• Aktualisierte Forenregeln

    Eine kleine Änderung hat es im Bereich Forenregeln unter Abschnitt 2 gegeben, wo wir nun explizit darauf verweisen, dass Forenkommentare in unserer Heftrubrik Leserbriefe landen können.

    Forenregeln


    Vielen Dank

Wie gut findet Ihr die Politik von Donald Trump?

Loosa

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
12.03.2003
Beiträge
9.793
Reaktionspunkte
4.181
Mal abwarten, was die Anhörungen für die Stimmung in der Bevölkerung bedeuten (Stimmung sicher, aber Wähler?). Sie bringen eine ganze Reihe von Vergehen ans Licht. Wusste man alles eh schon, gähn :schnarch:... aber sie liefern es als eine stringente Beweiskette!

Falls das Department of Justice nicht selbst was unternimmt, also staatliche Justiz, wird es sogar noch viel interessanter. Auf Bundesebene gibt es mehr als genug Staatsanwälte, die sich nur zu gerne mit so leicht zu gewinnenden Fällen, garantiert im Rampenlicht(!), prädestinieren möchten. Die Beweiskette wird gerade auf der Silberplatte geliefert, für Verbrechen auf Bundesebene. Sie müssen es nur noch untermauern.

Und bei Fällen auf Bundesebene gälte ein Federal Pardon rein gar nichts. Ein Schelm... ;)


Oh, ein Junior-Staatsanwalt von Watergate gab seinen Top-Favoriten ab, für ein Urteil das Trump in's Gefängnis schickt. Tonaufnahmen, über etwas was in Georgia illegal ist. Staatsanwälte lieben Aufnahmen - kein Kreuzverhör mit einem Tonband. Im Kontext mit den Veröffentlichungen der Anhörungen, soll das alleine 3 Jahre Haft bedeuten. " Donald Trump has zero defense in Georgia".


Extern eingebundener Inhalt - Youtube An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. Weitere Informationen gibt es auf der Datenschutzseite.
 

Loosa

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
12.03.2003
Beiträge
9.793
Reaktionspunkte
4.181
Trump wird auf jeden Fall einen ewigen Ehrenplatz bei den Republikanern erhalten. Weil er drei oberste Richter besetzen konnte. Das neueste Urteil zu Abtreibung dürfte jedem bekannt sein. Allein in 13 Staaten gibt es "trigger laws" die Abtreibung nach diesem Urteil automatisch verbieten.

Aber ein oberster Richter schrieb dazu folgendes:
1656354304205.png

Es sollen zukünftig also alle Präzedenzfälle überprüft werden. Die drei angesprochenen?
  • Obergefell betraf gleichgeschlechtliche Ehe
  • Lawrence ging um Sodomie (was auch Oralverkehr beinhaltet)
  • Griswold ermöglichte die Pille! What. The. Fuck?!
/edit: Es wird auch schon an Gesetzen gearbeitet, die einen Schwangerschaftsabbruch unter Strafe stellen. Wer es in einem anderen Staat durchführen lässt? Die Polizei kann auf Verdacht von "Absicht" der beendeten Schwangerschaft Browserverlauf, Chats, GPS-Daten, ... prüfen um dieses "Verbrechen" nachzuweisen. :$
 
Zuletzt bearbeitet:

Spiritogre

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
18.05.2008
Beiträge
10.521
Reaktionspunkte
4.771
Website
rpcg.blogspot.com
Es sollen zukünftig also alle Präzedenzfälle überprüft werden. Die drei angesprochenen?
  • Obergefell betraf gleichgeschlechtliche Ehe
  • Lawrence ging um Sodomie (was auch Oralverkehr beinhaltet)
  • Griswold ermöglichte die Pille! What. The. Fuck?!
Die USA katapultieren sich geradezu ins gesellschaftliche Mittelalter.
Wird sicher nicht mehr so lange dauern, bis die Schere auseinanderbricht und dann wird man sehen müssen, ob Geld und Fundamentalismus die Oberhand behalten oder ob der Rest bereit zum Bürgerkrieg und Umbruch ist.
 

Loosa

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
12.03.2003
Beiträge
9.793
Reaktionspunkte
4.181
Die USA katapultieren sich geradezu ins gesellschaftliche Mittelalter.
Wird sicher nicht mehr so lange dauern, bis die Schere auseinanderbricht und dann wird man sehen müssen, ob Geld und Fundamentalismus die Oberhand behalten oder ob der Rest bereit zum Bürgerkrieg und Umbruch ist.
Außer Mittelalter oder Rebellion, sehe ich eigentlich nur eine realistische und zeitnahe Alternative. Packing the court.
Die Zahl der Richter erhöhen und sie neutral zu besetzen. Und mit Altersbeschränkung.

Machbar, kommt darauf an, was bei den nächsten Wahlen passiert.
Und was die Demokraten daraus machen. :rolleyes:

/edit: interessante These von Beau. Auf lange Sicht wird es die Demokraten stärken. Kein Schwarzer Peter schieben mehr. In demokratisch regierten Staaten ist die Lebenserwartung höher. Während Republikaner in ihren Staaten republikanische Wähler bestrafen. Und sie gegen sich aufbringen.

Aber wirklich lange Sicht. 2-3 Jahre bis es im Sozialsystem bemerkbar wird, 6-7 bis es Schulen erreicht. Danach explosive Verschlechterung.
 
Zuletzt bearbeitet:

Loosa

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
12.03.2003
Beiträge
9.793
Reaktionspunkte
4.181
Geht schon los. Nur 3 Tage nach dem Gerichtsurteil, musste ein 10-jährige in einen anderen Staat gebracht werden.


Das neueste Urteil? Die Umweltbehörde(!) darf der Industrie keine CO2-Grenzen vorschreiben. Da hat das oberste Gericht, in den letzten Wochen vor der Sommerpause, mal einen schönen Strauß Überraschungen rausgehauen. :B
Die Richter haben die Mehrheiten und den festen Willen, und spielen ihre Macht gnadenlos aus. Mit über 80% der Bevölkerung, die dagegen ist, haben sie es diesmal aber vielleicht endgültig überreizt.

Dazu die Anhörungen, die sogar hardcore Republikaner aufwecken? Andrew McCarthy war Staatsanwalt unter Giuliani, schrieb ein Buch, in dem er Trump verteidigte. Jetzt glaubt er, dass Trump angeklagt wird: "Aiding and abetting in threatening government officials."
Auf Beihilfe zur Bedrohung Regierungsbediensteter stehen 5-10 Jahre.

Ich glaube fest daran, dass den Republikanern die nächsten Wahlen um die Ohren fliegen. =)

/edit: Seth ist ein toller Interviewer. Und Elizabeth Warren einfach super. Inklusive Hoffnungsschimmer. :)

Extern eingebundener Inhalt - Youtube An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. Weitere Informationen gibt es auf der Datenschutzseite.
 
Zuletzt bearbeitet:

audiopathik

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
17.08.2015
Beiträge
480
Reaktionspunkte
118
Einem reichen Immobilienhändler die Regierungsgeschäfte in die Hand geben? Das einzige was Donald Trump interessiert hat war seine eigenen Geschäfte zu begünstigen.

Er hatte ja 2000 schon angekündigt er möchte bei der Wahl zum Präsidenten anzutreten, aber damals hätte er für keine der beiden großen Parteien antreten können und die kleineren haben noch nicht Mal ne hypthetische Chance zu gewinnen, seit mehr als 160 Jahren herrscht dort de facto das Zweiparteiensystem.
In den USA läuft alles über "Spendengeschenke", jeder der was auf sich hält spendet später an die Uni bei der er absolviert hat und prahlt damit, die Eliteunis, von wo viele Bekanntheiten kommen, können sich vor Spenden nicht erwehren und lehnen "unbedeutsame" Beträge kategorisch ab.
Dort entstehen auch jene Networks der Eliten, ohne zu spenden um sich Gefallen zu erkaufen hat man keine Chance bedeutsame Ämter zu erlangen.
Seit 2000 hat Trump sich langsam den Wahlkampf zusammengekauft den er nicht verlieren kann, dabei war es ihm egal für welche Partei, 2012 noch spendete er großzügig für Hillary Clintons Wahlkampf und die Demokraten.

Der steinalte Joe Biden ist wohl irgendwann während einem Interview eingenickt ist und wacht erst wieder auf wenn seine Amtszeit vorbei ist.
Die Wahrheit ist wohl dass Trump den ganzen Apparat mit seinen gezielten Kündigungen und Ersetzen durch Sympathisanten so geknebelt und gefesselt hat dass es jetzt er wieder dauert bis das Oval Office und der POTUS seine richtige Handlungsfreiheit hat.
 

Loosa

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
12.03.2003
Beiträge
9.793
Reaktionspunkte
4.181
Der Supreme Court wird sich nach der Sommerpause Moore v. Harper ansehen. :haeh:

Das wurde immer wieder abgeschmettert. Aber jetzt bekundeten mindestens vier Richter neues Interesse. Das klingt erstmal sehr technisch langweilig.
Aber wenn die Republikaner dieses Jahr nicht gestoppt werden, auf voller Breite, sind die USA nächstes Jahr keine Demokratie mehr. Es wäre schlimmer als das Abtreibungsrecht. Beau brachte mich drauf.

Damit könnten Bundesgerichte nicht mehr einschreiten, wenn Politiker Einfluss auf Wahlen nehmen. Der Fall beendete Gerrymandering (Bezirke so aufteilen, dass Demokraten effektiv 10% mehr Stimmen brauchen, nur für Gleichstand).

Es zu streichen öffnet das Tor, Wahlergebnisse aus unliebsamen Gegenden auf Verdacht einfach für ungültig zu erklären. Was Trump halt wollte. Oder vielleicht war das Wahllokal 2 Minuten zu lange auf? Ungültig.
Ohne Möglichkeit sein Stimmrecht einzuklagen. Die Republik wäre damit offiziell am Ende. Und steht gruselig nahe davor.
 

Worrel

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
23.967
Reaktionspunkte
9.611
Dazu muß man aber auch sagen das das oberste Gericht nichts gegen die CO2 Reduzierung an sich hat sondern das es um die Verteilung der Kompetenzen geht. Wenn ich das richtig verstehe dann bemängelt das Verfassungsgericht (nichts anderes ist der Supreme Court) das die Umweltbehörde dafür nicht die Kompetenz hat, so etwas vorzuschreiben. Die Verfassungsrichter sind nicht dazu da, Politk zu machen sondern die Verfassung zu schützen. Das gleiche wie Roe v Wade: es gibt in der Verfassung kein Recht auf Abtreibung. Das Recht wurde jetzt wieder in die Hände der einzelnen Bundesstaaten gelegt.
Dennoch sollen das doch eigentlich die Vereinigten Staaten sein - wie kann das sein, wenn dann doch grundlegende Entscheidungsgewalten in die Hände der einzelnen Staaten gelegt werden ...?

#PutinLikesThis
Findest ihr so etwas gut? Das der Staat euch aus einem Grund euren gesamten Lebensunterhalt wegnehmen kann (wer glaubt hier bitte, das die Entschädigung ausreicht?)?
Als Betroffener sicherlich nicht.
Daß man in Richtung Bürger schießt, sollte generell nur das allerletzte Mittel sein - zB: Ein Bauer kommt mit einer Sense fuchtelnd mordlüstern auf einen Staatsdiener zugerannt.

weil der Staat ihnen vorschreibt, die Bodenbelastung zu reduzieren. Das würde soweit gehen, das in manchen Gegenden keine Agrarwirtschaft mehr möglich wäre (!).
Also ich weiß nicht, aber gesünderes Essen durch weniger Belaststoffe finde ich eigentlich ganz positiv.
Wenn die in der Vergangenheit soviel Mist in den Boden gekippt haben, daß der so versifft ist, daß der jetzt über der Belaststoffgrenze steht - und anders kann ich mir das "nicht mehr möglich" momentan nicht erklären - dann fällt es mir schwer, da Mitleid zu haben.

Natürlich gibt es aber ebenso den Bauern, der das Zeug eigentlich nicht verwenden wollte, aber da das die günstigste Variante zur Schädlingsbekämpfung war, es eben aus Konkurrenzdruck trotzdem verwenden musste, um marktwirtschaftlich zu überleben ... da sieht man dann schön die Grenzen der freien Marktwirtschaft, wo dann eben nur auf "billig" geschaut wird - letzten Endes vom Konsumenten.

Daher wären gewisse staatlich geregelte Preisunter- und Obergrenzen für Grundnahrungsmittel, Wasser, Strom, Miete etc durchaus ein praktikables Mittel, um das auszugleichen.
(Natürlich müsste sich eine solche Preisgestaltung dann auch in den Mindest- und Durchschnittslöhnen der Bevölkerung auswirken)

(Sowas wär mal ne anspruchsvolle Aufgabe für einen Finanzminister anstatt von Geschenkrabatten an die Ölindustrie ...)

Oh und jetzt noch die Kröung: der einzige der konservativen Bundesrichter, der die weiteren Urteile zu Homosexuellen ehe usw. untersuchen will (zumindest soweit ich das bisher nachlesen konnte) ist Clarence Thomas, der schwarze Bundesrichter. Und wow kaum tanzt ein Schwarzer mal aus der Reihe schon kommen die Liberalen aus der Versenkung und lassen ihren Rassismus freien Lauf, nennen ihn *** und sonst was.

Anhang anzeigen 23589
Daß man ihn "***" nennt, könnte auch aus der Sicht gemeint sein, wie diejenigen, für deren Politik er sich ein- bzw durchsetzt, ihn nennen würden.

Verdeutlicht formuliert:
"Versteht der - laut Meinung einiger Republikaner als "<N-word>" bezeichnete - nicht, daß ..."

Sprich: linguistisch gesehen könnte das als Zitat gemeint sein.
 

Loosa

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
12.03.2003
Beiträge
9.793
Reaktionspunkte
4.181
Und wundern sich nachher warum so viele Leute die Regierung und ihre Beamten nicht mehr respektieren.
Du wirfst wieder einen Haufen unzusammenhängende Punkte in den Raum, ohne Hintergründe dazu, und gibst der Mixtur deinen ganz eigenen Spin. IMO reichlich an der realen Welt vorbei. :|

Das Urteil zur CO2-Reduzierung bedeutet, dass die Politik für jeden einzelnen Fall erst ein Gesetz erlassen müsste, bevor die EPA "Kompetenz" hat sie einzufordern. Das ist Schwachsinn. Für Medikamente, Elektronik oder Flugzeuge reicht doch auch eine Bewertung der jeweiligen Behörden.

Anders als in Deutschland ist kein Punkt der Verfassung unantastbar. Warum du da an Sklaverei denkst, weiß ich nicht. Das war nur ein Zusatzartikel.

Bis du es hier gepostet hast, hatte ich noch keinen einzigen rassistischen Beitrag gegen Clarence Thomas gesehen. Ich weiß nicht, wo du deine Informationen holst, aber in meinen "linksfaschistischen" Kreisen ist mir das noch nicht untergekommen.

Niederlande hat die höchste Schweinedichte der Welt und ist, nach den USA, zweitgrößter Agrarexporteur. Bedingt durch die kleine Fläche haben sie, über Jahrhunderte, landwirtschaftliche Ausbeute perfektioniert. Damit vergiften sie aber Luft und Boden, 76% der Naturschutzgebiete reißen die Grenzwerte der EU. Viehzucht ist für 70% des Stickstoffaustoßes verantwortlich.
Jahrzehntelang ignoriert, zwingt die Politik jetzt ein Urteil zur Nitratbelastung, die Viehhaltung zu halbieren. (Quelle SZ)
 

Bonkic

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
06.09.2002
Beiträge
36.806
Reaktionspunkte
8.001
Der Supreme Court wird sich nach der Sommerpause Moore v. Harper ansehen. :haeh:

Das wurde immer wieder abgeschmettert. Aber jetzt bekundeten mindestens vier Richter neues Interesse. Das klingt erstmal sehr technisch langweilig.
Aber wenn die Republikaner dieses Jahr nicht gestoppt werden, auf voller Breite, sind die USA nächstes Jahr keine Demokratie mehr. Es wäre schlimmer als das Abtreibungsrecht. Beau brachte mich drauf.

Damit könnten Bundesgerichte nicht mehr einschreiten, wenn Politiker Einfluss auf Wahlen nehmen. Der Fall beendete Gerrymandering (Bezirke so aufteilen, dass Demokraten effektiv 10% mehr Stimmen brauchen, nur für Gleichstand).

Es zu streichen öffnet das Tor, Wahlergebnisse aus unliebsamen Gegenden auf Verdacht einfach für ungültig zu erklären. Was Trump halt wollte. Oder vielleicht war das Wahllokal 2 Minuten zu lange auf? Ungültig.
Ohne Möglichkeit sein Stimmrecht einzuklagen. Die Republik wäre damit offiziell am Ende. Und steht gruselig nahe davor.

jo, dazu hab ich vorn paar tagen, schon das ein oder andere horror-szenario auf twitter gelesen; zb:
Extern eingebundener Inhalt - Twitter An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Twitter. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. Weitere Informationen gibt es auf der Datenschutzseite.
einfach wahnsinn, was dort passiert. da werden einfach mal möglicherweise binnen ein paar monaten grundlegende rechte abgeräumt und uu sogar die demokratie insgesamt demontiert. aber mit politik hat das natürlich alles nix zu tun, klar. die richter legen die verfassung ja nur aus. die können gar nicht anders... 🤡
 

Loosa

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
12.03.2003
Beiträge
9.793
Reaktionspunkte
4.181
Und wow kaum tanzt ein Schwarzer mal aus der Reihe schon kommen die Liberalen aus der Versenkung und lassen ihren Rassismus freien Lauf, nennen ihn *** und sonst was.
Ich möchte dich bitten, rassistischen Inhalt aus deinem Beitrag zu entfernen, sonst muss ich ihn löschen.
Tweet, nichtmal mit Link zum überprüfen, aber dickem, fetten N mitten im Post? :top:
 

Worrel

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
23.967
Reaktionspunkte
9.611
...aber dickem, fetten N mitten im Post? :top:
Ich finde, man sollte das differenzieren und bei Diskussionen über das WORT das Wort, über das diskutiert wird, nennen dürfen.
Wenn man gerade eine Person(engruppe) damit bezeichnet, natürlich nicht.

also:

Akzeptabel:
"<Person X> hat <Person > als '<N_wort>' bezeichnet"
"Ich finde es nicht gut, daß er das Wort '<N_wort>' versendet hat"


Nicht akzeptabel:
"Dieser <N_wort> <Person X> ..."

(Bei "Akzeptabel" wird das Wort nur als Zitat wiedergegeben, daher meine Meinung)
 
Zuletzt bearbeitet:

Loosa

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
12.03.2003
Beiträge
9.793
Reaktionspunkte
4.181
Ich finde, man sollte das differenzieren
Wenn ein Politiker ein Dick-Pic verschickt, ist es keine Freigabe sowas hier zu zitieren. Umso weniger irgendein random Tweet, den man nichtmal nachverfolgen kann um den Kontext zu sehen.
 

Loosa

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
12.03.2003
Beiträge
9.793
Reaktionspunkte
4.181
Eine visuelle Analyse der New York Times, wie die Proud Boys strategisch und kollektiv den Angriff aufs Kapitol führten. Und den Mob nach ihrer Pfeife tanzen ließen. Heftig. :haeh:
Das hätte sehr viel böser enden können.

Auf Youtube weil Alterskontrolle.
1658050070234.png

/edit: Fünf der Anführer bekamen Anklagen wegen "Sedition", Aufrühren zur Rebellion. Ich hoffe, die Medienanalyse hilft bei der Verhandlung. Ihnen drohen bis zu 20 Jahre Haft.

Washington Post - What is sedition?
 
Zuletzt bearbeitet:

Loosa

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
12.03.2003
Beiträge
9.793
Reaktionspunkte
4.181
Ein paar gute Nachrichten. :)
Alex Jones, dieser wütende Youtube-Aluhut, steht gerade wegen Falschaussage unter Eid vor Gericht. Und sein Anwalt hat es geschafft, aus Versehen(?) dessen gesamte Smartphonedaten der letzten zwei Jahre an die Staatsanwaltschaft zu schicken!

Einerseits beweisen sie wohl die Falschaussage. :B
Aber nur Minuten nach dem Bekanntwerden, hat der Untersuchungsausschuss die Herausgabe der Daten angeordnet. Das wird noch lustig. :-D
Jones ist eine Knalltüte, aber in diesen Kreisen extremst gut vernetzt. Alleine schon herauszufinden, welche Gruppe wann, von was wusste wäre Gold für die Beweisführung.


Vorwahlen in Arizona verschaffte den Republikanern eine Menge Mini-Trumps als Kandidaten für wichtige Positionen im Staat. Etwa Wahlaufsicht und so. Klingt wie ein Gewinn? Trump wurde 2020 in Arizona abgewählt! Noch lange bevor die ganzen Skandale passierten oder hoch kamen. Warum sollten die im Herbst jetzt Klone von ihm wählen?
Eher ein Problem für die Republikaner. ;)


Und noch etwas tut sich. Pat Cipollone, einer der obersten Anwälte des Weißen Hauses, wurde vorgeladen. Von welcher Behörde ist noch nicht klar, aber wahrscheinlich, dass das DOJ gegen Trump ermittelt.
Und einen Ansatz hat, die von Cipollone aufgeführte Schweigepflicht zu Trump aufzubrechen. Denn das sind die einzigen Punkte, zu denen er bisher die Aussage verweigerte.
 
Mitglied seit
10.05.2002
Beiträge
8.829
Reaktionspunkte
3.475
Dieser Jones ist ja wirklich ein Hurensohn. Kannte den gar nicht. Einen Amoklauf zu leugnen und den trauernden Eltern noch ins Gesicht zu spucken.
 

LesterPG

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
30.04.2016
Beiträge
6.833
Reaktionspunkte
1.797
Dieser Jones ist ja wirklich ein Hurensohn. Kannte den gar nicht. Einen Amoklauf zu leugnen und den trauernden Eltern noch ins Gesicht zu spucken.
Er hat ja gleich nach der Verhandlung fleißig weiter gemacht.😟

Wenn man den so hört muss ich irgendwie dann die typischen aufgepumpten Wrestler kurz vor dem Kampf denken wenn sie einen auf dicke Hose machen. 🤨
 

Loosa

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
12.03.2003
Beiträge
9.793
Reaktionspunkte
4.181
Dieser Jones ist ja wirklich...
Die Ausdrucksweise finde ich nicht in Ordnung. Außerdem nicht zutreffend, seine Mutter war Hausfrau. =)
Aber in dem Fall mag die Intention hinter der Wortwahl durchaus verdient treffen. ;)

Jones ist der Bodensatz einer Gesellschaft. Darunter, weil er sich an genau jenem bedient. Der scheffelt Millionen mit dem Verkauf obskurer Produkte, weil er in seiner "Sendung" mit hochrotem Kopf die abstrusesten Dinge in den Äther schreit. Hass säen und Profit ernten. Abscheulich. >:|

Aber sieht so aus, als wäre er jetzt so ziemlich Pleite. Mindestens. :finger:
Hoffentlich ist da noch was für die Betroffenen. Ansonsten, verdienter Fall in die selbst geschaffene Grube!

Eine köstliche Abfolge von Reaktionen, als Jones vor Gericht erfährt, dass sein gesamter Chatverlauf bekannt ist. @9:20

Extern eingebundener Inhalt - Youtube An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. Weitere Informationen gibt es auf der Datenschutzseite.

Wow, sein Anwalt war noch unfähiger als ich dachte. Nachdem er die Daten schickte, wurde er sogar auf den Fehler aufmerksam gemacht! Und unternahm trotzdem keinerlei Schritte sie als geschützt einstufen zu lassen. Dadurch wurden sie 10 Tage später frei verwertbar.
Ich glaube, da hat Jones an der falschen Stelle gespart. :top::B
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
10.05.2002
Beiträge
8.829
Reaktionspunkte
3.475
Die Ausdrucksweise finde ich nicht in Ordnung.
Da hast du völlig recht. Ist normalerweise bei mir auch nicht so und nur der Erregung des Moments geschuldet über soviel Menschenfeindlichkeit.

Eine köstliche Abfolge von Reaktionen, als Jones vor Gericht erfährt, dass sein gesamter Chatverlauf bekannt ist. @9:20
Der Gesichtsausdruck ist in der Tat...wie sagen die Amis? Priceless?^^
 
Oben Unten