X-Men: Der letzte Widerstand *freu*

onliner

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
05.02.2002
Beiträge
1.513
Reaktionspunkte
0
Ort
München
Quelle:

Firlmstart 25.05.06 Die Seite hat einiges dazu geschrieben und naja, die Kritik ist ansichtssache, da die Wertung nur 6von10 Punkten hat.

Ich freu mich riesig drauf =) . Allein schon der Trailer den ich von der Page aus gesehen habe macht mir große Laune.

PS: Wenn der angelaufen ist und einige es vielleicht auch angeschaut haben kann der Thread ins richtige Forum verschoben werden !
 
E

eX2tremiousU

Guest
onliner am 22.05.2006 12:57 schrieb:
PS: Wenn der angelaufen ist und einige es vielleicht auch angeschaut haben kann der Thread ins richtige Forum verschoben werden !

Den Thread kann man auch jetzt schon verschieben, die 3 Tage spielen da wohl keine große Rolle mehr. *g*

Zum Film: Trailer sieht ja ganz lecker aus, aber ich warte trotzdem auf die Kommentare der anderen. X-Man 1 und 2 fand ich eigentlich ganz gut...

Regards, eX!
 
M

mara-jade

Guest
Ich bin schon gespannt, wie der Phönix diesmal die Federn lassen wird. :-D

*premierenkarte streichel*
 

MADEMAN

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
16.12.2002
Beiträge
492
Reaktionspunkte
2
Ich freu mich auch schon drauf und sehne den Freitag herbei. :)
 

MICHI123

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
06.09.2004
Beiträge
4.067
Reaktionspunkte
52
1 und 2 fand ich irgendwie nicht so gut, zwar in 2 dicke action, aber die story war irgendwie net so toll, und eins war, mh kA hat mir nicht gefallen.
aber die Trailer nun sehen extrem geil aus :X
 
A

Atrox

Guest
mara-jade am 22.05.2006 21:34 schrieb:
Ich bin schon gespannt, wie der Phönix diesmal die Federn lassen wird. :-D

*premierenkarte streichel*
ja, wir als comicleser werden natürlich den ganzen film darauf achten, ob da auch wieder ein paar bekannte charaktere nen kurzauftritt haben :]
ich freu mich riesig drauf :top:
 
M

mara-jade

Guest
Atrox am 22.05.2006 21:55 schrieb:
ja, wir als comicleser werden natürlich den ganzen film darauf achten, ob da auch wieder ein paar bekannte charaktere nen kurzauftritt haben :]
ich freu mich riesig drauf :top:

ich finds nur immernoch so schade, dass Gambit nicht dabei ist
Nightcrawler ist doch auch weg, oder?
 

MADEMAN

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
16.12.2002
Beiträge
492
Reaktionspunkte
2
mara-jade am 22.05.2006 22:00 schrieb:
Atrox am 22.05.2006 21:55 schrieb:
ja, wir als comicleser werden natürlich den ganzen film darauf achten, ob da auch wieder ein paar bekannte charaktere nen kurzauftritt haben :]
ich freu mich riesig drauf :top:

ich finds nur immernoch so schade, dass Gambit nicht dabei ist
Nightcrawler ist doch auch weg, oder?

Jepp, der is auch weg. Ich fand den irgendwie cool. :)
 
A

Atrox

Guest
mara-jade am 22.05.2006 22:00 schrieb:
Atrox am 22.05.2006 21:55 schrieb:
ja, wir als comicleser werden natürlich den ganzen film darauf achten, ob da auch wieder ein paar bekannte charaktere nen kurzauftritt haben :]
ich freu mich riesig drauf :top:

ich finds nur immernoch so schade, dass Gambit nicht dabei ist
Nightcrawler ist doch auch weg, oder?
jo, der wollt nicht mitspielen. gambit is jammerschade, der wäre mit der richtigen besetzung sicher geil geworden. bishop würde mir auch gefallen, aber der wäre da mehr überflüssig, da ja kaum wer von den gegnern mit energie schießt...
oder cable :X naja vielleicht beim 4.teil
hoffe, dass drake mal mehr offensiver rangelassen wird, da gäbe es so viele möglichkeiten...

ein eigener wolverine is ja auch angekündigt, hier
 
M

mara-jade

Guest
Atrox am 22.05.2006 22:05 schrieb:
jo, der wollt nicht mitspielen. gambit is jammerschade, der wäre mit der richtigen besetzung sicher geil geworden. bishop würde mir auch gefallen, aber der wäre da mehr überflüssig, da ja kaum wer von den gegnern mit energie schießt...
oder cable :X naja vielleicht beim 4.teil
hoffe, dass drake mal mehr offensiver rangelassen wird, da gäbe es so viele möglichkeiten...

ein eigener wolverine is ja auch angekündigt, hier

Ich glaube, es gibt keinen weiteren X-Men Film mehr, es war nur als Trilogie geplant.
Den Wolverine Film wollten sie schon seit dem ersten Film machen, nur da war Hugh noch nicht so begeistert davon.
 
A

Atrox

Guest
mara-jade am 22.05.2006 22:21 schrieb:
Atrox am 22.05.2006 22:05 schrieb:
jo, der wollt nicht mitspielen. gambit is jammerschade, der wäre mit der richtigen besetzung sicher geil geworden. bishop würde mir auch gefallen, aber der wäre da mehr überflüssig, da ja kaum wer von den gegnern mit energie schießt...
oder cable :X naja vielleicht beim 4.teil
hoffe, dass drake mal mehr offensiver rangelassen wird, da gäbe es so viele möglichkeiten...

ein eigener wolverine is ja auch angekündigt, hier

Ich glaube, es gibt keinen weiteren X-Men Film mehr, es war nur als Trilogie geplant.
wer weiß, was geldgier uns noch so bringt...
Den Wolverine Film wollten sie schon seit dem ersten Film machen, nur da war Hugh noch nicht so begeistert davon.
jaja, aber er is offizeiell derzeit für 2007 announced, jackman macht ja sogar producer afaik...
 

McDrake

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
20.060
Reaktionspunkte
5.447
Nach dem der Film "Sakrileg" so ne Enttäuschung war, hoffe ich auf meine anderen 2/3 der persönlichen Hits des Jahren:

X-Men 3 und Pirats 2.

Obwohl ich bei den zwei Titeln keine Angst habe.
Hmm.. hatte ich auch bei "Sakrileg" nicht.
*grübel*

;)
 

Maschiach

Benutzer
Mitglied seit
18.12.2003
Beiträge
64
Reaktionspunkte
0
Also ich kann mir wirklich nicht vorstellen dass es noch nen vierten Teil gibt, eher irgendwelche weiteren Ableger a la Wolverine. Das gesamte Konzept war von vornherein als Trilogie ausgelegt. Und dann ist es doch auch gut, dass diese vernünftig gemacht werden und nicht noch irgendwelche Kommerzanhängsel folgen.

Ich fand die ersten beiden Teile auch schon klasse, aber der Trailer zum neusten X-Men toppt das alles. Ich hoffe auf ein furioses Finale. Allerdings hab ich ja jetzt mit Entsetzen lesen müssen, dass Nightcrawler nicht mehr mit von der Partie sein soll ;( Das find ich echt schade, der Charakter war wirklich cool.

Kann mir jemand sagen, ob man die Filme besser oder schlechter findet, wenn man Fan der Comics ist? Ich kenne sie nämlich nicht und gehe daher auch ohne Erwartungen an die Charaktere in so nen Film. Kann mir vorstellen, dass das bei der Leserschaft anders aussieht...
 
M

mara-jade

Guest
Maschiach am 22.05.2006 22:52 schrieb:
Kann mir jemand sagen, ob man die Filme besser oder schlechter findet, wenn man Fan der Comics ist? Ich kenne sie nämlich nicht und gehe daher auch ohne Erwartungen an die Charaktere in so nen Film. Kann mir vorstellen, dass das bei der Leserschaft anders aussieht...

als Kenner der Comics geht man eigentlich - zumindest ist das in meinem Fall so - mit eher gemischten Gefühlen rein, viele Charaktere wurden doch recht stark verändert, allerdings gibts im X-Men Universium auch Außerirdische und die hätten einfach nicht in den Film gepasst
Ich find die Filme gut, aber hin und wieder wär schon ein bisschen mehr Nähe zur Vorlage schön gewesen, z.B. was die Zusatzkräfte von Rogue angeht

Laut imdb ist auch Psylocke dabei, hoffentlich nicht als Teil der Bruderschaft oder (noch schlimmer) als Kind, eine zeitlang stand sogar Emma Frost im Cast, mittlerweile wurde sie aber wieder entfernt
 
S

Soki

Guest
Eigentlich war ich nie ein großer Xmen Fan, aber die Filme waren irgendwie doch cool. Bin echt gespannt auf den dritten Teil, wenn er gute Kritik bekommt geh ich vielleicht ins Kino :)
 
A

Atrox

Guest
mara-jade am 22.05.2006 23:04 schrieb:
Ich find die Filme gut, aber hin und wieder wär schon ein bisschen mehr Nähe zur Vorlage schön gewesen, z.B. was die Zusatzkräfte von Rogue angeht

Laut imdb ist auch Psylocke dabei, hoffentlich nicht als Teil der Bruderschaft oder (noch schlimmer) als Kind, eine zeitlang stand sogar Emma Frost im Cast, mittlerweile wurde sie aber wieder entfernt
ja, ich würde mir auch wünschen, dass sie näher bei der vorlage wären, was man im 1. teil auch gut merkt, da wollte wohl keiner der produzenten ein großes risiko eingehen und das ganze auf massentauglich stimmen.

gespannt bin ich auf juggernaut. ich hoffe, dass er nicht zu einer hirnlosen kampfmaschine mutiert ist. wäre echt schade.
 
TE
onliner

onliner

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
05.02.2002
Beiträge
1.513
Reaktionspunkte
0
Ort
München
mara-jade am 22.05.2006 23:04 schrieb:
Maschiach am 22.05.2006 22:52 schrieb:
Kann mir jemand sagen, ob man die Filme besser oder schlechter findet, wenn man Fan der Comics ist? Ich kenne sie nämlich nicht und gehe daher auch ohne Erwartungen an die Charaktere in so nen Film. Kann mir vorstellen, dass das bei der Leserschaft anders aussieht...

als Kenner der Comics geht man eigentlich - zumindest ist das in meinem Fall so - mit eher gemischten Gefühlen rein, viele Charaktere wurden doch recht stark verändert, allerdings gibts im X-Men Universium auch Außerirdische und die hätten einfach nicht in den Film gepasst
Ich find die Filme gut, aber hin und wieder wär schon ein bisschen mehr Nähe zur Vorlage schön gewesen, z.B. was die Zusatzkräfte von Rogue angeht

Laut imdb ist auch Psylocke dabei, hoffentlich nicht als Teil der Bruderschaft oder (noch schlimmer) als Kind, eine zeitlang stand sogar Emma Frost im Cast, mittlerweile wurde sie aber wieder entfernt
WOW.. finds einfach klasse wie gut du dich auskennst :)

Was mich am meisten bei dem dritten Teil auf Spannung setzt ist wie sie Beast, der als einziger Mutant (!) , in der Regierung arbeitet. Hoffentlich ist er genauso wie in den Komics, die ich in meiner Jugend *seufz* verschlungen habe. Schade auch das Nightcrawler net dabei ist.

Ich finds auserdem ganz gut das es bei der Trilogie bleibt. Der Kampf zwischen Prof. Charles Xavier vs Magneto hat nie ein Ende gefunden in den Marvel-Mags.
 
A

Atrox

Guest
onliner am 23.05.2006 08:06 schrieb:
Ich finds auserdem ganz gut das es bei der Trilogie bleibt. Der Kampf zwischen Prof. Charles Xavier vs Magneto hat nie ein Ende gefunden in den Marvel-Mags.
j, hast recht. in den letzten 2 jahren is magneto in der comicserie 3x gestorben und wiedergekehrt...

derzeit schwächelt die serie en wenig, ich warte ja schon, bis die neue astonishing reihe übersetzt wird. und house of M les ich mir in den sommerferien durch =)

bin aber auch schon gespannt, welchen einfluss der film auf die comics haben wird. nach dem ersten teil mussten sie ja alle die uniformen tragen, jetzt kehren sie wieder zu den kostümen zurück... bin mal gespannt
 
M

mara-jade

Guest
Atrox am 23.05.2006 07:17 schrieb:
gespannt bin ich auf juggernaut. ich hoffe, dass er nicht zu einer hirnlosen kampfmaschine mutiert ist. wäre echt schade.

Zumindest verspricht der Schauspieler einiges. :)
Obwohl, der hat schon eher Schlägercharakter.

Sage wär auch noch cool gewesen, aber die ist für einen Film wohl zu unspektakulär.

Atrox am 23.05.2006 08:21 schrieb:
bin aber auch schon gespannt, welchen einfluss der film auf die comics haben wird. nach dem ersten teil mussten sie ja alle die uniformen tragen, jetzt kehren sie wieder zu den kostümen zurück... bin mal gespannt

Dafür gibts ja die Ultimate X-Men Reihe, die hält sich eher an die Filme als an die anderen Comics.


Liest du die Comics auf englisch oder auf deutsch?


Hoffentlich enthält der Film noch ein paar Anspielungen a la "Gelbes Latex"? :-D
 
A

Atrox

Guest
mara-jade am 23.05.2006 11:23 schrieb:
Dafür gibts ja die Ultimate X-Men Reihe, die hält sich eher an die Filme als an die anderen Comics.
damals haben wirklich alle reihen da mitgemacht, aber zum glück sind jetzt wieder in ihren kostümen :d


Liest du die Comics auf englisch oder auf deutsch?
auf deutsch, ich find die übersetzung doch meist sehr passend. wolvie origin hab ich auf englisch gelesen. und paar andere hefte...
hab aber die letzten 2 ausgaben gar nicht gelesen, war immer so ein stress mit urlaub usw :rolleyes:
naja, die nächste hol ich aber fix morgen ab. ein abo wär sicher auch nicht verkehrt...


Hoffentlich enthält der Film noch ein paar Anspielungen a la "Gelbes Latex"? :-D
mhm, wäre sicher witzig. den kanadischen dialekt von wolvie könnte man aber auch ruhig mal einführen, wär doch ein gag
=)
 
M

mara-jade

Guest
Der Film ist ein Schlag ins Gesicht eines jeden Comiclesers.

Am Anfang dachte ich - vor allem bei der "Wolverine werfen" Szene, dass der Film echt klasse wird, aber danach fangen schon die ersten Unstimmigkeiten an und mit fortschreitender Story wird einem klar, dass der Film nicht X-Men sondern "Hugh & Halle sind toll" heißen sollte.

Natürlich ist es verständlich, dass der Film für ein großes Publikum gemacht ist und die Story dementsprechend angepasst werden mussten, ABER WAS SOLLTE DAS?
Mit Nichts kann man diese Kastration der genialen X-Men Charaktere rechtfertigen.

Was haben sie Scott, Xavier, Magneto oder meiner so hochgeschätzen Rogue nur angetan? :pissed:

Atrox, ich bin auf deine Meinung gespannt.
 
A

Atrox

Guest
mara-jade am 24.05.2006 22:53 schrieb:
Der Film ist ein Schlag ins Gesicht eines jeden Comiclesers.


Atrox, ich bin auf deine Meinung gespannt.
hm, klingt nicht gut... :|
werd ihn noch diese woche ansehen, und werde gewappnet sein.
 

Mucky87

Neuer Benutzer
Mitglied seit
01.01.2003
Beiträge
27
Reaktionspunkte
0
hab ihn gestern in der preview gesehen. der film war der bisher größte schrott des jahres. wirklich erstaunlich wie man die reihe so verhunzen kann. teil 1/2 warn top, aber das?!?!!? null story, schauspieler/charaktere die sich darauf beschränken durften ihre kräfte zu messen, frei nach dem motto: "wer hat die cooleren tricks drauf?" (klasse 3, klasse 5 ... lol) , schwaches drehbuch und absolut kitchige, wenn auch spektakuläre schlussschlacht auf alcatraz... indiz für einen 4. teil gabs zwar auch, aber dann bitte wieder mit singer... ansonsten gute nacht :$
 
E

eX2tremiousU

Guest
So, habe den Film gestern Abend auch gesehen, und muss sagen , dass der Film vom Niveau bzw. der eigentlichen Geschichte genau so miserabel war wie auch X-Men 1 & 2. Dumme Story, für mich als Comic Nichtkenner zum Teil extrem merkwürdige Figuren, und eine Message die mir eigentlich zu Genüge aus Star Trek 1 - 10 bekannt sein dürfte. Schlechter oder besser fand ich Teil 3 nun wirklich nicht als die anderen beiden Titel. Der Film bot mir eigentlich genau das was ich wollte: Abgedrehte Action und knallbunte Effekte. Storytechnisch fand ich bereits Teil 1 und 2 komplett bescheuert, wobei Teil 2 da eigentlich noch den Vogel abgeschossen hat. Ergo fand ich den dritten Teil genau so gut wie auch die beiden Vorgänger. Action, blöde Figuren und bunte Bilder. Perfekt inszeniertes Actionpopcorn-Kino eben.

Für mich ist es generell unverständlich, wie z.B. ein Schauspieler wie Patrick Stewart bei so einer Trilogie mitspielen konnte, besonders der lächerliche Auftritt in Teil 2 war einfach nur “unwürdig”, besonders wenn man sieht wie charakterstark er z.B. den Picard in “First Contact” spielte.

Aber wie gesagt ich kenne die Comics nicht, bzw. nur die alte Comicserie die vor einigen Jahren auf RTL lief.

X-Men 3 war für mich normales Actionkino ohne übermäßigen Einsatz von Schusswaffen, dafür aber mit lustigen Mutantenkräften. Inhaltlich genau so stark / schlecht wie die beiden anderen Teile. Storytechnisch ebenfalls “stumpf”. Aber die Action hat gepasst, für mich demnach 3 von 5 Sternen.

Regards, eX!
 

MADEMAN

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
16.12.2002
Beiträge
492
Reaktionspunkte
2
Die wesentlichen Kritikpunkte wurden hier ja schon angesprochen und denen habe ich nichts hinzuzufügen. Trotz allem fand ich den Film im Großen und Ganzen aber doch gut. Es hat einfach, wie man so schön sagt, das "gewisse Etwas" gefehlt.

Zum Schluss noch ne Frage an die Comicleser: Da ich null Ahnung davon habe wollte ich mal wissen, bei welcher Serie ich am besten anfangen könnte. Danke im Vorraus. :)
 
A

Atrox

Guest
MADEMAN am 26.05.2006 23:04 schrieb:
Die wesentlichen Kritikpunkte wurden hier ja schon angesprochen und denen habe ich nichts hinzuzufügen. Trotz allem fand ich den Film im Großen und Ganzen aber doch gut. Es hat einfach, wie man so schön sagt, das "gewisse Etwas" gefehlt.

Zum Schluss noch ne Frage an die Comicleser: Da ich null Ahnung davon habe wollte ich mal wissen, bei welcher Serie ich am besten anfangen könnte. Danke im Vorraus. :)
nimm einfach die x-men serie, wenn du mutanten willst. da sind meist alle dabei und es is immer am meisten los. du wirst anfangs zwar ein wenig orientierungslos sein, da du die vorgeschichten nicht kennst, aber nach ein paar monaten hast du alles in rückblenden/erzählungen im comic aufgeholt.

den film geh ich heute ansehen :)
 

l0st13

Benutzer
Mitglied seit
12.04.2006
Beiträge
44
Reaktionspunkte
0
Also für mich ist das so ein typischer Kann-man-irgendwann-mal-auf-Premiere-sehen-Film. Der Trailer, den ich jetzt schon 2 Mal im Kino gesehen habe, hat mich total kalt gelassen, während meine Freunde auch fast von den Sitzen gesprungen wären. Die Szene, in der Magneto usw. da alles kaputt machen :-D hat mich jedenfalls an einen playmobil-Werbespot erinnert. Wenn mich meine Leute nicht an den Haaren ins Kino zerren, kann ich mir den IRGENDWANN mal anguggn.
Aber erstmal scheint es für mich eine Art Anti-Must-Watch Movie zu sein.
 
L

Leddernilpferd

Guest
eX2tremiousU am 26.05.2006 13:10 schrieb:
So, habe den Film gestern Abend auch gesehen, und muss sagen , dass der Film vom Niveau bzw. der eigentlichen Geschichte genau so miserabel war wie auch X-Men 1 & 2. Dumme Story, für mich als Comic Nichtkenner zum Teil extrem merkwürdige Figuren, und eine Message die mir eigentlich zu Genüge aus Star Trek 1 - 10 bekannt sein dürfte. Schlechter oder besser fand ich Teil 3 nun wirklich nicht als die anderen beiden Titel. Der Film bot mir eigentlich genau das was ich wollte: Abgedrehte Action und knallbunte Effekte. Storytechnisch fand ich bereits Teil 1 und 2 komplett bescheuert, wobei Teil 2 da eigentlich noch den Vogel abgeschossen hat. Ergo fand ich den dritten Teil genau so gut wie auch die beiden Vorgänger. Action, blöde Figuren und bunte Bilder. Perfekt inszeniertes Actionpopcorn-Kino eben.

Für mich ist es generell unverständlich, wie z.B. ein Schauspieler wie Patrick Stewart bei so einer Trilogie mitspielen konnte, besonders der lächerliche Auftritt in Teil 2 war einfach nur “unwürdig”, besonders wenn man sieht wie charakterstark er z.B. den Picard in “First Contact” spielte.

Aber wie gesagt ich kenne die Comics nicht, bzw. nur die alte Comicserie die vor einigen Jahren auf RTL lief.

X-Men 3 war für mich normales Actionkino ohne übermäßigen Einsatz von Schusswaffen, dafür aber mit lustigen Mutantenkräften. Inhaltlich genau so stark / schlecht wie die beiden anderen Teile. Storytechnisch ebenfalls “stumpf”. Aber die Action hat gepasst, für mich demnach 3 von 5 Sternen.

Regards, eX!



was mich dann doch wundert- wieso hast du dir den 3. teil überhaupt angesehen wenn du die ersten beiden schon miserabel fandest?

ich fand ihn zwar nicht so gut wie die ersten beiden teile, aber er kommt auf jedenfall ins regal neben die zwei ersten teile.
vllt. lag es an der regie dass der film in meinen augen nicht so rüberkam wie die vorgänger. jedenfalls darf man von einer comicverfimung keine grosse tiefgründigkeit erwarten, es soll in erster linie unterhalten. das sollte jedem klar sein der sich darauf einlässt.
 

Boesor

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
27.02.2005
Beiträge
14.491
Reaktionspunkte
1
mara-jade am 24.05.2006 22:53 schrieb:
Der Film ist ein Schlag ins Gesicht eines jeden Comiclesers.

Am Anfang dachte ich - vor allem bei der "Wolverine werfen" Szene, dass der Film echt klasse wird, aber danach fangen schon die ersten Unstimmigkeiten an und mit fortschreitender Story wird einem klar, dass der Film nicht X-Men sondern "Hugh & Halle sind toll" heißen sollte.

Natürlich ist es verständlich, dass der Film für ein großes Publikum gemacht ist und die Story dementsprechend angepasst werden mussten, ABER WAS SOLLTE DAS?
Mit Nichts kann man diese Kastration der genialen X-Men Charaktere rechtfertigen.

Was haben sie Scott, Xavier, Magneto oder meiner so hochgeschätzen Rogue nur angetan? :pissed:

Atrox, ich bin auf deine Meinung gespannt.



Es geht doch nichts über Fanatiker des Originals.......................
 
Oben Unten