Warum stehen Leute immer im Weg?

Amboss

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
25.03.2013
Beiträge
755
Reaktionspunkte
240
Gestern mal auf meinen deutschen Kanal hochgeladen. Wollt auch einfach mal loslabern und dann mal ein Thema aufgegriffen, was mich beim Einkaufen oder auch in Clubs immer aufregt. Ok, vielleicht nicht aufregt aber ich verstehe es einfach nicht. Oder mach ich das auch unbewusst? Dort stehen bleiben, wo man am meisten im Weg ist? Hmmm...

Extern eingebundener Inhalt - Youtube An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. Weitere Informationen gibt es auf der Datenschutzseite.
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.662
Reaktionspunkte
5.933
Mein Kumpel hat so ein Talent in Kneipen und Clubs - zwar stellt nicht ER sich in den Weg, aber er zwingt uns oft zu Aufenthaltspositionen, die suboptimal sind... er meint immer "lass uns hier hinstellen". Das "uns" sind idR vier Leute, und das "hier" ist dann eine Stelle, wo ER super dasteht, sich zb an die Theke anlehnen kann und alles schön beobachten kann, aber mind zwei von uns müssen sich dann nen halben Meter weiter in Richtung Gang hinstellen. Spätestens wenn sich dann am anderen Ende des Ganges auch Leute hinstellen oder schon stehen, ist der Gang dann ziemlich zu.

In unserer Stammkneipe zB stellt er sich gern an die engste Stelle der Theke, wo es auch zu den Klos geht. und dann müssen 1-2 von uns entweder etwas weiter weg stehen, so dass man sich schlecht unterhalten kann, oder aber man steht in der Gruppe und muss dann aber alle 2 Min nen Schritt zur Seite machen, damit andere Gäste zur Toilettte durchkönnen... :(

Man muss aber auch sagen, dass viele Leute ein "Talent" dazu haben, dort durchgehen zu wollen, wo es am engsten ist... wir stehen zB eben genau wie beschrieben zu viert quasi im Kreis an einer Wand im Club ca. 2m gegenüber von der Theke, wo niemand steht, und trotzdem quetscht sich immer mal jemand mitten durch unseren Kreis durch statt zwischen uns und der Theke... ^^



Was ich überhaupt nicht verstehe sind aber Leute, die durch eine Tür zb bei nem Club, ner Kneipe, nem Laden usw gehen und dann quasi noch IN der Tür stehenbeiben, um erstmal doof aus der Wäsche zu schauen - oder auch Rolltreppe hoch und dann am Ende der Treppe stehenbleiben... :B
 
Zuletzt bearbeitet:

PCamateur

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.01.2008
Beiträge
327
Reaktionspunkte
71
fällt mir auch oft auf... Bezweifle, dass es Absicht ist, aber auf jeden Fall nervig. Vor allem die Leute, denen es dann auch noch auf den Sack geht, wenn man schneller als sie ist und versucht sich vorbei zu zwängen.

Allerdings sind mir zuviele Menschen sowieso ein Graus und nur akzeptabel für mich, wenn es die Veranstaltung/das Erlebnis wieder aufwiegt (Konzerte). Ich geh auch sehr selten in Clubs. Ich hab meine Stammkneipe und eine Stammlounge, wo ich eigentlich immer ein paar Leute kenne und wenn mehr los ist gibt es ausreichend Alkohol sich die Leute schön zu trinken. Allerdings haben Menschen die Angewohnheit im Weg zu stehen, auch wenn wenig oder garnix im Lokal los ist.
 

Worrel

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
22.299
Reaktionspunkte
8.531
Also ich achte immer darauf, daß ich nicht im Weg steht und sag auch mal, daß wir noch ein paar Schritte zur Seite gehen sollen oä, wenn wir zu sehr im Weg rumstehen.
Klassiker von Leuten, die im Weg stehen, sind:
- direkt nach der Rolltreppe
- direkt hinter der Kasse
- frisch aus dem Bus/Zug gestiegen
- frisch in den Zug/Bus eingestiegen, aber bloß keinen cm zu weit rein gehen
- wenn man aus dem Zug aussteigen will und sich erstmal durch die Menschenmassen, die nach einem rein wollen, quetschen muß

Sehr schön auch: sich treffende Frisch-Muttis mit ihren Kinderwagen, die genau da stehen bleiben, wo auf der rechten Seite der Blumenladen seine Waren ausgelegt hat und links die Tische von der Eisdiele stehen, während man 10m weiter oder vorher die ganze Bandbreite der Fußgängerzone zur Verfügung hätte, um ausweichen zu können. (Unterschied ca: 3m zu 8m Durchgang)
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.662
Reaktionspunkte
5.933
Was mir noch einfällt: idiotische Volldeppen mit ihrem Auto, wenn sie auf einer insgesamt zweispurigen Straße in zweiter Reihe parken und somit für 5Min eine Spur blockieren OBWOHL 10m weiter vorne und hinten auch eine Einfahrt frei wäre - was ist wohl wahrscheinlicher? Dass einer ausgerechnet DANN die Einfahrt nutzen will oder dass in den 5Min einige Autos/Busse wegen dem Spacken stehenbleiben müssen, weil sie erst Gegenverkehr passieren lassen müssen? Na?!?? Am dämlichsten: die Fahrer, die das sogar bei ner Straße mit Straßenbahnschienen bringen... :finger:
 

Worrel

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
22.299
Reaktionspunkte
8.531
Siehe (bzw:höre) auch:

Dietmar Wischmeyer: Der Vorläufer

Extern eingebundener Inhalt - Youtube An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. Weitere Informationen gibt es auf der Datenschutzseite.
 

Spassbremse

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
31.07.2001
Beiträge
15.390
Reaktionspunkte
5.799
Leute, die dumm im Weg rumstehen?

Strammen Schrittes draufgehalten und wenn ein geknurrtes "Ausmwegzefix!" nicht ausreicht, einfach über den Haufen rennen... :B
 

Worrel

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
22.299
Reaktionspunkte
8.531
Leute, die dumm im Weg rumstehen?

Strammen Schrittes draufgehalten und wenn ein geknurrtes "Ausmwegzefix!" nicht ausreicht, einfach über den Haufen rennen... :B
Bei Leuten, die einem an Bus&Bahn am Aussteigen hindern, mache ich das so; wer im Weg steht, ist selbst schuld :finger: - alle anderen dürfen sich über ein lautes "Dürfte ich mal bitte vorbei?" freuen - je nach Platzverschwendung mit deutlicher Betonung auf dem "bitte".
 

Vordack

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
13.806
Reaktionspunkte
1.390
Website
www.grownbeginners.com
Leute sind in der Regel egositisch und denken überhaupt nicht an ihre Umwelt bzw. sie ist ihnen egal. Deswegen.

Das shöne ist, wenn man selber "auch nur auf sich" achtet kommt es zu schönen Zusammenstößen :-D

edit: und mit meinen 1,95 und 90 kg juckt es mich dann nicht besonders ;)
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.662
Reaktionspunkte
5.933
Leute sind in der Regel egositisch und denken überhaupt nicht an ihre Umwelt bzw. sie ist ihnen egal. Deswegen.
Das seh ich etwas anders bzw. vlt auch nicht, aber möchte es präzisieren ;) Es gibt natürlich auch Egoisten, aber die weitaus meisten sind einfach nur gedankenlos, und Gedankenlosigkeit ist ja noch lange kein Egoismus, weil man da ja nicht aktiv einen eigenen Vorteil sucht OBWOHL man sich über die Nachteile für andere im Klaren ist. Logisch: jemand, der besonders altruistisch (also das Gegenteil von egoistisch) denkt, der würde immer überlegen, was er positives für andere machen kann und daher immer merken, wenn er anderen im Weg stehen würde und es daher sein lassen. Aber nicht wenige sind einfach nur echt zu dämlich, es zu raffen, die merken das selbst mit Nachdenken nicht...
 
Zuletzt bearbeitet:

Vordack

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
13.806
Reaktionspunkte
1.390
Website
www.grownbeginners.com
Das seh ich etwas anders bzw. vlt auch nicht, aber möchte es präzisieren ;) Es gibt natürlich auch Egoisten, aber die weitaus meisten sind einfach nur gedankenlos, und Gedankenlosigkeit ist ja noch lange kein Egoismus. Klar: jemand, der besonders altruistisch (also das Gegenteil von egoistisch) denkt, der würde immer überlegen, was er positives für andere machen kann und daher immer merken, wenn er anderen im Weg stehen würde und es daher sein lassen. Aber nicht wenige sind einfach nur echt zu dämlich, es zu raffen, die merken das selbst mit Nachdenken nicht...

Danke, da ich in die altruistische Richtung tendiere neige ich dazu das zu übersehen. Für mich gibt es einen Unterschied ob ich alleine umherlaufe oder in einer Menge bin. In einer Menge hab e ich mcih anders zu verhalten als alleine. Wenn ich in einer Menge Gedankenlos umherlaufe ist das für mich unhöflich/egoistisch da ich in einer Menschenmenge die Pflicht habe ein Teil dieser zu sein und mich entsprechend umsichtig zu verhalten habe.

Es ist für mich das normalste auf der Welt, ich lebe ja nicht alleine auf diesem Planeten.
 
TE
Amboss

Amboss

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
25.03.2013
Beiträge
755
Reaktionspunkte
240
- frisch aus dem Bus/Zug gestiegen
- frisch in den Zug/Bus eingestiegen, aber bloß keinen cm zu weit rein gehen

Genau, wollte ich eigentlich auch noch ins Video packen aber dann wäre es noch länger geworden. ist mir unverständlich, wie man in die UBahn einsteigen kann und dann quasi genau unter der Tür stehen bleiben kann, wenn alles noch frei ist. Ich steh dann draussen und schüttele dann immer erst mal den Kopf, weil ich es einfach nicht verstehen kann, wie man den Rest der Welt so ausblenden kann.

Und as

Was mir noch einfällt: idiotische Volldeppen mit ihrem Auto, wenn sie auf einer insgesamt zweispurigen Straße in zweiter Reihe parken und somit für 5Min eine Spur blockieren OBWOHL 10m weiter vorne und hinten auch eine Einfahrt frei wäre - was ist wohl wahrscheinlicher? Dass einer ausgerechnet DANN die Einfahrt nutzen will oder dass in den 5Min einige Autos/Busse wegen dem Spacken stehenbleiben müssen, weil sie erst Gegenverkehr passieren lassen müssen? Na?!?? Am dämlichsten: die Fahrer, die das sogar bei ner Straße mit Straßenbahnschienen bringen... :finger:
Als Fahrradfahrer finde ich es auch immer toll, wenn die Autos auf dem Radweg am Rand der Straße parken, obwohl 10 Meter weiter vorne ein Parkplatz frei ist. Sie denken sich da immer "yeah, ich geh nur schnell Zigaretten kaufen" aber trotzdem nervig.


Ach, beim Thema "An der Bar stehen" bin ich schon mal mit Freunden angeeckt. Bzw. mit einem Freund, für den es das Normalste der Welt ist, auch in einer völlig überfüllten Bar/Disco an der Bar zu stehen, so dass Leute, die was bestellen wollen, das mehr oder weniger aus der zweiten Reihe machen wollen. Er meint, er will sich anlehnen können und "seinen Rücken geschützt haben". Ich finde es einfach nur unpraktisch für alle anderen in der Bar. Aber wohl Ansichtssache. Sicher ist so eine Bar mit Barstühlen ja auch dazu da, sich dort niederzulassen aber es macht das Bestellen eines Drinks teilweise zum Abenteuer...vor allem weil die Leute an der Bar ja dann auch nicht wollen, dass man sich zu ihnen auf den Schoß setzt. :)
 

Spassbremse

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
31.07.2001
Beiträge
15.390
Reaktionspunkte
5.799
Ach, beim Thema "An der Bar stehen" bin ich schon mal mit Freunden angeeckt. Bzw. mit einem Freund, für den es das Normalste der Welt ist, auch in einer völlig überfüllten Bar/Disco an der Bar zu stehen, so dass Leute, die was bestellen wollen, das mehr oder weniger aus der zweiten Reihe machen wollen. Er meint, er will sich anlehnen können und "seinen Rücken geschützt haben". Ich finde es einfach nur unpraktisch für alle anderen in der Bar. Aber wohl Ansichtssache. Sicher ist so eine Bar mit Barstühlen ja auch dazu da, sich dort niederzulassen aber es macht das Bestellen eines Drinks teilweise zum Abenteuer...vor allem weil die Leute an der Bar ja dann auch nicht wollen, dass man sich zu ihnen auf den Schoß setzt. :)

Da ist aber m. E. auch falsches "Bar-Design" schuld. Ein guter Laden arbeitet entweder mit zwei Tresen, von denen einer ein reiner Ausgabetresen ohne Barhocker ist, oder aber bei einem einzigen Tresen ist ein entsprechend dimensionierter Ausgabebereich vorhanden.
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.662
Reaktionspunkte
5.933
Es ist für mich das normalste auf der Welt, ich lebe ja nicht alleine auf diesem Planeten.
ich laufe/fahre auch sehr vorausschauend UND bin höflich und hilfsbereit, und mich nervt es auch, wenn Leute aus Gedankenlosigkeit andere behindern - aber es ist halt so, dass Unhöflichkeit oder Egoismus nochmal ne Spur weitergeht. Gutes Beispiel: man fährt ne Straße lang, 50m vor Dir das nächste Auto, und im Gegenverkehr will einer links abbiegen, aber die Lücke ist halt nicht groß genug, um sicher abbiegen zu können. ICH geh dann kurz vom Gas und mach Lichthupe, damit der abbiegen kann UND die Autos hinter dem Abbieger nicht noch länger warten müssen. Geschätzt 70% aber bemerken das ganz einfach nicht, verstehen die Situation nicht oder denken nicht drüber nach und fahren normal weiter => Gedankenlos. 20% der Leute aber geben sogar Gas, nur damit der andere es ja nicht es wagt, einen Abbiegeversuch zu unternehmen => unhöflich / egoistisch ;) ach ja: wenn ich sehe, dass vorne sowieso grad ne Ampel rot ist(wird, lass ich den auch abbiegen, wenn es keine nennenswerte Lücke zu meinem Vordermann gibt.
 

Vordack

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
13.806
Reaktionspunkte
1.390
Website
www.grownbeginners.com
ich laufe/fahre auch sehr vorausschauend UND bin höflich und hilfsbereit, und mich nervt es auch, wenn Leute aus Gedankenlosigkeit andere behindern - aber es ist halt so, dass Unhöflichkeit oder Egoismus nochmal ne Spur weitergeht. Gutes Beispiel: man fährt ne Straße lang, 50m vor Dir das nächste Auto, und im Gegenverkehr will einer links abbiegen, aber die Lücke ist halt nicht groß genug, um sicher abbiegen zu können. ICH geh dann kurz vom Gas und mach Lichthupe, damit der abbiegen kann UND die Autos hinter dem Abbieger nicht noch länger warten müssen. Geschätzt 70% aber bemerken das ganz einfach nicht, verstehen die Situation nicht oder denken nicht drüber nach und fahren normal weiter => Gedankenlos. 20% der Leute aber geben sogar Gas, nur damit der andere es ja nicht es wagt, einen Abbiegeversuch zu unternehmen => unhöflich / egoistisch ;) ach ja: wenn ich sehe, dass vorne sowieso grad ne Ampel rot ist(wird, lass ich den auch abbiegen, wenn es keine nennenswerte Lücke zu meinem Vordermann gibt.

Ja, ich verstehe eben nicht wieso manche es sich anmaßen in der Öffentlichkeit/beim Autofahren gedankenlos zu sein und sich nicht mit der Umwelt auseinandersetzen. Das kann ich nicht selbst wenn ich es mir vornehme. Klar, Ausnahmen bestätigen die Regel, es sind aber wirklich Ausnahmen.
 

Loosa

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
12.03.2003
Beiträge
8.620
Reaktionspunkte
3.481
In unserer Stammkneipe zB stellt er sich gern an die engste Stelle der Theke, wo es auch zu den Klos geht. und dann müssen 1-2 von uns entweder etwas weiter weg stehen, so dass man sich schlecht unterhalten kann, oder aber man steht in der Gruppe und muss dann aber alle 2 Min nen Schritt zur Seite machen, damit andere Gäste zur Toilettte durchkönnen... :(

Ist dir schonmal der Gedanke gekommen, dass dein Kumpel euch vielleicht einfach nicht besonders mag? :-D


/edit: aber, ja, das Rolltreppenphänomen passiert mir auch dauernd. Ob links stehend oder am Ende. Ich wette da gibt es Studien warum das einige Affenmenschen dauernd machen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.662
Reaktionspunkte
5.933
Als Fahrradfahrer finde ich es auch immer toll, wenn die Autos auf dem Radweg am Rand der Straße parken, obwohl 10 Meter weiter vorne ein Parkplatz frei ist. Sie denken sich da immer "yeah, ich geh nur schnell Zigaretten kaufen" aber trotzdem nervig.
Jo, Radweg oder auch Fußweg - da stehen manchmal allen ernstes Auto QUER in einer Einfahrt oder in einer an sich paraller zu Fahrbahn platziertzen Parklücke, um Brötchen zu holen oder so, und zwischen Stoßstange und Wand kommt kein Kinderwagen mehr durch - und das nur, um 10 Sekunden zu sparen für ein halbwegs ordentliches Einparken!


Ach, beim Thema "An der Bar stehen" bin ich schon mal mit Freunden angeeckt. Bzw. mit einem Freund, für den es das Normalste der Welt ist, auch in einer völlig überfüllten Bar/Disco an der Bar zu stehen, so dass Leute, die was bestellen wollen, das mehr oder weniger aus der zweiten Reihe machen wollen. Er meint, er will sich anlehnen können und "seinen Rücken geschützt haben". Ich finde es einfach nur unpraktisch für alle anderen in der Bar. Aber wohl Ansichtssache.
Wenn es nicht so voll ist (oder MAN sehr voll ist ;) ), darf man sich ruhig an der Theke breitmachen. Manchmal merkt man aber auch nicht, dass inzwischen die Theke voll geworden ist und man "dreist" da steht :-D Aber wenn da Barhocker stehen, ist es legitim - nur sollte man dann bei viel Betrieb auch Platz machen oder sogar - was ich oft erlebt habe - die Bestellung für den ankommenden Gast weiterreichen. Wir waren zB früher oft bei ner bestimmten Freibier-Party, und da saßen immer einige auf Hockern an der Theke, damit sie sofort das nächste Bier bekommen können - aber die meisten von denen haben auch stets gerne, wenn ein anderer Gast mit zB 5 Gläsern ankam, die Gläser abgenommen, auf die Theke gestellt, 5 neue Bier bestellt und die dann an den anderen Gast wieder weitergereicht. Also: da kann man nicht meckern :-D

Auch witzig: ich bin seit nun ca. 16 Jahren oft in "Gothic"-Clubs unterwegs, und bei meinem ersten Besuch waren dort lauter - wie ich damals dachte - düstere und üble Gestalten. Ich steh dann an der Theke, alles gerammelt voll, bestelle Bier, dreh mich in der Menschentraube um und rempel aus Versehen VOLL einen an, der aussah wie ein Zwerg aus einem Rollenspiel, aber 2m groß und Trink-Horn in der Hand... Und bevor ich was sagen konnte, weil auch etwas Bier auf dessen aufwendige Kleidung gespritzt war, meint der mit recht hoher Stimme "Oh, tut mir leid!" :-D ;)


@Spassbremse: ja ja, die Leute vom Land mit ihren Ansprüchen :-D hier in Köln ist es UNMÖGLICH, bei einem halbwegs beliebten Laden, der nicht am Arsch der Welt liegt, den Platz zu garantieren, den Du vorschlägst ;)

@Loosa: nee, der merkt es einfach nicht. Wenn DER dann auf Toilette war und sich dahinstellen muss, wo zB ich vorher stand, meint der nur ab und an "Boah, ganz schön viel los heute!" :B
 
Zuletzt bearbeitet:

Loosa

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
12.03.2003
Beiträge
8.620
Reaktionspunkte
3.481
Jo, Radweg oder auch Fußweg - da stehen manchmal allen ernstes Auto QUER in einer Einfahrt oder in einer an sich paraller zu Fahrbahn platziertzen Parklücke, um Brötchen zu holen oder so, und zwischen Stoßstange und Wand kommt kein Kinderwagen mehr durch - und das nur, um 10 Sekunden zu sparen für ein halbwegs ordentliches Einparken!

Als ich am Wochenende an diesem Schild vorbei lief war mir nicht ganz klar wie die Aufforderung gemeint war. Aber jetzt weiß ich immerhin an wen sie gerichtet ist: alle Querparker. :B

senkrecht_parken.JPG
 
TE
Amboss

Amboss

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
25.03.2013
Beiträge
755
Reaktionspunkte
240
Da ist aber m. E. auch falsches "Bar-Design" schuld. Ein guter Laden arbeitet entweder mit zwei Tresen, von denen einer ein reiner Ausgabetresen ohne Barhocker ist, oder aber bei einem einzigen Tresen ist ein entsprechend dimensionierter Ausgabebereich vorhanden.
Ja, da gebe ich dir recht. Apps und Spiele sollte man ja auch für den DAU designen :)
 

Vordack

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
13.806
Reaktionspunkte
1.390
Website
www.grownbeginners.com
@Amboss

Sorry, aber wieso machst Du Dir über so etwas Gedanken. Ich meine nur, Amboss, der Name ist doch Programm oder ? ;)

Er steht wie ein Amboss in der Brandung, err, oder so ähnlich :-D
 
TE
Amboss

Amboss

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
25.03.2013
Beiträge
755
Reaktionspunkte
240
@Amboss

Sorry, aber wieso machst Du Dir über so etwas Gedanken. Ich meine nur, Amboss, der Name ist doch Programm oder ? ;)

Er steht wie ein Amboss in der Brandung, err, oder so ähnlich :-D
Mit dem Stehen habe ich auch nicht so ein Problem....ist ja eher das Problem, wenn sich der Amboss mal bewegt! Trägheit und so :-D

EDIT:
Und jetzt weiß ich schon wieder, was manche hier bei "Stehen" reininterpretieren werden. :-D
 

Worrel

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
22.299
Reaktionspunkte
8.531
@Amboss

Sorry, aber wieso machst Du Dir über so etwas Gedanken ?
Und warum postest du deine Gedanken zum Thema in diesen Thread?
Das Problem heißt "Kommunikation" und sollte mit Stiel und Haaren in den Wald gejagt und an böse Hexen verfüttert werden. :B
 
TE
Amboss

Amboss

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
25.03.2013
Beiträge
755
Reaktionspunkte
240
Und warum postest du deine Gedanken zum Thema in diesen Thread?
Das Problem heißt "Kommunikation" und sollte mit Stiel und Haaren in den Wald gejagt und an böse Hexen verfüttert werden. :B
Die Kommunikation mit Leuten, die seit 5 Stunden an der Bar stehen, fällt nicht immer so leicht ;)
 

HanFred

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
20.136
Reaktionspunkte
745
Bei Leuten, die einem an Bus&Bahn am Aussteigen hindern, mache ich das so; wer im Weg steht, ist selbst schuld :finger: - alle anderen dürfen sich über ein lautes "Dürfte ich mal bitte vorbei?" freuen - je nach Platzverschwendung mit deutlicher Betonung auf dem "bitte".
Aber was tut man, wenn das Ende eines Laubenwegs von einer Gruppe schnackender Rollstuhlfahrer blockiert wird, die sich genauso gut zwei Meter daneben hätten versammeln können? Der Laubenweg mündet in einen Platz, es regneter nicht und die Rollstühle waren allesamt motorisiert. Da war ich spontan irgendwie zu gehemmt, mich zu beschweren, im Nachhinein wurde mir aber bewusst, dass das eine Form von positiver Diskriminierung war. Jeder soll schliesslich dasselbe Recht geniessen, von mir angeschnauzt zu werden.
 
Mitglied seit
10.05.2002
Beiträge
7.916
Reaktionspunkte
2.748
Leute, die beim Einkaufen ihren Einkaufswagen immer mitten im Gang platzieren, statt ihn mal rechts oder links an die Wand zu fahren. Und dann wird einem auch mal so ein Wagen ganz gern in die Hacken gefahren, weil die Leute wie im Autoverkehr zu dicht auffahren.
Besonders Kinder, welche diese überflüssigen Mini-Einkaufswagen vor sich herschieben. Ich meine, abgesehen von der Gefahr, unkontrolliert Leute umzumähen, packen Kinder gern alles mögliche da rein, nur damit Eltern es genervt wieder ins Regal zurücklegen müssen.
 

sauerlandboy79

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.02.2002
Beiträge
26.282
Reaktionspunkte
6.913
@Amboss

Sorry, aber wieso machst Du Dir über so etwas Gedanken. Ich meine nur, Amboss, der Name ist doch Programm oder ? ;)

Er steht wie ein Amboss in der Brandung, err, oder so ähnlich :-D
Tja, ein Amboss sollte schon zeigen können wo sein Hammer hängt... ;) :-D
 
Oben Unten