3859Gefällt mir
  1. #13841
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Spassbremse
    Registriert seit
    31.07.2001
    Ort
    Tief im Odenwald
    Beiträge
    14.892
    Zitat Zitat von OldMCJimBob Beitrag anzeigen
    P.S.: Henry? Jawohl! Mir ist nicht ganz klar, wie die Deutsche Sprachausgabe seinerzeit mit "klar die bessere Wahl" bewertet werden konnte. Sie ist auf jeden Fall nicht schlecht (ich habe sie 5 Stunden lang gespielt), aber mir kam es so vor, als würde der englischen Henry über den Sprecher mehr Persönlichkeit, mehr Witz, mehr Menschlichkeit bekommen.
    Ist vermutlich reine Geschmackssache.
    Mir sagt meistens auch die englische Version mehr zu, da die Sprecher häufiger einen besseren Job machen (bzw. die Regie), aber gerade im Fall von KCD fand ich die deutsche Sprachausgabe sehr gelungen und passend.
    Ja, das Spiel spielt in Böhmen, aber das war nun einmal Teil des H.R.R., insofern passt das atmosphärisch schon besser als englisch...

    Übrigens, für Backer gibt's den aktuellen DLC, "A Woman's Lot", kostenlos, nur um an dieser Stelle diese Info einzustreuen.
    "Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die Weltanschauung der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben."

    Alexander von Humboldt



  2. #13842
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von OldMCJimBob
    Registriert seit
    12.09.2016
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    532
    Zitat Zitat von HansHa Beitrag anzeigen
    Ich würde auf der PS4 wegen der unterirdischen Performance 65/100 geben.
    Ich habe noch nie ein Spiel gespielt und dabei gedacht: "Wenn das jetzt 10 fps mehr hätte wäre es Game of the Year!" Days Gone hat definitiv technische Probleme, aber sie ändern doch nichts am eigentlichen Spiel? Ich habe hier ja früher schon meine Meinung zu dem Spiel geschrieben und es in den Himmel gelobt, schade, dass es Dir nicht so gefallen hat. Immerhin kann ich aber einen Tipp geben: Die Performance des Spiels lässt sich verbessern, wenn man a) die PS4 zuvor nicht im Standbye hatte, sondern fresh hochfährt und b) die Internetverbindung ausstellt. Bei mir hat das sichtbar geholfen.

  3. #13843
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von OldMCJimBob
    Registriert seit
    12.09.2016
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    532
    Zitat Zitat von Spassbremse Beitrag anzeigen
    Ja, das Spiel spielt in Böhmen, aber das war nun einmal Teil des H.R.R., insofern passt das atmosphärisch schon besser als englisch...
    Zum Thema Atmosphäre & Vertonung: Ich spiel ja gern japanische Spiele in Originalsprache mit Untertiteln, letztens hab ich das auch mit A Plague Tale gemacht und es hat mir erstaunlich gut in französisch gefallen (obwohl ich nicht französisch spreche). Aber hast Du mal KcD in Tschechisch gespielt?

  4. #13844
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Spassbremse
    Registriert seit
    31.07.2001
    Ort
    Tief im Odenwald
    Beiträge
    14.892
    Zitat Zitat von OldMCJimBob Beitrag anzeigen
    Aber hast Du mal KcD in Tschechisch gespielt?
    Nicht wirklich, obwohl ich sogar ein paar Brocken Tschechisch beherrsche.
    "Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die Weltanschauung der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben."

    Alexander von Humboldt



  5. #13845
    HansHa
    Gast
    Zitat Zitat von OldMCJimBob Beitrag anzeigen
    Ich habe noch nie ein Spiel gespielt und dabei gedacht: "Wenn das jetzt 10 fps mehr hätte wäre es Game of the Year!" Days Gone hat definitiv technische Probleme, aber sie ändern doch nichts am eigentlichen Spiel? Ich habe hier ja früher schon meine Meinung zu dem Spiel geschrieben und es in den Himmel gelobt, schade, dass es Dir nicht so gefallen hat. Immerhin kann ich aber einen Tipp geben: Die Performance des Spiels lässt sich verbessern, wenn man a) die PS4 zuvor nicht im Standbye hatte, sondern fresh hochfährt und b) die Internetverbindung ausstellt. Bei mir hat das sichtbar geholfen.
    Sie beeinträchtigen das Spielerlebnis/den Spielspaß teilweise enorm und letztlich ist die Wertung ja immer Ausdruck des Spielspaßes. Man hat ja auch keine Chance wie auf dem Pc einfach aufzurüsten oder an den Einstellungen rumzuspielen. Man hat nur Friss oder Stirb und wenn ein Entwickler dann lieber noch ein wenig aus der Grafik quetscht statt auf die Perfomance zu achten, gehört das für mich abgestraft. Dabei ist es von der Grafik nicht einmal eine Wucht. Far Cry New Dawn etwa sah nicht viel schlechter aus und lief sogar auf der deutlich schwächeren Xbox die ganze Zeit butterweich. Im Standby sind meine Konsolen nie, im Internet schon, aber daran kann es ja wohl nicht liegen.

  6. #13846
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von sauerlandboy79
    Registriert seit
    01.02.2002
    Beiträge
    24.654
    Downfall

    Und das war's. Am Ende legte die Katzenlady höchstpersönlich einen "Gastauftritt" hin.
    Auf jeden Fall war es genau das was ich erwartet habe: Inhaltlich schwierige Kost, deprimierend zum Schluss und mit jeder Menge Interpretationsspielraum.

    Muss sich insgesamt aber mit nem Platz hinter The Cat Lady begnügen, Susan Ashworths Ritt durch die Hölle hatte mich vor Jahren viel mehr gepackt und mitleiden lassen. Da muss ich wohl doch nen zweiten Durchgang wagen...
    "Cogito ergo sum." (René Descartes)

  7. #13847
    Community Officer
    Avatar von LOX-TT
    Registriert seit
    24.07.2004
    Ort
    Im schönen Franken
    Beiträge
    8.198
    Youtube
    LOXTT
    Kanaltypen
    Gamer
    Den neuen Jurassic World Evolution DLC Claires Zuflucht

    Leider muss ich nochmal neustarten, obwohl ich die erste Insel des DLC durch hatte, weil ich mich in eine ziemliche Trail & Error Situation begeben habe, weil ich die falschen bzw. zu teuren Dinosaurier von Isla Nublar gerettet habe und ich dadurch auf der Zuflucht kein Land sehe.

    Hab gestern auch etwas gestreamt


  8. #13848
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von linktheminstrel
    Registriert seit
    10.04.2008
    Ort
    Termina
    Beiträge
    2.606
    Hab mir zuletzt Cosmic Star Heroine und Fdsident Evil Zero im Switch-Store geholt.

    Cosmic Star Heroine
    Überraschend gutes, klassisches 16-bit RPG, das sich klar Klassiker wie Chrono Trigger zum Vorbild genommen hat. Das Kampfsystem ist gelungen, die Charaktere ebenfalls, auch audiovisuell ist das Spiel sehr gefällig und trumpft mit stimmigen Cut-Scenes auf. Ist auf jedem Fall für fans von Old-School-RPG's einen Blick wert.

    Resident Evil Zero:
    Ich liebe das Spiel, die Portierung hingegen ist eine Frechheit! Beim Remake von Teil 1 ist alles perfekt, hier zerstören doppelte Ladezeiten den Spielspaß. Ich hoffe, dass Capcom hier nachbessert. Bis dahin: Finger weg!

    hab zuletzt auch unravel 2 gezockt. Gefällt mir bis jetzt sehr gut und ist ein wunderbares Spiel für zwischendurch. Gerade zu zweit macht das ganze ne Menge Spaß. Klare Empfehlung
    the black knight always triumphs!!!

  9. #13849
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Neawoulf
    Registriert seit
    13.08.2003
    Beiträge
    5.793
    Nachdem dieses Wochenende das echte 24 Stunden Rennen auf dem Nürburgring (dieses Jahr leider mit einigen unschönen Szenen) stattgefunden hat, bin ich gerade mal wieder ein KI-Rennen im Ferrari 488 GT3 auf dem Nürburgring (ohne Nordschleife) in Assetto Corsa Competizione gefahren. Als das Spiel vor einigen Wochen raus kam war der Zustand technisch ziemlich unschön, aber einiges wurde inzwischen gefixt (Releaseversion 1.0, aktuellste Version 1.0.5 Beta). Es gibt zwar noch einige Baustellen, aber wenn Kunos im gleichen Tempo weiter Bugs fixt, dann dürfte man bald doch eine ziemlich gute GT3 Rennsimulation ohne größere Schwächen haben. Lediglich die Performance in VR ist mit meiner alten GTX 1070 immer noch nicht wirklich gut, aber kommt demnächst Ersatz in Form einer RTX 2080 oder RTX 2080 Super in den Rechner, evtl. ein Ryzen der neuen 3000er Generation.

    Aber zum Rennen: Die KI kämpft hart, hat noch ein paar Punkte, wo sie ein wenig unvorsichtig bzw. gleichgültig fährt, aber wenn man die Schwächen kennt, dann kann man sich inzwischen ziemlich gut damit duellieren. Und wenn man mal ehrlich ist: Wirklich perfekt und in jeder Situation tauglich ist die KI in keiner Rennsimulation. Es gibt immer mal eine Kurve oder eine Situation wo man denkt "Warum zur Hölle hat der da einfach reingezogen obwohl ich noch daneben war?" Sicherlich wird da auch noch optimiert. Auf jeden Fall ist die KI jetzt schon weit besser, als sie es in Assetto Corsa 1 je gewesen ist.

    Was mich ein wenig stört ist das Car Control Rating (es gibt viele Wertungskategorien, nach denen der Fahrstil und das Können jedes Spieler bewertet wird für Online-Rennen). Das wird bei mir immer schlechter je schneller ich werde. Das liegt natürlich an meinen Fahrstil, aber in einem 20 Minuten Sprintrennen sehe ich nicht ein meine Reifen zu schonen und übermäßig viel ABS und Traktionskontrolle zu nutzen. Wenn aber ein Reifen Schlupf bekommt, dann geht das sofort auf die Car Control Wertung und die ist in der letzten Zeit bei mir von 82 auf 76 gesunken. Ich hoffe, da wird noch ein wenig optimiert da ich, wie gesagt, bei kurzen Sprintrennen das Material nicht zu sehr schönen möchte.

    *edit* Und warum zur Hölle musste ich nach dem letzten Windows Update meinen Lenkradtreiber neu installieren? Sowas nervt mich ja.
    Ohne Wurst ist alles Käse!

  10. #13850
    Erfahrener Benutzer
    Online-Abonnent
    Avatar von Wubaron
    Registriert seit
    26.04.2017
    Beiträge
    668
    Ich hab vor kurzem Star Wars Knights of the old republic auf dem iPhone 8 Plus durchgespielt. Schön als dunkler Lord alles niedergemetzelt. Schon krass das man einen Wookie zwingen kann eine Minderjährige umzubringen. Hab ich natürlich nicht gemacht. Hab beide niedergemetzelt.
    Immer positiv denken!

  11. #13851
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von McDrake
    Registriert seit
    22.03.2001
    Beiträge
    18.774
    Blog-Einträge
    3
    Elite Dangerous

    Nach einem halben Jahr in der Milchstrasse (nicht viel gespielt und dazwischen nur erforscht), bin ich wieder zurück auf meiner "Heimatbasis" angelangt in der "Bubble".
    Mal schauen, was sich inzwischen in der zivilisierten Welt so ereignet hat.
    Während der Rückreise habe ich mir Videos zu den Patches zu Elite von https://www.youtube.com/channel/UCd1...BD-lfZUWaWf7EA und ObsidianAnt angeschaut auf dem zweiten Monitor. Wer sich für die Hintergrundgeschichte, von Elite interessier, kann sich mal Elite Dangerous - The Future of Elite - A Historical Timeline anschauen -> https://www.youtube.com/watch?v=og_d1nJG4Ec

    Anyway

    Es ist immer wieder, zumindest für mich, ein erhabenes Gefühl, nach einer so langen Reise, wiedermal an eine Station anzudocken.
    Dazwischen waren "nur" Landungen auf Planeten möglich, abseits aller Zivilisation. Aber auch das ist für mich ziemlich faszinierend.
    Ich habe mir angewöhnt, dass ich, wenn ich mich auslogge, entweder auf einer Station befinde, oder frsten Boden unter den Füssen/Raumschiff haben muss.
    Dann mache ich einen Screenshot und beim Einloggen nochmals einen.
    Beim letzten Mal sah das so aus:
    [Sammelthread] Was spielt ihr gerade?-20190624184404_1.jpg[Sammelthread] Was spielt ihr gerade?-20190625135008_1.jpg

    Meine letzte Route führte mich über viele Systeme und wieder zurück.
    Es ging mehr darum, zu erforschen, als weit zu kommen:
    [Sammelthread] Was spielt ihr gerade?-gonenotfar.png

    Aber ein Anflug auf eine Station braucht auch immer wieder eine gewisse Routine. Welche ich nicht mehr ganz habe.
    Dass sich das Sichtfeld imemr wieder verändert, hat mit meinem Eye/Headtracker zu tun. Fällt auf, kurz vor dem Dropout, wo ich immer wieder auf das Display schaue, um zu sehen, in welchem Winkel die Station liegt, wenn ich aus aus dem Hyperraum raus komme:
    Spassbremse, Batze and Neawoulf haben "Gefällt mir" geklickt.
    ____________________________________________
    Grosse und bunte Bildsignaturen sind doof.

  12. #13852
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Neawoulf
    Registriert seit
    13.08.2003
    Beiträge
    5.793
    Immer wenn ich Bilder oder Videos aus Elite Dangerous sehe, dann krieg ich fast wieder Bock in mein kleines Schiffchen zu klettern und das große Universum zu erkunden. Das Problem dabei ist: Es ist so ein verdammter Zeitfresser. Selbst meine (meist) Hardcore-Sims spiele ich die meiste Zeit relativ casual, selten länger als 30 oder 40 Minuten am Stück. Bei Elite Dangerous brauche ich aber meist schon so lange, um nach ner längeren Pause überhaupt wieder in den Kopf zu kriegen, wo ich gerade bin, was mein Schiff so kann, was an neuen Features dazugekommen ist usw. Wenn ich das dann hinter mir habe, muss ich mir ne Aufgabe oder ein Ziel überlegen und bis dahin ist dann nochmal ne ganze Ecke an Zeit vergangen. Dieser Pseudo-MMO Charakter selbst im Singleplayer gefällt mir nach wie vor nicht besonders.

    Aber 'n schönes Spiel ist's abgesehen davon auf jeden Fall, auch wenn ich mir ein wenig mehr Abwechslung bei den Missionen und ein paar Veränderungen an der Physik wünschen würde (z. B. die optionale Abschaltung des Tempolimits beim Unterlichtflug a la Independence War. Physiktechnisch für mich immer noch der beste Raumflugsimulator).
    Ohne Wurst ist alles Käse!

  13. #13853
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von sauerlandboy79
    Registriert seit
    01.02.2002
    Beiträge
    24.654
    The Cat Lady - Done. Zum zweiten Mal. Und erneut ein sehr spannendes und besonderes Erlebnis. Die vielen Jahre der Pause dazwischen taten gut, die Atmosphäre zog mich erneut dermaßen in den Bann... Und die Schocks haben ebenfalls nichts von ihrer Wirkung eingebüßt.

    Für mich damals wie heute sowas wie ein ungeschliffener Diamant. Technisch war es schon damals keine Schönheut (und ist es heute erst recht nicht), aber der besondere Präsentationsstil, die harte Dramaturgie und die oftmals ultrabrutale Bildsprache haben ihren Reiz. Vor allem aber ist es die Geschichte die mich über jede Unzulänglichkeit oder erdenklichen Mängel hinwegsehen lassen. Eine gute Story kann da schon viel reissen. Eines meine liebsten Adventure-Titel, zumal es eines der weniger prominenten Genre-Spiele ist. Bis heute schade dass PCG nie eine Silbe darüber verloren hat.

    Liebend gerne würde ich mir jetzt und sofort Lorelai, den letzten Teil der "Devil came through here"-Trilogie, antun, zu der eben auch Downfall und The Cat Lady gehören. Doch es ist noch zu neu - und darum noch ohne deutsche Textübersetzung. Ich verlasse mich aber voll auf die Entwickler dass sie bei dieser Sache möglichst bald nachliefern.
    "Cogito ergo sum." (René Descartes)

  14. #13854
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von sauerlandboy79
    Registriert seit
    01.02.2002
    Beiträge
    24.654
    Mit dem Ziel fleissig die Pile of Shame abzuarbeiten, wechsle ich hier mal wieder das Genre und gehe direkt über zu Lego The Avengers. Der letzte Bauklötze-Blockbuster-Ulk-Titel in meiner Sammlung den ich noch nicht angerührt hab. Optisch soweit gelungen, aber die Akustik ist ja mal enttäuschend. Und dabei meine ich nicht das Fehlen der meisten Original-Film-Synchronsprecher - immer seltsam dass es je nach Filmen wie Der Hobbit, Star Wars 7 oder Jurassic Park mal klappt, woanders dann wieder nicht -, sondern der Soundmix an sich. Obwohl der spielinterne Soundregler auf Maximum steht fehlt es der Audiokulisse total an Druck, und die Stimmen könnten auch etwas lauter sein. Am meisten nervt es jedoch dass der Soundtrack jedes Mal beim Einspielen von Dialogen hörbar leiser und danach wieder normalisiert wird. Das ist totale Kacke für die Lauscher.

    Naja, muss man halt so hinnehmen, Jammern hilft hier ja nix. Hoffe dass das eigentliche Spiel besser weg kommt, obwohl man mit den Szenen-Gespringe von "Age of Ultron" zu Beginn zurück zum ersten Avengers-Film totalen Kappes veranstaltet. Da blickt doch kein Nicht-Kenner der Filme durch.
    "Cogito ergo sum." (René Descartes)

  15. #13855
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von golani79
    Registriert seit
    07.09.2001
    Beiträge
    9.864
    Pile of Shame wird bei mir nur größer

    Momentan "hänge" ich ein bissl an MLB The Show 19 - sonst zocke ich grade nicht wirklich was anderes.

    "Wenn du etwas suchst und nicht weißt, wo du es finden kannst, dann geh nach Khorinis - dort wirst du es ganz sicher kaufen können."

  16. #13856
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von McDrake
    Registriert seit
    22.03.2001
    Beiträge
    18.774
    Blog-Einträge
    3
    Elite Dangerous

    Jetzt mal mit nem richtigen Transporter, dem T9-Heavy.
    Zar jetzt im ein paar Millionen ärmer, aber endlich so ein "Klotz" im Hangar.
    Dank der Datenbank ( https://eddb.io/ ) sollte ich das Geld auch relativ schnell wieder drin haben.

    Was halt immer noch ein Problem ist, find eich zumindest, dass man die Grössenverhältnisse nicht wirklich mitbekommt.
    Das Schiff steuert sich zwar wie ein Traktor, aber man hat trotzdem nicht das Gefühl ein Riesenpott zu steuern:

    (4:32)
    Das kommt man bei SC mit einem Fussmarsch schon besser rüber.
    Spassbremse hat "Gefällt mir" geklickt.
    ____________________________________________
    Grosse und bunte Bildsignaturen sind doof.

  17. #13857
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Neawoulf
    Registriert seit
    13.08.2003
    Beiträge
    5.793
    In den letzten Tagen hab ich kaum gezockt, da es hier tierisch warm ist und ich wenig Bock hatte, aber ich hab gerade die dritte Episode von The Lion's Song gespielt, ein Indie Point & Click Adventure, in dem man verschiedene Personen im Wien des frühen 20sten Jahrhunderts spielt. Generell hab ich sehr viel Gutes über das Spiel gehört und die Atmosphäre und der Grafikstil gefallen mir auch sehr gut. Für mich persönlich hat das Spiel nur ein Problem: Die Geschichten reißen mich irgendwie nicht mit. Die ersten beiden Episoden waren schön erzählt, aber haben mich thematisch und charakterlich halt nicht wirklich mitgerissen. Die dritte Episode hat mir ne Ecke besser gefallen. Bin jetzt gespannt, wie die vierte Episode aussieht, die vermutlich einige Handlungsfäden zusammenlaufen lässt (was aber auch schon vorher im Spiel passiert ist). Alles in allem ein schönes kleines storylastiges Point & Click Adventure (Rätsel, Kämpfe, Geschicklichkeitseinlagen usw. gibt es keine), dem für mich aber irgendetwas fehlt, das mich mit den Charakteren mitfiebern lässt.

    *edit einen Tag später* Ich nehme einiges von dem zurück, was ich da geschrieben habe. Die ersten beiden Episoden waren recht ereignislos, aber sehr atmosphärisch. Man lernt die Charaktere kennen, durch die kurze Spielzeit und die wenige Interaktion fehlt aber irgendwie die Verbindung zwischen Charakter und Spieler. Am Ende wurde die zweite Episode ein wenig interessanter. Die dritte Episode hat mir insgesamt sehr gut gefallen. Die war auch ein wenig länger, glaube ich. Die vierte Episode erzählt nochmal kurz die Geschichten von ein paar weiteren Charakteren, die vorher nur am Rande erwähnt wurden und endet mit ... ich will nichts spoilern. Aber das Ende ist richtig gut geschrieben und hat mich emotional dann doch irgendwie erreicht. Der Abspann, zusammen mit der schönen Musik, hat mir dann nochmal Zeit gegeben, das "erlebte" Revue passieren zu lassen (einer der Gründe, warum ich ich auch in guten Filmen immer den Abspann komplett durchlaufen lasse, bei schlechten jedoch nicht) und unter'm Strich hat mir The Lion's Song dann doch noch unerwartet gut gefallen. Auf jeden Fall deutlich besser, als ich nach den ersten drei Episoden erwartet hätte. *edit Ende*

    Was ich als nächstes Spiele, weiß ich noch nicht, aber ich hab da diverse Titel im Summersale im Blick, z. B. Stardew Valley, Oceanhorn oder Outcast - Second Contact. Gerne würde ich ja eigentlich The Sinking City spielen, aber ich traue Epic nicht zu, dass deren Store sich nach dem Fortnite und Gratistitel-Hype auf eigenen Beinen halten kann, daher bin ich da extrem vorsichtig und werde erstmal nichts dort kaufen. Im Microsoft-Store gibt es das Spiel zwar auch, aber da leider nur mit der Xbox kompatibel (was ich nicht verstehen kann ... andere "Epic-Exclusives", wie z. B. Metro Exodus, The Outer Worlds oder Operencia - The Stolen Sun gibt's da ja schließlich auch für den PC).
    Geändert von Neawoulf (30.06.2019 um 17:32 Uhr)
    Ohne Wurst ist alles Käse!

  18. #13858
    Avatar von LouisLoiselle
    Registriert seit
    10.05.2002
    Ort
    Hildesheim
    Beiträge
    7.288
    Homepage
    louisloisell...
    Hab jetzt 20 Stunden in Octopath Traveler verbracht und ziehe mal ein kleines Zwischenfazit, da ich nicht weiß ob meine Motivation erhalten bleibt.

    Das Spiel startet recht interessant, da man ja zwischen 8 Figuren wählen darf. Die haben alle ihre eigene Story inklusive Startregion, verbünden sich aber im Laufe des Spiels und man kann frei eine vierer-Gruppe aus ihnen zusammenstellen. Dummerweise ergeben sich kaum Dialoge zwischen ihnen.



    Dieser hier war der einzige in den 20 Stunden, und auch der war sehr kurz und weniger wichtig. Zugegben, ich habe gerade erst in Kapitel 2 meiner Hauptfigur zu tun, und muss ordentlich leveln weil mir der "Hüter des Waldes" Boss einfach noch zu zäh ist. Trotzdem arbeitet man halt im Grunde die Story der einzelnen Charaktere nacheinander ab, die Gruppe fühlt sich leider nie wie eine solche an. Auch die Zauber haben mich enttäuscht - da freue ich mich wie ein Schneekönig als Cyrus meine Truppe verstärkt, der gleich 3 verschiedene Elementarzauber beherrscht - aber egal ob Feuer, Eis oder Blitz, die sehen leider im Kampf praktisch gleich aus. Ein Strahl, der von oben herabstößt und alle Gegner grillt - nur die Farbe ändert sich. Und bei der besseren aber teureren Version leider auch keine Änderung, es ist nur derselbe Zauber 2x hintereinander. Das hat Suikoden z.b. damals deutlich aufwendiger und schöner gemacht. Da sah kein Zauber aus wie der andere.
    Dann hab ich inzwischen noch die Zweitberufe - bedeutet, man findet einen Schrein und Charaktere können dann quasi eine zusätzliche Klasse erlernen - den Zauberer kann man zum Krieger machen und den Heiler zum Händler etc.
    Klingt zwar grundsätzlich interessant, hab es im Kampf aber kaum benutzen müssen, da meine Gruppe ja sowieso gut ausbalanciert ist. Zudem kann man die eigene Ausrüstung ja praktisch auch nur auf eine Klasse beschränken. Mein Ritter hat zwar Magie noch zusätzlich, aber dem einen Mantel zu verpassen, welcher seine Magie stärkt, würde gleichzeitig seine Physis als Krieger schwächen. Somit MUSS man quasi mehr oder weniger bei einer Klasse bleiben. Die Zweitlaufbahn dient nur als Notfallskill, falls das andere gerade nicht möglich ist/wirkt.
    Da auch die einzelnen Storys nicht wirklich stark sind (einige sind sogar verdammt öde) bleibt nur der interessante Grafikstil, der mich ja auch im Vorfeld so angesprochen hat, übrig - ja die Kämpfe machen noch Laune, aber man fragt sich ob das Spiel wohl noch zu Steigerungen bereit ist, und zwar in fast allen Belangen. Laut einigen Tests angeblich schon, und man soll durchhalten - es würde sich lohnen. Ich bin gespannt. Im Augenblick ist es für mich jedoch nicht mehr als guter Durchschnitt und mehr als eine

    7/10

    ....könnte ich momentan nicht geben.
    McDrake und Spassbremse haben "Gefällt mir" geklickt.
    "Das ist keine Meinung, sondern Wissenschaft. Und Wissenschaft ist ein kaltherziges Biest mit einem Stahldildo zum Umschnallen" Vincent Masuka

  19. #13859
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Nyx-Adreena
    Registriert seit
    08.04.2008
    Beiträge
    5.181
    Musstest du viel Grinden, um die zweiten Kapitel spielen zu können? Meine Charaktere sind irgendwie noch viel zu schwach, obwohl ich mit Kapitel 1 durch bin. Das schreckt mich gerade etwas ab, obwohl ich das Spiel sehr schön finde.
    "People call me lazy. I'm not lazy. Just don't like working. There's a difference."

  20. #13860
    Avatar von LouisLoiselle
    Registriert seit
    10.05.2002
    Ort
    Hildesheim
    Beiträge
    7.288
    Homepage
    louisloisell...
    Zitat Zitat von Nyx-Adreena Beitrag anzeigen
    Musstest du viel Grinden, um die zweiten Kapitel spielen zu können? Meine Charaktere sind irgendwie noch viel zu schwach, obwohl ich mit Kapitel 1 durch bin. Das schreckt mich gerade etwas ab, obwohl ich das Spiel sehr schön finde.
    Ich war glaub ich Level 24 (hatte alle anderen chars rekrutiert) und brauchte 27. also ja ,grinden muss man schon. gegenwärtig mach ich das etwas mehr als anfangs. Wenn man glück hat trifft man auf einen "cait" gegner, sone katze mit nem beutel über der schulter. wenn man die einfängt (mit haanit geht das zu ner kleinen chance) levelt jeder charakter nach dem kampf gleich 2 oder 3 levels nach oben. wenn man es killt immerhin noch mindestens einen.
    Nyx-Adreena hat "Gefällt mir" geklickt.
    "Das ist keine Meinung, sondern Wissenschaft. Und Wissenschaft ist ein kaltherziges Biest mit einem Stahldildo zum Umschnallen" Vincent Masuka

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •