YouTube: Nutzer werden k?nftig gefragt, ob sie einen beleidigenden Kommentar teilen wollen

Icetii

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
21.04.2016
Beiträge
977
Reaktionspunkte
43
Jetzt ist Deine Meinung zu YouTube: Nutzer werden künftig gefragt, ob sie einen beleidigenden Kommentar teilen wollen gefragt.


Bitte beachtet: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert.


lastpost-right.png
Zum Artikel: YouTube: Nutzer werden künftig gefragt, ob sie einen beleidigenden Kommentar teilen wollen
 

LOX-TT

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
24.07.2004
Beiträge
10.126
Reaktionspunkte
4.583
Warum zum Henker sollte man dafür ne Bestätigung geben? :B Wär man ja schön blöd
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.771
Reaktionspunkte
5.982
Warum zum Henker sollte man dafür ne Bestätigung geben? :B Wär man ja schön blöd
Im Einzelfall kann das dafür sorgen, dass derjenige nochmal drüber nachdenkt und es sein lässt. Früher musste man für einen "bösen Kommentar aus der Ferne" einen Brief an die Person oder eine Zeitung schreiben, eine Briefmarke kaufen und den Brief einwerfen gehen - das hat Kurzschlusshandlungen verhindert. Daher finde ich eine Art Mini-Schranke durchaus nicht verkehrt.
 

LOX-TT

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
24.07.2004
Beiträge
10.126
Reaktionspunkte
4.583
Läuft das dann ungefähr so?

"Wollen sie wirklich beleidigen [Ja/Nein]" Ja "Sind sie sich wirklich sicher, dass sie diesen beleidigenden Kommentar veröffentlichen wollen? [Ja/Nein]" ja "Bitte bestätigen sie diese Entscheidung durch die Eingabe des Codes, den wir ihnen zugeschickt haben"

Kann man denn einen beleidigenden, aber kommentierenden Kommentar nicht selbst löschen, wenn der unter der Veröffentlichung veröffntlicht wurde?

Du meinst ob der Videoersteller das kann? Natürlich geht das

Ich glaub ich habs missverstanden, dachte es ginge darum dass der Content-Creater das unter seinem Video erlauben können soll, wotauf ich dachte, warum er das machen sollte.
 

Worrel

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
23.005
Reaktionspunkte
9.013
Hat was von dem (ehemaligen?) Einreise Formular in die USA, auf dem man ankreuzen sollte, daß man gerade nicht zum Spionieren, zur Sabotage oder als Terrorist ins Land einreisen will ...

:B
 

Rabowke

Klugscheißer
Teammitglied
Mitglied seit
09.12.2003
Beiträge
27.128
Reaktionspunkte
6.275
Immer noch ... das wird immer und immer ergänzend um tolle weitere Fragen. :B
 

Neawoulf

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
13.08.2003
Beiträge
6.694
Reaktionspunkte
2.899
Beleidigungen einfach blockieren und den Nutzern ne Auszeit von der Kommentarfunktion zu geben ist wohl keine Option :( Aber wenn Youtube schon automatisch Beleidigungen als solche erkennt, kann man dann nicht auch eine Funktion für Kanalbetreiber einbauen, die solche Kommentare einfach automatisch blockiert bzw. vom Kanalbetreiber einzeln freigeschaltet werden muss?

Ne Funktion die die aktuell wieder umherziehende Spambot-Plage eindämmt fände ich auch schön.
 

Schalkmund

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
23.05.2008
Beiträge
5.924
Reaktionspunkte
1.382
Wird bestimmt so super funktionieren wie die restlichen Youtube-Algorithmen die Inhalte richtig deuten sollen :B
 

Batze

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
03.09.2001
Beiträge
16.703
Reaktionspunkte
4.617
Wenn ich etwas zu sagen habe oder meinen +- dazu gebe dann mache ich das, da brauche ich nicht noch eine Extra Funktion für.
Blödsinn.
 

Enisra

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.08.2007
Beiträge
32.522
Reaktionspunkte
3.808
"Möchtest du ein Arschloch sein? - Ja / Nein - Bitte ankreuzen."

What the fuck?

das Größte Problem wird sein, das viele auch noch glauben sie wären kein Arschloch sondern im Recht damit
Und Bonus Punkte wenn die glauben das geht gegen Freie Meinungsäußerung
 

MrFob

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
20.04.2011
Beiträge
4.950
Reaktionspunkte
3.437
"Möchtest du ein Arschloch sein? - Ja / Nein - Bitte ankreuzen."

Exakt genau so sollte das von yt formuliert werden mMn. ;)
Es koennte auch verschiedene gifs geben, die fuer den Nutzer aufpoppen wenn er das ankreuzen muss. So etwas in der Art:
https://media.tenor.com/images/f397ed1670fdd5f3c7369ff77639e0aa/tenor.gif
Halt so aehnlich wie die Lungenkrebs-Bilder auf den Zigarettenschachteln um die Raucher zu bekehren. :-D

Im ernst, ob es jetzt so viel bringt sei mal dahingestellt aber schaden duerfte es wohl nicht. Ich find's gut.
 
Zuletzt bearbeitet:

Raffnek30000

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
09.05.2005
Beiträge
311
Reaktionspunkte
10
das ist aber eine recht ungenaue nachricht, das so viele kanäle gesperrt wurden liegt nicht daran das es sich alles um hasskanäle handelt. vielmehr ist ehr so das nachrichtenkanäle gesperrt werden weil sie nicht 1:1 den kram von den da oben nachplappern, darunter auch kanäle von proffesoren zum beispiel die keine anderen menschen einfach so beleidigen.
 

Athrun

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
05.12.2006
Beiträge
228
Reaktionspunkte
69
Da bin ich mal auf den Algorithmus gespannt. Ich erinner mich noch an das Twitter-Desaster als in den USA hunderte Journalisten ihren Job verloren hatten und viele Twitternutzer dies zuum Anlass genommen hatten ihnen Learn to code per Twitter zu schicken (als Antwort auf die Tweets der gefeuerten Journalisten, die am jammern waren, ihren Job verloren zu haben). Twitter hatte dies dann als "Hatespeech" bezeichnet und angefangen, jeden Learn to code Tweet zu löschen. Einige Jahre zuvor waren es übrigens die gleichen Journalisten, die entlassenen Bergbauarbeitern als Vorschlag Learn to Code gesendet haben. Verdammt dünnhäutig solche Leute.

Oder stellt euch mnal vor, ein Geschichtskanal auf youtube macht ne Doku über Hitler und einer schreibt "Hitler was a real asshole" Ist das dann auch beleidigend? Ich hatte immer gedacht Demolition Man wäre ein Film und keine Zukunftsvision. so kann man sich irren
 
Oben Unten