Wie lange Spielen am Tag ist ok?

F

Fabulatore

Gast
Hallo

Wie lange Spielen (am PC) ist am Tag ok???

Was meint ihr?

Fabu %)
 

mor0711

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
01.09.2004
Beiträge
116
Reaktionspunkte
0
Muss doch eigentlich jeder für sich selbst wissen, wie viel Zeit man "opfert".

Unter der Woche kann ich nicht so viel zocken (besser gesagt gar nicht).
Am WE spiele ich dann pro Tag ca. 2-3 Stunden.

MfG
 

doceddy

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
18.02.2005
Beiträge
2.628
Reaktionspunkte
0
An einem Arbeits- oder Schultag würden ca 2 Stunden mehr als genug sein. Ich persönlich spiele da garnichts, weil ich am Samstag/Sonntag mehr Zeit habe und mich so besser in das Spiel vertiefen kann. Da spiele ich schon mal locker 4 Stunden und manchmal mehr.
 

Zubunapy

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.10.2006
Beiträge
4.715
Reaktionspunkte
16
Fabulatore am 26.04.2007 17:22 schrieb:
Hallo

Wie lange Spielen (am PC) ist am Tag ok???

Was meint ihr?

Fabu %)
Eine unfaire Frage. Für jeden Menschen sind die Zeiten anders getrickt. Bei manch einem ist ne Stunde schon zuviel, andere vertragen gut und gerne drei. Ich zocke in der Woche möglichst wenig. Dafür gibt es Wochenenden. Da wird richtig gezockt!!

Für Jugendliche und Kinder würde ich folgendes empfehlen: In der Woche sollten Konsole und PC aus bleiben (außer I-Net für Hausaufgaben). Und am Wochenende sollten zeitliche Grenzen NICHT gesetzt werden.

Grund:
Hat schonmal einer versucht, sich über eine Woche verteilt Herr der Ringe anzuschauen? Probiert es mal aus. Am Ende werdet ihr nicht mehr wissen, wie der Film überhaubt anfing.
Woran liegt´s? Um in eine Fantasiewelt einzutauchen (ohne zu schlafen) braucht der Mensch en general dreißig Minuten. Mancher mehr, mancher weniger. Um also in eine Spielwelt einzudringen, muss ich erstmal ne halbe Stunde zocken. Dann ist der Geist frei und ich kann mich auf die Welt konzentrieren. Und dann will ich auch soviel wie möglich davon sehen und nicht nach wenigen Augenblicken schlussmachen müssen. Jeder Mensch würde im Kino auch protestieren, wenn bei Spiderman jemand hineinkäme, um uns rauszuschmeißen (oder der Film ausginge) nur weil eine halbe Stunde ja genügt!!
Also: Wer am Tag ne halbe Stunde spielt, hat vom Spielen rein gar nix. Weder Lernspiele noch Egoshooter können ihr Potenzial voll entfalten. Lieber am WE richtig zocken als in der Woche so einen Popelkram mitmachen müssen!
 

don-nigge

Neuer Benutzer
Mitglied seit
17.03.2007
Beiträge
15
Reaktionspunkte
0
Zubunapy am 26.04.2007 17:31 schrieb:
Fabulatore am 26.04.2007 17:22 schrieb:
Hallo

Wie lange Spielen (am PC) ist am Tag ok???

Was meint ihr?

Fabu %)
Eine unfaire Frage. Für jeden Menschen sind die Zeiten anders getrickt. Bei manch einem ist ne Stunde schon zuviel, andere vertragen gut und gerne drei. Ich zocke in der Woche möglichst wenig. Dafür gibt es Wochenenden. Da wird richtig gezockt!!

Für Jugendliche und Kinder würde ich folgendes empfehlen: In der Woche sollten Konsole und PC aus bleiben (außer I-Net für Hausaufgaben). Und am Wochenende sollten zeitliche Grenzen NICHT gesetzt werden.

Grund:
Hat schonmal einer versucht, sich über eine Woche verteilt Herr der Ringe anzuschauen? Probiert es mal aus. Am Ende werdet ihr nicht mehr wissen, wie der Film überhaubt anfing.
Woran liegt´s? Um in eine Fantasiewelt einzutauchen (ohne zu schlafen) braucht der Mensch en general dreißig Minuten. Mancher mehr, mancher weniger. Um also in eine Spielwelt einzudringen, muss ich erstmal ne halbe Stunde zocken. Dann ist der Geist frei und ich kann mich auf die Welt konzentrieren. Und dann will ich auch soviel wie möglich davon sehen und nicht nach wenigen Augenblicken schlussmachen müssen. Jeder Mensch würde im Kino auch protestieren, wenn bei Spiderman jemand hineinkäme, um uns rauszuschmeißen (oder der Film ausginge) nur weil eine halbe Stunde ja genügt!!
Also: Wer am Tag ne halbe Stunde spielt, hat vom Spielen rein gar nix. Weder Lernspiele noch Egoshooter können ihr Potenzial voll entfalten. Lieber am WE richtig zocken als in der Woche so einen Popelkram mitmachen müssen!

erzähl das mal meiner mutter, die sagt immer: "ne ne halbe stunde dann reichts wieder"^^
 

Zubunapy

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.10.2006
Beiträge
4.715
Reaktionspunkte
16
don-nigge am 26.04.2007 17:37 schrieb:
Zubunapy am 26.04.2007 17:31 schrieb:
Fabulatore am 26.04.2007 17:22 schrieb:
Hallo

Wie lange Spielen (am PC) ist am Tag ok???

Was meint ihr?

Fabu %)
Eine unfaire Frage. Für jeden Menschen sind die Zeiten anders getrickt. Bei manch einem ist ne Stunde schon zuviel, andere vertragen gut und gerne drei. Ich zocke in der Woche möglichst wenig. Dafür gibt es Wochenenden. Da wird richtig gezockt!!

Für Jugendliche und Kinder würde ich folgendes empfehlen: In der Woche sollten Konsole und PC aus bleiben (außer I-Net für Hausaufgaben). Und am Wochenende sollten zeitliche Grenzen NICHT gesetzt werden.

Grund:
Hat schonmal einer versucht, sich über eine Woche verteilt Herr der Ringe anzuschauen? Probiert es mal aus. Am Ende werdet ihr nicht mehr wissen, wie der Film überhaubt anfing.
Woran liegt´s? Um in eine Fantasiewelt einzutauchen (ohne zu schlafen) braucht der Mensch en general dreißig Minuten. Mancher mehr, mancher weniger. Um also in eine Spielwelt einzudringen, muss ich erstmal ne halbe Stunde zocken. Dann ist der Geist frei und ich kann mich auf die Welt konzentrieren. Und dann will ich auch soviel wie möglich davon sehen und nicht nach wenigen Augenblicken schlussmachen müssen. Jeder Mensch würde im Kino auch protestieren, wenn bei Spiderman jemand hineinkäme, um uns rauszuschmeißen (oder der Film ausginge) nur weil eine halbe Stunde ja genügt!!
Also: Wer am Tag ne halbe Stunde spielt, hat vom Spielen rein gar nix. Weder Lernspiele noch Egoshooter können ihr Potenzial voll entfalten. Lieber am WE richtig zocken als in der Woche so einen Popelkram mitmachen müssen!

erzähl das mal meiner mutter, die sagt immer: "ne ne halbe stunde dann reichts wieder"^^
Zeig ihr meinen Text. PS: Ich bin Pädagoge, also vom Fach!
 

doceddy

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
18.02.2005
Beiträge
2.628
Reaktionspunkte
0
don-nigge am 26.04.2007 17:37 schrieb:
erzähl das mal meiner mutter, die sagt immer: "ne ne halbe stunde dann reichts wieder"^^

Na du bist auch bestimmt erst 13 oder so :P

Meine Eltern interessiert es nicht so wirklich wie lange ich zocke, hauptsache meine Hausaufgaben wurden gründlich gemacht, ich in der Schule gute Noten kriege und paar mal die Woche Sport mache.
 

Zubunapy

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.10.2006
Beiträge
4.715
Reaktionspunkte
16
doceddy am 26.04.2007 17:43 schrieb:
don-nigge am 26.04.2007 17:37 schrieb:
erzähl das mal meiner mutter, die sagt immer: "ne ne halbe stunde dann reichts wieder"^^

Na du bist auch bestimmt erst 13 oder so :P

Meine Eltern interessiert es nicht so wirklich wie lange ich zocke, hauptsache meine Hausaufgaben wurden gründlich gemacht, ich in der Schule gute Noten kriege und paar mal die Woche Sport mache.
Sry, aber das hat mit dem Alter nix zu tun.
Ein einfaches Beispiel: Wer täglich ein Bier trinkt, gilt bereits als Alkoholiker. Wer täglich eine Tüte raucht, gilt als Junky. Und wer täglch spielt, darf als Spielsüchtig eingestuft werden!
Deswegen ergibt es mehr Sinn, einmal die Woche richtig zu spielen/ Saufen (Kiffen würde ich auch gerne schreiben, wenn es nicht kriminell wäre) als täglich ein Bisschen.
 

don-nigge

Neuer Benutzer
Mitglied seit
17.03.2007
Beiträge
15
Reaktionspunkte
0
doceddy am 26.04.2007 17:43 schrieb:
don-nigge am 26.04.2007 17:37 schrieb:
erzähl das mal meiner mutter, die sagt immer: "ne ne halbe stunde dann reichts wieder"^^

Na du bist auch bestimmt erst 13 oder so :P

Meine Eltern interessiert es nicht so wirklich wie lange ich zocke, hauptsache meine Hausaufgaben wurden gründlich gemacht, ich in der Schule gute Noten kriege und paar mal die Woche Sport mache.


ich bin 15

ach ja, wenn ich ihr age das nur ne halbe stunde fast nichts bringt, sagt sie sicher, das ich dann ja gar nicht an den pc muss^^
 

doceddy

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
18.02.2005
Beiträge
2.628
Reaktionspunkte
0
Zubunapy am 26.04.2007 17:53 schrieb:
doceddy am 26.04.2007 17:43 schrieb:
don-nigge am 26.04.2007 17:37 schrieb:
erzähl das mal meiner mutter, die sagt immer: "ne ne halbe stunde dann reichts wieder"^^

Na du bist auch bestimmt erst 13 oder so :P

Meine Eltern interessiert es nicht so wirklich wie lange ich zocke, hauptsache meine Hausaufgaben wurden gründlich gemacht, ich in der Schule gute Noten kriege und paar mal die Woche Sport mache.
Sry, aber das hat mit dem Alter nix zu tun.
Ein einfaches Beispiel: Wer täglich ein Bier trinkt, gilt bereits als Alkoholiker. Wer täglich eine Tüte raucht, gilt als Junky. Und wer täglch spielt, darf als Spielsüchtig eingestuft werden!
Deswegen ergibt es mehr Sinn, einmal die Woche richtig zu spielen/ Saufen (Kiffen würde ich auch gerne schreiben, wenn es nicht kriminell wäre) als täglich ein Bisschen.


Ich glaube aber, dass man als 13-14 Jähriger nicht lange vor dem PC sitzen soll, sondern eher mit Freunden abhängen oder irgendeine Aktivität im Verein machen, weil diese Pubertätszeit das Entwicklungsalter ist.
 

McDrake

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
20.742
Reaktionspunkte
5.817
Zubunapy am 26.04.2007 17:53 schrieb:
Ein einfaches Beispiel: Wer täglich ein Bier trinkt, gilt bereits als Alkoholiker. Wer täglich eine Tüte raucht, gilt als Junky. Und wer täglch spielt, darf als Spielsüchtig eingestuft werden!

Ist natürlich ein "bissl" kritisch, spielen mit gesundheitsgefährdenden Drogen zu vergleichen.
 

lordblizzard

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.06.2003
Beiträge
701
Reaktionspunkte
0
Zubunapy am 26.04.2007 17:42 schrieb:
don-nigge am 26.04.2007 17:37 schrieb:
Zubunapy am 26.04.2007 17:31 schrieb:
Fabulatore am 26.04.2007 17:22 schrieb:
Hallo

Wie lange Spielen (am PC) ist am Tag ok???

Was meint ihr?

Fabu %)
Eine unfaire Frage. Für jeden Menschen sind die Zeiten anders getrickt. Bei manch einem ist ne Stunde schon zuviel, andere vertragen gut und gerne drei. Ich zocke in der Woche möglichst wenig. Dafür gibt es Wochenenden. Da wird richtig gezockt!!

Für Jugendliche und Kinder würde ich folgendes empfehlen: In der Woche sollten Konsole und PC aus bleiben (außer I-Net für Hausaufgaben). Und am Wochenende sollten zeitliche Grenzen NICHT gesetzt werden.

Grund:
Hat schonmal einer versucht, sich über eine Woche verteilt Herr der Ringe anzuschauen? Probiert es mal aus. Am Ende werdet ihr nicht mehr wissen, wie der Film überhaubt anfing.
Woran liegt´s? Um in eine Fantasiewelt einzutauchen (ohne zu schlafen) braucht der Mensch en general dreißig Minuten. Mancher mehr, mancher weniger. Um also in eine Spielwelt einzudringen, muss ich erstmal ne halbe Stunde zocken. Dann ist der Geist frei und ich kann mich auf die Welt konzentrieren. Und dann will ich auch soviel wie möglich davon sehen und nicht nach wenigen Augenblicken schlussmachen müssen. Jeder Mensch würde im Kino auch protestieren, wenn bei Spiderman jemand hineinkäme, um uns rauszuschmeißen (oder der Film ausginge) nur weil eine halbe Stunde ja genügt!!
Also: Wer am Tag ne halbe Stunde spielt, hat vom Spielen rein gar nix. Weder Lernspiele noch Egoshooter können ihr Potenzial voll entfalten. Lieber am WE richtig zocken als in der Woche so einen Popelkram mitmachen müssen!

erzähl das mal meiner mutter, die sagt immer: "ne ne halbe stunde dann reichts wieder"^^
Zeig ihr meinen Text. PS: Ich bin Pädagoge, also vom Fach!

Weisst du, wenn ers zeigen würde, dann dürfte er ja nur noch am Weekend spielen... ;)

Also im Prinzip machen mir meine Eltern keine Vorschriften, aber ich spiele unter der Woche nur dann, wenn ich viel freie Zeit habe und nichts zum lernen. Am Wochenende relativ viel, aber ich will einfach pro Wochenende mindestens einmal etwas anderes machen, also rausgehen, grillen oder sowas einfach auch was soziales.
 

doceddy

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
18.02.2005
Beiträge
2.628
Reaktionspunkte
0
lordblizzard am 26.04.2007 18:11 schrieb:
aber ich will einfach pro Wochenende mindestens einmal etwas anderes machen, also rausgehen, grillen oder sowas einfach auch was soziales.

saufen :B
 

Zubunapy

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.10.2006
Beiträge
4.715
Reaktionspunkte
16
McDrake am 26.04.2007 18:01 schrieb:
Zubunapy am 26.04.2007 17:53 schrieb:
Ein einfaches Beispiel: Wer täglich ein Bier trinkt, gilt bereits als Alkoholiker. Wer täglich eine Tüte raucht, gilt als Junky. Und wer täglch spielt, darf als Spielsüchtig eingestuft werden!

Ist natürlich ein "bissl" kritisch, spielen mit gesundheitsgefährdenden Drogen zu vergleichen.
Warst du schonmal Spielsüchtig? Nein? Ich schon. Ich weiß, wovon ich spreche. Und Spielen IST so gesundheitsschädigend wie Drogen/ Alkohol. Es gibt eine körperliche Abhängigkeit, die du dir sicherlich nicht vorstellen kannst. Wenn deine Augen die tägliche Strahlung brauchen, um nicht zu jucken bzw gar zu brennen, dann ist das zum Beispiel eine körperliche Abhängigkeit.

An Lordblizzard: Genau das meine ich ja. Man sollte, grade in dem Alter, nur am WE spielen. In der Woche lenkt es nur von der Schule und vom sozialen Umfeld ab. Und eine halbe Stunde ist einfach nicht zweckmäßig.
 

McDrake

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
20.742
Reaktionspunkte
5.817
Zubunapy am 26.04.2007 20:13 schrieb:
Warst du schonmal Spielsüchtig? Nein? Ich schon. Ich weiß, wovon ich spreche. Und Spielen IST so gesundheitsschädigend wie Drogen/ Alkohol. Es gibt eine körperliche Abhängigkeit, die du dir sicherlich nicht vorstellen kannst.

War zu Beginn von WOW wohl nah dran. Hatte aber 2 Wochen Ferien in Mexiko und war danach definitiv geheilt.

Man KANN aber auch jeden Tag spielen und sich trotzdem gesund halten.
Was bei Drogen wiederum nicht der Fall ist, weil der Körper geschädigt wird. Egal welche Mengen man zu sich nimmt. Täglich nen Joint, täglich ein Bier... Ich weiss nicht, wie da mein Körper darauf reagieren würde.
Beim Bier erst mal Gewichtszunahme :-D

Aber ich spiel eigentlich beinahe täglich.
Und ich glaube auch nicht, dass die Spieleredakteure Gamejunkies sind, obwohl sie beinahe jeden Tag spielen (müssen).

Sicherlich gibt die Spielsucht. Darüber will ich gar nicht streiten. Aber jemand, der beinahe jeden Tag spielt, automatisch als "Suchti" zu bezeichnen und in die selbe Schublade zu stecken wie täglicher Drogenkonsum, find ich einfach nicht richtig.
 

MICHI123

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
06.09.2004
Beiträge
4.067
Reaktionspunkte
52
Viel wichtiger: wieviel Zeit im PCGames Forum ist ok? >:<
 

Zubunapy

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.10.2006
Beiträge
4.715
Reaktionspunkte
16
McDrake am 26.04.2007 20:23 schrieb:
Zubunapy am 26.04.2007 20:13 schrieb:
Warst du schonmal Spielsüchtig? Nein? Ich schon. Ich weiß, wovon ich spreche. Und Spielen IST so gesundheitsschädigend wie Drogen/ Alkohol. Es gibt eine körperliche Abhängigkeit, die du dir sicherlich nicht vorstellen kannst.

War zu Beginn von WOW wohl nah dran. Hatte aber 2 Wochen Ferien in Mexiko und war danach definitiv geheilt.

Man KANN aber auch jeden Tag spielen und sich trotzdem gesund halten.
Was bei Drogen wiederum nicht der Fall ist, weil der Körper geschädigt wird. Egal welche Mengen man zu sich nimmt. Täglich nen Joint, täglich ein Bier... Ich weiss nicht, wie da mein Körper darauf reagieren würde.
Beim Bier erst mal Gewichtszunahme :-D

Aber ich spiel eigentlich beinahe täglich.
Und ich glaube auch nicht, dass die Spieleredakteure Gamejunkies sind, obwohl sie beinahe jeden Tag spielen (müssen).

Sicherlich gibt die Spielsucht. Darüber will ich gar nicht streiten. Aber jemand, der beinahe jeden Tag spielt, automatisch als "Suchti" zu bezeichnen und in die selbe Schublade zu stecken wie täglicher Drogenkonsum, find ich einfach nicht richtig.
Wieso nicht? Wieso sträubt sich die Gesellschaft gegen die offenkundigen Tatsachen?
Du sagst, mann könne nicht täglich kiffen und gleichzeitig sich gesundhalten? Ich kenne einige Junkies, die (noch) keine gesundheitlichen Beschwerden haben. Und ich kenne meine Beschwerden seinerzeit.

Wer sich ein Wenig mit Sucht auskennt, weiß, dass ein süchtiger nur selten um seine Sucht weiß. Er hat alles unter Kontrolle. Er hat keine Beschwerden, fühlt sich OK, also muss er gesund und ganz normal sein.
Ich sage nicht, dass es so kommen muss. Aber die Gefahr ist bei einem täglich konsumierenden Menschen größer, als bei einem WE-Spieler.
 

McDrake

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
20.742
Reaktionspunkte
5.817
Zubunapy am 26.04.2007 20:47 schrieb:
Wieso nicht? Wieso sträubt sich die Gesellschaft gegen die offenkundigen Tatsachen?
Du sagst, mann könne nicht täglich kiffen und gleichzeitig sich gesundhalten? Ich kenne einige Junkies, die (noch) keine gesundheitlichen Beschwerden haben. Und ich kenne meine Beschwerden seinerzeit.

Ich will hier niemandem zu nahe treten.
Aber ich persönlich merk es den meisten "Dauerkiffern" an.
Nicht am aussehen/körperlich, sondern bei reden mit ihnen.
 

Sir-B

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
05.12.2007
Beiträge
399
Reaktionspunkte
0
Website
b-dimension.com
Bei mir ist das so: Ich spiele manchmal 2 Wochen gar nicht und dann plötzlich mal wieder etwas mehr. Allerdings kommt es stark auf das Spiel an. Normalerweise vergnüge ich mich an einem Tag, an dem ich zocke so ca. 1h in San Andreas. Doch als ich Gothic 2 kaufte und jetzt, da ich Gothic 3 spiele war/ist alles etwas anders: Bei Gothic 2 wurde ich zum Dauerzocker, am Wochenende spielte ich sogar einmal 8 Stunden (ja, das ist zu viel)!!! Jetzt bei Gothic 3 ist es ähnlich, ich spiele also täglich min. 2 h.
Das heisst: Wenn ich von einem Spiel und dessen Story gepackt werde kann es etwas länger dauern, aber normalerweise spiele ich nicht so oft. Ich finde es ganz o.k. so (ausser diese 8 h an einem Samstag).
Tipp: Kauft euch keine Rollenspiele, die machen Süchtig :-D
 

WiesokeinLeerzeichen

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
23.12.2005
Beiträge
2.105
Reaktionspunkte
0
doceddy am 26.04.2007 21:07 schrieb:
MICHI123 am 26.04.2007 20:31 schrieb:
Viel wichtiger: wieviel Zeit im PCGames Forum ist ok? >:<
oja, ich glaube ich verbringe hier mehr Zeit als beim Spielen :B
jo, pcg forum und icq um mit freunden das wochenende zu koordinieren oder nur zu chatten sind die timekiller no1^^

zocken tu ich kaum, einfach keine zeit und nicht so ein spiel da das mich echt mehr faszinieren würde als das rl...
 

doceddy

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
18.02.2005
Beiträge
2.628
Reaktionspunkte
0
WiesokeinLeerzeichen am 26.04.2007 22:00 schrieb:
doceddy am 26.04.2007 21:07 schrieb:
MICHI123 am 26.04.2007 20:31 schrieb:
Viel wichtiger: wieviel Zeit im PCGames Forum ist ok? >:<
oja, ich glaube ich verbringe hier mehr Zeit als beim Spielen :B
jo, pcg forum und icq um mit freunden das wochenende zu koordinieren oder nur zu chatten sind die timekiller no1^^

zocken tu ich kaum, einfach keine zeit und nicht so ein spiel da das mich echt mehr faszinieren würde als das rl...


Naja, RL hat wirklich veraltete Grafik ( haben die Entwickler denn nichts von HDR mitbekommen? ) und Updates gibts auch schon lange nicht mehr, was ich nicht verstehen kann, weils immer öfter zu Crashes kommt >:|

:B
 

Sir-B

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
05.12.2007
Beiträge
399
Reaktionspunkte
0
Website
b-dimension.com
WiesokeinLeerzeichen am 26.04.2007 22:00 schrieb:
doceddy am 26.04.2007 21:07 schrieb:
MICHI123 am 26.04.2007 20:31 schrieb:
Viel wichtiger: wieviel Zeit im PCGames Forum ist ok? >:<
oja, ich glaube ich verbringe hier mehr Zeit als beim Spielen :B
jo, pcg forum und icq um mit freunden das wochenende zu koordinieren oder nur zu chatten sind die timekiller no1^^

zocken tu ich kaum, einfach keine zeit und nicht so ein spiel da das mich echt mehr faszinieren würde als das rl...

Ist schon lustig, man (ich auch) informiert sich und unterhält sich in diesem Forum die ganze Zeit über Spiele, kaufen und spielen wird man sie in den meisten fällen aber nicht - welch Ironie. ;)
 
TE
M

Montares

Gast
ohne die anderen postings zu lesen, würde ich sagen:
jeder sollte soviel spielen wie er es für richtig hält.
bedingung sollte sein, dass kein bereich des normalen lebens darunter leidet.
sprich schule, arbeit, freunde, soziale kontakte etc. sollten nicht darunter leiden.
 

bumi

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
3.794
Reaktionspunkte
2
Website
www.sozibrain.ch
McDrake am 26.04.2007 21:11 schrieb:
Ich will hier niemandem zu nahe treten.
Aber ich persönlich merk es den meisten "Dauerkiffern" an.
Nicht am aussehen/körperlich, sondern bei reden mit ihnen.
Ich glaub du kennst mich noch nicht - ich bin das beste Beispiel dafür dass man einem Kiffer auch überhaupt nicht ansehen kann dass er überhaupt konsumiert (und die Menge lass ich hier mal aussen vor).

@Topic: ich denke auch dass es grundlegend jedem selbst überlassen ist, Schüler jedoch bestimmt drauf achten sollten, dass sie durch den PC alles andere nicht vernachlässigen.
Ich für meinen Teil bin 22, hab einen Job und eine eigene Wohnung - ich kann machen was ich will. Ich hab nie Hausaufgaben zu erledigen, bloss die Wohnung muss geputzt werden. Ansonsten kann ich zocken solange und so oft ich will. In der Regel ist das ca. 1 Stunde pro Tag (auch mal mehr wenn ich was neues habe) und am WE sinds dann auch mal 3-4 Stunden. Dann Spiel ich aber auch was "richtiges", wie z.b. D2 im battle.net... das braucht einiges an Zeit wenn man vorwärts kommen will und so was ist für mich unter der Woche irgendwie einfach Zeitverschwendung.

Durch die Band und die damit verbundenen Aufgaben (Studioaufnahmen, Bandproben, Diskussionsrunden, CD-Gestaltung, blablabla) bleibt momentan natürlich auch weniger Zeit fürs Zocken - was aber scheissegal ist. Draussen ist's schön und das Leben blüht, zocken kann man wenn's regnet und kalt ist :]
Und ansonsten sitze ich unter der Woche abends sehr oft im Chat, eigentlich ziemlich jeden Tag. Mit 'nem Bierchen und dem Notebook auf'm Balkon find ich das derzeit sehr gemütlich - vor allem ist es Unterhaltung pur mit meinen Huuris :-D
 

Zubunapy

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.10.2006
Beiträge
4.715
Reaktionspunkte
16
McDrake am 26.04.2007 21:11 schrieb:
Zubunapy am 26.04.2007 20:47 schrieb:
Wieso nicht? Wieso sträubt sich die Gesellschaft gegen die offenkundigen Tatsachen?
Du sagst, mann könne nicht täglich kiffen und gleichzeitig sich gesundhalten? Ich kenne einige Junkies, die (noch) keine gesundheitlichen Beschwerden haben. Und ich kenne meine Beschwerden seinerzeit.

Ich will hier niemandem zu nahe treten.
Aber ich persönlich merk es den meisten "Dauerkiffern" an.
Nicht am aussehen/körperlich, sondern bei reden mit ihnen.
Das ist ja das Problem! Einem Spielsüchtigen sieht man es nicht direkt an. Man merkt es nicht. Er scheint normal.
 

MICHI123

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
06.09.2004
Beiträge
4.067
Reaktionspunkte
52
WiesokeinLeerzeichen am 26.04.2007 22:00 schrieb:
doceddy am 26.04.2007 21:07 schrieb:
MICHI123 am 26.04.2007 20:31 schrieb:
Viel wichtiger: wieviel Zeit im PCGames Forum ist ok? >:<
oja, ich glaube ich verbringe hier mehr Zeit als beim Spielen :B
jo, pcg forum und icq um mit freunden das wochenende zu koordinieren oder nur zu chatten sind die timekiller no1^^
ICQ finde ich um nen Treffen zu organ erheblich besser als Telefon. Denn: man sieht sofort wer alles grade zuhause und erreichbar ist. Man schreibt sofort die 5 leute oder so mit denen man was machen will an, und fragt was sie machen, vergleicht, plant, spricht was ab. Man kann schnell was ändern. per telefon wäre das total ätzend. oder man fragt einfach im gespräch was am WE so ansteht, ich käm nicht auf die idee einfach mal 10 Leute anzurufen und zu fragen was sie so machen, zumal die ja vll dann garnicht zuhause sind...


doceddy am 26.04.2007 21:07 schrieb:
MICHI123 am 26.04.2007 20:31 schrieb:
Viel wichtiger: wieviel Zeit im PCGames Forum ist ok? >:<
oja, ich glaube ich verbringe hier mehr Zeit als beim Spielen :B
Ich bin hier definitiv viel mehr als am Spielen. Spielen tu ich in letzter zeit nurnoch sehr wenig, reizt einfach nicht so.
 

SrarKiller

Neuer Benutzer
Mitglied seit
15.04.2007
Beiträge
3
Reaktionspunkte
0
aaaalso ich geh noch zur schule (alter ist unwichtig..)Die noten sind durchschnittlich ca 3 und ich geh aufs gymansium. Mein Tages ablauf ist eigentlich immer,wenn ich nix mit Freunden machen,erlediege ich meine hausaufgabene meist 15mins.lerne bisserl ca 20mins. Ab dann sitz ich eigentlich nur noch vorm pc wenns warm ist chill ich natürlich auch immer n biserl auf Terrasse).
Frage:
Bin ich Spiele süchtig?oO

mfg
SrarKiller
 

Succer

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
23.02.2005
Beiträge
2.373
Reaktionspunkte
0
Während der Schulzeit habe ich ziemlich viel gespielt, 4 - 5 Stunden unter der Woche waren da schon drin...

Und das hat meiner Leistung sicher NICHT geschadet. (Würde ich mal so mit meinem 1,3er Schnitt behaupten... :finger: )

Momentan spiele ich aber überhaupt nicht, liegt aber eher daran, dass ich keinen entsprechenden Rechner zur verfügung hab!
 
Oben Unten