3987Gefällt mir
  1. #11881
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von sauerlandboy79
    Registriert seit
    01.02.2002
    Beiträge
    25.102
    So, meine PS3 durfte nach gut einem Jahr aus ihrem "Zwangs-Koma" wieder erwachen, da ich heute die ersten zwei Stunden mit "Heavy Rain" verbracht hab.

    Ganz großes Kino! Bin hin und weg. Die Geschichte, die Regie, die teils freien, teils gescripten Interaktionen sind (für einen 7Jahre alten Konsolen-Titel) richtig top. Auch optisch kann es sich heute noch sehen lassen, abgesehen von Ethans seltsamen Blick. Der schaut immer drein als wenn er ständig einen im Tee hätte. Aber ansonsten schöne, sehr cineaste Inszenierung, mit Split-Screens und anderen visuellen Effekten. Da kommen die guten Erinnerungen an "Fahrenheit" wieder zurück.
    Und der Soundtrack... Sehr eindringlich und traurig. Meine audiophilen Ansprüche sind mehr als befriedigt.

    Mit der Steuerung komme ich - trotz dieser Krücke von PS3-Controller - ziemlich gut zurecht, nur bei manchem Kamera-Wechsel wird's etwas ungenau, aber sonst alles okay. Mehr stört mich ein desöfteren recht starkes Tearing, aber das scheint bei der PS3 wohl ein häufig auftretendes Problem zu sein. Mittlerweile das dritte Spiel wo es mir sofort auffällt. Naja, als Herzblut-PCler werde ich es wohl oder übel ertragen müssen. ^^
    Und noch was: warum müssen die Gedanken von Ethan und Co. Im Vergleich zur normalen Sprachausgabe so verdammt laut sein?! Erschrecke mich fast jedes Mal, weil ich den Ton über Soundbar und entsprechender Lautstärke laufen lasse.

    Jedenfalls gibt mir der Titel die Bestätigung dass die Konsolen-Anschaffung doch nicht nur für die "Metal Gear Solid-Antology" allein gut war.

    Wenn es mich bis zum Ende in seinen Bann hält könnte ich mir gut vorstellen noch "Beyond - Two Souls" nachträglich zu holen.

    Geändert von sauerlandboy79 (19.06.2017 um 08:04 Uhr)
    i-suffer-rock und GTAEXTREMFAN haben "Gefällt mir" geklickt.
    "Cogito ergo sum." (René Descartes)

  2. #11882
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Wynn
    Registriert seit
    26.08.2012
    Ort
    Buffed
    Beiträge
    6.986
    Watch Dogs 2 Charaktere wie ich sie empfand

    Spoiler:


    Wrench war mein Favorit - er wirkte erst so fröhlich und immer zu Spässen aufgelegt aber seinen wahren charakter verbirgte er hinter der Maske.
    Schlüsselmomente für mich war als das FBI ihn folterte und seine Maske gestohlen hat und als er sich von dem Roboter verabschiedet hat.

    Sitara mein Platz 2 - sie ist sozusagen die Mutter von Dedsec und kümmerte sich um alle Mitglieder.

    Raymond war teilweise sehr mysteriös - er ist ein whistleblower der seit ein paar jahrzehnten auf der flucht vor ctos ist.

    Dusan der Chef von Blume - war als Bösewicht ganz okay aber gab bessere Bösewichter. Er war nur ein Tentakel von ctos.

    Horatio war der Qoutentote für die Dramatik.

    Josh war der stille soziophobe hacker.

    Marcus selbst als der Hauptcharaktere war okay und besser als aiden pierce aber teilweise wirkte er eher eher blass.



    34 Stunden gespielt - 96% komplettiert die eine Mission war buggy da musste ich was hacken wo ich nicht rankam.

    Später hatte ich noch bluescreens teilweise aber das soll zu release schlimmer gewesen sein.

    Insgesamt würde ich dem Spiel zum derzeiten Stand die Gesamt Schulnote 3+ geben. Gameplay 2+ Technik und Qualität 4 Story insgesamt 2+

  3. #11883
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Rising-Evil
    Registriert seit
    17.02.2011
    Beiträge
    1.406
    Zitat Zitat von Wynn Beitrag anzeigen
    Watch Dogs 2 Charaktere wie ich sie empfand

    Spoiler:


    Wrench war mein Favorit - er wirkte erst so fröhlich und immer zu Spässen aufgelegt aber seinen wahren charakter verbirgte er hinter der Maske.
    Schlüsselmomente für mich war als das FBI ihn folterte und seine Maske gestohlen hat und als er sich von dem Roboter verabschiedet hat.

    Sitara mein Platz 2 - sie ist sozusagen die Mutter von Dedsec und kümmerte sich um alle Mitglieder.

    Raymond war teilweise sehr mysteriös - er ist ein whistleblower der seit ein paar jahrzehnten auf der flucht vor ctos ist.

    Dusan der Chef von Blume - war als Bösewicht ganz okay aber gab bessere Bösewichter. Er war nur ein Tentakel von ctos.

    Horatio war der Qoutentote für die Dramatik.

    Josh war der stille soziophobe hacker.

    Marcus selbst als der Hauptcharaktere war okay und besser als aiden pierce aber teilweise wirkte er eher eher blass.



    Gameplay 2+ Technik und Qualität 4 Story insgesamt 2+
    War die Technik echt so mies ?
    Dachte die Story um die jungen Hipster sei so blöd (ohne das Ding gespielt zu haben)

  4. #11884
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Wynn
    Registriert seit
    26.08.2012
    Ort
    Buffed
    Beiträge
    6.986
    Technik ist für mich auch wenn Missionen defekt sind oder nicht triggern oder ähnliches

    Wie ich erwähnte am Anfang wirkt es noch alles sehr harmlos und hipstermässig aber ab der Mission Spiegelglas wird es ernster und der Schwierigkeitsgrad steigt bezüglich schalterrätsel, nutzung von den zwei robotern, mit kameras bewegen, wachen ablenken usw.

  5. #11885
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von McDrake
    Registriert seit
    22.03.2001
    Beiträge
    19.243
    Blog-Einträge
    3
    SWTOR

    Mal wieder geupdatet und Passwortchaos entafacht (war mir nicht mehr bewusst, dass das Passwort für Origin und SWTOR das selbe ist...)
    ich hatte mich bis jetzt, Level 42, gar nie gross mit den Klassenquests abgegeben.
    Das hole ich grade nach

    Als Sith, bin ich recht stolz, einen Jedi-Padawan auf die dunkle Seite bewegt zu haben.
    Ihr Name ist Jaesa Willsaam.

    Schade, dass man keine Raumschlachten mehr kaufen kann im Shop.
    Finde die ganz witzig.
    LouisLoiselle hat "Gefällt mir" geklickt.
    ____________________________________________
    Grosse und bunte Bildsignaturen sind doof.

  6. #11886
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von TheBobnextDoor
    Registriert seit
    05.04.2013
    Beiträge
    2.650
    Planet Coaster

    Gibt es wohl seit kurzem als Ladenversion, hab jetzt auch mal 2 Stunden reingeschnuppert. Muss aber sagen, man kommt im Spiel kaum voran, eine Achterbahn zusammenstellen, das Terrain anpassen
    sowie alles mit Pflanzen und Requisiten ausstatten und die Zeit verfliegt.
    Im Park stehen jetzt drei Attraktionen aber alles ist hübsch.
    Elektrostuhl hat "Gefällt mir" geklickt.
    The following post of game commentary is true. And by true, I mean false. It's all lies. But they're entertaining lies. And in the end, isn't that the real truth? The answer is: No.

  7. #11887
    Community Officer
    Avatar von LOX-TT
    Registriert seit
    24.07.2004
    Ort
    Im schönen Franken
    Beiträge
    8.733
    Youtube
    LOXTT
    Kanaltypen
    Gamer
    ich geb gerade Homefront: Revolution mal wieder eine Chance, vielleicht läuft es dieses mal endlich besser, das letzte mal war ja ein Bug- und KI-Desaster sondergleichen.

  8. #11888
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Chemenu
    Registriert seit
    29.04.2002
    Ort
    48°09´N,11°35´O
    Beiträge
    8.867
    Jemand hat die Map von Vice City für Assetto Corsa konvertiert. Was für ein cooler Trip in die Vergangenheit. Und vor allem sieht man die Stadt mal aus einer völlig neuen Perspektive.
    Ich hab mir das schon in VR angesehen. Hat zwar viele Grafikfehler aber war trotzdem ein Erlebnis.
    Lustig vor allem auch weil ich sofort wieder wusste wo z.B. das Autohaus ist oder das Tahitianer Viertel, usw..´Dabei ist es schon eine Ewigkeit her seit ich das letzte mal Vice City gespielt habe. ^^



    Download z.B. hier: Grand Theft Auto: Vice City - Assetto Corsa Mods
    McDrake, MichaelG and GTAEXTREMFAN haben "Gefällt mir" geklickt.
    The three golden rules to ensure computer security are:
    Do not own a computer; do not power it on; and do not use it.
    -- Robert Morris


  9. #11889
    Avatar von LouisLoiselle
    Registriert seit
    10.05.2002
    Ort
    Hildesheim
    Beiträge
    7.472
    Zitat Zitat von McDrake Beitrag anzeigen
    SWTOR.
    Wenn du mal Gesellschaft brauchst, sag Bescheid. Kann mit allen Klassen dienen, und laufe auch gern bei Story-Inhalten anderer mit.
    McDrake hat "Gefällt mir" geklickt.
    "Das ist keine Meinung, sondern Wissenschaft. Und Wissenschaft ist ein kaltherziges Biest mit einem Stahldildo zum Umschnallen" Vincent Masuka

  10. #11890
    Neuer Benutzer

    Registriert seit
    09.06.2017
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    3
    Ich spiele zur Zeit viel Playersunkown Battlegrounds, BF4, League of Legends, Golf IT ( XD) ..

    ist gerade ne gute Mischung ..

  11. #11891
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Bonkic
    Registriert seit
    06.09.2002
    Beiträge
    34.036
    nach ner halben ewigkeit endlich mit broforce (zu dritt im koop) fertig geworden. grandioses spiel, mit leider unzähligen technischen mängeln. wie kann ein solches spiel slowdowns am laufenden band haben?

    nächstes koop-projekt ist jetzt guacamelee. ebenfalls große klasse.


    ach so:
    außerdem nebenebei tales from the borderlands (aus ps plus).
    Geändert von Bonkic (20.06.2017 um 09:16 Uhr)
    Join Team #FuckCorona (239115)!
    Folding@Home



  12. #11892
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Wubaron
    Registriert seit
    26.04.2017
    Beiträge
    729
    Ich habe bei Xenoblade Cronicles 3D eine Pause eingelegt und Spiele nun an einem alten Spieltstand von Pokemon Mond weiter.
    Habe schone seid ein paar Wochen nicht mehr am PC gespielt. Dort wartet noch Nier Automata. Aber im Moment taugt mir der Handheld wieder mehr, weil man hier und da mal ne schnelle Runde einlegen kann.
    Immer positiv denken!

  13. #11893
    Benutzer
    Avatar von Homerlos
    Registriert seit
    22.01.2017
    Beiträge
    76
    Noch habe ich zwei Wochen frei von der Arbeit und hab deswegen auch mal wieder Zeit zum spielen. Und weil in meiner Greifweite nur Life Is Strange (näh...), Dishonored 2 (kann ich nicht...) und Battlefield 1 lagen, spiel ich halt doch wieder Battlefield.

    Großer Vorteil gegenüber anderen Multiplayer-Titeln in meiner Sammlung, ich komm sehr einfach wieder in einen Flow und hab sofort Spaß. Bei Rainbow Six brauch ich meistens ein oder zwei Runden um richtig klarzukommen, hier reichen fünf Minuten Operations.
    Sniper kann ich immer noch nicht, dafür umso besser Medic und endlich auch Support. Immerhin hat Dice ein schnell schießendes Gewehr für den Scout reingebracht, damit ich mich nicht nach jedem Schuss nervös umgucken muss. Trotzdem bleib ich besser bei meinen Leisten und verteil Käsebrote and Verletzte.


    Und heute Nachmittag hab ich dann auch mal wieder die Sims gespielt. Gott ist das ewig her. Der dritte Teil ist echt deutlich besser als der vierte.

  14. #11894
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Rising-Evil
    Registriert seit
    17.02.2011
    Beiträge
    1.406
    da ja auf der E3 ein dritter Teil der Reihe angekündigt wurde, musste ich aus den Untiefen meines Steam-Accounts mal Metro - Last Light ausgraben. Wieder so ein Spiel, das man vor Ewigkeiten in 'nem Sale gekauft und nie gespielt hat.
    Jedenfalls - also irgendwie, ich weiß, das klingt blöd, aber das Spiel ödet mich an. Wo ist da der Unterschied zum Vorgänger ? Ein neuer Gegnertyp ? Zwei neue Waffen ? Ein langweiliger Plot ? Jetzt kommt mir bitte niemand mit
    Spoiler:
    der 30-sekündigen Zugfahrt - die macht den Braten auch nicht fett

    Schade, schade, schade - da hatte ich mir echt mehr erhofft...

  15. #11895
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Neawoulf
    Registriert seit
    13.08.2003
    Beiträge
    5.977
    Eigentlich hatte ich Unreal Gold ja schon zur Seite gelegt ... und uneigentlich auch. Aber irgendwie hatte ich dann doch noch nicht genug und hab die Mod Operation Na Pali für Unreal Tournament gefunden, die weitere 20+ Missionen in der Welt aus Unreal Gold liefert. Macht bisher spielerisch und vom Leveldesign her nen sehr guten Eindruck (meiner Meinung nach sogar besser, als das offizielle Addon Return to Na Pali). Die Story (bewaffnete Nali Rebellen ... das passt einfach nicht dazu, wie die sehr spirituellen Nali im Hauptspiel dargestellt wurden) und das Voiceacting gefallen mir dagegen nicht so. Ich denke, damit bin ich dann erstmal wieder ca. 3 bis 10 Stunden (keine Ahnung, wie groß die späteren Level sind) beschäftigt.

    Pläne für danach hab ich auch schon in Sachen Oldschool Shooter: Serious Sam - The First Encounter wird gespielt. Das Original (nicht das HD Remake) hat mir damals schon atmosphärisch und vom Setting her sehr gut gefallen. Jetzt hab ich irgendwie Bock, das ganze nochmal mit halbwegs aktueller Grafik und in VR zu zocken.


    *edit*

    Ich konnte es nicht abwarten und habe eben schon mal bei Serious Sam VR: The First Encounter reingeschnuppert, auch wenn ich mit Unreal Tournament: Operation Na Pali noch nicht fertig bin. Ich hab damals ja schon das Original gespielt, bevor es irgendwelche HD-Versionen, Remakes usw. gab. Aber ich hatte es irgendwie nicht so blutig in Erinnerung (war es evtl. damals wg. Indizierungsgefahr entschärft? Bin mir nicht sicher). Aber ich will mich nicht beschweren, es wirkt nicht realistisch brutal sondern ziemlich überzogen und ... manche Dinge lassen sich einfach nicht mit Worten beschreiben



    Die zappelnden Beine waren wohl ein Glitch der Ragdoll-Physik, aber dieser Glitch war erstaunlich effektiv darin, mir einen wtf-Moment zu beschweren, bei dem ich erst einmal ein wenig fassungslos war. Normalerweise sind diese Gegner auch nicht in der Form zerrissen, sondern einfach tot umgefallen oder gleich komplett zerplatzt.
    Geändert von Neawoulf (22.06.2017 um 22:42 Uhr)
    Ohne Wurst ist alles Käse!

  16. #11896
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von MrFob
    Registriert seit
    20.04.2011
    Beiträge
    3.987
    Habe gestern nach ueber 150 Stunden Spielzeit Fallout 4 beendet.
    Mein Charakter: Eine schleichende Ninja-Tante mit schallgedaempfter Pistole und Messer. Die war zwar schon ab Level 20 komplett overpowered (am Ende war Level 73) aber hat trotzdem Spass gemacht. Aus dem Hinterhalt Koepfe in rote Schlacke zu verwandeln ist einfach immer wieder spassig.

    Nur kurz zu meinem Background mit Fallout: Hatte den ersten Teil damals (wann war das, Ende der 90er?) bei/mit einem Freund eine Weile gespielt. FO3 hatte ich mir dann auch zugelegt, bin aber nie weit ueber Megaton hinaus gekommen trotz mehrmaliger Anlaeufe).
    Fallout 4 konnte mich aber doch in seinen Bann ziehen. Apokalyptische Szenarien sind normalerweise nicht so meins aber gerade der Einstieg, wo man miterlebt wie es dazu kam war toll gemacht und die Story ist mMn eine von Bethesdas besseren. Das heist zwar nicht sonderlich viel, aber immerhin, sie hat mich doch mehr in ihren Bann gezogen als die Haupt-Handlungen der TES Spiele.
    Was halt etws nervt ist, dass das Dialog System jetzt zwar aussieht wie in einem Mass Effect, dadurch aber nur noch klarer wird, dass man eben leider nicht wirklich eine Rolle spielen kann. Es ist schon sehr eindeutig, dass meine Dialog-Auswahl praktisch nie mehr als den naechsten Satz meines Gegenuebers beeinflusst (wenn ueberhaupt), danach geht es wieder streng nach Skript weiter. Da habe ich nicht das Gefuehl, wirklich eine Rolle zu spielen, sondern mein Charakter ist halt wirklich nur ein Avatar, mit dem ich halt diese Welt erkunden kann. Allerdings, die Story war sehr schoen mit dem Fraktions-System verbunden. Das haben sie sehr gut hinbekommen.
    Auch die (englische) Vertonung ist super gelungen und mMn die beste in einem Bethesda Spiel bisher (auch wenn es mich schon irritiert alle 10 Meter auf Garrus zu treffen ).

    Was mir aber am meisten gefallen hat ist das Level Design. Sie haben es super hinbekommen "Dungeons" zu bauen, die trotzdem aussehen, als waeren es die Ruinen von Wohnhaeusern, Buero-Komplexen oder Fabriken. Das wirkt alles ziemlich autentisch, man findet Badezimmer, Konferenzraeume, Labore, Toiletten oder Lobbys immer da wo es Sinn ergibt und man so etwas erwarten wuerde. Dieses staendige feeling, dass all diese Umgebungen einmal von Leuten bewohnt wurden oder dort jemand gearbeitet hat ist natuerlich essentiell fuer die post- apokalyptische Stimmung aber die wird durch dieses ziemlich gemiale Level Design schon super transportiert. Gerade am Anfang habe ich sehr viel erkundet, nur um zu sehen, durch welche Ruine ich als naechstes stapfen werde und wie lang ich bruachen werde um zu realisieren, wozu genau diese Ruine einmal gut war. Auch die kleinen Geschichten, die in praktisch jeder Location ueber Notizen und Terminals erzaehlt werden helfen dabei ungemein, egal ob es um einen Familienvater geht, der auf der Flucht vor den Bomben seine Liebsten zuruecklassen musst und sich nur aus Schuldgefuehlen betrinkt oder um eine Raider Gang, die mit einer anderen im Clinch steht und Geiseln genommen hat, das ganze ist meist so gut mit dem verwoben, was man so in den Umgebungen finden kann, dass es richtig viel Spass macht das Wasteland zu erkunden.

    Was mir nicht ganz klar wird ist wieso ich immer wieder gehoert habe, dass FO4 ein Action Spiel geworden sein soll und kein PRG mehr ist. Ich habe jetzt keinen grossen Unterschied zum FO3 Gameplay feststellen koennen. Klar, es gibt die Skills in der Form nicht mehr, aber dafuer halt viel mehr Perks, die ja im Prinzip das gleiche machen. Und VATS ist doch praktisch identisch. Kapier also nicht ganz, was die Leute da meinen.

    Achja, noch ein letzter Punkt, die Sache mit den Siedlungen, die man Aufbauen kann ist zzwar nett gemint, hat mich aber eigentlich eher genervt als sonst irgendwas. Ich hab dann immer nur noch das noetigste gebaut und es ansonsten sein lassen.

    Aber im grossen und ganzen, tolles Spiel. Bin wirklich darauf gespannt, wan welchem neuen Setting Bethesda Game Studios denn nun gerade so arbeitet. Nachdem ich ja jetzt das Institut in FO4 gesehen habe hoffe ich ja wirklich auf ein waschechtes SciFi RPG.
    Geändert von MrFob (23.06.2017 um 23:40 Uhr)

  17. #11897
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Wynn
    Registriert seit
    26.08.2012
    Ort
    Buffed
    Beiträge
    6.986
    Save 80% on Grim Fandango Remastered on Steam

    Durchgespielt

    Netter Klassiker von damals. Kenn die Original Steuerung nicht aber die in der Remastered ist gut gewesen. Alle Charaktere haben ein neues Modell man kann via Backspace zwischen Original wechseln.
    Story war okay und der Soundtrack auch

  18. #11898
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von MichaelG
    Registriert seit
    04.06.2001
    Ort
    Glauchau
    Beiträge
    24.851
    Aktuell weiter bei Farcry Primal. Bin jetzt bei knapp 50% Spielzeit.

  19. #11899
    Community Officer
    Avatar von LOX-TT
    Registriert seit
    24.07.2004
    Ort
    Im schönen Franken
    Beiträge
    8.733
    Youtube
    LOXTT
    Kanaltypen
    Gamer
    Homefront Revolution gerade

    inzwischen ist es deutlich besser gepatcht, trotzdem hat es noch viele Fehlerchen wie sowas


    aber die schlimmen Bugs sind behoben, die KI ist trotzdem noch hohl aber die Story wurde spannender. Dürfte bald durch sein, bin vermutlich im letzten Drittel oder gar Viertel der Kampagne

  20. #11900
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von MichaelG
    Registriert seit
    04.06.2001
    Ort
    Glauchau
    Beiträge
    24.851
    Ist doch was geniales. Ein kleiner Magier am MG.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •