YouTube: Neues "Premium Lite"-Abo entfernt Werbung

Pootch

Benutzer
Mitglied seit
06.01.2005
Beiträge
60
Reaktionspunkte
5
Mit Adguard habe ich auch keine Werbung.
Wozu also zahlen?
 

Athrun

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
05.12.2006
Beiträge
230
Reaktionspunkte
69
Das ist ein "race to the bottom". Das beobachten wir ja gerade.

Wenn für Inhalte keiner mehr zahlt, wird der Inhalt nur noch von Leuten erstellt werden, die das halt in ihrer Freizeit tun. Das kann klappen, muss aber nicht. Ich kann nicht sehen, wie das dauerhaft gut sein kann.

Ich meine, es muss doch jedem klar sein dass so ein System auf Dauer nicht funktionieren kann.
Das hängt davon ab. Ich schaue Videos auf YT mit aktiviertem Addblocker weil es teilweise Überhand nimmt (hab mal den Fehler gemcht, mit Edge auf Youtube zu schauen und bei einem Video waren über ein dutzend Werbeclips. wobei es auch hier einen Trick gibt: starte das Video, klicke dann auf das Ende des Ladebalkens, lass es ausladen und dann wieder auf den Start. Das läßt die Werbung verstummen. Und viele YT-Creator, die dies tatsächlich als Vollzeitjob machen, haben meistens schon andere Einnahmequellen: Patreon, Merchandise, eigene Werbung innerhalb ihrer Videos usw. Ungefähr so wie Twitch Thots Twitch als "werbung" nutzen und dann ihr Geld mit Onlyfans und ähnliches machen. Youtube sollte NIE als Hupteinnahmequelle dienen
 

khaalan

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
05.08.2010
Beiträge
220
Reaktionspunkte
40
Hab mir nochmal so gedanken gemacht, wieso ich überhaupt damals den ersten adblockere aka webwasher installiert hatte:
- man wurde nur so von werbung und popups erschlagen, das sogar die PCs abgestürzt sind
- Werbung war völlig sinnfrei, 90% porno und casinowerbung, egal auf welcher seite man surft
- werbung zum größten teil in anderen sprachen
- laute Audiowerbung
- nicht wegklickbare Werbung
usw. usw.

man könnte jetzt meine, das die werbeindustrie dazugelernt hat und baut dezente werbung ein, welche den user nicht gängelt, aber nööööö:
- immer noch audiowerbung
- werbung die sich über die webseite schiebt und alibimässig nen "schliessen-kreuz" hat, welches nicht funktioniert.
- werbung, die so ausgelegt ist, das man versehentlich draufklickt und sich entsprechend ein popup öffnet
- Youtubevideos die lächerlich in die länge gezogen werden, damit mehr werbung reinpasst UND dann noch teilweise eigene werbung mitreingeschnitten
- werbeartikel, in die weitere werbung implementiert wurde
- werbung, die nicht zur seite passt (wieso krieg ich eigentlich auf der PC Games seite werbung für pelletheizungen?)
- über werbung auf mobilfunk telefonen will ich erst garnicht anfangen
- die datensammelei macht mich richtig fuchsig

dazu kommt noch, das ich mit einem adblocker ganz klar die aussage treffe (wie der zettel am briefkasten): ich möchte keine werbung haben. das mir dann versucht wird mit allen möglichen tricks doch noch werbung unterzujubeln sagt mehr über die werbeindustrie als über mich mit meinem adblocker. da sollte auch mal wie in § 7 Abs. 2 Nr. 3 UWG gehandelt werden.

ps.: für gescheiten content bin ich bereit zu zahlen
 
Zuletzt bearbeitet:

Batze

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
03.09.2001
Beiträge
16.741
Reaktionspunkte
4.632
Wenn für Inhalte keiner mehr zahlt, wird der Inhalt nur noch von Leuten erstellt werden, die das halt in ihrer Freizeit tun. Das kann klappen, muss aber nicht. Ich kann nicht sehen, wie das dauerhaft gut sein kann.

Ich meine, es muss doch jedem klar sein dass so ein System auf Dauer nicht funktionieren kann.
Wenn die Qualität aber immer mehr abnimmt muss man sich auch nicht Wundern das keiner mehr kommt. Und kommt keiner mehr oder weniger versucht man das eben mit noch mehr Schund/Werbung auszugleichen.
Da muss man also mal Nachfragen wo hat wer angefangen den Bogen zu überspannen. Die User waren es bestimmt nicht, denn "Normale" Werbung gab es schon immer und das hat eigentlich niemanden richtig gestört die paar Werbebanner. Bis es dann zu viel wurde und vor allem zu unverschämt, wie auch @khaalan wunderbar auflistet.
- werbung, die nicht zur seite passt (wieso krieg ich eigentlich auf der PC Games seite werbung für pelletheizungen?)
Frag die Cookies die du angenommen hast.
 

fud1974

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
31.12.2007
Beiträge
2.515
Reaktionspunkte
1.290
man könnte jetzt meine, das die werbeindustrie dazugelernt hat und baut dezente werbung ein, welche den user nicht gängelt, aber nööööö:
- immer noch audiowerbung
- werbung die sich über die webseite schiebt und alibimässig nen "schliessen-kreuz" hat, welches nicht funktioniert. (..)

Wie gesagt, das ist schon länger ein "Race to the bottom", in jeder -auch dieser - Hinsicht.

Der Kreislauf war doch folgender:

Es wurde dezente Werbung eingebaut und für gutes Geld konnte der Webseitenbetreiber den Platz für ein simples Banner verhökern.. die guten Jahre!

Alle hatten was sie wollten, die Betreiber das Geld, die Leser "freien" Content. Natürlich hatten sich einige schon damals an den Bannern gestört, aber ach, noch war es auszuhalten.

Dann verfielen die Preise für Werbung nach und nach, auch achtete im Wettlauf um Aufmerksamkeit keiner mehr auf schlichte Banner.. und so startete der Kreislauf der Verhängnis.

Die Werbung wurde intensiver, mit all den "Folterwerkzeugen" die schon genannt worden sind, aber der Deal war klar.. "Hey, du willst noch halbwegs Geld für die Werbung sehen? Dann nimmst du aber bitte schön diese schöne Multimedia-Auto-Play Werbung, mit Cookies und sonstigen Tricks gespickt dass es nur so knallt.. sonst kannst du sehen wie du klarkommst".

Gleichzeitig wurde die Beziehung zum Werbetreibenden und dem Webseitenanbieter immer mehr entkoppelt.. WAS genau auf der Seite ausgespielt wurde an Werbung (Inhalte) und WIE (schön mal das Layout zerschossen, farblich eventuell nicht zur Seite passend) , das wusste man vorher gar nicht mehr, das war nur noch eine Litfaßsäule.. was da raufgepinselt wurde, da hat man schon länger nur noch mittelbaren Einfluss.



Die Macht hat sich in der prekären Situation in der sich die Magazine befinden (wo Print immer mehr wegfiel) deutlich in Richtung der Werbetreibenden verschoben.


Wenn die Qualität aber immer mehr abnimmt muss man sich auch nicht Wundern das keiner mehr kommt. Und kommt keiner mehr oder weniger versucht man das eben mit noch mehr Schund/Werbung auszugleichen.

Ja, klar. Das ist eine Spirale. Sagen wir mal vorsichtig so. Wenn die Zahlen schlechter werden, versucht man Sachen zu bringen, die mehr Klicks generieren, aber möglichst bei der Erstellung noch weniger kosten. Ein Grundproblem. Aber schon verschiedentlich diskutiert.

Da muss man also mal Nachfragen wo hat wer angefangen den Bogen zu überspannen. Die User waren es bestimmt nicht, denn "Normale" Werbung gab es schon immer und das hat eigentlich niemanden richtig gestört

Siehe oben. Und Diskussionen "wer angefangen hat" sind in der Regel wenig zielführend. Tatsache ist: Werbung bezahlt halt immer weniger.. Und irgendwo muss das Geld herkommen.
 

fud1974

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
31.12.2007
Beiträge
2.515
Reaktionspunkte
1.290
Das mag ja richtig sein. Aber dafür sind andere Einnahmequellen dazugekommen, z.B. durch Affiliate Links.

Das mag ja sein, aber bevor wir wieder uns ins Detail verlieren und über Zahlen sprechen die wir letztlich nicht kennen.. würde ich behaupten, die fangen das bei weitem nicht auf.

"Affiliate Links" hatten wir schon in den späten 90ern, Anfang 2000er, als ich -ganz grob- noch in dem Business tätig war.. schimpfte sich dann "Kooperationen". :P

Ich bin überzeugt: Am Ende bleiben nur wenige Anbieter übrig, und die werden knallhart eine Bezahlschranke haben.

Für den "Rest" bleiben Seiten übrig da wird es keine wirklichen, tiefen News mehr geben.. sondern halt das, was man für "fast umsonst" produzieren kann.

Im Prinzip hat man dann halt wie früher eine Zeitung halt eine Webseite abonniert für sein Interessengebiet - hier Games -.. das lustige Umherspringen und querlesen wie diese oder jene Seite dann konkret was bewertet hat, wird dann halt entfallen (es sei denn, man leistet sich mehrere Seiten.. sofern sich mehrere deutschsprachige Seiten mit Bezahlschranken überhaupt halten können).
 

Batze

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
03.09.2001
Beiträge
16.741
Reaktionspunkte
4.632
Und das Problem mit der weggeschobenen Verantwortung ist auch immer noch nicht vom Tisch !
Ja.
Für mich wird hier zu viel auf die "Wir verdienen ja weniger mit Werbung" geschoben.

Denn/Und im Prinzip macht ja PCGames hier auch nichts anderes als YTube. Erst wird teils Extrem Nervige Werbung vom Vermarkter eingekauft und hier breitgetreten, und dann wird nochmal Geld gemacht indem man ein Online Abo verkauft wo dann die ganze schöne Werbung die man ja schon bezahlt bekommen hat nochmal bezahlt wird damit die User ihre Ruhe haben und nicht genervt werden. Tolle Geschäftsidee kann man da nur sagen. Und da wundern sich (fast)alle Online Anbieter das man AdBlocker nutzt, wenn man nur noch verarscht wird.
 

fud1974

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
31.12.2007
Beiträge
2.515
Reaktionspunkte
1.290
Und da wundern sich (fast)alle Online Anbieter das man AdBlocker nutzt, wenn man nur noch verarscht wird.

Man kann es drehen und wenden wie man will, mit AdBlocker wird halt die Tendenz zur Bezahlschranke nur noch intensiviert.

Defacto sind wir da schon angekommen, die Anzahl der "freien" Seiten nimmt ab, bis Ende des Jahres haben wir ja wohl einen weiteren prominenten Abgang wie anderswo schon diskutiert, was sonst noch als "frei verfügbar" rumkrebst ohne Unterstützung durch ein Abo-Modell wird möglichst billigen Content anbieten der im Prinzip nur noch Zweitverwertung darstellt und bis Oberkante Unterlippe sich bei Affiliate Programmen bedienen. Wenn die User die Werbung blocken, dann muss halt der Inhalt die Werbung sein.
 

khaalan

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
05.08.2010
Beiträge
220
Reaktionspunkte
40
Man kann es drehen und wenden wie man will, mit AdBlocker wird halt die Tendenz zur Bezahlschranke nur noch intensiviert.

Defacto sind wir da schon angekommen, die Anzahl der "freien" Seiten nimmt ab, bis Ende des Jahres haben wir ja wohl einen weiteren prominenten Abgang wie anderswo schon diskutiert, was sonst noch als "frei verfügbar" rumkrebst ohne Unterstützung durch ein Abo-Modell wird möglichst billigen Content anbieten der im Prinzip nur noch Zweitverwertung darstellt und bis Oberkante Unterlippe sich bei Affiliate Programmen bedienen. Wenn die User die Werbung blocken, dann muss halt der Inhalt die Werbung sein.
du hast natürlich mit allem was du sagst irgendwo recht, nur muss halt eine fraktion mal den ersten schritt machen.
fraktion 1: die werbeindustrie inkl. den seiten, die selber verantwortlich sind, das überhaupt adblocker entwickelt wurde
fraktion 2: die user, welche die adblocker benutzen.
(mir ist klar, das anno dazumal pcgames on seiner jetzigen form gar nicht existierte, ich schmeisse trotzdem mal alles in einen topf)

seit 1994 bin ich im internet unterwegs und habe seitdem nicht erlebt, das die werbeindustrie im netz (wie gesagt, ich schmeisse hier mal einfach alle in einen topf) einen schritt zurückgegangen wäre, obwohl sie selber an der jetzigen situation schuld sind. nööö, werbung wurd eimmer aggressiver und man musste ja das maximale an der situation ausquetschen. warum sollten jetzt die ganzen user einen schritt nach vorne auf die werbeindustrie zugehen? bis heute hat man es nicht geschafft sich auf gescheite standart und gescheite werbung zu einigen. stattdessen werden millionen in die entwicklung investiert, um möglichkeiten zu finden, die adblocker zu umgehen. völliger nonsens.

hinzu kommt noch (wie bereits hier irgendwo erwähnt), das die seitenbetreiber das werbefeld teilweise dubiosen unternehmen überlassen und stattdessen nur ihre scripte einbauen und bei problemen die schuld auf die werbefuzzis schieben. das hätte vor jahren schon nie passieren dürfen. man hätte das werbeszepter nie aus der hand geben dürfen. jetzt ist es zu spät. das man sich auch noch die preise kaputtgemacht, kommt noch hinzu.

sollense von mir aus überall paywalls einbauen, ich persöhnlich habe kein problem für gescheiten inhalt zu zahlen. hier hätte ich aber auch gewisse erwartungen, vorallem was meine daten angeht. aber das ist wohl eher ein wunschtraum

ps.: übrigens: das fernsehen (inkl. sky) hat sich auch durch die werbung (und den schlechten content) ihre kundschaft vergrault.
 
Zuletzt bearbeitet:

Batze

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
03.09.2001
Beiträge
16.741
Reaktionspunkte
4.632
sollense von mir aus überall paywalls einbauen, ich persöhnlich habe kein problem für gescheiten inhalt zu zahlen.
Ich auch nicht.

Interessant wäre für mich eine Page, sagen wir ruhig mal PCGames, die eine Zweite Page im Portfolio hätten die nur rein zu 100% mit Abo/Paywall nutzbar wäre. Ohne Werbung, ohne Klickbait sondern wirklich nur Top Artikel die auch gut recherchiert wären und nicht nur Copy/Paste. Und vor allem vollkommen Unabhängige Tests und Bewertungen, wo dann auch mal AAA Spiele von Top Studios 20 Punkte weniger bekommen weil zu Release gar nichts läuft oder auch bei einem Vollpreisspiel alles voll mit Shop ist, usw.
Sollte man sich mal Überlegen. ;)
Also für sowas würde ich auch monatlich bezahlen.

Aber auf keinen Fall so einem Verlogenen Mischmasch wie Gamestar das gerade durchzieht.
 

LesterPG

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
30.04.2016
Beiträge
5.229
Reaktionspunkte
981
sollense von mir aus überall paywalls einbauen, ich persöhnlich habe kein problem für gescheiten inhalt zu zahlen.
Obendrein wird dann auch die eine oder andere Wirtschaftlichkeitsentscheidung mal eher getroffen.
Es plänkeln dann nicht mehr ein halbes Dutzend Seiten unter einem Banner vor sich dahin sondern es wird die Schlechten (Leistung nicht ausreichend) dann endlich vom Markt fegen und Qualität wird übrig bleiben weil die dann auch ausreichend supportet wird. ;)
 

fud1974

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
31.12.2007
Beiträge
2.515
Reaktionspunkte
1.290
(...) das hätte vor jahren schon nie passieren dürfen. man hätte das werbeszepter nie aus der hand geben dürfen. jetzt ist es zu spät. das man sich auch noch die preise kaputtgemacht, kommt noch hinzu.
(..)

Tja, hätte, hätte... Diskutiert wurde das schon ewig.. Micropayments usw. Getraut hat sich kaum einer. Und wann genau der Punkt des "zu spät" war ergibt sich oft erst im Rückblick.

(..)
Also für sowas würde ich auch monatlich bezahlen.

Aber auf keinen Fall so einem Verlogenen Mischmasch wie Gamestar das gerade durchzieht.

Ist die Frage ob es für sowas wirklich einen tragfähigen Markt gibt. Wird schon einen Grund geben warum die GS es so macht, wie sie es macht. Ob man soviel Abonnenten überhaut findet um so eine Seite wie sie dir vorschwebt auf dem Qualitätsniveau zu betreiben.. ich weiß nicht. Vielleicht im englischsprachigen Raum, da ist auch die Anzahl der potentiellen Kunden höher.

Obendrein wird dann auch die eine oder andere Wirtschaftlichkeitsentscheidung mal eher getroffen.
Es plänkeln dann nicht mehr ein halbes Dutzend Seiten unter einem Banner vor sich dahin sondern es wird die Schlechten (Leistung nicht ausreichend) dann endlich vom Markt fegen und Qualität wird übrig bleiben weil die dann auch ausreichend supportet wird. ;)

Na ja, das war wohl genau einer der Punkte warum man eben NICHT schon früher auf die Paywall umgestiegen ist.. weil man wusste, dann setzt endgültig ein Verdrängungswettbewerb ein, denn auch der Leser hat ja nur beschränkt Budget für so und so viele Abos... Und in den Infight wollten wohl viele erstmal nicht gehen.
 

Batze

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
03.09.2001
Beiträge
16.741
Reaktionspunkte
4.632
Ist die Frage ob es für sowas wirklich einen tragfähigen Markt gibt. Wird schon einen Grund geben warum die GS es so macht, wie sie es macht. Ob man soviel Abonnenten überhaut findet um so eine Seite wie sie dir vorschwebt auf dem Qualitätsniveau zu betreiben.. ich weiß nicht. Vielleicht im englischsprachigen Raum, da ist auch die Anzahl der potentiellen Kunden höher.
Ich verstehe was du meinst. Aber es haben sich bisher immer Zwei Sachen durchgesetzt, jetzt mal unabhängig der Branche, das eine ist eben Mumpitz und Masse und Quantität, aber noch mehr durchgesetzt hat sich Top Qualität.
Das kannst du überall sehen das sich Top Qualität egal wo durchgesetzt hat.
Also ich kenne jetzt nicht wirklich eine Luxus Firma die am Hungertuch nagt. :-D
Wie gesagt, das sollte man mal durchrechnen. Allerdings muss man da am Anfang natürlich das $ Zeichen weit weg schieben. Wenn man da auf Geldgeilheit aus ist kann das natürlich nichts werden. Da müssen Macherprofis her die Ahnung von der Gamermaterie haben und keine 23 Jährigen Marketing Uni Absolventen die nur den Profit sehen.:B
 

TheRattlesnake

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
15.03.2020
Beiträge
871
Reaktionspunkte
389
sollense von mir aus überall paywalls einbauen, ich persöhnlich habe kein problem für gescheiten inhalt zu zahlen.
Sowas ist schnell gesagt. Wenn es dann wirklich so eintritt wären aber sicher die wenigsten bereit Abos auf zig verschiedenen Seiten zu zahlen.
 

Batze

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
03.09.2001
Beiträge
16.741
Reaktionspunkte
4.632
Sowas ist schnell gesagt. Wenn es dann wirklich so eintritt wären aber sicher die wenigsten bereit Abos auf zig verschiedenen Seiten zu zahlen.
Ich brauche hier nicht zig Abos jedenfalls im Bereich Gaming, eine wirkliches Qualitäts Abo würde mir Vollauf reichen.
Zumal es da ja auch keine Verschiedene Anbieter mit verschiedenen Content wie bei z.B. TV gibt, also Amazon/Disney usw. Der eigentliche Stamm Content der z.V. steht ist also der gleiche, nur die jeweilige Darstellung ist anders.
 

TheRattlesnake

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
15.03.2020
Beiträge
871
Reaktionspunkte
389
Ich brauche hier nicht zig Abos jedenfalls im Bereich Gaming, eine wirkliches Qualitäts Abo würde mir Vollauf reichen.
Zumal es da ja auch keine Verschiedene Anbieter mit verschiedenen Content wie bei z.B. TV gibt, also Amazon/Disney usw. Der eigentliche Stamm Content der z.V. steht ist also der gleiche, nur die jeweilige Darstellung ist anders.
Ich meine ja auch nicht nur Gaming. Das wird bei den meisten ja wohl nicht der einzige Interessenbereich sein.
Und wenn man nur mal was neues sucht oder man sich über irgendwas informieren will dann schließt doch keiner direkt ein Abo ab weil alles hinter einer Paywall steckt. Dann hat man entweder nur irgendwelchen Müll der einem nicht weiter hilft oder man findet halt nicht das was man sucht ohne direkt und auf gut Glück zu zahlen. Sowas kann doch keiner ernsthaft wollen.
 

khaalan

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
05.08.2010
Beiträge
220
Reaktionspunkte
40
Ich meine ja auch nicht nur Gaming. Das wird bei den meisten ja wohl nicht der einzige Interessenbereich sein.
Und wenn man nur mal was neues sucht oder man sich über irgendwas informieren will dann schließt doch keiner direkt ein Abo ab weil alles hinter einer Paywall steckt. Dann hat man entweder nur irgendwelchen Müll der einem nicht weiter hilft oder man findet halt nicht das was man sucht ohne direkt und auf gut Glück zu zahlen. Sowas kann doch keiner ernsthaft wollen.
sry, aber das ist doch nicht das problem der user, hier gescheite lösungswege zu finden. das ist aufgabe der verschiedenen unternehmen.
sollense es machen wie die pornobranche: ein login/abo, 10 unterschiedliche themenportale oder sowas. klappt da doch auch seit jahrzehnten.
...oder mit anderen verlagen zusammenarbeiten und mit einem login/abo deren seiten mit dazunehmen

egal was da jetzt auf uns zukommt: werbung inkl. dem qualitativ schlechten inhalt ist momentan der falsche weg....meine meinung
 

Batze

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
03.09.2001
Beiträge
16.741
Reaktionspunkte
4.632
Ich meine ja auch nicht nur Gaming. Das wird bei den meisten ja wohl nicht der einzige Interessenbereich sein.
Und wenn man nur mal was neues sucht oder man sich über irgendwas informieren will dann schließt doch keiner direkt ein Abo ab weil alles hinter einer Paywall steckt. Dann hat man entweder nur irgendwelchen Müll der einem nicht weiter hilft oder man findet halt nicht das was man sucht ohne direkt und auf gut Glück zu zahlen.
Sowas kann doch keiner ernsthaft wollen.
Doch, gerade das wird von der Geldgeilen Elite gewollt und genau dahin wird es gehen und genau dahin wird geschoben. Für alles Extra bezahlen.

Schau dir nur mal den TV Sport Sektor an. Damals als es mit Sky anfing hattest du ein Abo für alles, das war noch ganz Okey, wo sind wir jetzt?
 

TheRattlesnake

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
15.03.2020
Beiträge
871
Reaktionspunkte
389
sry, aber das ist doch nicht das problem der user, hier gescheite lösungswege zu finden. das ist aufgabe der verschiedenen unternehmen.
sollense es machen wie die pornobranche: ein login/abo, 10 unterschiedliche themenportale oder sowas. klappt da doch auch seit jahrzehnten.
...oder mit anderen verlagen zusammenarbeiten und mit einem login/abo deren seiten mit dazunehmen

egal was da jetzt auf uns zukommt: werbung inkl. dem qualitativ schlechten inhalt ist momentan der falsche weg....meine meinung
Ich denke das stellst du dir etwas zu einfach vor. Als ob irgendein Unternehmen gerne mit anderen teilt.
Sowas ginge sicherlich mit Anbietern wie hier computec wo du mehrere Seiten unter einem Dach hast. Aber warum sollte sich beispielsweise eine Gaming Newsseite ein Abo mit Newsseiten aus Politik oder Börse etc. teilen.
Und was heißt "qualitativ schlechter inhalt"? Wenn mir der Inhalt einer Seite nicht passt dann gehe ich halt auf ne andere. Die Qualität hängt doch nicht davon ab ob ein Anbieter sich durch Werbung oder über eine Paywall finanziert. Für die Qualität sind die Leute verantwortlich die den Content erstellen.

Doch, gerade das wird von der Geldgeilen Elite gewollt und genau dahin wird es gehen und genau dahin wird geschoben. Für alles Extra bezahlen.
Ja, die Anbieter wollen das. Aber hier sagt IHR ja dass euch das egal wäre. Bzw. dass ihr das sogar begrüßen würdet wenn die Qualität stimmt.
 

Batze

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
03.09.2001
Beiträge
16.741
Reaktionspunkte
4.632
Ja, die Anbieter wollen das. Aber hier sagt IHR ja dass euch das egal wäre. Bzw. dass ihr das sogar begrüßen würdet wenn die Qualität stimmt.
Richtig. Weil wie ich schon sagte der eigentlich Inhalt, also das Game gleich ist. Nur die Meinungen dazu sind eben teils anders, weil auch eventuell Werbefinanziert.
Wenn das ausgeblendet wird, gäbe es mal Echte neutrale Gamer Tests.
Eine solche Page hätte ein CP 2077 auch niemals 10/10 gegeben, auch nicht auf PC. Nur mal so als Beispiel.
 

TheRattlesnake

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
15.03.2020
Beiträge
871
Reaktionspunkte
389
Richtig. Weil wie ich schon sagte der eigentlich Inhalt, also das Game gleich ist. Nur die Meinungen dazu sind eben teils anders, weil auch eventuell Werbefinanziert.
Wenn das ausgeblendet wird, gäbe es mal Echte neutrale Gamer Tests.
Eine solche Page hätte ein CP 2077 auch niemals 10/10 gegeben, auch nicht auf PC. Nur mal so als Beispiel.
Bei Tests mag das so sein.
Auf Tests gebe ich aber eh schon lange nichts mehr. Da gibts seit Jahren deutlich bessere Möglichkeiten sich selbst ein Bild von einem Spiel zu machen.
Und dass viele Spieler sich bei Tests so sehr auf die Wertungen fokusieren habe ich auch noch nie verstanden.
 

Batze

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
03.09.2001
Beiträge
16.741
Reaktionspunkte
4.632
Auf Tests gebe ich aber eh schon lange nichts mehr. Da gibts seit Jahren deutlich bessere Möglichkeiten sich selbst ein Bild von einem Spiel zu machen.
Ja, weil die Tester es versaut haben, bzw, Tester mit Null Ahnung an ein Genre ran müssen was sie gar nicht beherrschen und nur ihr Übliches 0815 zeug runterbrabbeln.
 

khaalan

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
05.08.2010
Beiträge
220
Reaktionspunkte
40
Aber warum sollte sich beispielsweise eine Gaming Newsseite ein Abo mit Newsseiten aus Politik oder Börse etc. teilen.
nur weil ein spiele interessierter auf eine gaming seite geht, heisst das nicht, das sich dieser user nicht für anderen themen interessieren. ist ja nicht so, das es in anderen branchen nicht geklappt hätte.
Und was heißt "qualitativ schlechter inhalt"? Wenn mir der Inhalt einer Seite nicht passt dann gehe ich halt auf ne andere. Die Qualität hängt doch nicht davon ab ob ein Anbieter sich durch Werbung oder über eine Paywall finanziert. Für die Qualität sind die Leute verantwortlich die den Content erstellen.
ich würde dir recht geben, wenn nicht ein haufen clickbait dabei wäre.
überschrift: Diablo 38 doch in Planung?
Inhalt: Vom schwipschwager des cousin von der mutter des neffen eines users auf reddit haben wir gehört, das evtl, unter umständen wenn es die soziale lage venzuelas nicht in schieflage bringt, diablo 38 doch noch entwickelt wird.

ja, ich weiss, übertriebenes blabla, ist aber leider auf vielen seiten so, das ist bildniveau nur um die leute auf werbeverseuchte seiten zu bringen. ich bin der meinung, die qualität würde auf jedenfall steigen mit paywalls. hier liegt es nun in den händen der anbieter, das gescheit umzusetzen
 

Batze

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
03.09.2001
Beiträge
16.741
Reaktionspunkte
4.632
die qualität würde auf jedenfall steigen mit paywalls
Aber nicht unbedingt bei Seiten die Paywalls als Zusatzangebot nehmen. Da ändert sich nämlich gar nichts an der Qualität.
Wie gesagt, siehe Gamestar. Gleiche Redis nur eben versteckt hinter einer Paywall und labern das gleiche runter wie im Free Content und sind auch an gleichen Hindernissen gebunden, logischerweise. Da ändert sich an der Qualität also rein gar nichts.
 

LesterPG

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
30.04.2016
Beiträge
5.229
Reaktionspunkte
981
Eine solche Page hätte ein CP 2077 auch niemals 10/10 gegeben, auch nicht auf PC. Nur mal so als Beispiel.
Wie schon mehrfach gesagt ist das ein Problem der Wertungsaufrundemechanik der PCGames die ich ja auch verteufle. :|

Eine Solide 90 bzw. 9/10 (mir liegt noch sowas wie 9,3 in den Ohren ;) ) finde ich für den PC vollkommen gerechtfertigt, nur eine 10 daraus zu Runden war keine gute Idee. :rolleyes:
 

Batze

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
03.09.2001
Beiträge
16.741
Reaktionspunkte
4.632
Wie schon mehrfach gesagt ist das ein Problem der Wertungsaufrundemechanik der PCGames die ich ja auch verteufle. :|

Eine Solide 90 bzw. 9/10 (mir liegt noch sowas wie 9,3 in den Ohren ;) ) finde ich für den PC vollkommen gerechtfertigt, nur eine 10 daraus zu Runden war keine gute Idee. :rolleyes:
Und da kommen wir zum Thema. Ein Game sollte beim Release bewertet bzw. wenn das Studio ein Muster zur Bewertung rausgibt.
Eine 9.3 wäre selbst dafür noch viel zu Hoch gewesen.
Allein die Grafik ist ein Witz für eine 9er Bewertung in 2021.
 
Oben Unten