1. #1
    Neuer Benutzer

    Registriert seit
    20.01.2005
    Beiträge
    12

    Online-Rollenspiele. Was findet Ihr gut oder schlecht daran?

    Ich spiele mit dem Gedanken mit World of Warcraft anzufangen.

    Und das, obwohl mit Online-Rollenspiele im Grunde nie so 100%ig überzeugen konnten. Erstmal, weil sie mir manchmal eher wie ein aufwendiges Chatprogramm vorkamen und weil mir die Quests eher nur wie ein Mittel zum Zweck (XPs sammeln, Charakter hochzüchten, tierisch damit angeben).

    Das, was ich an OFFline-Rollenspielen am besten fand, nämlich ein gut geschriebener Hauptplot, der sich wie ein roter Faden quer durch´s Game zieht fehlt in Online-RPGs irgendwie völlig. Solche losen unzusammenhängenden Quests, die dort zu lösen sind, dienen z.B. in Baldurs Gate nur eine kleine Abwechslung dar, um mal vom Hauptplot abzuweichen und eventuell nur zusätzliche XPs zu sammeln.

    Das ist jetzt nur meine Meinung, die natürlich keine Allgemeingültigkeit besitzt.

    Jetzt würde mich mal interessieren, was ihr gut oder schlecht an Online-Rollenspielen findet.

    P.S.: Ich hoffe, einen solchen Thread gibt´s noch nicht (hab keinen gefunden, wobei ich mit der Suchfunktion nicht so 100%ig klarkomme,naja). Ansonsten, liebe Admins, verlinken und diesen hier closen.


  2. #2
    Benutzer

    Registriert seit
    15.04.2002
    Beiträge
    32

    AW: Online-Rollenspiele. Was findet Ihr gut oder schlecht daran?

    Also generel wiederspricht deiner These eigentlich nichts, alledings kommt es bei MMORPGs wie überall eher auf den Blickwinkel des Betrachters an. WoW lebt beispielsweise durch seine Gigantische und Liebevoll gestalltete Spielwelt, als durch einen wirklichen Roten faden. Allerdings wenn man mal gneau hinschaut gibts den schon. Nur entwickelt dieser sich eher unauffallig und wurde sehr geschickt gelöst. Mit jeder Quest entdeckt man wieder ein Stückchen mehr der rießigen Welt, lernt neue Charaktere kennen, schließt Gemeinschaften etc. Das alles fördert nicht nur den Spielspaß enorm, sondern trägt auch stark zur langlebigkeit und Spielbarkeit bei.
    Also generell bin ich auch kein großer Fan von reinen online Games, nicht zuletzt wegen der enormen Kosten, allerdings bei WoW wird sich das grundlegend ändern. Absolut zu empfehlen, denn alleine die US Beta war schon so überzeugend, dass man fast nicht mehr drumherum kommt.
    ASRock 775Dual-VSTA mit Pentium D915 (2x2,8Ghz), 1024MB MDT DDR2 PC667 CL4 (Twinpack), MSI RX9800Pro TD128,SB Live 5.1Digital

  3. #3
    Benutzer

    Registriert seit
    13.01.2005
    Beiträge
    41

    AW: Online-Rollenspiele. Was findet Ihr gut oder schlecht daran?

    Das Problem an einem Online-Rollenspiel ist es, das es einer breiten Spielergemeinde taugen muss und daher kein "Plot" haben kann, wie Du es aus Solospielen gewohnt bist.

    Ich rede jetzt von wirklichen Onlinespielen und nicht von D2 oder so, wo man zu viert eine Gruppe machen kann und die Spielwelt dann für sich alleine hat.


    Das Problem von dem Plot ist es, das man irgendwohin rennen muss, dort ein "bestimmtes" Monster töten muss und dadurch in der Storyline weiter kommt.

    Nun stelle Dir mal vor das Spiel ist für 5000+ Spieler ausgelegt und jeder müsste dieses Monster töten, damit er weiter kommt.


    Das gibt ne LANGE Warteschlange vor dem Monster..

    Das ist nur eines der Probleme die auftreten werden.

    Daher gibt es halt diese Lösung, die auch Gängig ist, dass die Spielwelt und das was man machen kann fast "unbegrenzt" ist und man nicht einem bestimmtem Spielverlauf folgen muss, sondern sich alle Quests dann vornehem kann wenn man will und das auch in nahe zu beliebiger Reihenfolge.

    Sehe gerade das mir jemand zuvor gekommen ist, der einen weiteren Punkt ansprach.

    Die Langlebigkeit/Langzeitspielspaß.

    Was Würde denn sein, wenn du "am Ende angekommen bist"...
    Was würdest du dan machen?

  4. #4
    Neuer Benutzer
    Themenstarter

    Registriert seit
    20.01.2005
    Beiträge
    12

    AW: Online-Rollenspiele. Was findet Ihr gut oder schlecht daran?

    Mich interessieren Everquest 2 und WoW.

    Werde ich dazu eigentlich extra ´ne Kreditkarte beantragen müssen?

  5. #5
    Benutzer

    Registriert seit
    13.01.2005
    Beiträge
    41

    AW: Online-Rollenspiele. Was findet Ihr gut oder schlecht daran?

    Zitat Zitat von schawuli am 25.01.2005 21:52
    Mich interessieren Everquest 2 und WoW.

    Werde ich dazu eigentlich extra ´ne Kreditkarte beantragen müssen?

    Kreditkarte ist nützlich für sowas... muss man aber ned haben.

    kann nicht für EQ2 sprechen, aber bei WoW wird die möglichkeit bestehen Gamecards zu kaufen.

    Gamecards oder Gametimecoupons kannst du in vielen geschäften kaufen...

    hin zum laden, dort einen gametimecode kaufen und mit bargeld oder EC karte löhnen.. dann ab nach hause einloggen auf die wow-seite von blizzard gehen den code angeben und *poof* haste 1-6 monate je nach wert der gamecard spielzeit.

  6. #6
    Petathebest
    Gast

    AW: Online-Rollenspiele. Was findet Ihr gut oder schlecht daran?

    Huhuu,

    also ich spiele jetzt seit 3 jahre DaoC. Es hat das ausgereifteste PvP System auf dem Markt und bietet darin natürlich ein vorzügliches Ziel beim leveln. Also RvR Reich gegen Reich bzw PvP Spieler gegen Spieler ist das eigentliche Ziel in Daoc. Dabei gibt es natürlich eine riesige Heimatzone, in der man sicher ist und die in der Regel nur zum leveln benutzt wird. Dann die riesige RvR Zone wo es zur Sache geht, ob Solo, unsichtbar als Schleicher oder in Gruppen (bis oder Kampfgruppen (bis 200). Und ich muss sagen, es ist schon aufregend, gegen jemanden zu gewinnen, der von einem Mensch gesteuert wird, anstatt vom Computer bzw einem Programm. Also ich finds genial und die Möglichkeiten sind fast unendlich. Und man kann in kleinen Zonen vom ersten Level an RvR/PvP spielen und sogar super fix leveln. Und automatisches Level Up nach einem selbstgeschafften gibts neuerdings auch. So is man super fix auf Max Level (50). Ich würde niemals zu nem anderen MMORPG wechseln, dass dieses ausgefeilte Mensch gegen Mensch Kampfsystem nicht hat. Und nen Faden im Spiel findet man ohne Ende in Quests, die es gibt und obwohl es ca bis zu 3000 Spieler pro Server gibt, kann die doch jeder machen.

    Viele liebe Grüße

    Peta

  7. #7
    Erfahrener Benutzer

    Registriert seit
    03.11.2002
    Beiträge
    246

    AW: Online-Rollenspiele. Was findet Ihr gut oder schlecht daran?

    Back 2 Topic:

    Ich spiel grad die Final Beta ... und kann dich beruhigen...

    Am schönsten gelöst find ich den "roten Faden" für die Tauren...

    Ich hab meinen Druiden zwar erst auf Lvl 14, aber dahin zu kommen war doch durchaus beeindruckend, da es ihn hier tatsächlich gibt, den "roten Faden"...

    Ich will hier nix spoilern, aber es geht um die Stammeszugehörigkeit, wie man sich für seinen Stamm beweisen muss, das Freischalten von Spezialfähigkeiten, wie dem Formenwandeln (ab Lvl 10 kann man sich in einen Bären verwandeln) usw...

    Ausserdem gibt es für alle Rassen schon sehr früh mehrteilige Quests, die durchaus nette Geschichten erzählen ... wenn man sich die Mühe macht, die "Gespräche" auch zu lesen...
    Imho haben sich da streckenweise Leute richtig viel Mühe gegeben, die Questen stimmungsvoll rüberzubringen...

    Oftmals werden auch am Ende von Questen kleine Aktionen freigeschaltet...
    Zum Bleistift muss man für die Zwerge eine verlorenengegangene Munitionsladung, für einen der legendären Mörsertrupp suchen...
    Hat man diesen dann abgeliefert, setzt sich dieser Trupp dann in Bewegung ... und was dann folgt ist ein mehrminütiges Spektakel ... zwergische Schiessübungen vom allerfeinsten ... unter voller Ausnutzung der Emotes ... auch der Sprachemotes (Auslachen wenn mal einer daneben geschossen hat) ... sagenhaft das ganze ... ich bin fast vom Stuhl gefallen, vor Lachen...
    Die Reihe der Beispiele liesse sich beliebig fortsetzen ... gnomische Experimente gehen böse schief (nach dem wiederum die benötigten Komponenten besorgt und abgeliefert hat) ... Troll-Voodoo-Hexenmeister machen dich zum Dank rotzbesoffen, was zu übelsten Haluzinationen, Sprachstörungen (im Chat kann man nur noch lallen), der Unfähigkeit auch nur ansatzweise geradeauszulaufen usw. führt...
    Also nach Beendigung der Quest bloss nicht sofort wegrennen ... es gibt oftmals noch was zu gucken anschliessend...
    www.plasmacy.de

  8. #8
    Neuer Benutzer
    Themenstarter

    Registriert seit
    20.01.2005
    Beiträge
    12

    AW: Online-Rollenspiele. Was findet Ihr gut oder schlecht daran?

    Zitat Zitat von Petathebest am 25.01.2005 22:34
    Huhuu,

    also ich spiele jetzt seit 3 jahre DaoC. Es hat das ausgereifteste PvP System auf dem Markt und bietet darin natürlich ein vorzügliches Ziel beim leveln. Also RvR Reich gegen Reich bzw PvP Spieler gegen Spieler ist das eigentliche Ziel in Daoc. Dabei gibt es natürlich eine riesige Heimatzone, in der man sicher ist und die in der Regel nur zum leveln benutzt wird. Dann die riesige RvR Zone wo es zur Sache geht, ob Solo, unsichtbar als Schleicher oder in Gruppen (bis oder Kampfgruppen (bis 200). Und ich muss sagen, es ist schon aufregend, gegen jemanden zu gewinnen, der von einem Mensch gesteuert wird, anstatt vom Computer bzw einem Programm. Also ich finds genial und die Möglichkeiten sind fast unendlich. Und man kann in kleinen Zonen vom ersten Level an RvR/PvP spielen und sogar super fix leveln. Und automatisches Level Up nach einem selbstgeschafften gibts neuerdings auch. So is man super fix auf Max Level (50). Ich würde niemals zu nem anderen MMORPG wechseln, dass dieses ausgefeilte Mensch gegen Mensch Kampfsystem nicht hat. Und nen Faden im Spiel findet man ohne Ende in Quests, die es gibt und obwohl es ca bis zu 3000 Spieler pro Server gibt, kann die doch jeder machen.

    Viele liebe Grüße

    Peta
    Klingt auch interessant. Und? Kreditkarte oder Bankeinzug?

  9. #9
    Erfahrener Benutzer

    Registriert seit
    29.08.2003
    Beiträge
    222

    AW: Online-Rollenspiele. Was findet Ihr gut oder schlecht daran?

    EQ2 kann man per Bankeinzug , oder Ueberweisung bezahlen, WoW wahrscheinlich auch per Bankeinzug.

    Einen sich weiterentwickelnden und von den Spielern beeinflussten Hauptplot gibt es bei den derzeit veroeffentlichten MMORPGs nicht. Wish hat das versucht, wurde aber leider noch in der Beta eingestellt. Was WoW und EQ2 bieten, sind eine Handvoll inhaltlich lose zusammenhaengender Quests. Ob, auf welche Art und wie oft die erfuellt werden, hat keinerlei Auswirkung auf die Spielwelt.

    Wenn ueberhaupt, kann man das also nur mit den Nebenquests in den klassischen RPGs vergleichen. Eine echte Handlung fehlt und ist m.E. auch nur in einem Spiel mit einem einzigen Server ( oder besser gesagt, einer einzigen Welt ) machbar. Spiele wie WoW oder EQ2 mit vielen kleinen Servern sind dafuer einfach ungeeignet.

  10. #10
    Benutzer

    Registriert seit
    20.04.2003
    Beiträge
    32

    AW: Online-Rollenspiele. Was findet Ihr gut oder schlecht daran?

    Ich werde mir mit ziemlicher Sicherheit WoW zulegen. Ich hab noch nie ein Online-Rollenspiel gespielt, aber da es so einsteigerfreundlich sein soll und mir die Warcraft-Welt schon immer gefallen hat, kann ich da wahrscheinlich nicht widerstehen.
    Ich finde vor allem gut, dass bei Online-RPGs im Laufe der Zeit vom Entwickler immer neue Quests oder Features dazukommen, sodass es (hoffentlich) nicht so schnell langweilig wird. Aber das ist auch das mindeste, was man erwarten kann, wenn man schon monatlich Gebühren zahlen muss...
    Wenn der Computer alles kann, kann er mich mal kreuzweise.

  11. #11
    Neuer Benutzer

    Registriert seit
    17.06.2003
    Beiträge
    4

    AW: Online-Rollenspiele. Was findet Ihr gut oder schlecht daran?

    Bevor ihr mit WoW anfangt, würd ich euch raten ein einmalig gutes Online Rollenspiel zu zoggen, das erst noch GRATIS ist !


    Wie das ? .. auf einem UO-Freeshard
    Hacken : Die Grafik reisst einem nicht vom hocker
    Vorteil : Unbeschreibliche RP erlebnisse


    Meine Shardempfehlung : www.siebenwind.de
    Auf Siebenwind bspw. gibt es nicht nur ein paar Rassen& Klassen kombnationen sondern an die 100 !...

  12. #12
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Vordack
    Registriert seit
    22.03.2001
    Beiträge
    13.601
    Blog-Einträge
    18
    Homepage
    grownbeginne...

    AW: Online-Rollenspiele. Was findet Ihr gut oder schlecht daran?

    Alo meine bisherigen Erfahrungen mit Online rollenspielen waren eher dürftig.

    Diablo 2 : Okee, hat spaß gemacht, aber nachedem ich den SP mehrmals durch hatte fand ich Online das ganze nicht mehr so prickelnd.

    DAoC : *laufweg* Die Grafik fand' ich stand in keinem Vergleich zu Offline RPG (Bsp. Gothic 2, Morrowind) und ich habe relativ schnell mein Account gekündigt.

    Doch jetzt ist alles anders den ich bin in der WOW beta...

    Die Spielwelt, nach einem WE zocken (ca. 14 Stunden) ist wunderschön und groß und bunt und Abwechslungsreich, es gibt massenweise Quests, es bring unendlich Laune zum Zocken. Gottseidank habe ich bald Geburtstag, da werde ich mir WOW und ein 6 Monatsabo wünschen

    Gut: Steht oben.
    Schlecht: eigentlich gar nichts, ach doch, man sollte besser Singke sein denn meine Freundin hat dafür wenig Verständniss. Online RPG sind sehr Zeitaufwendig.
    Vordack
    www.grownbeginners.com

    "Women don´t want to hear what men think. They want to hear what they think, but with a deeper voice"
    -?

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •