• Aktualisierte Forenregeln

    Keine Angst, niemand kauft eine Waschmaschine! Und im Grunde sind keine großen Neuerungen dazu gekommen, sondern nur Sachen ergänzt worden, an die sich die Moderation sowieso laut internen Absprachen hält. Die Forenregeln sind an den betreffenden Punkten nur etwas klarer formuliert. Änderung gab es unter dem Punkt 1.2 Meinungsfreiheit und 4.6 Spam und neu dazu gekommen ist 1.3 Verhaltensregeln, wo es im Grunde nur darum geht, höflich zu bleiben.

    Forenregeln

    Das bezieht sich nach wie vor nicht auf Neckereien und soll vor allem verhindern, dass Diskussionen zum Schauplatz von Streitigkeiten werden.
    Vielen Dank

Windoows XP BOOST! FAQ

IXS

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
29.05.2005
Beiträge
2.666
Reaktionspunkte
0
AW: Windoof XP BOOST! FAQ

maxi2290 am 04.07.2006 15:24 schrieb:
nohc n Tipp, die Auslagerungsdatein einfach auf eine seperate Partition verlegen, dadruch geht das Befragmentieren von der Betriebsystempartition schneller und der Rechner bootet schneller ;)

Toller Tipp ;)

Separate Partition auf der selben Platte = langsameres System
Separate Partition auf separater Platte = eventuell möglicher Geschwindigweitszuwachs.
 

fanaticcube2

Benutzer
Mitglied seit
21.12.2005
Beiträge
39
Reaktionspunkte
0
BunGEe am 30.11.2005 22:42 schrieb:
Das hat nix mit einem gepushtem System zu tun. Schau dir doch mal den verlinkten Artikel an. Oder die c't Ausgabe 17/05. Ein Teil dieses Artikels ist hier verfügbar, ist aber leider nur die Einleitung.

c't schrieb:
Der Tipp zum Beschleunigen von Windows lautet folglich ganz banal: Beenden Sie alle gerade nicht benötigten Programme.

Leute, wenn ich bei Freunden sehe, wie viele Programme die im Tray haben, da brauch sich keiner wundern dass halb Deutschland jammert, das XP langsam ist.
Ich bin ebenfalls ein Freund von Programme wie XP Antispy und TuneUpUtilities aber wenn das mit den Programmen im Hintergrund nicht klar ist bringen die Tips alle kaum Performancesteigerung.
Die müssen einfach raus aus dem RAM. Programmstart bei Systemstart deaktivieren hilft doch oft schon.
 

Greaser

Neuer Benutzer
Mitglied seit
28.09.2006
Beiträge
21
Reaktionspunkte
0
AW: Windoof XP BOOST!

Habe XP SP2 auf zwei Rechnern laufen. Nach einem erforderlichen Formatieren und der XP-Neuinstallation auf dem älteren PC fiel mir auf, dass hier der Startvorgang viel flotter war... der AMD 1800+ mit dem älteren XP überholte so plötzlich den 3700+. Nur zwei Ladebalken unterm XP-Logo, statt fünf .Ich hab mich dann mal etwas schlauer gemacht. Eine ganz einfache Lösung: Bestimmte Anwendungen, die sich inzwischen allgemein als Standard durchgesetzt haben - etwa auf jeder Heft-CD zu finden sind - sind oft viel zu aufgeblasen und machen sich auch gern im Autostart bei. So habe ich beispielsweise inzwischen einen sehr beliebten PDF-Reader gegen ein Freeware-Tool ausgetauscht, das ohne Installation direkt von Desktop oder Festplatte gestartet werden kann - und sich auch schneller öffnet. Dicke Bremsen beim Boot-Vorgang sind auch intensive Office-Programme - gerade die Bereitstellung von Schriften dauert... da mein PC aber nicht als Schreibmaschine dient, begnüge ich mich einfach mit Wordpad...

Beste Grüße, Greaser
 

c7eaver

Neuer Benutzer
Mitglied seit
25.02.2007
Beiträge
13
Reaktionspunkte
0
AW: Windoof XP BOOST!

Hi Leute,
als bereits langjähriger Abonnent der PCGH freut's mich sehr nun auch virtuell der PCGH-Gemeinde anzugehören.... :finger:

Zum Thema:
@ShadowWarez:
Find deine Initiative für diesen Thread sehr gut... Gibt jede Menge Leute, die genau nach diesem Thema suchen....
Zum k...... find ich's mal wieder dass auch zu diesem Thema die "Miesemachbrüder" wieder in die Suppe spucken wollen...
Dazu nur folgendes:
1. Das System zu "tunen" tut niemandem weh.
2. Dieser Thread war sicher nicht als Diskussion über Sinn oder Unsinn des Tunens gedacht... sondern als Compendium.
3. Locker bleiben.... ihr erzählt doch auch nem Porschefahrer nicht, dass sein Spoiler den Wagen insgesamt nur gering bis gar nicht beschleunigen wird, richtig? Denke das weiß er...., und montiert ihn trotzdem...

Genug gesülzt.... bin ja gleich auch nicht mehr besser als unsere Miesepeter...
:B

Hier mein Beitrag zum Thema:
Bestes Tool:
I. CCleaner (Räumt HDD und Registry zuverlässig und problemlos auf!) :top:
II. Programme beschleunigen
Unter Windows XP kann man einzelnen Programmen eine höhere Priorität zuordnen und sie auf diese Weise teilweise enorm beschleunigen. Dies kann zum einen manuell geschehen indem man mit "Strg"+"Att"+"Entf" den Taskmanager aufruft und dort über die Registerkarte "Prozesse" mit der rechten Maustaste auf das entsprechende Programm klickt und dann über "Priorität festlegen" den Programm eine höhere Priorität zuordnet. Zum anderen kann man den Aufruf der Programme ändern um sie schon vom Start an mit einer höheren Priorität starten zu lassen. Dazu legt man sich eine Batch-Datei mit folgendem Inhalt an:
Echo off
Start /<priority class> <path><filename>
Am Beispiel des Notepad-Programms sieht das dann so aus:
Echo off
Start /high c:\windows\notepad.exe

III. Geschwindigkeitsgewinn durch deaktivierte Datenkompression
Windows XP setzt bereits bei der Installation ohne Nachfrage oder alternative Auswahl das unter NTFS neue Feature "Datenkompression" ein. Das bedeutet, daß bestimmte Bereiche der Systempartition (diejenige auf der das Betriebssystem installiert wird) bereits direkt nach der Installation komprimiert sind. Das Defragmentierungsprogramm von O&O zeigt diese Bereiche sehr schön in blauer Farbe an. Daten und Ordner, die komprimiert sind, müssen aber bei Bedarf zunächst dynamisch dekomprimiert werden. Dieser Vorgang kostet Rechenzeit - besonders dann, wenn es sich um Systemdateien handelt. Dieses Handicap ist besonders auf langsameren Systemen spürbar. Wer etwas zusätzlichen Festplattenspeicher opfern kann der sollte diese Komprimierung abschalten:
1. Alle Ordner und Dateien unter C: markieren ("Bearbeiten"-> "Alles markieren")
2. Jetzt einen Rechtsklick auf einen beliebigen Ordner/Dateie ausführen und ganz unten auf "Eigenschaften" klicken. Im unteren Bereich die Schaltfläche "Erweitert" anklicken.
3. Wiederum im unteren Bereich befindet sich die Option "Inhalt komprimieren, um Speicherplatz zu sparen". Das Kästchen davor müßte schattiert sein und ein Häkchen enthalten. Das Häkchen zeigt an, dass bereits Ordner und Dateien der markierten Objekte komprimiert sind. Die Schattierung macht jedoch deutlich, daß es sich dabei nicht um alle Ordner/Unterordner und/oder Dateien handelt, sondern nur um einen Teil.
4. Man entfernt nun das Häkchen um alle Dateien, die komprimiert sind, zu dekomprimieren und bestätigt nun unten mit "Ok".
5. Nachdem man unten in der noch offenen Registerkarte ("Eigenschaften von....") erneut die OK-Taste gedrückt hat, erscheint eine neue Box, in der die Option "Änderungen nur für die markierten Objekte übernehmen" aktiviert ist. Dies ändert man aber auf den unteren Wert "Änderungen für die markierten Objekte, Unterordner und Dateien übernehmen", damit auch sämtliche tiefer in den jeweiligen Ordnern liegenden Dateien erfaßt und dekomprimiert werden.
Höchstwahrscheinlich werden zwischendurch auch ein paar Fehlermeldungen auftauchen, in denen mitgeteilt wird, daß bestimmte Dateien/Ordner nicht im laufenden Betrieb dekomprimiert werden können, was man dann ignoriert bzw. übergeht.

IV. RAM besser ausnutzen
Windows XP verwendet gerne die Auslagerungsdatei, obwohl manchmal noch genügend RAM zur Verfügung stünde. Mit einem Eintrag in der "system.ini" kann man XP dazu zwingen zuerst allen verfügbaren RAM auszunutzen. Dazu trägt man in der "system.ini" unter dem Zweig [386Enh] folgende Zeile ein:
ConservativeSwapfileUsage=1


Mehr kommt nach..... ;)
 

Doctor-Mabuse

Neuer Benutzer
Mitglied seit
09.01.2007
Beiträge
7
Reaktionspunkte
0
AW: Windoof XP BOOST!

Hallo Allerseits! :-D
Hab viel gelesen und auch einge Tipps durchgeführt.Aber mein Sythem bootete schneller vor dem Formatieren als jetzt >:| Im Autostart sind auch nicht mehr Programme als vorher drin.Irgendwas läuft da noch nicht ganz rund,aber was???? :confused:
Sythem : XP 3200+,2 GB Ram,Asrock K7S41(Biosversion 1,90)
Hat jemand nen kleinen Tip?
Mein Sythem bootete vor dem formatieren ca. 20 sec schneller alls jetzt bzw. sobald der Desktop erscheint dauert es noch ca. 10-15 sec bis da mal ein Symbol erscheint.Vorher war das Botten in ca. 10 sec. abgeschossen. *grumpf*
Registry ist aufgeräumt daran sollte es nicht liegen.
Hülfe ach Hülfe .........
 

c7eaver

Neuer Benutzer
Mitglied seit
25.02.2007
Beiträge
13
Reaktionspunkte
0
AW: Windoof XP BOOST!

Doctor-Mabuse am 09.03.2007 18:33 schrieb:
Hallo Allerseits! :-D
Hab viel gelesen und auch einge Tipps durchgeführt.Aber mein Sythem bootete schneller vor dem Formatieren als jetzt >:| Im Autostart sind auch nicht mehr Programme als vorher drin.Irgendwas läuft da noch nicht ganz rund,aber was???? :confused:
Sythem : XP 3200+,2 GB Ram,Asrock K7S41(Biosversion 1,90)
Hat jemand nen kleinen Tip?
Mein Sythem bootete vor dem formatieren ca. 20 sec schneller alls jetzt bzw. sobald der Desktop erscheint dauert es noch ca. 10-15 sec bis da mal ein Symbol erscheint.Vorher war das Botten in ca. 10 sec. abgeschossen. *grumpf*
Registry ist aufgeräumt daran sollte es nicht liegen.
Hülfe ach Hülfe .........

.... wie du dir ja denken kannst ist es nicht ganz einfach dir jetzt hier pauschal zu sagen, wie du die Bootverzögerung ausgelöst hast....
ABER: :finger:
Oben genannte Tipps sind nicht ausschliesslich zuträglich für die BOOT-Performance, sondern meist für die System-Gesamt-Performance!!!

Eigene Meinung:
Wenn ich durch 10 Sekunden längeres booten ein schnelleres System vor mir habe, nehm ich das gern in kauf!!! ;)
 

Doctor-Mabuse

Neuer Benutzer
Mitglied seit
09.01.2007
Beiträge
7
Reaktionspunkte
0
AW: Windoof XP BOOST!

c7eaver am 18.03.2007 23:25 schrieb:
Doctor-Mabuse am 09.03.2007 18:33 schrieb:
Hallo Allerseits! :-D
Hab viel gelesen und auch einge Tipps durchgeführt.Aber mein Sythem bootete schneller vor dem Formatieren als jetzt >:| Im Autostart sind auch nicht mehr Programme als vorher drin.Irgendwas läuft da noch nicht ganz rund,aber was???? :confused:
Sythem : XP 3200+,2 GB Ram,Asrock K7S41(Biosversion 1,90)
Hat jemand nen kleinen Tip?
Mein Sythem bootete vor dem formatieren ca. 20 sec schneller alls jetzt bzw. sobald der Desktop erscheint dauert es noch ca. 10-15 sec bis da mal ein Symbol erscheint.Vorher war das Botten in ca. 10 sec. abgeschossen. *grumpf*
Registry ist aufgeräumt daran sollte es nicht liegen.
Hülfe ach Hülfe .........

.... wie du dir ja denken kannst ist es nicht ganz einfach dir jetzt hier pauschal zu sagen, wie du die Bootverzögerung ausgelöst hast....
ABER: :finger:
Oben genannte Tipps sind nicht ausschliesslich zuträglich für die BOOT-Performance, sondern meist für die System-Gesamt-Performance!!!

Eigene Meinung:
Wenn ich durch 10 Sekunden längeres booten ein schnelleres System vor mir habe, nehm ich das gern in kauf!!! ;)

Wenn es nur 10 sec. mehr wären wäre ich ja noch zufrieden und froh darüber. Aber in meinem Fall,ich hab es gemessen;vom Knopf drücken des Rechners bis zum kompletten hochfahren des selbigen dauert es ca. 1,25 Minuten.Das war früher in weniger als der hälfte der Zeit erledigt.
 
TE
S

ShadowWareZ

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
28.02.2005
Beiträge
335
Reaktionspunkte
0
AW: Windoof XP BOOST!

c7eaver am 26.02.2007 21:23 schrieb:
Find deine Initiative für diesen Thread sehr gut... Gibt jede Menge Leute, die genau nach diesem Thema suchen....
Besser spät als nie: Danke fein!
 

chiefie

Neuer Benutzer
Mitglied seit
21.11.2006
Beiträge
11
Reaktionspunkte
0
AW: Windoof XP BOOST!

Hier gibts auch was feines zu dem Thema:

http://www.derfisch.de/tuneup-wundermittel-oder-placebo.html

Und links auf der Seite gibts noch mehr Artikel dazu. Der Autor scheint dieselben täglichen Probleme mit zerbastelten PCs zu haben wie ich. :)

Chiefie
 

byaliar

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
27.06.2009
Beiträge
246
Reaktionspunkte
1
AW: Windoof XP BOOST!

nun zum herren doktor mabuse es heisst defragmnentieren und nicht formatieren dann wär ja dein system neuinstalliert und meist schneller.
mein sytem bootet ungefähr bis zum desktop vor der software 10sec aber die software im autostart braucht lange insbesondere norton int secur.. aber dann noch mal 10 seckunden mal vieleicht 15 aber dann gehts
lange wartezeiten hab ich sowiso nicht gern
im meinen autostart sind nur das verbotende symbol nvidia info tool lautstärke regler sb xfi starter msn und wenn der neue 169 whql da ist nhancer und zuletzt norton.ohne norton gesammt ungefähr10 sek
dann dauert es auch lang
ausser ich hab zuvohr ein anderes betriebsystem laufen lassen dann dauerts bis windows den ram geladen hat
im übrigen s3 kein schlafzustand oder genannt s4
 

Goddess

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
11.03.2004
Beiträge
2.846
Reaktionspunkte
0
AW: Windoof XP BOOST!

ShadowWareZ am 10.11.2005 23:56 schrieb:
Vor diesem Hinweis, speziell dem Eintrag SuperPrefetch, möchte ich warnen. Es kann dabei, nach einem Reboot, zu extrem langsamem Windows Start und Bluescreen führen. Falls das passieren sollte, sollte ein Neustart im abgesicherten Modus weiterhin möglich sein, um den Eintrag wieder aus der Registry zu löschen.
 
Oben Unten