• Aktualisierte Forenregeln

    Keine Angst, niemand kauft eine Waschmaschine! Und im Grunde sind keine großen Neuerungen dazu gekommen, sondern nur Sachen ergänzt worden, an die sich die Moderation sowieso laut internen Absprachen hält. Die Forenregeln sind an den betreffenden Punkten nur etwas klarer formuliert. Änderung gab es unter dem Punkt 1.2 Meinungsfreiheit und 4.6 Spam und neu dazu gekommen ist 1.3 Verhaltensregeln, wo es im Grunde nur darum geht, höflich zu bleiben.

    Forenregeln

    Das bezieht sich nach wie vor nicht auf Neckereien und soll vor allem verhindern, dass Diskussionen zum Schauplatz von Streitigkeiten werden.
    Vielen Dank

Zu hoher RAM Verbrauch? Windows Defender ist schuld...

K1ll3rzw3rg

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
05.11.2014
Beiträge
429
Reaktionspunkte
3
Hallo,
da ich hier und in anderen Foren immer wieder lese, dass man keinen zusätzlichen Virenschutz installieren braucht, hab ich das ganze jetzt mal getestet...

Wenn man jedoch nur den Windows Defender laufen lässt, was ich 2 Monate lang, nach der Neuinstallation getan habe, gibt es ein nicht gerade kleines Problem...

Ca. 45% des RAMs sind immer voll !!!

Wenn man also 64gb RAM hat, welche man zum arbeiten braucht, sind somit ca. 29gb voll, was dazu führt, dass die Programme immer wieder einfrieren, da nicht genügend RAM zur Verfügung steht...

Hier ein Screenshot (Leerlauf):
Pre_Antivir_Install.png

Ich hatte in den letzten 2 Monaten alles mögliche versucht, den RAM-Verbrauch zu stoppen, aber nichts hat geholfen.

Habe mir dann vor einer Woche wieder ein zusätzliches Antiviren-/Firewall-Programm (in meinem Fall, Zonealarm) installiert.
Ergebnis ist, dass meine Programme nicht mehr einfrieren, weil der RAM nicht mehr leer gefressen ist:
After_Antivir_Install.png
 
Zuletzt bearbeitet:

Batze

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
03.09.2001
Beiträge
16.963
Reaktionspunkte
4.701
Ist nur komisch das in deinen Screens der Hohe RAM Verbrauch gar nicht aufgelistet wird. Da steht zwar 44%, aber welches Programm das wirklich verursacht, also in der Auflistung, steht da nichts.
Das Einfrieren muss auch nicht vom RAM her kommen, sondern das die CPU permanent überlastet ist, und das kann dann doch am Defender liegen, und zwar an der Antimaleware Execatable. Das ist nämlich das im Defender was zur Echtzeitüberwachung von Maleware dient. Das kann man aber auch Einzeln ausschalten.
Damit ich hier nicht alles tippern muss habe ich dir mal was rausgesucht wo das Problem ganz gut beschrieben wird.
Eventuell hilft es ja weiter wenn du weiterhin den Windows Defender nutzen willst.
 

Rabowke

Klugscheißer
Teammitglied
Mitglied seit
09.12.2003
Beiträge
27.241
Reaktionspunkte
6.340
Hallo,
da ich hier und in anderen Foren immer wieder lese, dass man keinen zusätzlichen Virenschutz installieren braucht, hab ich das ganze jetzt mal getestet...

Wenn man jedoch nur den Windows Defender laufen lässt, was ich 2 Monate lang, nach der Neuinstallation getan habe, gibt es ein nicht gerade kleines Problem...

Ca. 45% des RAMs sind immer voll !!!

Wenn man also 64gb RAM hat, welche man zum arbeiten braucht, sind somit ca. 29gb voll, was dazu führt, dass die Programme immer wieder einfrieren, da nicht genügend RAM zur Verfügung steht...
[...]
Erstens ist RAM dafür da, dass es auch genutzt wird ... tut ja niemanden weh. Zweitens bezweifle ich ganz ganz stark, dass wenn von 64GB RAM 29GB RAM belegt sind, die Programme einfrieren. :B

Ich hab bis vor zwei Wochen einen Rechner mit 8GB RAM gehabt und, was soll ich dir sagen: ich weiß gar nicht mehr wann der PC wg. angeblicher RAM "Überlastung" abgestürzt wäre, und weißt du warum?! Im Fall der Fälle gibt es die Auslagerungsdatei und wenn die auf einer SSD liegt, ist zu wenig RAM nicht zu dramatisch.

Dennoch ist der Tipp gut ... mich würde mal interessieren, ob andere User das bestätigen können.
 

Batze

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
03.09.2001
Beiträge
16.963
Reaktionspunkte
4.701
Erstens ist RAM dafür da, dass es auch genutzt wird ... tut ja niemanden weh. Zweitens bezweifle ich ganz ganz stark, dass wenn von 64GB RAM 29GB RAM belegt sind, die Programme einfrieren. :B

Ich hab bis vor zwei Wochen einen Rechner mit 8GB RAM gehabt und, was soll ich dir sagen: ich weiß gar nicht mehr wann der PC wg. angeblicher RAM "Überlastung" abgestürzt wäre, und weißt du warum?! Im Fall der Fälle gibt es die Auslagerungsdatei und wenn die auf einer SSD liegt, ist zu wenig RAM nicht zu dramatisch.
Genauso sehe ich das auch. Deshalb auch erstmal meine Vermutung/Tipp mit der CPU und der permanenten Echtzeitüberwachung.
trotzdem würde mich interessieren wo denn der ganze RAM Verbrauch geblieben ist, denn aufgelistet wurde er ja nicht, also das ist schon merkwürdig.
 
TE
K1ll3rzw3rg

K1ll3rzw3rg

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
05.11.2014
Beiträge
429
Reaktionspunkte
3
Erstens ist RAM dafür da, dass es auch genutzt wird
Ja, genutzt werden soll er, aber nicht allein durch den Windows Defender ^^
Wenn eins meiner Programme locker mal 40gb RAM schluckt, bringt es mir nicht viel, wenn der Windows Defender nicht genug übrig lässt...

Im Fall der Fälle gibt es die Auslagerungsdatei und wenn die auf einer SSD liegt, ist zu wenig RAM nicht zu dramatisch.
Hab die Auslagerungsdatei deaktiviert, da die SSD ja doch langsamer ist als der RAM und wenn man genug RAM hat (vorausgesetzt er wird nicht durch was anderes blockiert), braucht man auch keine Auslagerungsdatei ^^

Hinzu kommt, dass wenn man die Auslagerungsdatei auf der SSD liegen hat, die SSD schneller abgenutzt wird, wenn man Programme nutzt, die viele Daten im RAM ablegen.

Deshalb auch erstmal meine Vermutung/Tipp mit der CPU
Die CPU ist ziemlich selten ausgelastet, der RAM ist hingegen immer bis zum Anschlag voll gewesen...
Inzwischen ist der RAM nicht mehr immer voll, dafür rechnet die CPU mehr, hehe

trotzdem würde mich interessieren wo denn der ganze RAM Verbrauch geblieben ist, denn aufgelistet wurde er ja nicht, also das ist schon merkwürdig.
Hab ich mich auch schon des öfteren gefragt, das Problem haben aber auch andere.
 

Batze

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
03.09.2001
Beiträge
16.963
Reaktionspunkte
4.701
Hab die Auslagerungsdatei deaktiviert, da die SSD ja doch langsamer ist als der RAM und wenn man genug RAM hat (vorausgesetzt er wird nicht durch was anderes blockiert), braucht man auch keine Auslagerungsdatei ^^

Hinzu kommt, dass wenn man die Auslagerungsdatei auf der SSD liegen hat, die SSD schneller abgenutzt wird, wenn man Programme nutzt, die viele Daten im RAM ablegen.
Ist gar nicht gut was du da gemacht hast.
Da muss ich mich jetzt auch nicht wundern das dein RAM vollgeschrieben ist, rate mal wieso?
Weil eben die ganze Auslagerung in deinem RAM drin ist. Das kann Kurzzeitig sein, aber das ewige RAM Umschreiben ist nicht besser als das Schreiben auf einer SSD. Und die Auslagerung würde ich immer Windows überlassen, und das sage ich aus gutem Grund und mehr als 25 Jahren Erfahrung in IT.
Und das eine SSD weniger hält wenn man vieles schreibt ist richtig, aber rechne dir doch mal selbst aus wie lange du brauchst um die/deine SSD damit zu schreddern. Bis dahin hast du schon 10 Neue SSDs. Alles Marketing.
 
TE
K1ll3rzw3rg

K1ll3rzw3rg

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
05.11.2014
Beiträge
429
Reaktionspunkte
3
Da muss ich mich jetzt auch nicht wundern das dein RAM vollgeschrieben ist, rate mal wieso?
Aber doch nicht direkt nach dem System Start ^^
Nach ein paar Stunden ok, aber nach ein paar Sekunden?

Wobei der RAM jetzt auch nach 10Std wo der PC an ist, nicht voll ist, bin grad bei 20%, weil noch ein Stream lädt.
Wie gesagt, seit der Installation von Zonealarm ist alles wieder gut, selbst ohne Auslagerungsdatei...

War grad wieder 4std ohne Pause in der UE4 aktiv und das ohne Absturz, was ohne Zonealarm, nicht möglich war ^^
 

Batze

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
03.09.2001
Beiträge
16.963
Reaktionspunkte
4.701
Hört sich alles ein wenig komisch an was du da hast.
Aber okey, wenn es jetzt läuft ohne den Defender. Warum nicht.
So eine Ferndiagnose ist eh immer sehr schwer da man nicht alles weiß und vor sich hat.
 

golani79

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
07.09.2001
Beiträge
10.702
Reaktionspunkte
2.663
Dürfte dennoch ein anderes Problem sein .. nutze auch den Windows Defender, sowie Unreal Engine, Photoshop, Maya etc .. aber das Problem mit der Auslastung / Abstürzen hab ich nicht.
 

fud1974

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
31.12.2007
Beiträge
2.669
Reaktionspunkte
1.409
Aber doch nicht direkt nach dem System Start ^^
Nach ein paar Stunden ok, aber nach ein paar Sekunden?

Wobei der RAM jetzt auch nach 10Std wo der PC an ist, nicht voll ist, bin grad bei 20%, weil noch ein Stream lädt.
Wie gesagt, seit der Installation von Zonealarm ist alles wieder gut, selbst ohne Auslagerungsdatei...

War grad wieder 4std ohne Pause in der UE4 aktiv und das ohne Absturz, was ohne Zonealarm, nicht möglich war ^^

Na ja, um das ganze mal zusammenzufassen.

Es ist nicht gesagt, dass dein Problem - und die Lösung dazu - universell ist.

Ich konnte das Verhalten bei mir so bisher nicht beobachten was den Defender angeht. (Da hatte ich eher reichlich Probleme mit AntiVir/Firewall/Whatever-Security-Dinges - Lösungen anderer Hersteller).

Insofern wäre ich vorsichtig da pauschal Schlüsse zu ziehen für andere Installationen anderer Leute.

Was den RAM Verbrauch angeht: Solange das "kooperativ" erfolgt, ist das fast wurst.. Im Server Bereich hast du manche Anwendungen, die "greifen" sich allen RAM den sie kriegen können in den Standard-Einstellungen, geben aber bei Bedarf auch wieder ab. Es ist da KEIN gutes Zeichen wenn der RAM möglichst immer wenig ausgelastet ist.

Insofern ist das mit der Interpretation der Leistungsdaten heutzutage - auch beim PC - IMHO heutzutage etwas schwierig. "Keine Auslastung im Idle = gut" ist zwar immer noch was, wonach man schauen kann, aber für mich nicht mehr universelles Grundgesetz.. es laufen genug Dienste im Hintergrund die springen zwischendurch mit bestimmten Aufgaben an und sollen ihren Job so schnell wie möglich erledigen, und wenn sie dafür zwischenzeitlich viel RAM brauchen, dann ist das halt so.

Man kann natürlich jetzt nicht aussagen ob in deinem Falle der Defender Dienst gerade Amok läuft oder ob das "works as intended" ist. Dafür müsste man wahrscheinlich genauer einsteigen.

Was die Deaktivierung des Auslagerungsspeichers angeht.. schlechte Idee.. finde ich. Es gibt Anwendungen und Dienste, wenn die keinen RAM finden und nicht ausweichen können auf den Auslagerungsspeicher, dann war es das. Da kann die Systemstabilität nachhaltig gefährdet sein. Klar ist der Auslagerungsspeicher immer langsamer, aber er ist nun mal dafür da WENN kein schneller Speicher mehr da ist wenigstens in den Auslagerungsspeicher gehen zu können damit überhaupt was weitergeht. Normalerweise sollte das kein Problem sein, gerade bei Spielen, denn er sollte erst gar nicht in die Verlegenheit kommen den Auslagerungsspeicher zu nutzen. Aber ja, siehe oben, dein Defender Problem.

Nicht falsch verstehen, wenn es für DICH läuft, ist ja alles okay, aber ich glaube man sollte nicht ableiten dass das generell eine gute Idee wäre.
 

Rabowke

Klugscheißer
Teammitglied
Mitglied seit
09.12.2003
Beiträge
27.241
Reaktionspunkte
6.340
Ja, genutzt werden soll er, aber nicht allein durch den Windows Defender ^^
Wenn eins meiner Programme locker mal 40gb RAM schluckt, bringt es mir nicht viel, wenn der Windows Defender nicht genug übrig lässt...
Windows hat aber einen recht intelligenten Taskmanager was CPU & RAM-Nutzung betrifft.

Hab die Auslagerungsdatei deaktiviert, da die SSD ja doch langsamer ist als der RAM und wenn man genug RAM hat (vorausgesetzt er wird nicht durch was anderes blockiert), braucht man auch keine Auslagerungsdatei ^^
... und dann wunderst du dich wenn dein PC dann eventuell doch die Hufe grätscht? :B :-D

Not so big brain move. Sorry dafür ... aber einfach Windows machen lassen. Natürlich ist und kann eine SSD nicht RAM ersetzen oder gleichwertig sein, darum gehts doch aber gar nicht. Sondern das eben für den den Notfall (!) die Daten ausgelagert werden und dennoch deutlich schneller gelesen werden können wie eben von einer HDD.

Hinzu kommt, dass wenn man die Auslagerungsdatei auf der SSD liegen hat, die SSD schneller abgenutzt wird, wenn man Programme nutzt, die viele Daten im RAM ablegen.
Nein ... nicht wirklich. Wenn deine SSD nicht unbedingt 10 Jahre alt ist, haben aktuelle SSDs, vor allem die "Pro"-Versionen der namentlichen Hersteller, so eine hohe TBW, die 980 Pro hat z.B. 600TBW, dass die SSD eher ausrangiert wird weil technisch veraltet, und, nur mal so: das sind garantierte Mindestwerte, niemand sagt, dass die SSD ab über 600TBW defekt ist bzw. sein wird.

Die CPU ist ziemlich selten ausgelastet, der RAM ist hingegen immer bis zum Anschlag voll gewesen...
Inzwischen ist der RAM nicht mehr immer voll, dafür rechnet die CPU mehr, hehe
... und jetzt könnte man darüber diskutieren was in Hinblick auf dem Stromverbrauch cleverer ist, eine CPU mit einer sehr hohen TDP oder RAM, welche mit ~1.2-1.5V angesteuert werden. ;)
 
TE
K1ll3rzw3rg

K1ll3rzw3rg

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
05.11.2014
Beiträge
429
Reaktionspunkte
3
Dürfte dennoch ein anderes Problem sein .. nutze auch den Windows Defender, sowie Unreal Engine, Photoshop, Maya etc .. aber das Problem mit der Auslastung / Abstürzen hab ich nicht.
Das komische ist auch, jetzt nachdem ich Zonealarm testweise wieder deinstalliert hab und der Windows Defender allein läuft, bleibt der RAM selbst nach dem 10. Neustart, halbwegs leer, bin grad bei 15% Auslastung mit Chrome und 100 geöffneten Tabs...
Also bei weitem nicht mehr das was ich vor der Installation hatte^^

Vielleicht war irgendeine Einstellung falsch, die ich in den letzten 2 Monaten nicht getestet hatte, aber durch die Installation von Zonealarm berichtigt wurde.

... und dann wunderst du dich wenn dein PC dann eventuell doch die Hufe grätscht? :B :-D
Ich fahre so schon seit ich mir den PC vor 6 Jahren zusammen gebaut hatte, gut.

Hatte noch keinen einzigen Bluescreen, was aber evtl. auch dran liegen könnte, dass meine vorherigen PCs, alle fertig zusammen gebaut waren...
Ich scherze da immer, dass ich als totaler Noob, mehr Ahnung vom Zusammenbau habe, als die was das beruflich machen, hehe

... und jetzt könnte man darüber diskutieren was in Hinblick auf dem Stromverbrauch cleverer ist, eine CPU mit einer sehr hohen TDP oder RAM, welche mit ~1.2-1.5V angesteuert werden. ;)
Stromverbrauch ist mir am PC so ziemlich egal, der ist zum arbeiten da und Arbeit kostet eben auch Strom...
Das einzige was mich interessiert, ist die Leistung, ob jetzt in 2 Stunden gerendert wird oder doch besser in ner Halben, ist ein riesen Unterschied ^^

Ich zahle monatlich 40€ an Stromkosten, das ist nix.
So viel hatte mein letztes Aquarium, allein gefressen...
 

Rabowke

Klugscheißer
Teammitglied
Mitglied seit
09.12.2003
Beiträge
27.241
Reaktionspunkte
6.340
Die Einstellung bzgl. Stromverbrauch find ich persönlich nicht sonderlich clever ... ist jetzt sicherlich Offtopic, aber auch Gamer dürfen sich mit Stromverbrauch und Effizienz auseinandersetzen.

Aber 40 EUR / Monat ist in der Tat wirklich sehr wenig, 1-Personen Haushalt? Anders kann ich mir das nicht erklären.
 
TE
K1ll3rzw3rg

K1ll3rzw3rg

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
05.11.2014
Beiträge
429
Reaktionspunkte
3
Die Einstellung bzgl. Stromverbrauch find ich persönlich nicht sonderlich clever ... ist jetzt sicherlich Offtopic, aber auch Gamer dürfen sich mit Stromverbrauch und Effizienz auseinandersetzen.
Naja, sagen wir mal so, solang ich im Monat nicht mehr als 50€ zahle, ist es für mich okay ^^
In erster Linie bin ich ja kein Gamer, sondern Entwickler, auch wenns bisher kein Erfolg war...

Aber 40 EUR / Monat ist in der Tat wirklich sehr wenig, 1-Personen Haushalt? Anders kann ich mir das nicht erklären.
Ja, 1-Person, nur LED-Lampen, Kühlschrank ist auf niedriger Stufe und Herd ist täglich max 10min an, außerdem läuft der PC nur, wenn ich davor hocke, max 18std am Tag...
 

VerspielterFuchs83

Neuer Benutzer
Mitglied seit
09.10.2021
Beiträge
6
Reaktionspunkte
0
Defender hat bei deinem Screenshot eine Ressourcen Nutzung von 285,4MB - während der Spitzenreiter dein chrome ist. Weshalb die Werbung für Zonealarm?
Du sagtest du bist Entwickler warum nicht saas oder paas?
Da hast du solche Sorgen nicht... und kannst dich ganz auf deine Arbeit konzentrieren, hast von überall Zugriff und kannst selbst mit einem Display das mit zwei Drähten und einer Kartoffel als Batterie betrieben wird, die Möglichkeit effizent zu rendern...
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
K1ll3rzw3rg

K1ll3rzw3rg

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
05.11.2014
Beiträge
429
Reaktionspunkte
3
Defender hat bei deinem Screenshot eine Ressourcen Nutzung von 285,4MB - während der Spitzenreiter dein chrome ist. Weshalb die Werbung für Zonealarm?
Welche Werbung?
Ja, offiziell nutzt der Defender nur 285mb, die restlichen werden nicht aufgelistet, damit beißen sich die "Experten" im Windoof-Forum bereits seit Monaten sich gegenseitig die Fingernägel ab ohne jemals eine Lösung gefunden zu haben...

Wenn du mir jetzt noch sagen könntest, was für ne Software du mit SAAS und PAAS genau meinst, wärs vielleicht auch nicht schlecht ^^

Ich hab die Schnauze voll von Windoof, sobald Win11 mit seinem scheiss Zwangs-Update kommt, wechsle ich zurück zu Win7 oder direkt zu Linux und hoffe, dass ich mich schnell einfinde.
 

VerspielterFuchs83

Neuer Benutzer
Mitglied seit
09.10.2021
Beiträge
6
Reaktionspunkte
0
SaaS = software as a service
PaaS = platform as a service...
Also ich habe bislang noch nichts über einen bösen Defender festgestellt der Random Access Memory belagert
Wenn dies wirklich auftreten sollte, muss es entweder an einer bestimmten Konstelation an Hardware liegen, oder auf ein Layer 8 Problem zurückzuführen sein. Da ich einige Systeme verwalte, ein großer Teil davon auf diesem OS laufen denke ich eher das dies ein Layer Problem ist.
Meine frage wäre zunächst, woher weisst Du das Defender diesen Speicher verwendet?
Ist das lediglich eine Vermutung oder ist das eine fundamentierte Aussage die du auch belegen kannst?
Wie weisst Du diese Nutzung Defender zu?
Bislang habe ich hier noch nichts gesehen das deine Aussage untermauert.
Windows 11 kommt mit keinem Zwangsupdate, es ist jedem selbst freigestellt zu wechseln.
Bei Linux muss man sich ebenfalls mit solchen Dingen beschäftigen, jedoch sind diese meist nicht so einfach zu lösen, aber es ist immer gut sich mit anderen Dingen zu beschäftigen und Erfahrungen auszubauen/sammeln.
 
Oben Unten