Western Digital MyBook 320 GB extern USB 2.0

DJChrizzP

Benutzer
Mitglied seit
17.11.2004
Beiträge
57
Reaktionspunkte
0
Halli Hallo ich bins mal wieder.

Hab mir vor 20 min eine Western Digital Essential My Book 320 GB USB 2.0 externe Festplatte gekauft. Ausgepackt, win hochgefahren und die Platte dem Strom zu geführt. Jetzt steck ich genüßlich im laufenden Betrieb den USB Stecker an mein Notebook und? Nichts! Kein Didum ( usb gerät erkannt gebimmel ) kein screen, kein erkennen, kein nix. Weiß jemand rat?

Prob:
- Platte wird nicht erkannt
- kein USB gebimmel kein nix

Facts:
- Western Digital Essential My Book 320 GB USB 2.0
- Stromversorgung geprüft
- platte dreht sauber hoch und klingt gesund
- Alle kabel ordnungsgemäß angeschlossen
- USB Kabel gegen ein definitiv funktionsfähiges getauscht
- alle 3 USB Ports durchprobiert
- Hab ne andere selbstgebaute externe Platte die läuft ohne Probs ( hat aber nur 80 GB )
- diverse Neustarts ohne änderung des Problems vollzogen
- System:
Notebook -> MSI, Celeron 1,6 GHz, 1.024 MB DDR Ram und Win XP SP2

Helft mir! ( bitte ) :)
 

fiumpf

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
25.04.2005
Beiträge
3.748
Reaktionspunkte
0
Ist im Gerätemanager ein gelbes Ausrufezeichen zu sehen?
 
TE
D

DJChrizzP

Benutzer
Mitglied seit
17.11.2004
Beiträge
57
Reaktionspunkte
0
Danke für euer Interesse. Also die Bude taucht nichtmal im Gerätemanager auf. Bei 2 PCs nicht. Obwohl jemals die neusten Treiber drauf sind. Gegen die These der Bios Sperrung spricht das meine andere externe funzt.

MFG
Chris
 
TE
D

DJChrizzP

Benutzer
Mitglied seit
17.11.2004
Beiträge
57
Reaktionspunkte
0
So jungs, hab die Platte gestern vor lauter Frust reklamiert und gegen die selbe tauschen lassen. Die neue funzt ohne Probs. Vielen dank für euer interesse.

*closed*
 

Metaltyp

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
18.06.2004
Beiträge
289
Reaktionspunkte
0
DJChrizzP am 28.12.2006 12:06 schrieb:
So jungs, hab die Platte gestern vor lauter Frust reklamiert und gegen die selbe tauschen lassen. Die neue funzt ohne Probs. Vielen dank für euer interesse.

*closed*

Einen Moment noch!

Hab noch eine kleine Frage zu externen Festplatten allgemein: sind USB 2.0 Platten gar nicht oder sehr viel langsamer als Platten, die über LAN angebunden werden können?
Schon mal vielen Dank und einen guten Flutsch ins neue Jahr!

mfg Metaltyp
 

Nali_WarCow

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
26.10.2000
Beiträge
13.778
Reaktionspunkte
0
Metaltyp am 31.12.2006 09:48 schrieb:
Hab noch eine kleine Frage zu externen Festplatten allgemein: sind USB 2.0 Platten gar nicht oder sehr viel langsamer als Platten, die über LAN angebunden werden können?
Hängt vom LAN ab bzw. welchen LAN Anschluss das externe Gehäuse hätte.
So lange da nicht mindestens 1GBit-LAN (1000 Mbit/s) unterstützt wird, sind die Daten mit USB 2 (bis zu 480 Mbit/s) oder FireWire800 (800 Mbit/s) schneller beim Rechner als beim 100mBit Netzwerk. Das sind die theoretischen Werte. In der Praxis liegt der Nutzwert ein wenig geringer. Ich brauche hier bei meinen USB 2 Platten etwa 1 Minute für ein GB.
 

Harlekin

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
18.12.2006
Beiträge
984
Reaktionspunkte
0
Nali_WarCow am 31.12.2006 10:14 schrieb:
Hängt vom LAN ab bzw. welchen LAN Anschluss das externe Gehäuse hätte.
So lange da nicht mindestens 1GBit-LAN (1000 Mbit/s) unterstützt wird, sind die Daten mit USB 2 (bis zu 480 Mbit/s) oder FireWire800 (800 Mbit/s) schneller beim Rechner als beim 100mBit Netzwerk. Das sind die theoretischen Werte. In der Praxis liegt der Nutzwert ein wenig geringer. Ich brauche hier bei meinen USB 2 Platten etwa 1 Minute für ein GB.
Kommt aber nicht nur auf den Anschluss an. Gib genug NAS-Geräte, die zwar eine GBit-Schnittstelle haben, aber aufgrund eines lahmen Controllers kaum schneller sind als Geräte mit 100Mbit/s.
 

faZe

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
13.02.2005
Beiträge
763
Reaktionspunkte
4
Moin!

Ich schreib einfach mal hier rein, weil mein Problem ziemlich ähnlich ist.
Es handelt sich bei mir zwar um die 500GB Variante, aber ansonsten die selbe Platte.
Es kommt das USB Gebimmel^^ Allerdings mit einem unguten Beigeschmack _Pic1_
Danach wird mir die Platte als unbekanntes Gerät angezeigt (im Gerätemanager auch) _Pic2_

Ich habe auch allesmögliche geprüft und denke eigentlich, dass Windows hier das Problem ist?! (Habe WinXP Prof. mit SP2)

Im Western Digital Forum und FAQ sind keine speziellen Treiber zu finden (außer für Win98SE). Es wird immer nur gesagt Windows XP erkennt den Kram von selbst ( was ja eigentlich auch so sein sollte ;( ).

Bitte helft mir, hab mich so auf die Platte gefreut :(
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.655
Reaktionspunkte
5.930
faZe am 15.01.2007 16:54 schrieb:
Bitte helft mir, hab mich so auf die Platte gefreut :(
sind deine boardtreiber aktuell?

und ist windows auch sonst aktuell, zumindest mit den "empfohlenen" updates?

und welchen anschluss nutzt du? nimm mal einen hinten am PC, von dem du sicher bist, dass er USB2.0 ist.
 

faZe

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
13.02.2005
Beiträge
763
Reaktionspunkte
4
Neuste (nForce2-)Boardtreiber (v5.10) hab ich :/

Mein letztes Windowsupdate war glaub ich ungefähr im Oktober, seitdem nichtmehr. Wo kann man gleich die gängigen Windows-Updates als Paket kriegen? Also alle die es seit SP2 gab... Da gab's mal etwas...

Ich hab nur hinten Anschlüsse.. hab schon einen anderen probiert, damit das selbe.
Dann hat mein Bruder die Platte bei sich getestet (auch nForce2 Board), da lief sie sofort ohne Macken. Hab ihm gesagt er soll die Platte mal auf NTFS formatieren, aber das brachte natürlich auch nichts :|
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.655
Reaktionspunkte
5.930
faZe am 15.01.2007 17:21 schrieb:
Neuste (nForce2-)Boardtreiber (v5.10) hab ich :/

Mein letztes Windowsupdate war glaub ich ungefähr im Oktober, seitdem nichtmehr. Wo kann man gleich die gängigen Windows-Updates als Paket kriegen? Also alle die es seit SP2 gab... Da gab's mal etwas...

Ich hab nur hinten Anschlüsse.. hab schon einen anderen probiert, damit das selbe.
Dann hat mein Bruder die Platte bei sich getestet (auch nForce2 Board), da lief sie sofort ohne Macken. Hab ihm gesagt er soll die Platte mal auf NTFS formatieren, aber das brachte natürlich auch nichts :|


virenscanner, firewall evtl?
 

faZe

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
13.02.2005
Beiträge
763
Reaktionspunkte
4
Nichts derartiges installiert

Edit: Wenn ich mit starkem Kraftaufwand das USB-Kabel in das USB-Verlängerungskabel drücke, wird die Platte erkannt. Lass ich los, ists wieder vorbei -.-

Edit2: Unglaublich aber wahr. Dann ist wohl nur das USB-Kabel der Platte kaputt, bzw. der direkte Anschluss vorne.
Habs hinbekommen eine 700MB Datei auf die Platte zu schieben. 25sekunden, hammer geil!
Jetzt müsste sie nur noch dauerhaft erkannt werden
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.655
Reaktionspunkte
5.930
faZe am 15.01.2007 17:24 schrieb:
Nichts derartiges installiert

Edit: Wenn ich mit starkem Kraftaufwand das USB-Kabel in das USB-Verlängerungskabel drücke, wird die Platte erkannt. Lass ich los, ists wieder vorbei -.-

Edit2: Unglaublich aber wahr. Dann ist wohl nur das USB-Kabel der Platte kaputt, bzw. der direkte Anschluss vorne.
Habs hinbekommen eine 700MB Datei auf die Platte zu schieben. 25sekunden, hammer geil!
Jetzt müsste sie nur noch dauerhaft erkannt werden
cool

vielleicht ist hinten auch nur die slotblende zu weit "hinten", so dass der stecker nicht ganz reinkommt.

also, das blech, das die ganzen motherboardanschlüsse abdeckt und nur lücken da läßt, wo auch anschlüsse sind.
 

faZe

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
13.02.2005
Beiträge
763
Reaktionspunkte
4
Herbboy am 15.01.2007 17:33 schrieb:
vielleicht ist hinten auch nur die slotblende zu weit "hinten", so dass der stecker nicht ganz reinkommt.

Ja stimmt, das könnte auch möglich sein.
Mit einer etwas gewagten Kabel-Konstruktion hab ich die Kontakte jetzt dauerhaft zusammengeführt - es läuft also.

Da ich eh in den nächsten Wochen umrüste (inkl. neuem Mainboard) und die externe Platte zunächst als Backup-Platte fungiert, kann es auch erstmal noch so bleiben.

Falls es an der Mainboard-"Blende" liegt wäre das Problem dann ja gelöst... ;)

Dank dir für die schnelle Hilfe, war ja fast ein Chat hier :-D

(Wieder zeigt sich: Nicht verzagen, irgendwann klappt's immer!)

Dann mal bis zum nächsten Problem... ;)
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.655
Reaktionspunkte
5.930
faZe am 15.01.2007 17:45 schrieb:
Ja stimmt, das könnte auch möglich sein.
Mit einer etwas gewagten Kabel-Konstruktion hab ich die Kontakte jetzt dauerhaft zusammengeführt - es läuft also.

schau mal die steckerenden an, evtl. ist bei dem von der platte der teil, wo kein metall mehr ist, sondern das plastik anfängt, einfach dicker als bei deinen bisherigen USBkabeln, die einwandfrei gehen. und deswegen geht er um nen halben mm nicht rein ;)
 
Oben Unten