Zelda: Link's Awakening im Test - brillante Neuauflage eines Klassikers

LukasSchmid

Redakteur
Mitglied seit
29.04.2014
Beiträge
338
Reaktionspunkte
257
Jetzt ist Deine Meinung zu Zelda: Link's Awakening im Test - brillante Neuauflage eines Klassikers gefragt.


Bitte beachtet: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert.


lastpost-right.png
Zum Artikel: Zelda: Link's Awakening im Test - brillante Neuauflage eines Klassikers
 

Y0SHi

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
27.05.2014
Beiträge
303
Reaktionspunkte
37
war klar, eine 9/10 bombe und zuvor die 9/10 astral chain bombe.
da wird die switch in den verkaufszahlen definitiv die xbox überflügeln.
 

Exar-K

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
24.08.2004
Beiträge
8.347
Reaktionspunkte
1.850
Der UVP von 60€ ist imo zu hoch.
Allerdings gab es das Spiel auch schon für ~45€ hier und da zum Vorbestellen.
 

golani79

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
07.09.2001
Beiträge
10.501
Reaktionspunkte
2.549
Denke auch.

Na ja, Backlog ist eh riesig und mit Dragon Quest XI kommt ein weiterer Brocken hinzu xD

Werd einfach ein wenig warten und schauen, dass ich ein paar Spiele vom Backlog schaffe, bevor ich mir Zelda hole ^^

Gesendet von meinem ONEPLUS A6013 mit Tapatalk
 
C

Celerex

Gast
Na ja, Backlog ist eh riesig und mit Dragon Quest XI kommt ein weiterer Brocken hinzu xD

Ich beneide dich ein bisschen. Das Game würde ich auf gerne nochmal neu erleben wollen.


@Topic:

Na mal sehen was Ebay Kleinanzeigen und Co in den nächsten Wochen so hergeben. Um die 35 Euro lass ich mir auf jeden Fall eingehen, aber 55 - 60 ganz sicherlich nicht.
 

golani79

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
07.09.2001
Beiträge
10.501
Reaktionspunkte
2.549
Ich beneide dich ein bisschen. Das Game würde ich auf gerne nochmal neu erleben wollen.


@Topic:

Na mal sehen was Ebay Kleinanzeigen und Co in den nächsten Wochen so hergeben. Um die 35 Euro lass ich mir auf jeden Fall eingehen, aber 55 - 60 ganz sicherlich nicht.
War irgendwie schwer zu warten, aber wollte dann doch die Switch-Version.

Die Demo hat mich von der ersten Sekunde an begeistert - keine Ahnung wieso, aber da hat irgendwie einfach alles gepasst.

Freu mich jetzt schon darauf :)

Gesendet von meinem ONEPLUS A6013 mit Tapatalk
 
C

Celerex

Gast
War irgendwie schwer zu warten, aber wollte dann doch die Switch-Version.

Die Demo hat mich von der ersten Sekunde an begeistert - keine Ahnung wieso, aber da hat irgendwie einfach alles gepasst.

Freu mich jetzt schon darauf :)

Ahjo, da kommt ja jetzt die aufgemöbelte Switch Version. Schon alleine des Soundtracks wegen lohnt sich die Version auf jeden Fall und es hat extrem viele andere Verbesserungen, wie ich gelesen habe. Mist... noch mehr Neid... :P

Bei mir war es der erste Kontakt mit der DQ Reihe und ich hatte ehrlich gesagt keine große Erwartung oder überhaupt Ahnung vom Game. Hab nur gesehen, dass es auf Steam überwiegend positiv angekommen ist und es war im Feb. glaube ich im Sale. Da hab ich dann einfach spontan zugeschlagen, weil ich zu der Zeit nichts zu zocken hatte. Im Nachhinein betrachtet war es wohl einer der, wenn nicht sogar der beste Spontankauf meines Lebens. :) Klasse geschriebene Charaktere mit vielen grandiosen Dialogen. Auch die Story hat mich über die 90 Stunden Spielzeit bestens unterhalten und nie gelangweilt. Hab mich danach echt ein bisschen schlecht gefühlt, dass ich es im Sale gekauft habe. :P
 

Bonkic

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
06.09.2002
Beiträge
35.453
Reaktionspunkte
7.112
die wenngleich seltenen, dann aber offenbar extremen framedrops sind aber schon ein wenig peinlich.
ich hoffe, das wird noch gepatcht.
 

Bonkic

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
06.09.2002
Beiträge
35.453
Reaktionspunkte
7.112
ich weiß übrigens nicht, was ich davon halten soll, dass der test von einem ausgewiesenen und großen fan des originalspiels verfasst wurde.
hätte das nicht besser ein kollege übernommen, der ein klein wenig objektiver an die sache rangeht? zumindest eine 2. meinung wäre doch wünschenswert gewesen.
 
Zuletzt bearbeitet:

sealofdarkness

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
10.08.2008
Beiträge
402
Reaktionspunkte
145
ich weiß übrigens nicht, was ich davon halten soll, dass der test von einem ausgewiesenen und großen fan des originalspiels verfasst wurde.
hätte das nicht besser ein kollege übernommen, der ein klein wenig objektiver an die sache rangeht? zumindest einen 2. meinung wäre doch wünschenswert gewesen.

Ach wieso? Zelder ist nun mal ein Spielspaßgarant, immer! Da ist es auch nicht schlimm, dass es so einfach ist wie die letzten Yoshi und Kirby Teile, denn das sind halt keine Zelder-Spiele und werden dann schnell langweilig. Aber bei Zelder ist der Schwierigkeitsgrad halt nicht so relevant, weil alles so gut passt und weil... Zelder! :B
 

LOX-TT

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
24.07.2004
Beiträge
9.868
Reaktionspunkte
4.479
Ist ja auch einer :) Robin Williams (möge er in Frieden ruhen) Tochter etwa heißt so :)

und irgendso eine Prinzessin von irgendso einem Königreich =)
 

sauerlandboy79

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.02.2002
Beiträge
26.650
Reaktionspunkte
7.204
ich weiß übrigens nicht, was ich davon halten soll, dass der test von einem ausgewiesenen und großen fan des originalspiels verfasst wurde.
hätte das nicht besser ein kollege übernommen, der ein klein wenig objektiver an die sache rangeht? zumindest einen 2. meinung wäre doch wünschenswert gewesen.
Ich bin überrascht mal sowas von DIR hier lesen zu dürfen. :top: Du kannst ja doch äuf vernünftige Art kritikfähigkeit sein. :finger:
 
TE
LukasSchmid

LukasSchmid

Redakteur
Mitglied seit
29.04.2014
Beiträge
338
Reaktionspunkte
257
ich weiß übrigens nicht, was ich davon halten soll, dass der test von einem ausgewiesenen und großen fan des originalspiels verfasst wurde.
hätte das nicht besser ein kollege übernommen, der ein klein wenig objektiver an die sache rangeht? zumindest eine 2. meinung wäre doch wünschenswert gewesen.

Das sind eben zwei verschiedene Herangehensweisen: Teste ich das Spiel als jemand, der es sehr gut kennt, oder als jemand, der es als völlig neues Spiel erlebt? Beides mMn legitim. Und würde ich mir nicht zutrauen, auch dann ein Spiel objektiv zu bewerten, wenn ich es sehr mag, würde ich es nicht testen - und wäre auch falsch in meinem Beruf aufgehoben.
 

Bonkic

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
06.09.2002
Beiträge
35.453
Reaktionspunkte
7.112
Das sind eben zwei verschiedene Herangehensweisen: Teste ich das Spiel als jemand, der es sehr gut kennt, oder als jemand, der es als völlig neues Spiel erlebt? Beides mMn legitim. Und würde ich mir nicht zutrauen, auch dann ein Spiel objektiv zu bewerten, wenn ich es sehr mag, würde ich es nicht testen - und wäre auch falsch in meinem Beruf aufgehoben.

nix für ungut, aber an ein spiel, mit dem du viele kindheitserinnerungen verbindest und zudem wie deine westentasche kennst, KANNST du überhaupt nicht objektiv (so weit das auch ansonsten überhaupt möglich ist) herangehen. wie gesagt, ich hätte es besser gefunden, wenn ein kollege den test verfasst hätte oder wenn es wenigstens, wie ebenfalls gesagt, einen 2. meinungskasten geben würde. damit stelle ich nicht deine generelle eignung infrage. nur in diesem speziellen falle. :]
 

sealofdarkness

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
10.08.2008
Beiträge
402
Reaktionspunkte
145
Der Kerl heißt Link und nicht Zelda.
Zelda ist die Prinzessin, die es zu retten gilt.
Das weiß sogar ich, als völliger Nintendo Noob.

Ah, jetzt macht das sogar Sinn, dass TomTom damals immer "Link, listen" gequasselt hat. Damals dachte ich noch das sei ludo-narrativ dissonant!

Man spielt also Link und nicht Zelda... Sehr verwirrend, wenn man bedenkt, dass es The Legend of Zelda heißt.
 

Nyx-Adreena

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
08.04.2008
Beiträge
6.256
Reaktionspunkte
2.137
Ich war gerade im Saturn und habe es mir gegönnt.
Es war mein Lieblingstitel auf dem Gameboy und daher war es mir den Preis nun auch wert.
Bin gespannt. :)
 

xdave78

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
28.07.2009
Beiträge
1.538
Reaktionspunkte
109
"gehört mit zum Stärksten aller Tod-down-Zelda-Abenteuer"
:-D
 
C

Celerex

Gast
Man spielt also Link und nicht Zelda... Sehr verwirrend, wenn man bedenkt, dass es The Legend of Zelda heißt.

Extern eingebundener Inhalt - Youtube An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. Weitere Informationen gibt es auf der Datenschutzseite.
 

linktheminstrel

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
10.04.2008
Beiträge
2.925
Reaktionspunkte
520
Großartiges Remake, das alle technischen und spielerischen Mängel beseitigt. Schade, dass der limited edition kein Soundtrack beiliegt, der ist echt grandios orchestriert worden.
Ist es die 60€ wert? Für fans sowieso (ich habe 80€ in der Limited Edition bezahlt und bereue keinen cent), dennoch denke ich, dass Nintendo durchaus nen preis von 50€ veranschlagen hätte können, ohne in Gefahr zu geraten, minus zu machen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Shadowrider1991

Neuer Benutzer
Mitglied seit
11.05.2017
Beiträge
17
Reaktionspunkte
1
Ist euch mal aufgefallen, dass in der Musik vom Wundertunnel in regelmäßigen Abständen der Theme von Bado aus Skyward Sword zu hören ist? Nur viel langsamer. Hört mal genau hin. Ich will ja nicht die Hölle heiß machen, aber so ein bisschen wünsche ich mir, dass das eine Anspielung auf das nächste Remake sein könnte. Ist eines der besten Titel.
 

loco30

Neuer Benutzer
Mitglied seit
23.07.2007
Beiträge
16
Reaktionspunkte
0
Erkunden, Rätsel lösen und Kämpfe. Grundsätzlich meine bevorzügte Art von Spiele.
Das und die Tatsache das Zelda immer wieder gelobt wird, macht es, um so schwieriger zu glauben, dass ich kaum ein Zelda-Spiel angefangen habe, geschweige denn durchgespielt.

Der Vorteil für mich, ich war unvoreingenommen.
Erst Recht wenn man bedenkt, dass es sich um ein Remake handelt.

Die Insel ist nicht besonders gross aber abweschlungsreich. Es gibt Dörfer, Gebirge, Wüsten, Wälder, usw.
Alles sehr schön gemacht und mit Liebe zum Detail. (stückweise lebendig, mit Tieren, Kinder die Spielen, usw.)

Da viele Reviews über das Spiel gibt, werde ich mich konzentrieren auf das was mir nicht ganz gepasst hast.

Wegen die Kamerastellung, ist oft schwierig zu sehen wo man hin muss oder dem Weg wieder finden.
Die Tatsache dass alle Monster, Pflanzen, usw. wieder da sind, sobald die Sichtbereich verlässt, mach es auch
nicht einfacher.

Was ich schade finde, ist die Tatsache dass die Tasten nicht beliebig belegt werden können. (oder habe ich es übersehen)
Hört sich nach eine Kleinigkeit aus, habe aber öfters im Eifer des Gefechts, die Tasten verwechselt, und damit mich selbst in Schwierigkeiten gebracht und sogar gestorben.

Das Spiel nicht besonders schwierig. (bgesehen von eine der Labyrinthen und die eine oder andere (Zwischen)Boss)
Auch die Schwierigkeitsgrad ist nicht Linear. Ab der Mitte ca. ist ein hoch und runter. (am Anfang geht so wie gewohnt, ab der Mitte ist manchmal schwieriger u/o länger und dann wieder einfache u/o kurzer)
Man hat das Gefühl man wollte das Spiel möglichst schnell fertigstellen. (Wege sind kürzer, Rätsel einfacher, man muss weniger Erkunden, usw.)

Wie, fast, jede Art solche Spiele, ist auch Zelde, leider, nicht wirklich wiederspielbar. (sehr Linear gebaut)
Einzige Möglichkeiten sind alle Geheimnisse, Gegenstände, usw. zu finden. (und das wars auch, und wenn man bedenkt, dass vieles für das Weiterkommen nötig ist, dann bleibt nicht wirklich viel)
Höchstens, für die tollpatschige wie ich, zu versuchen Marin zu "retten". Aber alle die schon mal Zelda gespielt haben und viele tips und tricks kennen, sollte sogar beim erste Lauf gelungen sein.

Was mich aber am meistens gestört hat, und das ist meine persönliche Meinung, da ich ein ehe melancholische und nostaligsche Mensch bin, ist die Tatsache dass die Insel nur ein Traum ist. Und entsprechend "keine" möglichkeit gibt zurückzukehren.
Etas ähnliches habe ich schon mal in andere Spiele erlebt. Keine Frage.
Aber bei diesem Spiel, schliesst man irgendwie alle Bewohner der Insel im Herzen ein. Und deshalb finde ich es traurig dass am Ende alles verschwindet, so zu sagen.
Dass man unter bestimmte Voraussetzungen, Marin "gerettet" werden kann, ist für mich nur ein kleiner Trost.

Wie gesagt, das ist nur meine persönliche Meinung.
 
Oben Unten