur ich frag mal.

  11. #11
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von McDrake
    Registriert seit
    22.03.2001
    Beiträge
    16.569
    Blog-Einträge
    3
    Zitat Zitat von Bonkic Beitrag anzeigen
    spectre - ja
    meltdown - nein
    Intel i7-2600 @ 3.40Ghz
    ____________________________________________
    Grosse und bunte Bildsignaturen sind doof.

  12. #12
    Erfahrener Benutzer

    Registriert seit
    30.03.2015
    Beiträge
    567
    Die Verantwortlichen..verarschen die Bürger nach Strich und Faden.. Auch Fachleute fallen auf den Sicherheitswahn rein.. Es gibt schlicht keine Sicherheit! Ob ihr das Glaubt oder nicht! Sogar Linux ist nicht Sicher trotz angeblicher besseren Sicherheitskonzept, was aber alleine durch die eigenen Tools locker ausgehebelt wird wie "Bildschirmleseprogramme" Remoteprozesse usw. die ruhig versucht werden kann zu Deinstallieren, sich aber nicht wirklich deaktivieren lassen Und selbst Firewall und alle Schutzmaßnahmen laufen ins Leere, den die Programme warten nur bis der Rechner Online geht und Telefoniert nach Hause Oft über den eigen Browser

  13. #13
    Erfahrener Benutzer

    Registriert seit
    30.03.2015
    Beiträge
    567
    Deshalb ist ein Befehl oder soll ich sagen angeblicher Systemfehler .. das den Prozessor auslesen kann schon als total Normal anzusehen
    ohne Betriebssystem auch kein Hack

  14. #14
    Erfahrener Benutzer

    Registriert seit
    30.09.2013
    Beiträge
    2.273
    Zitat Zitat von Cyberthom Beitrag anzeigen
    Die Verantwortlichen..verarschen die Bürger nach Strich und Faden.. Auch Fachleute fallen auf den Sicherheitswahn rein.. Es gibt schlicht keine Sicherheit!
    Ich würde eher sagen Sicherheit ist realitv. Es kommt immer auf den Aufwand an, den ein Angreifer betreiben muss. Der sollte ausreichend groß sein, um das ganze unattraktiv zu machen. Gilt in der analogen Welt ganz genau so.

  15. #15
    Community Officer
    Avatar von Herbboy
    Registriert seit
    22.03.2001
    Beiträge
    73.622
    Zitat Zitat von Cyberthom Beitrag anzeigen
    Die Verantwortlichen..verarschen die Bürger nach Strich und Faden..
    Wer sind denn "die Verantwortlichen", und womit und warum verarschen die "die Bürger" ? ^^


    Auch Fachleute fallen auf den Sicherheitswahn rein.
    welcher Wahn? ^^ Und meinst du mit "Fachleuten" jetzt CPU-Entwickler? Software-Entwickler? Journalisten? Ich bekomme nichts von einem "Wahn" mit - es wird lediglich darüber berichtet, was man tun kann, um neu entdeckte Lücken zu schließen und was man allgemein tun kann, damit die eigenen Daten so sicher wie möglich sind, ohne dass man dafür einen Riesenaufwand und ein Informatikstudium braucht.

    . Es gibt schlicht keine Sicherheit! Ob ihr das Glaubt oder nicht!
    wer behauptet das denn? ^^ Jeder Vollidiot weiß, dass man nie zu 100% sicher ist - es könnte ja schließlich auch einer in Dein Haus einbrechen und dich dann mit einer Waffe zwingen, Deine Daten vom PC und die Passwörter freizugeben... allerdings kann man als Durchschnittsbürger mit den Tipps und wenn man die passenden Patches und Tools sowie ein wenig Hirneinsatz beim PC-Nutzen zu 99,99999% vermeiden, dass irgendwas vom PC "geklaut" wird, mit dem der "Hacker" einen Schaden anrichten kann.

    Sogar Linux ist nicht Sicher trotz angeblicher besseren Sicherheitskonzept
    wird das denn echt behauptet? Was ich so gehört hab war lediglich, dass Linux sicherER sei, vor allem weil so wenig Leute Linux auf einem PC/Laptop nutzen, dass es sich kaum lohnt, in Blaue hinein Viren&co zu programmieren und sie zB als spam-Mails zu versenden.
    This is not what I have wanted - I have to leave this place
    This is not what I have dreamed of - I need to gain more space

  16. #16
    Community Officer
    Avatar von Loosa
    Registriert seit
    12.03.2003
    Beiträge
    6.239
    Zitat Zitat von Wut-Gamer Beitrag anzeigen
    Gilt in der analogen Welt ganz genau so.
    Jupp. Nach dem Motto ist bei uns auch das Büro gesichert. Kleine Firma, aber mal ab vom Alarm sind dort Sicherheitsfenster, Sicherheitstüren, am Serverraum extra fette Tür, ...
    Das kann man alles überwinden. Es geht aber darum es einem Einbrecher unattraktiv genug zu machen. Dabei geht es um (zusammenaddierte) Sekunden bevor er sich ein leichteres Ziel sucht. Jede Hürde hilft.

    Wenn es jemand gezielt auf dich abgesehen hat ist wohl kein Rechner sicher. Aber es wäre reichlich dämlich deswegen gar nichts zu tun und zum leichten Beifang zu werden.


    Für hundertprozentige Sicherheit gelten nach wie vor die drei goldenen Regeln des Kryptographen Robert Morris:
    • do not own a computer
    • do not power it on
    • and do not use it

  17. #17
    Benutzer

    Registriert seit
    17.11.2009
    Beiträge
    37
    Zitat Zitat von Spiritogre Beitrag anzeigen
    Dito
    Core i5 3570k
    Ich habe genau den gleichen Prozessor. Meiner ist laut Test allerdings sowohl für spectre, als auch für meltdown anfällig.

  18. #18
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Spiritogre
    Registriert seit
    18.05.2008
    Beiträge
    4.642
    Youtube
    thespiritogre
    Kanaltypen
    Gamer
    Homepage
    rpcg.blogspo...
    Zitat Zitat von Nud3l-88 Beitrag anzeigen
    Ich habe genau den gleichen Prozessor. Meiner ist laut Test allerdings sowohl für spectre, als auch für meltdown anfällig.
    Hmm, kann ja an allem Möglichen liegen. Ich nutze z.B. Windows 10 Pro auf dem Rechner, das ist auf aktuellem Stand. Habe ein Gigabyte Z77 Mainboard und einmal irgendwann vor Urzeiten auch ein BIOS Update gemacht. Dazu halt eine Radeon Grafikkarte und kein NVidia. Auch Firefox, Chrome und Vivaldi sind aktuell.
    Mein Blog über Rollenspiele aller Art: https://rpcg.blogspot.com
    Artworks, Fanart, Cosplay, Anime, Spiele-Cover, Screenshots sowie aktuelle News Rund um RPGs und Co.: https://spiritoger.tumblr.com/


  19. #19
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von suggysug
    Registriert seit
    08.11.2016
    Ort
    Wendelstein
    Beiträge
    808
    Intel i7 5960x (Haswell-E)

    Spectre - Verwundbar
    Meltdown - Nicht verwundbar

    Hmm aber wenn ich das so sehe ist es auf den meisten Prozessoren so.
    Mal sehn was bei meinem Rechner von der Freundin kommt da ist noch mein alter i7 990x (Westmere) drin

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  20. #20
    Erfahrener Benutzer

    Registriert seit
    30.03.2015
    Beiträge
    567
    Zitat Zitat von Herbboy Beitrag anzeigen
    Wer sind denn "die Verantwortlichen", und womit und warum verarschen die "die Bürger" ? ^^

    Ja warum und von wem ,werden die Bürger , Kunden, Verbraucher, etc Verarscht
    welcher Wahn? ^^ Und meinst du mit "Fachleuten" jetzt CPU-Entwickler? Software-Entwickler? Journalisten? Ich bekomme nichts von einem "Wahn" mit - es wird lediglich darüber berichtet, was man tun kann, um neu entdeckte Lücken zu schließen und was man allgemein tun kann, damit die eigenen Daten so sicher wie möglich sind, ohne dass man dafür einen Riesenaufwand und ein Informatikstudium braucht.


    Alle die dem Trend hinterher laufen ohne nachzudenken..

    wer behauptet das denn? ^^ Jeder Vollidiot weiß, dass man nie zu 100% sicher ist - es könnte ja schließlich auch einer in Dein Haus einbrechen und dich dann mit einer Waffe zwingen, Deine Daten vom PC und die Passwörter freizugeben... allerdings kann man als Durchschnittsbürger mit den Tipps und wenn man die passenden Patches und Tools sowie ein wenig Hirneinsatz beim PC-Nutzen zu 99,99999% vermeiden, dass irgendwas vom PC "geklaut" wird, mit dem der "Hacker" einen Schaden anrichten kann.


    Und dafür bringen die ne Nachricht ..

    wird das denn echt behauptet? Was ich so gehört hab war lediglich, dass Linux sicherER sei, vor allem weil so wenig Leute Linux auf einem PC/Laptop nutzen, dass es sich kaum lohnt, in Blaue hinein Viren&co zu programmieren und sie zB als spam-Mails zu versenden.
    Darum geht es ja die Sicherheit mehr ist auch nur eine Pseudosicherheit.. Wenn man einen Heimlichen Schlüssel für ne Geheimtür die du nicht kennst hat dann nützen dir die stärksten Mauern nix. Bezogen auf das Betriebssystem sind die Mittel sogar sichtbar und werden doch nicht wahrgenommen.. Ist so als wenn deine Blutkörperchen sich gegen deinen Körper wenden.. nur die Wahrscheinlichkeit ist um vieles höher...
    Quasi bei 100 % Wenn ein Angreifer dies zu nutzen weiß .



    Hi, ich glaube du verstehst es echt nicht , Es wird behauptet ? Ja was denn ? Alleine die Fragen die du dir stellt und nicht beantworten kannst. Zeigt nur das du die falschen Fragen stellst. Behauptet wird ein Prozessor Problem.. Dabei sollte man Wissen ein Prozessor muss offen sein sonst könnte man ihn nicht Nutzen / Programmieren.. Auch ist es kein Problem an Daten ran zu kommen die " kurz über lang " Über ein Netzwerk Wandern müssen oder sollen. Dein Bespiele sind Irrelevant weil du genau so auf den Leim gehst, den Leuten die dir Sicherheit versprechen und Klar nicht halten können . Marketing in Reinform Ich möchte dir jetzt auch nicht die vorgehensweise des Beschaffens von Daten in angeblich Hochgesicherten Bereichen erklären.. Wenn du es nicht glaubst, was ich geschrieben habe, Glaubst du es nicht Dein Problem.
    Und wenn du " DIE " nicht kennst ist das auch kein Problem denn es sind ja nicht nur Die Sorry für meine Ironie aber ich kann manchmal nicht anders

Seite 1 von 4 123 ...

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •