Xbox Series X: Fps Boost vorgestellt - neues Feature für die Abwärtskompatibilität

DavidMartin

Redakteur
Mitglied seit
07.10.2005
Beiträge
1.190
Reaktionspunkte
65
Website
www.videogameszone.de
Jetzt ist Deine Meinung zu Xbox Series X: Fps Boost vorgestellt - neues Feature für die Abwärtskompatibilität gefragt.


Bitte beachtet: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert.


lastpost-right.png
Zum Artikel: Xbox Series X: Fps Boost vorgestellt - neues Feature für die Abwärtskompatibilität
 

FeralKid

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
14.06.2019
Beiträge
1.319
Reaktionspunkte
268
Dafür muss man erstmal nen TV haben der 120 FPS unterstützt... Tolles Feature, aber nutzen können das wohl nur die wenigsten.
 

battschack

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
18.08.2010
Beiträge
1.589
Reaktionspunkte
128
Dafür muss man erstmal nen TV haben der 120 FPS unterstützt... Tolles Feature, aber nutzen können das wohl nur die wenigsten.
Trotzdem spielt es sich dann einfach angenehmer auch wenn der tv nicht mehr hz hat. Fühlt sich halt trotzdem viel flüssiger an.

Kein plan kann auch einblendung sein aber ich merk da schon ein unterschied :-D
 

FeralKid

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
14.06.2019
Beiträge
1.319
Reaktionspunkte
268
Trotzdem spielt es sich dann einfach angenehmer auch wenn der tv nicht mehr hz hat. Fühlt sich halt trotzdem viel flüssiger an.

Kein plan kann auch einblendung sein aber ich merk da schon ein unterschied :-D

Ah ok, dass war mir bisher nicht bekannt. Ist das irgendwo belegt?
 

xaan

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
30.01.2015
Beiträge
1.255
Reaktionspunkte
744
Dafür muss man erstmal nen TV haben der 120 FPS unterstützt... Tolles Feature, aber nutzen können das wohl nur die wenigsten.
Das gilt selbstverständlich nur für diejenigen Spiele, die auf 120FPS geboosted werden. Von den 4 angekündigten ist da nur eines. Die anderen werden auf 60FPS gebracht.

Trotzdem spielt es sich dann einfach angenehmer auch wenn der tv nicht mehr hz hat. Fühlt sich halt trotzdem viel flüssiger an.

Kein plan kann auch einblendung sein aber ich merk da schon ein unterschied :-D
Das kommt vermutlich aufs Spiel an. Wenn die Frametimes ungleichmäßig sind und/oder FPS-Schwankungen auftreten, dann können die bei 120fps weg fallen, was dann auch auf einem 60 Hz Bildschirm flüssiger wirkt. Das ist dann aber auch schon der einzige Effekt. Ein 60Hz Bildschirm kann nicht mehr als 60 Bilder pro Sekunde darstellen.
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.781
Reaktionspunkte
5.982
Ah ok, dass war mir bisher nicht bekannt. Ist das irgendwo belegt?
Ich weiß gar nicht, wie man das belegen könnte, außer man macht ne Studie, bei denen je zB 1000 Leute ein Spiel mal mit 60, mal mit 120 FPS sehen und beim Bewerten der "Flüssigkeit" die 120FPS-Sektion die klar besseren Noten vergeben ;) Ich habe aber schon an vielen Stellen Erfahrungswerte gelesen, bei denen gerade bei schnellen Games die Spieler eindeutig einen Vorteil merken, wenn es zB nach einem Grafikkartenupgrade mehr FPS sind, selbst wenn die FPS-Werte schon mit der alten Karte mindestens so hoch die der Hz-Wert des Monitors waren.

Aber rein logisch gesehen eine Erklärung: Die Bilder Konsole und das "Bildupdate" des TVs (bei 60 HZ halt 60 "Updates" ) sind ja nicht synchronisiert, bzw. die Konsolen verwenden vermutlich so was V-Sync, damit es kein Tearing gibt. Die FPS wiederum sind aber natürlich nicht exakt regelmäßig - bei im Schnitt zB 60 FPS hast du mal für kurze Zeit 55, mal 65 FPS. Die Bilder kommen also auf keinen Fall EXAKT passend zum Bildupdate des TVs an. Je mehr FPS du hast, desto größer die Chance, dass du schon ein fertiges Bild hast, wenn der TV sein Bildupdate machen will. Das kann am Ende dann flüssiger wirken, da im umgekehrten Fall die Chance besteht, dass 2x das gleiche Bild vom TV dargestellt wird, weil wegen der niedrigen FPS das neue Bild noch nicht ganz fertig zur Verfügung steht. Oder es werden zwei Halbbilder zusammengelegt, was dann nicht mehr so scharf ist.

Das spielt natürlich bei bestimmten Games eine größere Rolle als bei anderen.
 

FeralKid

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
14.06.2019
Beiträge
1.319
Reaktionspunkte
268
Ich weiß gar nicht, wie man das belegen könnte, außer man macht ne Studie, bei denen je zB 1000 Leute ein Spiel mal mit 60, mal mit 120 FPS sehen und beim Bewerten der "Flüssigkeit" die 120FPS-Sektion die klar besseren Noten vergeben ;) Ich habe aber schon an vielen Stellen Erfahrungswerte gelesen, bei denen gerade bei schnellen Games die Spieler eindeutig einen Vorteil merken, wenn es zB nach einem Grafikkartenupgrade mehr FPS sind, selbst wenn die FPS-Werte schon mit der alten Karte mindestens so hoch die der Hz-Wert des Monitors waren.

Aber rein logisch gesehen eine Erklärung: Die Bilder Konsole und das "Bildupdate" des TVs (bei 60 HZ halt 60 "Updates" ) sind ja nicht synchronisiert, bzw. die Konsolen verwenden vermutlich so was V-Sync, damit es kein Tearing gibt. Die FPS wiederum sind aber natürlich nicht exakt regelmäßig - bei im Schnitt zB 60 FPS hast du mal für kurze Zeit 55, mal 65 FPS. Die Bilder kommen also auf keinen Fall EXAKT passend zum Bildupdate des TVs an. Je mehr FPS du hast, desto größer die Chance, dass du schon ein fertiges Bild hast, wenn der TV sein Bildupdate machen will. Das kann am Ende dann flüssiger wirken, da im umgekehrten Fall die Chance besteht, dass 2x das gleiche Bild vom TV dargestellt wird, weil wegen der niedrigen FPS das neue Bild noch nicht ganz fertig zur Verfügung steht. Oder es werden zwei Halbbilder zusammengelegt, was dann nicht mehr so scharf ist.

Das spielt natürlich bei bestimmten Games eine größere Rolle als bei anderen.

Danke für die gute Erläuterung. Habs verstanden und macht auch Sinn.
 

Cybnotic

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
12.06.2020
Beiträge
443
Reaktionspunkte
62
Da ich schon seit PC Anfangszeiten gewohnt war auf alten PCs auch Hardwarefresser spielen gewohnt war die oft sogar die 20 FPS Marke gerissen haben, haben sich meine Augen gewohnt und können das Interpolieren und ich merke zwischen 30 und 60 oder gar 120 FPS keine nennenswerte Unterschiede. so das ich wenn einstellbar 30 FPS aus Wirtschaftlichen Gründen bevorzuge
MfG
 

TobiasHartlehnert

Web Developer
Teammitglied
Mitglied seit
21.08.2006
Beiträge
127
Reaktionspunkte
59
Website
www.trueachievements.com
Ich weiß gar nicht, wie man das belegen könnte, außer man macht ne Studie, bei denen je zB 1000 Leute ein Spiel mal mit 60, mal mit 120 FPS sehen und beim Bewerten der "Flüssigkeit" die 120FPS-Sektion die klar besseren Noten vergeben ;) Ich habe aber schon an vielen Stellen Erfahrungswerte gelesen, bei denen gerade bei schnellen Games die Spieler eindeutig einen Vorteil merken, wenn es zB nach einem Grafikkartenupgrade mehr FPS sind, selbst wenn die FPS-Werte schon mit der alten Karte mindestens so hoch die der Hz-Wert des Monitors waren.
Glaube nicht dass die Spiele mit 120 fps laufen würden, wenn der TV nur 60 Hz unterstützt.

Aber rein logisch gesehen eine Erklärung: Die Bilder Konsole und das "Bildupdate" des TVs (bei 60 HZ halt 60 "Updates" ) sind ja nicht synchronisiert, bzw. die Konsolen verwenden vermutlich so was V-Sync, damit es kein Tearing gibt.
Die VSync-Einstellung hängt nicht von der Konsole ab, sondern von der Engine des jew. Spiels bzw. wie es der Entwickler jeweils einstellt.

Das kann am Ende dann flüssiger wirken, da im umgekehrten Fall die Chance besteht, dass 2x das gleiche Bild vom TV dargestellt wird, weil wegen der niedrigen FPS das neue Bild noch nicht ganz fertig zur Verfügung steht. Oder es werden zwei Halbbilder zusammengelegt, was dann nicht mehr so scharf ist.
Dass zwei Halbbilder bei zu geringer FPS zusammengelegt werden, habe ich noch nie gehört. Ist die FPS niedriger als die Bildwiederholrate (also z.B. weniger als 60), kommt es bei aktiviertem VSync zu Rucklern, ohne VSync zu Tearing.
 
Oben Unten