ACHTUNG
Text stammt von scene-gamers.de



Momentan scheint die Battlefield Welt Kopf zu stehen denn alles wartet mit Spannung auf die für diesen Monat angekündigte Betaphase von Battlefield 3. In vielen Foren ist sogar schon der Notstand ausgebrochen und wir sehen schon die ersten Autos und Mülltonnen in Flammen stehen. Doch DICE macht es den Fans von Battlefield 3 auch ziemlich schwer nicht durch zu drehen, denn diverse Äußerungen von Mitarbeitern des Entwicklers tragen zum wesentlichen dazu bei, dass die Emotionen drohen überzukochen.

Auch wir warten natürlich mit Spannung auf den Start der Beta zu Battlefield 3, doch wie ein gutes Rheinisches Sprichwort sagt, “Gut Ding will Weile haben” und so möchten wir die Wartezeit dazu nutzen, ein paar Fragen die immer wieder an uns herangetragen werden an unseren Deutschen Community Manager für Battlefield Andreas ‘Gamm4′ Koch zu stellen und dieser hat sich auch direkt dazu bereit erklärt uns ein kleines Interview zu geben.

Hallo Gamm4 vielen Dank das Du Dir die Zeit nimmst ein paar unserer Fragen zu beantworten. Seit Bekanntgabe von Battlefield 3 wird eine Menge Geheimnis um jedes kleine Detail gemacht. Kannst Du uns etwas zu den Hintergründen erzählen wieso man gerade um Battlefield 3 im Gegensatz zu anderen Spielen wie ( Need for Speed, Call of Duty usw. ) so viele Geheimnisse macht?

Battlefield 3 ist das größte Battlefield bisher. Es weckt jede Menge Erwartungen und die Spieler sind natürlich gespannt. Das ist uns klar. Aber es macht keinen Sinn, Ankündigungen zu machen, die später nicht eingehalten werden. Ehrlich gesagt sehe ich nicht so viele Geheimnisse, die Fans wollen nur immer soviel wissen

Welches Thema viele Leute beschäftigt ist zum Beispiel die Frage zu den Systemanforderungen. Wieso wurden bisher noch keine konkreten Informationen dazu veröffentlicht?

Mit der Frostbite 2.0 Engine hat DICE ein beeindruckendes Stück Technik geschaffen. Aber diese Technik ist neu, frisch entwickelt. Sie definiert im Moment aus meiner Sicht das Maß aller Dinge in Sachen Gaming. Um hier eine gute Antwort zu bekommen muss man einen Blick auf die technische Seite werfen. Im Laufe der Entwicklung eines so komplexen Produktes gibt es viele Tests, Dinge werden ausprobiert und neue Sachen finden ihren Weg ins Spiel. Die Engine entwickelt sich laufend weiter. Nun hat man irgendwann eine Version die lauffähig ist, aber eben noch nicht optimiert. Erst nach diesen Optimierungen kann man Final eine Aussage zu den Systemanforderungen treffen alles andere wäre Rätselraten und das bringt ja auch nicht wirklich was.

Wie lange müssen wir noch warten bis wir endlich finale Infos zum Spiel bekommen? Welche Maps es konkret dabei sein werden, welche Vehicle es nun geben wird ( Land,Luft und Wasser)
Das liegt bei DICE. Wann welche Fakten bekannt gegeben werden ist ein Thema das natürlich alle Fans brennend interessiert.

Wann werden wir eine Liste der Unterstützten Hardware bekommen ( Joystik, Track IR usw. )
Leider wieder eine Frage, die ich so nicht beantworten kann.

Warum macht man so ein großes Geheimnis um den Battlerecorder in BF3? Wieso ist kann man diese Frage nicht einfach mit Ja oder Nein beantworten?
Weil das so einfach nicht ist. Auch hier geht es wieder um verlässliche Aussagen. Der Battlerecorder ist ein Feature das erst recht spät den Sprung ins Spiel schaffen wird. Das liegt einfach am normalen Ablauf eines solchen Prozesses. Wenn DICE nun heute sagt, ja der Battlerecorder kommt und es dann aus irgendwelchen Gründen nicht klappt, dann ist der Unmut groß. Aktuell gibt es keine offizielle Aussage zum Battlerecorder. Sobald es sichere Aussagen dazu gibt, wird es dazu Infos geben.

Wir wissen das man die Fans natürlich ein wenig bei der Stange halten möchte und daher nicht alle Informationen zu Battlefield 3 veröffentlicht, doch verstehen die meisten Spieler nicht wieso man auch knapp 2 Monate vor Release immer noch keine relevanten Informationen zum Conquest Modus veröffentlicht hat. Wie wird das Maplayout aussehen, welche Szenarien werden dort durch gespielt, wie groß werden die Maps am Ende wirklich sein? Wird es offene Schlachtfelder und Stadtmaps oder vielleicht sogar Kombinierte Mapplayouts geben? Werden die Flaggenpunkte ähnlich nahe beieinander liegen wie es auf Caspian Border zu sehen ist?

Das sind viele Fragen auf einmal. Natürlich wollen wir nicht alle Sachen verraten um die Spannung zu halten. Vom Conquest Modus konnte man sich auf der GamesCom ein gutes Bild machen. Caspian Border ist eine viel versprechende Map und nicht die größte in BF3. Darüber hinaus kann ich zu den anderen Sachen im Moment nicht viel sagen. Wie schon in einem früheren Interview gesagt, stellt euch vor ein Entwickler von DICE arbeitet Wochen an einem Feature und dann komme ich daher und verkünde es einfach. Das hat auch mit Respekt vor der Arbeit anderer zu tun. Die Battleblog Serie wird uns bis zum Release begleiten und dort wird es Schritt für Schritt neue Infos geben.

Wann bekommen wir nun endlich auch einmal konkrete Bilder der ebenfalls lang Geheim gehaltenen Common Rose zu sehen?

Ich glaube nicht das die Common Rose geheimgehalten wird. Bei DICE hat man schon eine Weile an dem Feature gearbeitet, war aber nicht sicher ob es den Sprung ins Spiel schafft. Nun hatten wir überwältigendes Feedback aus der Community dazu. Das hat die Entsxheidung zur Common Rose sicher beeinflusst. Und bekanntlich wurde diese Entscheidung ja erst vor Kurzem gefällt. Vielleicht gibt es ja noch kein wirklich endgültiges Design, vielleicht arbeiten die Entwickler bei DICE noch daran, um uns allen dann die bestmögliche Erfahrung zu bieten?

Warum wird so viel Geheimnis um einen konkreten Beta Termin gemacht?

Auch hier geht es wieder um den Entwicklungsprozess des Spiels. Um eine Beta zu erstellen reicht es nicht, einfach mal alles in einen Setup zu packen und den Public zu stellen. Man muss dazu quasi einen Schnappschuss der aktuellen Version erstellen und dann sicherstellen, das gefundene Fehler später in der Entwicklung gefixt werden können. Allein das ISAF reichlich komplex und ein gewaltiger Aufwand. Findet man nun beim Testen dieser Schnappschuss Version noch kritische Fehler und muss diese entfernen, geht alles von Neuem los.

Dazu kommt der Aufwand für Server, die Abstimmungen der Plattformen (PC/Konsole), die gesamte Infrastruktur, das Backend, das Frontend und so weiter. Bei jedem dieser Schritte kann es Verzögerungen geben, die einen Termin verschieben. Das ganze ist also sehr komplex. Man Stelle sich vor was passiert, wenn DICE und EA im Juni einen Termin ankündigen und dann drei Wochen vorher merken, es geht nicht. Ziel ist es hier in erster Linie einen verlässlichen Termin zu nennen. Und so lange wird es nicht mehr dauern

Zum Abschluss möchten wir noch eine Frage aus der Redaktion stellen, wird es richtige Flugzeugträger geben oder werden wir wieder Heliträger wie in Battlefield 2 zu sehen bekommen?
Dazu kann ich im Moment nichts sagen, tut mir Leid.

Wir danken Dir das Du dir die Zeit für unsere Fragen genommen hast und freuen uns nun auf die anstehende Beta.
Immer gerne, auch wenn ich nicht alle Fragen klären konnte hoffe ich doch, es hat etwas Licht ins Dunkel gebracht.


Klar ist also dass man bei DICE einfach keine Versprechungen machen möchte die man am Ende vielleicht nicht einhalten kann und das finden wir auch absolut richtig. Viel zu oft wurden Spieler mit Versprechungen geködert die nachher nicht eingehalten werden konnten und die Spieler enttäuschten. Und seien wir doch einmal ehrlich zu uns selber, lieber warten wir doch etwas länger auf ein gutes Ergebnis als am Ende enttäuscht zu werden. Mit diesen Worten möchten wir in den wohl verdienten Feierabend gehen und hoffen wir konnten etwas Licht ins Dunkel bringen.


Werdet doch auch Fan unserer Facebookseite oder folgt uns via Twitter um immer die neusten Informationen zu eurem Lieblingsspiel zu erhalten.






zumindest werden ein paar "kleinigkeiten" geklärt