Welche Kopfhörer, welches Mikrofon?

Radosh

Neuer Benutzer
Mitglied seit
22.06.2015
Beiträge
4
Reaktionspunkte
0
Welche Kopfhörer, welches Mikrofon?

Hi!
Da ich mittlerweile die Nase voll von Fehlkäufen dieser sogenannten "Gaming-Headsets" habe, weil diese meistens entweder viel zu schnell kaputt gehen und außerdem das Geld nicht wert sind, habe ich mich dazu entschlossen mir ordentliche High End Kopfhörer + ein billiges, aber gutes Standmikrofon zu besorgen. Auch eine gute, aber ebenfalls nicht zu teure externe Soundkarte mit Lautstärkeregler sollte dabei sein.

Was könnt ihr mir empfehlen?

Ich habe mich schon mal etwas bei den Kopfhörern umgeschaut.

http://www.thomann.de/de/beyerdynamic_dt770pro.htm

AKG K-550

sollen ziemlich gut sein. Was denkt ihr?

Zusammen sollte es nicht mehr als 250 Euro kosten.

Danke schon mal im voraus. :)
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.771
Reaktionspunkte
5.983
Die sind auf jeden Fall beide gut - welcher "besser" ist, das ist dann Geschmackssache. Ich selber hab die hier http://www.thomann.de/de/shure_srh_840.htm die kosteten vor 1-2 Jahren auch noch 150€ ^^

Als Mic - wenn es nur um reine Kommunikation geht - reicht dann ein Ansteckmic für 10-15€. Wenn du so was wie lets Plays machst, wäre aber eine Investition von 30-40€ Aufwärts sinnvoll.


Nebenbei: warum möchtest du eine externe Soundkarte?
 
TE
R

Radosh

Neuer Benutzer
Mitglied seit
22.06.2015
Beiträge
4
Reaktionspunkte
0
Ich such lediglich nach einer externen Soundkarte, die einen Lautstärkeregler hat, weil die Kopfhörer sowas nicht haben.
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.771
Reaktionspunkte
5.983
Hast Du dich denn schon für ein Mic entschieden? Legst Du Wert auf eine "Surroundsimulation" für die Kopfhörer? Wenn du ein Mic für USB nimmst und Surround egal ist, dann fährst du mit dem kleinesten Focusrite Scarlett sehr gut Focusrite Scarlett Solo wobei du da mal nachsehen musst, ob der "Monitor"-Regler auch den Kopfhörer regelt. Monitor sind an sich die Boxen, die man hinten anschließt. Ein Mic kann man da auch anschließen, aber das ist für XLR vorgesehen, da weiß ich nicht, ob du ein normales, billiges Standmic mit Klinkenstecker trotzdem (per Adapter) anschließen kannst.
 

Batze

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
03.09.2001
Beiträge
16.895
Reaktionspunkte
4.684
Viel am Sound wird die wohl nicht machen, aber alles was ich möchte hat das Teil. :)

Das passt dann aber auch nicht zusammen, also Top Kopfhörer und mittelmäßige Soundkarte.;)
Das eine kann hier nur so gut sein wie das andere Teil es ist.



Und bei Kopfhörer fehlt noch die Marke Sennheiser. Gehört wie AKG und Beyerdynamic zum besten was man kaufen kann.

Also bei Kopfhörer, weil alle ein anderes Hörgefühl haben, würde ich mal nach Media Markt oder Saturn tigern. Da kann man jede Menge Kopfhörer ganz in Ruhe anhören.
Also bei uns im Saturn liegen da bestimmt so 30-40 Kopfhörer aus wo man dann mal reinhören kann.
 
TE
R

Radosh

Neuer Benutzer
Mitglied seit
22.06.2015
Beiträge
4
Reaktionspunkte
0
Das passt dann aber auch nicht zusammen, also Top Kopfhörer und mittelmäßige Soundkarte.;)

Ich möcht aber nich noch einen Batzen an Kohle für eine Soundkarte ausgeben. Das kann man dann ja immer noch später tun, solang wird es die für 60 Euro auch tun. :)
 

Batze

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
03.09.2001
Beiträge
16.895
Reaktionspunkte
4.684
Jo, kann man verstehen.
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.771
Reaktionspunkte
5.983
Wobei 60€ auch schon ordentlich ist - das Focusrite ist halt ein "Interface" auch zum Musikmachen, wo du die dazu wichtigen Features mitbezahlst. Es kann gut sein, dass das - wenn es "nur" die Anschlüsse für Kopfhörer und Mic hätte - soundtechnisch auch nicht besser ist.
 
Oben Unten