Seite 1 von 2 12
8Gefällt mir
  1. #1
    Redakteur
    Avatar von ChristianDoerre
    Registriert seit
    17.02.2014
    Beiträge
    78

    Jetzt ist Deine Meinung zu Die größten Enttäuschungen 2017: Diese Spiele blieben hinter den Erwartungen zurück gefragt.


    Bitte beachtet: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert.


    Zum Artikel: Die größten Enttäuschungen 2017: Diese Spiele blieben hinter den Erwartungen zurück

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  2. #2
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Orzhov
    Registriert seit
    06.08.2014
    Beiträge
    4.137
    Alle meine persönlichen Enttäuschungen auf einer Liste. Ein Traum. <3

  3. #3
    Community Officer
    Avatar von LOX-TT
    Registriert seit
    24.07.2004
    Beiträge
    5.641
    Battlefront 2 mag ich, For Honor fand ich auch ok
    Mittelerde 2 hab ich noch nicht angefangen zu spielen, mochte aber den Vorgänger
    GT Sport noch nicht angefangen, genau wie Need for Speed und Mass Effect. Muss ich mal kucken

    Die anderen erwähnten Spiele besitze ich gar nicht, da sie mich eh nicht reizen
    Orzhov hat "Gefällt mir" geklickt.



  4. #4
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Enisra
    Registriert seit
    01.08.2007
    Beiträge
    30.358
    Mittelerde darf man halt auch nur dann spielen, wenn man nicht auf Herr der Ringe wert legt, weil so bewegt der sich auch nur so auf Klischée Fanfiction Niveau
    "Before you diagnose yourself with depression or low self-esteem
    first make sure that you are not, in fact, simply surrounded by assholes."
    -William Gibson

  5. #5
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von NOT-Meludan
    Registriert seit
    24.02.2015
    Beiträge
    1.479
    Alles Spiele mit viel Potential, aber falsch/schlecht gemacht/durchdacht, zu früh veröffentlicht, miese Communityarbeit usw.
    Vor allem EA hat da dieses Jahr besonders geglänzt...
    Orzhov und LesterPG haben "Gefällt mir" geklickt.
    Lesen - denken - schreiben - denken - posten - verzweifeln.
    Realität ist relativ.

  6. #6
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von suggysug
    Registriert seit
    08.11.2016
    Ort
    Wendelstein
    Beiträge
    805
    Elex bleibt bei mir mach wie vor die größte Enttäuschung.
    danach Need för Speed und Spellforce 3.
    Knack 2 und Bomberman R Folgen bei mir anschließend.

    Mass Effect Andromeda war zwar unter den Erwartungen aber mir hat's trotzdem Spass gemacht.

    NBA, GT Sport und Lawbreakers hab ich nicht gespielt.

  7. #7
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von riesenwiesel
    Registriert seit
    05.05.2014
    Ort
    Regensburg
    Beiträge
    312
    Youtube
    https://www.youtube.com/user/riesenwiesel/
    Destiny 2

    Hab den ersten Teil nie gespielt, soviel Hype von allen Seiten für beide Teile und dann so ein vollkommen durchschnittliches Spiel.
    MMO-Shooter... da spricht man doch tatsächlich bei einer maximalen Gruppengröße von ganzen sechs Leuten von "Raid", das wäre in jedem anderen MMO eine Lachnummer.

    Und die Geschäftspraktiken von Activision Blizzard... unterirdisch.

  8. #8
    Erfahrener Benutzer

    Registriert seit
    04.12.2017
    Beiträge
    189
    Warum Destiny 2 auf der Liste der besten Spiele gelandet ist, statt hier kann ich nicht verstehen. Kaum ein Spiel in der Liste (ME:A hat es geschafft) hat die Erwartungshaltung der Spieler dermaßen enttäuscht.

    Ansonsten sieht man eigentlich ein klares Bild. Gierige Publisher und schlechte Steuerung.

  9. #9
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von stevem
    Registriert seit
    05.08.2015
    Ort
    Mortheim
    Beiträge
    1.285
    Ist das schon alles ? Die Liste scheint mir recht kurz zu sein. Da fehlen noch paar Spiele
    Fuck, bin beim AIDS Test durchgefallen, hat jemand Tipps ?

    Oliver Kalkofe

  10. #10
    Erfahrener Benutzer

    Registriert seit
    10.07.2014
    Beiträge
    804
    Bei GT Sport stimme ich nicht zu. Abgesehen davon das es ab Release schon einige Stunden SP Player Inhalt bot, ist GT Sport genau das geworden was es sein wollte. Das der SP Inhalt nicht jedermanns Sache ist, will ich gar nicht abstreiten. Jetzt wird aufgrund des schlechten Feedbacks noch schnell lieblos SP Inhalt hinzugefügt. Die, die am lautesten über GT Sport meckern, haben nicht verstanden das es kein GT 7 sein will bzw. haben sich nicht vorher informiert oder die vielen Möglichkeiten genutzt es mal Probe zu spielen.

    Abgesehen davon funktioniert der MP grandios. Ich fahre mittlerweile mit Fahrerlevel B und Fairnesswertung S und die Kontrahenten sind alle auf ähnlichen Level. Dabei entstehen spannende Rennen die ich so in keinem Spiel bisher erlebt habe. Immerhin fährt man hier nicht mit Leuten zusammen die man aus einer Community kennt, sondern mit Menschen aus der ganzen Welt. Es funktioniert aber super und die Rennen sind echt spannend. Was die Konsolenracer angeht liegt PC2 bei mir nur noch in der Ecke da die Bugs einfach das ganze Game versauen. Auch nach den letzten Patches. GT Sport hingegen ist immer wieder für ein tolles Rennen gut. Das es dem Spiel aber an original Strecken mangelt ist definitiv ein Minuspunkt.


    Ich persönlich hätte auf die Liste auch Destiny 2 gesetzt. Nachdem sich Destiny 1 in den Jahren ordentlich entwickelt hat, ist Teil 2 ein Ar***tritt für die Community.

  11. #11
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von SphinxBased
    Registriert seit
    20.09.2012
    Beiträge
    199
    Was is mit GET EVEN dieser polnischen Supergurke.....was haben die dieses Spiel gehyped und dann so eine Vorstellung.............

  12. #12
    Erfahrener Benutzer

    Registriert seit
    30.03.2015
    Beiträge
    544
    Betr. Star Wars Battlefront2 PS4 Version

    Hat jemand mal bei Starten bzw beim Beenden des Spiels eine Meldung bekommen :

    ( Star Wars Battlefront2 hat die Auflösung geändert )

    Wüsste nicht das man in PS4 Spielen die Auflösung ändern kann. bzw. Einfach so eine Meldung einblendet beim dem schließen des Spiels ?
    Es geht mir nur um die "Meldung" ob jemand das mal bei seinem Spiel bemerkt bzw. gesehen hat?

  13. #13
    Erfahrener Benutzer

    Registriert seit
    26.05.2006
    Beiträge
    594
    Also mit Mass Effect: Andromeda hatte ich sehr viel und lange Spaß. Sicher es hat auch seine Fehler, aber gerade die Charakter, die mit am schlechtesten geredet wurden, gehören mit zu den besten die Bioware hevor gebracht hat. Da fallen mir bei den alten Mass Effect Teilen mehr schlechte Charakter ein(die ich habe auch nicht scheiße fand). Ich fand das sie alle sehr gut geschrieben wurden und man hatte auch sehr Lustige stellen mit ihnen, sage nur Kinoabend =D. Auch das keine Mass Effect Stimmung aufkommt, stimmt so nicht, und ich bin ein Mass Effect Zocker erster Stunde. Kann gut sein dass das Spiel am Anfang viele Bugs hatte, EA halt, aber jetzt ist es eigentlich fehlerfrei, zumindest auf der Xbox. In meinen Augen ist Andromeda das in 2017, am meisten zu Unrecht schlecht geredetste Spiel, was somit keine wirkliche Chance gehabt hatte um sich zu beweisen. Es ist def. besser als ME2. Aber leider übernehmen die meisten Zocker nur die Meinung anderer und bilden sich somit keine eigene, was schade ist, da ihnen dieses super Spiel entgeht.
    MichaelG hat "Gefällt mir" geklickt.

  14. #14
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von MichaelG
    Registriert seit
    04.06.2001
    Ort
    Glauchau
    Beiträge
    21.177

    Die größten Enttäuschungen 2017: Diese Spiele blieben hinter den Erwartungen zurück

    Besser als ME 2 würde ich zwar nicht sagen aber a) anders und b) zu Unrecht verrissen.

    Der Fehler von Bioware/EA war, das Spiel im Anfangszustand zu releasen. Man hätte dem Spiel noch Feinschliff geben müssen (auch in der Mimik) und 1 Jahr später releasen.

    Ich sehe ME: A in Quintessenz durchaus als ein gutes ME. Und erheblich besser als es nach den Verrissen auf dem ersten Blick den Anschein hat. Es ist halt nur anders als die Trilogie.

    Und auch die alten ME-Teile hatten ihre Macken und Schwächen (Fahrverhalten Mako, Planeten scannen bis zum Umfallen z.B. *hust*). Es gab aber so brillante DLC wie der um den Shadow-Broker.

    Auch von den möglichen Entscheidungen ist ME: A imho keinen Deut schlechter als die Vorgänger. Ob man sich mit Sloane Kelly zusammentut oder nicht u.s.w.

    Es fehlen für den Gesamteindruck halt auch zwei weitere Teile um einen fairen Vergleich zu ziehen. ME 1-3 hatten 3 Teile Zeit um als Gesamtkonstrukt zu wirken. Diese Chance bekam ME: A halt nicht. Die IP liegt auf Eis.

    Viele trauern halt nur Shepard, Liara, Garrus und Co. nach. Was ich auch verstehen kann. Ging mir ähnlich und ich brauchte für die Umstellung Zeit.

    Das einzige wo ich einen wirklichen Nachteil zur vorherigen Trilogie sehe ist, daß es Bioware mit den Kett als Antagonisten leider nicht gelungen ist, an die Aura/die Präsenz der Reaper/Protheaner heranzukommen. Die waren im Vergleich deutlich bessere Antagonisten.

    Man hätte auch mehr als nur eine neue fremde Rasse einbauen können. Dieses „Problem“ hätte man aber mit einer Fortsetzung/Addon durchaus ausbügeln können.

    Viele stimmen halt nur in den Shitstorm ein, ohne das Spiel überhaupt mal gespielt zu haben oder sind enttäuscht, weil es nicht den eigenen Vorstellungen entspricht (obwohl objektiv nicht schlecht). Und viele vergessen, daß die Trilogie davor auch nicht perfekt gewesen ist. Aber eine Story/Hintergrundplot wie den um die Protheaner/Reaper zu toppen dürfte auch sehr schwer fallen.

    Ich finde es schade, daß der Quarianer-Archen-DLC tot ist. Da hilft leider nur, kommendes Jahr den dritten ME Andromeda-Roman Annihilation zu kaufen, der als Ersatz für den DLC diese Story erzählen soll.
    Geändert von MichaelG (30.12.2017 um 15:02 Uhr)

  15. #15
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von linktheminstrel
    Registriert seit
    10.04.2008
    Ort
    Termina
    Beiträge
    1.984
    Zu me:a muss man ja nichts mehr sagen: viel zu früh veröffentlicht, zu wenig angebot in den hubs für die geschwindigkeit, keinerlei freizeitbeschäftigung, zu viele sammelquests...
    Es ist kein schlechtes spiel, aber halt auch keine konkurrenz für ein the witcher 3 und in der veröffentlichten version hoffnungslos verbugt. Ich hoffe, dass bioware ihre nächsten sp-spiele (falls noch welche erscheinen) wieder kleiner gestalten, damit sich die Geschichten nicht mehr so gestreckt anfühlen.
    the black knight always triumphs!!!

  16. #16
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von USA911
    Registriert seit
    15.07.2005
    Beiträge
    2.489
    Von 10 Spielen, 4 aus dem Hause EA... Da arbeitet man anscheinend wieder an dem Titel der "belibtesten" Spieleschmiede...

    Aber um EA zur Seite zu springen, in meinen Augen haben dieses Jahr alle AAA-Publisher verloren und für deren möglichkeiten "schlechte" Qualität abgeliefert.
    Ein Steak am Morgen und man ist ohne Kummer und Sorgen

  17. #17
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von MichaelG
    Registriert seit
    04.06.2001
    Ort
    Glauchau
    Beiträge
    21.177
    Nicht wirklich. AC: Origins ist im Vergleich zu Syndicate ein Quantensprung und eine erhebliche Steigerung. Hier von schlechter Qualität zu sprechen wäre schon regelrecht bösartig. Und wie gesagt ME: Andromeda war zum Release nicht perfekt. Aber insgesamt ist das Spiel alles andere als schlecht.

  18. #18
    Erfahrener Benutzer

    Registriert seit
    30.03.2015
    Beiträge
    544
    Mass Effect: Andromeda ist doch ein Gutes Spiel, ich bin zwar noch nicht so weit fortgeschritten Höchsten 10 Std. Muss dazu sagen das ich es ja auch erst später gekauft habe. Und es verbessert wurde.
    Freu mich schon wenn ich weiterspiele.

  19. #19
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von xaan
    Registriert seit
    30.01.2015
    Beiträge
    351
    Zitat Zitat von MichaelG Beitrag anzeigen
    Ich sehe ME: A in Quintessenz durchaus als ein gutes ME. Und erheblich besser als es nach den Verrissen auf dem ersten Blick den Anschein hat. Es ist halt nur anders als die Trilogie.
    Dem kann ich nicht so recht zustimmen. Ja, ganz unten in der Quintessenz ist ein ungeschliffener Diamant erkennbar. ME:A hätte großartig sein können.
    Aber Bioware hat viel mehr verbockt als ein paar Bugs und Gesichtsanimationen. Nur mal eine kurze Auflistung, die nicht annähernd vollständig ist:

    1) das ganze Interface ist ein großer Haufen grütze. Zum E-Mails lesen muss man zurück aufs Schiff. Welches dann automatisch startet. Ladebildschirm. Und wenn man dann wieder auf den Planeten runter will um weiterzuspielen wieder Ladebildschirm. Holy Fuck, Ryder rennt rum mit ner KI im Kopf, aber kann E-Mails nicht auf nem mobilen Gerät lesen.
    1a) noch mal Menü. Die Belegung von Tasten ändert sich einfach. In jedem normalen Menü ist die Taste B/Kreis/ESC zum Verlassen des Menüs/eine Ebene höher da. Aber NICHT in der Squadauswahl kurz vor der Mission. Dort ist B/Kreis/ESC plötzlich zu BESTÄTIGUNG der Auswahl und Missionsstart da. Es gibt keine Taste um aus diesem Menü wieder rauszukommen. Wem in der Squadauswahl einfällt, dass er noch was vergessen hat (Dialog führen, Rüstung/Waffe craften), der darf die Mission starten (Ladebildschirm) und dann wieder zum Schiff zurück (Ladebildschirm). Wenn es ne Storymission ist, in der man nicht sofort zum Schiff zurück kann, hat man Pech. Ein unglaublicher Designfail, den ich vielleicht von einem Indieentwickler erwarten würde, aber nicht von Vollprofis, die zweistellige Millionenbeträge in so eine Entwicklung stecken.
    2) nur zwei neue Alienspezies. Vergleiche mit Mass Effect 1.
    2a) und diese beiden Spezies sind auch noch durch und durch uninteressant. Die Einen sind "die Bösen"TM und die anderen sind Space Hippies. Von dem großartigen EInfallsreichtum aus ME1 ist da einfach keine Spur mehr.
    3) vielen Leuten - mich eingeschlossen - war es ein Dorn im Auge, dass ME:A die SJW Thematik so belehrend von oben herab behandelt hat. Wie es richtig und gut geht, zeigt Watch Dogs 2.
    4) der Humor ist platter als eine Briefmarke. Oh gute güte ist der Flach. "I think i really pissed that one off. Maybe 'cuz i shot him in tha face".
    Höhö hö hö........*heul*

    Da ist noch viel, viel mehr um Argen. Aber das muss erst mal reichen. Wenn jemand das haarklein aufgedröselt haben möchte, empfehle ich diesen Podcast hier. Dem stimme ich im vollem Umfang zu.
    https://www.gamespodcast.de/2017/04/...te-lebenszeit/

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  20. #20
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von suggysug
    Registriert seit
    08.11.2016
    Ort
    Wendelstein
    Beiträge
    805
    Zitat Zitat von xaan Beitrag anzeigen
    1) das ganze Interface ist ein großer Haufen grütze. Zum E-Mails lesen muss man zurück aufs Schiff. Welches dann automatisch startet. Ladebildschirm. Und wenn man dann wieder auf den Planeten runter will um weiterzuspielen wieder Ladebildschirm. Holy Fuck, Ryder rennt rum mit ner KI im Kopf, aber kann E-Mails nicht auf nem mobilen Gerät lesen.
    Kann man kritisieren ist aber in Vergleich zu den Vorgängern aber kein Punktabzug da es dort nicht anders war.

    Zitat Zitat von xaan Beitrag anzeigen
    2) nur zwei neue Alienspezies. Vergleiche mit Mass Effect 1.
    2a) und diese beiden Spezies sind auch noch durch und durch uninteressant. Die Einen sind "die Bösen"TM und die anderen sind Space Hippies. Von dem großartigen EInfallsreichtum aus ME1 ist da einfach keine Spur mehr.
    Sehe ich nicht so kritisch ich finde man ist einfach zu früh auf die Kett gestoßen. Es wäre besser gewesen es dort langsamer angehen zu lassen zb hätte es auf Habitat 7 die nicht gebraucht. Wildtiere wären besser gewesen. Auf EOS hätte man vielleich nur die große Basis gebraucht die aber mehr verlassen wirkt.
    Und man sich dafür uf Eos mehr mit der Tierwelt, Fauna und der unbekannte Tec beschäftigt.
    Allgemein was die Tiere angeht hätte das umfangreicher sein dürfen dann braucht es auch nicht mehr Alienrassen.
    Apropo unbekannte Tec in gewisser Weise war die die 3te Rasse.

    Zitat Zitat von xaan Beitrag anzeigen
    4) der Humor ist platter als eine Briefmarke. Oh gute güte ist der Flach. "I think i really pissed that one off. Maybe 'cuz i shot him in tha face".
    Höhö hö hö........*heul*.
    Ich muss zugeben das, was den Humor und die Stimmung angeht, die deutsche Sprachausgabe bei mir da viel kaputt gemacht hat (obwohl ich in der Regel viel lieber auf Deutsch spiele), den meisten Hass hatte ich da auf Liam. Im zweiten Durchlauf auf englisch wirkte es viel stimmiger, besser und lustiger.


    Ist im großen und ganzen viel Geschmacksache ob man das Spiel mag, ich hatte großen Spass dran, aber an ME2 und ME3 kommt es nicht ran.
    Am meisten enttäuscht bei ME A war ich tatsächlich das sie die Singelplayerdlcs eingestellt haben. Hätte mich auf die Quarianer, Elcor, Hanar und Volus gefreut bzw auf die Story hinter ihrer Arche.
    MichaelG hat "Gefällt mir" geklickt.

Seite 1 von 2 12

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •