• Aktualisierte Forenregeln

    Eine kleine Änderung hat es im Bereich Forenregeln unter Abschnitt 2 gegeben, wo wir nun explizit darauf verweisen, dass Forenkommentare in unserer Heftrubrik Leserbriefe landen können.

    Forenregeln


    Vielen Dank
  • Kritk / Fragen / Anregungen zu Artikeln

    Wenn ihr Kritik, Fragen oder Anregungen zu unseren Artikeln habt, dann könnt ihr diese nun in das entsprechende Forum packen. Vor allem Fehler in Artikeln gehören da rein, damit sie dort besser gesehen und bearbeitet werden können.

    Bitte beachtet dort den Eingangspost, der vorgibt, wie der Thread zu benutzen ist: Danke!

Warum ist das CGI von Marvels She-Hulk so schlecht? Regisseurin reagiert

G

Gast1664917803

Gast
Fazit:
Aneinanderreihung antwortloser Worthülsen mit zwei großen Portionen Geschwurbel oben drauf von der Regisseurin - mir schwant übles.
Frage mich, ab wann die übliche Kritik wie bei Ghostbusters als Sexismus gewertet wird.
Deswegen schon im vorraus, damit sich der Vorwurf lohnt:
Tealc.gif
:-D
 

McDrake

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
22.316
Reaktionspunkte
6.918
Interessantes dazu:
- Extern eingebundener Inhalt An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. Weitere Informationen gibt es auf der Datenschutzseite.
4:29
 

golani79

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
07.09.2001
Beiträge
11.317
Reaktionspunkte
2.944
Hab den Trailer die Tage auf Disney+ gesehen - fand die Qualität eigentlich völlig in Ordnung.
Ab und zu Mal ein Shot, der nicht so gut ist, aber das hat man eigentlich eh in allen Produktionen, die CGI verwenden.

Schlechtes / billig wirkendes CGI ist halt oft auch die Folge von Zeit/Budget/Kosten .. wenn einer dieser Punkte zurückgedreht wird, leidet die Qualität.

Und bei Marvel hab ich schon schlechtere Sachen gesehen auch, als She-Hulk.
 

Wamboland

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
11.10.2006
Beiträge
4.096
Reaktionspunkte
673
Interessantes dazu:
- Extern eingebundener Inhalt An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. Weitere Informationen gibt es auf der Datenschutzseite.
4:29
Gut das wollte ich auch verlinken.

Da wird gut gezeigt und erklärt warum das CGI so seltsam wirkt.

Indirekt geht sie ja auch darauf ein - She-Hulk ist eben zu menschlich und triggert dadurch den Uncanny Valley Effekt deutlich leichter.
 

Carlo Siebenhuener

Videoredakteur
Teammitglied
Mitglied seit
01.04.2021
Beiträge
408
Reaktionspunkte
368
Gut das wollte ich auch verlinken.

Da wird gut gezeigt und erklärt warum das CGI so seltsam wirkt.

Indirekt geht sie ja auch darauf ein - She-Hulk ist eben zu menschlich und triggert dadurch den Uncanny Valley Effekt deutlich leichter.
Danke. Die Corridor Crew hat da wirklich schön aufgeklärt und vor allem klargestellt. Denn eigentlich ist das CGI durchaus richtig gut, nur geht gerade bei weiblichen Gesichtern viel der "Textur" im Gesicht verloren, wenn das Ding durch Videokompression des Todes zur Unkenntlichkeit abgeflacht wird.
 

EvilReFlex

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
18.07.2017
Beiträge
440
Reaktionspunkte
167
Mir ist das CGI herzlich egal... da haben die neuen Sachen bei Disney ganz andere Probleme.
 

80sGamer

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
10.03.2022
Beiträge
106
Reaktionspunkte
21
Ich komm aus dem Lachen nicht mehr raus.
Ich setz noch einen drauf. Wie wäre es mit der Anti-Genderlock-Serie "She-Man"?
In Zeiten von LGBTDSDSSRTLAD+- sicher ein Quotengarant.^^
 

Phone

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
25.02.2004
Beiträge
3.114
Reaktionspunkte
923
Endgame war CGI technisch Disneys Spitze im Bereich Mavel.
Das hat nichts mit igrendeiner Einbildung oder Bekanntheit von Figuren zutun sonder einfach weil das CGI scheiße ist... PUNKT
Dieses Problem scheint ganz Disney zu betreffen wenn man sich die Jurassic Filme oder star wars Serien anschaut
Günstig Günstug Günstig weil kommt ja ins Abo...
 

xaan

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
30.01.2015
Beiträge
1.808
Reaktionspunkte
1.067
Ich komm aus dem Lachen nicht mehr raus.
Ich setz noch einen drauf. Wie wäre es mit der Anti-Genderlock-Serie "She-Man"?
In Zeiten von LGBTDSDSSRTLAD+- sicher ein Quotengarant.^^
Ich habe keine Ahnung was ein "Anti-Genderlock" sein soll. Eine weibliche Auskopplung von He-Man gibt bereits seit 1985 und wurde vor ein paar Jahren rebooted. Das Reboot hat es inzwischen auf 5 Staffeln gebracht und das ist erfolgreicher als vieles Andere was Netflix so raushaut.

 

DoctorWu-1701

Benutzer
Mitglied seit
28.01.2021
Beiträge
88
Reaktionspunkte
25
Endgame war CGI technisch Disneys Spitze im Bereich Mavel.
Das hat nichts mit igrendeiner Einbildung oder Bekanntheit von Figuren zutun sonder einfach weil das CGI scheiße ist... PUNKT
Dieses Problem scheint ganz Disney zu betreffen wenn man sich die Jurassic Filme oder star wars Serien anschaut
Günstig Günstug Günstig weil kommt ja ins Abo...

Das sollte mal jemand Universal sagen, das der DinoPark gar nicht von denen ist...

Auch wenn Du grundsätzlich Recht hast!
 

DarkVoice1984

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
30.05.2009
Beiträge
359
Reaktionspunkte
13
Alles bei Disney sieht, mit Ausnahme von The Mandolorian, bescheiden aus. Dabei wäre CGI umso wichtiger. Und wenn man eine emotionale Serie macht, ist das eh nichts für mich. Die Szenen hat Disney auch schlecht drauf, wie man schon bei Obi Wan Kenobi gesehen hat.
 

PhalasSP

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
11.06.2021
Beiträge
189
Reaktionspunkte
11
Alles bei Disney sieht, mit Ausnahme von The Mandolorian, bescheiden aus. Dabei wäre CGI umso wichtiger. Und wenn man eine emotionale Serie macht, ist das eh nichts für mich. Die Szenen hat Disney auch schlecht drauf, wie man schon bei Obi Wan Kenobi gesehen hat.
Welche tollen Effekte bietet denn Mandalorian?
Ein Typ in billiger Rüstung läuft zu 90% an 0815 Sets rum und das noch zusammen mit kleinen grünen Freund, der auch mehr recht als echt aussieht.
Von viel Geld in Kulissen und CGI Effekte ist da wohl eher nicht die Rede…
 

LOX-TT

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
24.07.2004
Beiträge
10.810
Reaktionspunkte
4.915
Welche tollen Effekte bietet denn Mandalorian?
Ein Typ in billiger Rüstung läuft zu 90% an 0815 Sets rum und das noch zusammen mit kleinen grünen Freund, der auch mehr recht als echt aussieht.
Von viel Geld in Kulissen und CGI Effekte ist da wohl eher nicht die Rede…
Beskar dürfte alles andere als ne "billige" Rüstung zu sein ;)
 

Carlo Siebenhuener

Videoredakteur
Teammitglied
Mitglied seit
01.04.2021
Beiträge
408
Reaktionspunkte
368
Endgame war CGI technisch Disneys Spitze im Bereich Mavel.
Das hat nichts mit igrendeiner Einbildung oder Bekanntheit von Figuren zutun sonder einfach weil das CGI scheiße ist... PUNKT
Dieses Problem scheint ganz Disney zu betreffen wenn man sich die Jurassic Filme oder star wars Serien anschaut
Günstig Günstug Günstig weil kommt ja ins Abo...
Schau dir bitte vorher noch mal For all Mankind an oder auch Stranger Things, bevor du die "Abo = billig" Karte ziehst.
Das hat nix mit dem Abo zu tun, sondern eher mit der Produktion an sich, wenn am CGI gespart wird.
Billig gemachte Serien und Filme gabs schließlich auch schon vor den Abos und ja: auch bei den großen Produktionsfirmen. ^^

Und wie schon im Corridor Crew Vid angedeutet, ist das CGI in She-Hulk definitiv nicht "scheiße".
Weibliche CGI-Charaktere haben eben eigene Herausforderungen, durch sanftere Gesichtszüge, die schneller zum Uncanny Valley führen. Durch eine starke Komprimierung durch Videocodecs gehen subtile Merkmale im Gesicht viel schneller verloren, was den Effekt verstärkt.
 
Oben Unten