• Aktualisierte Forenregeln

    Keine Angst, niemand kauft eine Waschmaschine! Und im Grunde sind keine großen Neuerungen dazu gekommen, sondern nur Sachen ergänzt worden, an die sich die Moderation sowieso laut internen Absprachen hält. Die Forenregeln sind an den betreffenden Punkten nur etwas klarer formuliert. Änderung gab es unter dem Punkt 1.2 Meinungsfreiheit und 4.6 Spam und neu dazu gekommen ist 1.3 Verhaltensregeln, wo es im Grunde nur darum geht, höflich zu bleiben.

    Forenregeln

    Das bezieht sich nach wie vor nicht auf Neckereien und soll vor allem verhindern, dass Diskussionen zum Schauplatz von Streitigkeiten werden.
    Vielen Dank
  • Kritk / Fragen / Anregungen zu Artikeln

    Wenn ihr Kritik, Fragen oder Anregungen zu unseren Artikeln habt, dann könnt ihr diese nun in das entsprechende Forum packen. Vor allem Fehler in Artikeln gehören da rein, damit sie dort besser gesehen und bearbeitet werden können.

    Bitte beachtet dort den Eingangspost, der vorgibt, wie der Thread zu benutzen ist: Danke!

Zack Snyders DCU vor dem Ende: The Flash macht alles anders!

steel2000

Mitglied
Mitglied seit
24.08.2006
Beiträge
250
Reaktionspunkte
31
Der blasseste Charakter in "Justice League" war für mich Flash. Für mich als Zuschauer und eventuell auch für den Schauspieler selbst, da er in eine vollkommen neue Rolle schlüpfte. Wahrscheinlich wird es mit den beiden Neulingen (Supergirl und Batgirl) recht ähnlich sein.
Und wie Wonder Woman und Shazam zusammenspielen, muss sich auch erst herausstellen. Alles in allem also eine Rechnung mit vielen Unbekannten.
Meiner Ansicht nach will DC zu schnell zu viel. Bei Marvel gab es erst die Einzelfilme mit klasse Charakteren / Schauspielern. Und dazu werden Nebencharaktere aufgebaut. Aber bei DC ist bislang nicht viel davon vorhanden...
 

Cobar

Mitglied
Mitglied seit
19.10.2016
Beiträge
1.090
Reaktionspunkte
635
Ich bin kein Fan davon, dass Batman und Superman aus der Justice League rausgenommen werden sollen.
Mit Wonder Woman zusammen bilden die das Holy Trinity im DC Universum und sie hier so auseinander zu reißen, macht für mich überhaupt keinen Sinn.
Flash war leider in Justice League schon eine totale Lachnummer (gleiches gilt für mich bei Shazam in seinem Soloauftritt mit den aufgepumpten Luftmuskeln in seinem Anzug und der Humor war auch eher was für Kinder) und das nicht im positiven Sinn.
In den Comics ein hochintelligenter Mann verkam er hier zu einem Nebencharakter, der durch seine Naivität und Tollpatschigkeit herausstach. Schade um den beliebten Charakter, aber mir hat er da schon überhaupt nicht gefallen.
Mit dem DCU bin ich wohl inzwischen ebenso durch wie mit dem MCU, bei dem Endgame für mich einen schönen Schluss lieferte. So werde ich wohl auch Justice League als meinen persönlichen Abschluss ansehen.
 

Worrel

Mitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
23.772
Reaktionspunkte
9.487
Völlig egal, was Flash alles anders macht: Wieso sollte DAS das Ende von "Snyders DCU" bedeuten?
Man hat doch gerade bei DC gezeigt, wie man parallel zu anderen Filmen eine Figur komplett anders darstellen kann:
Siehe Joker in Joker vs Joker in Suicide Squad/Snyder League
 

rp12439

Mitglied
Mitglied seit
27.08.2021
Beiträge
67
Reaktionspunkte
14
Klingt irgendwie nach günstigeren Gagen. Die "teuersten" Rollen werden gestrichen. OMG Supergirl...
 

NForcer-SMC

Mitglied
Mitglied seit
23.02.2011
Beiträge
329
Reaktionspunkte
96
Das ist das komplett DÜMMSTE was man hier macht.

Anstatt ZACK SNYDER seine Version von JL und Co. weiter zu führen, wird jedes mal alles und immer wieder umgekrempelt. WB baut hier echt nur Scheiße, ganz ehrlich.

Gerade mit JL 2 hätte man unter der Feder von Snyder ein sehr gut anknüpfenden Film schaffen können, aber nein, man baut wieder alles um. Kein Wunder das das wie ein Flickwerk ist. Ätzend sowas.

Und gerade die düstere Machart von Snyder paßt da perfekt. Erst vor kurzem seine Version von JL geguckt und die
war wunderbar (auch wenn das 4:3 Format nicht hätte sein müßen)
 
Oben Unten