Warum gibt es Werbung in Videospielen und was steckt dahinter?

anTonia101

Neuer Benutzer
Mitglied seit
01.04.2020
Beiträge
7
Reaktionspunkte
4
Jetzt ist Deine Meinung zu Warum gibt es Werbung in Videospielen und was steckt dahinter? gefragt.


Bitte beachtet: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert.


lastpost-right.png
Zum Artikel: Warum gibt es Werbung in Videospielen und was steckt dahinter?
 
Mitglied seit
10.05.2002
Beiträge
8.123
Reaktionspunkte
2.935
Chupa Chups, nicht Chuba Chubs. Und mich hats damals nicht gestört. Ich war ja noch jünger und es lag sogar ein Lutscher in der Packung bei. Auch dass in Superfrog der Frosch ständig "Lucozade" gesüffelt hat, machte mir nix. Ob mich Werbung in Spielen heute stört, hängt wohl davon ab, wie penetrant diese ist. Wenn irgendwo ne Cola-Dose steht, wäre mir das z.b. recht egal. Das in Alan Wake ebenfalls. Dezent gerne. Wenn Snake in der Ladepause ne Kippe raucht und dann Marlboro in der Hand hält - was solls.
 

matrixfehler

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
18.06.2012
Beiträge
950
Reaktionspunkte
298
Also ich muss sagen, dass mich Werbung in Spielen wie die gezeigten Monster-Energy nicht stören würden.
Ich kenne diese Sachen ja auch aus dem Alltag. Sie in Computerspielen wiederzufinden,
lässt solche Spiele für mich sogar ein Stück "normaler" wirken.
Wenn ich sehe, dass Charakter XYZ etwas isst oder trinkt, was ich auch kenne, dann kann ich mich sogar etwas besser in den Charakter hineinversetzen.
 

LOX-TT

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
24.07.2004
Beiträge
10.057
Reaktionspunkte
4.567
kommt halt aufs Spiel an, ne Cola Dose in GTA wäre mir Wurst, ne Cola Dose in Skyrim widerum wäre bescheuert
 

Worrel

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
22.839
Reaktionspunkte
8.894
Werbeunterbrechungen, Upgrades fürs Schauen von Werbung und Werbung, die aktiv weggedrückt werden muss
Und zack: würde ich das Spiel ignorieren.
WTF?

Es ist ja eine Sache, Produkte in Spielen unterzubringen oder auch mal das Gespräch geschickt(!) darauf zu lenken - aber 5 Dosen auf einmal in den Fokus des Betrachters stellen? die 2/3 des Bildschirms ausmachen!?
 

golani79

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
07.09.2001
Beiträge
10.592
Reaktionspunkte
2.620
Und zack: würde ich das Spiel ignorieren.

WTF?

Es ist ja eine Sache, Produkte in Spielen unterzubringen oder auch mal das Gespräch geschickt(!) darauf zu lenken - aber 5 Dosen auf einmal in den Fokus des Betrachters stellen? die 2/3 des Bildschirms ausmachen!?

Anscheinend hast du das Spiel nicht gespielt - diese 5 Dosen im Fokus, sind nämlich nur ein paar Frames, einer Sequenz, wenn man sich im Bunker dazu entschließt, welche zu trinken.

Ansonsten stehen die halt einfach auf dem Tisch im Hintergrund

Extern eingebundener Inhalt - Youtube An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. Weitere Informationen gibt es auf der Datenschutzseite.
 

LarryMcFly

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
10.04.2019
Beiträge
1.248
Reaktionspunkte
1.054
Werbung stört mich inzwischen nicht mehr, vielleicht liegts am Alter.
Geht zum einen Ohr rein und zum anderen Ohr wieder raus.
Außer natürlich wirklich penetrante oder sich dauernd wiederholende Werbung (TV - Superbowl...meine Güte).
Da werde ich auch mal aktiv - nämlich im gezielten Nichtkauf der angepriesenen Produkte.
 

HandsomeLoris

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
19.01.2018
Beiträge
562
Reaktionspunkte
202
Die Cup Noodles in Final Fantasy XV haben mich sehr genervt, da sie dermassen penetrant eingebunden wurden, aber ansonsten finde ich realistisch platzierte Werbung in Ordnung. Z.B. ein Werbeplakat an einer Bushaltestelle, wie es das in der Realität halt auch gibt.
Bedenklich finde ich Sachen wie NBA2k, wo ein echter Werbespot abgespielt wird und der selbst dann nicht abgebrochen werden kann, wenn das Spiel bereits fertig geladen hat.
 

sauerlandboy79

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.02.2002
Beiträge
26.975
Reaktionspunkte
7.403
Kann mich noch an ein Jump'n Run-Spiel erinnern das vorwiegend für Frühstückscerelalien aus dem Hause Kelloggs geworben hat. Mal ab von der gewissen Aufdringlichkeit der Markennamen war das Spiel aber gar nicht mal so schlecht. ^^
kommt halt aufs Spiel an, ne Cola Dose in GTA wäre mir Wurst, ne Cola Dose in Skyrim widerum wäre bescheuert
Das wäre nicht zwangsläufig bescheuerter wie ein Stabucks-Kaffee in Game of Thrones... :B

Die einzige Ingame-Werbung die mir positiv in Erinnerung geblieben ist war die NVIDIA-GPU-Promo im Halo-Trailer. Da war das Ganze ja durchaus naheliegend. :-D

Extern eingebundener Inhalt - Youtube An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. Weitere Informationen gibt es auf der Datenschutzseite.
 
Zuletzt bearbeitet:

LOX-TT

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
24.07.2004
Beiträge
10.057
Reaktionspunkte
4.567
Gabs MS Sprachassistent Cortana eigentlich schon vor Halo? Inspirierte die Halo-Figur als Namenspate oder war es andersrum?
 

MrFob

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
20.04.2011
Beiträge
4.866
Reaktionspunkte
3.376
Ich glaube sie haben schon den Sprachassistent nach der Halo Figur benannt, oder?

Ich muss bei in game Werbung nur immer an den Airways kauenden Sam Fisher denken. ;)
 

Batze

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
03.09.2001
Beiträge
16.533
Reaktionspunkte
4.585
Ich habe mir jetzt nur mal die Aufmachung durchgelesen.
Was soll dahinterstecken?
Keine Ahnung?!
Könnte es Geld sein!
 

fud1974

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
31.12.2007
Beiträge
2.400
Reaktionspunkte
1.230
Und zack: würde ich das Spiel ignorieren.

WTF?

Es ist ja eine Sache, Produkte in Spielen unterzubringen oder auch mal das Gespräch geschickt(!) darauf zu lenken - aber 5 Dosen auf einmal in den Fokus des Betrachters stellen? die 2/3 des Bildschirms ausmachen!?

"Death Stranding" ist da aber etwas sehr speziell.. diese Dosen werden schon quasi selbst-ironisch gezeigt (wohlgemerkt in einer post-akolyptischen Welt wo es sonst nicht mehr viel aus der gewohnten alten Welt noch gibt), und dann richtig, richtig fett prominent, so prominent, dass es wie Satire wirkt.. auch wenn er sie dann trinkt im "Private Shelter".

Wer übrigens eine bestimmte Mission erledigt (ich weiß nicht mehr ob man die eh nicht zwangsläufig erledigen muss), hat danach keine Monster Energy Drinks mehr auf diesem Tisch, sondern ein Ingame-Gebräu eines lokalen alternativen Bauernbetriebes der eine an das "Timefall" Phänomen angepasste Landwirtschaft betreibt. Ich hatte die Monster Energy Drinks nur ca. ein Drittel lang von der Gesamtspieldauer. Eventuell kürzer.

Im Spiel "draussen" unterwegs sind sie noch im Quick Menü um Stamina aufzuladen, aber ohne Logo und Grafik, da ist nur ein neutrales Icon mit Beschreibung.

Aber wie gesagt, Death Stranding ist da schon etwas sehr kurios was diese Werbung angeht, nicht direkt vergleichbar mit anderen Produkt-Plazierungen.. ob das nun "besser" ist, sei dahingestellt, und Geld geflossen wird sicherlich sein.
 

golani79

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
07.09.2001
Beiträge
10.592
Reaktionspunkte
2.620
"Death Stranding" ist da aber etwas sehr speziell.. diese Dosen werden schon quasi selbst-ironisch gezeigt (wohlgemerkt in einer post-akolyptischen Welt wo es sonst nicht mehr viel aus der gewohnten alten Welt noch gibt), und dann richtig, richtig fett prominent, so prominent, dass es wie Satire wirkt.. auch wenn er sie dann trinkt im "Private Shelter".

Wer übrigens eine bestimmte Mission erledigt (ich weiß nicht mehr ob man die eh nicht zwangsläufig erledigen muss), hat danach keine Monster Energy Drinks mehr auf diesem Tisch, sondern ein Ingame-Gebräu eines lokalen alternativen Bauernbetriebes der eine an das "Timefall" Phänomen angepasste Landwirtschaft betreibt. Ich hatte die Monster Energy Drinks nur ca. ein Drittel lang von der Gesamtspieldauer. Eventuell kürzer.

Im Spiel "draussen" unterwegs sind sie noch im Quick Menü um Stamina aufzuladen, aber ohne Logo und Grafik, da ist nur ein neutrales Icon mit Beschreibung.

Aber wie gesagt, Death Stranding ist da schon etwas sehr kurios was diese Werbung angeht, nicht direkt vergleichbar mit anderen Produkt-Plazierungen.. ob das nun "besser" ist, sei dahingestellt, und Geld geflossen wird sicherlich sein.

Das Bier hatte ich auch - war aber bald wieder weg bei mir ^^
 

kalle66

Neuer Benutzer
Mitglied seit
30.05.2020
Beiträge
19
Reaktionspunkte
9
Schlimmer ist, dass Spiele als Geschäftsmodell Spieler Profile erstellen. Durch die ganze Cloud und Online-Konto Scheisse sind wir schlimmer dran als im Orwell'schen Überwachungsstaat. Von Uhrzeit bis Klickverhalzen, ob Kettensäge oder Sniper, Spielentscheidungen, das alles lässt Profiling Algorithmen uns besser kennen, als unsere Mütter.
Diese Profile sind in der Werbeindustrie wertvoller als ein Poster in einer Open World oder ein eine C*la Dose.
 

Worrel

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
22.839
Reaktionspunkte
8.894
Schlimmer ist, dass Spiele als Geschäftsmodell Spieler Profile erstellen. Durch die ganze Cloud und Online-Konto Scheisse sind wir schlimmer dran als im Orwell'schen Überwachungsstaat. Von Uhrzeit bis Klickverhalzen, ob Kettensäge oder Sniper, Spielentscheidungen, das alles lässt Profiling Algorithmen uns besser kennen, als unsere Mütter.
Diese Profile sind in der Werbeindustrie wertvoller als ein Poster in einer Open World oder ein eine C*la Dose.
Ok, Uhrzeit und gesellschaftlich relevante Spielentscheidungen kann ich ja noch nachvollziehen.

Aber "Klickverhalten"? Das ist doch eindeutig dem Gameplay untergeordnet und da kann man allenfalls aus der Reaktionsgeschwindigkeit eine wahrscheinliche Altersgruppe ableiten.

"Kettensäge vs Sniper":
Und? Was weiß man daraus jetzt über den Spieler? Daß er in diesem Spiel(!) den Nahkampf bevorzugt. Meinetwegen auch noch, daß er in einem anderen Spiel Fernkampf bevorzugt.
Und jetzt? Was ist der Nutzen dieser Information? bzw was sagt das jetzt Relevantes über den Spieler aus?

Sicher sind gesammelte Informationen für Informationssammler interessant und sicher werden die auch zur Optimierung von ingame Wegen zur nächsten Mikrotransaktion genutzt -

... aber "Orwell'scher Überwachungsstaat" ...?
 

EddWald

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
28.12.2009
Beiträge
365
Reaktionspunkte
57
Ich pers hab nichts gegen Produkt Plazierungen als Werbemittel in Spielen. Nur müssten wir Konsumenten dadurch entschädigt werden. Wie zb durch günstigere Anschaffungspreise, mehr freie DLCs und andere Contents und sowas. Aber wie es schon gesagt wurde, sind wir dabei nicht mehr als der dressierte Affe für die Industrie. Also das wird leider nur ein naiver Traum bleiben.
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.781
Reaktionspunkte
5.982
Ich pers hab nichts gegen Produkt Plazierungen als Werbemittel in Spielen. Nur müssten wir Konsumenten dadurch entschädigt werden. Wie zb durch günstigere Anschaffungspreise, mehr freie DLCs und andere Contents und sowas. Aber wie es schon gesagt wurde, sind wir dabei nicht mehr als der dressierte Affe für die Industrie. Also das wird leider nur ein naiver Traum bleiben.
Das lässt sich halt sehr schwer berechnen, je nach dem, worum es geht. Wenn zB Coca Cola in einem Game die Rechte kauft, dass die Entwickler in einem Spiel, das zur aktuellen Gegenwart spielt, immer da eine "Coca Cola" darstellen, wo die Macher aus Realismusgründen mal eine Flasche oder Dose platzieren, dann wird das nicht SO viel Geld, sein, um deswegen einen Rabatt beim Verkaufspreis des Games zu rechtfertigen.

Man kann sich das auch mal so klar machen: Coca Cola geht davon aus, dass von 100 Spielern vielleicht 10 am Ende nur WEGEN der Werbung mehr Cola kaufen - pro verkaufter Cola sind das am Ende aber auch nur ein paar Cent Gewinn pro Liter. D.h. pro 100 Käufern rechnet Coca Cola dann vielleicht maximal mit 10 Spielern, die auf 5 Jahre verteilt vielleicht im Schnitt pro Monat zwei Liter Cola mehr trinken, also sagen wir 25 pro Jahr, mal 5 Jahre => 125 Liter Cola, 10 Spieler => 1250 Liter. Nehmen wir an, Cola macht 10 Cent gewinn pro Liter => 125€ Gewinn. Das wäre verteilt auf 100 Käufer dann grad mal etwas mehr als 1 Euro, und mehr wird Cola dem Entwickler dann nicht bezahlen. Die Entwickler könnten also das Game vielleicht nen Euro günstiger machen, wobei ich die Rechnung mit "10% der Spieler trinken 5 Jahre lang mehr WEGEN der Werbung im Spiel" schon ziemlich optimistisch finde. Auch macht Coca Cola vermutlich pro Liter viel weniger als 10 Cent Gewinn.

Aber eine Werbeaktion bringt den Machern trotzdem genug Geld, damit die Entwickler ihren Job mit einem beruhigen finanziellen Polster durchziehen können oder damit sie vielleicht mehr Zeit in zB weitere Nebenquests oder das Erstellen von Objekten für eine lebendigere Spielewelt investieren können. D.h. die Werbung nutzt dem Spieler am Ende - aber es fließt auch nicht so viel Geld, damit das Game statt 50€ nur 40€ kosten könnte.

Wenn es wiederum so was wäre wie zB kleine Werbefilme beim Laden, die man auch nicht wegklicken kann, dann würde ich das Game nicht als Vollpreisgame kaufen. Und wieder andere Games SIND ja - vor allem bei mobilen Geräten - sowieso rein werbefinanziert und dafür dann kostenlos.
 
Zuletzt bearbeitet:

EddWald

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
28.12.2009
Beiträge
365
Reaktionspunkte
57
...

Wenn es wiederum so was wäre wie zB kleine Werbefilme beim Laden, die man auch nicht wegklicken kann, dann würde ich das Game nicht als Vollpreisgame kaufen. Und wieder andere Games SIND ja - vor allem bei mobilen Geräten - sowieso rein werbefinanziert und dafür dann kostenlos.
Ja das stimmt. Ich finds soweit OK. Nur sollte sich die Werbung dann auch NUR auf das Spiel auswirken und nicht auf sämtliche Surf- und Nutzungsbereiche am Handy. Kenn mich da aber nicht genung aus, da ich keine Handy Spiele nutze:-D
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.781
Reaktionspunkte
5.982
Ja das stimmt. Ich finds soweit OK. Nur sollte sich die Werbung dann auch NUR auf das Spiel auswirken und nicht auf sämtliche Surf- und Nutzungsbereiche am Handy. Kenn mich da aber nicht genung aus, da ich keine Handy Spiele nutze:-D
Also, was die Auswirkungen bei Handygames angeht, da versteht sich das von selbst. Eine App kann da meines Wissens auch nicht aktiv etwas dran machen, ohne dass du zustimmst. Wenn da Werbung kommt, die WEGEN Deines zB Surfverhaltens eingeblendet wird, dann kommt die von Google selbst durch eine Funktion, die Google den App-Entwicklern anbietet. D.h die Entwickler wissen nichts von Deinem Surfverhalten, sondern nur - wie sowieso, sofern du das Tracking nicht komplett gesperrt hast - Google.

Und bei den Rechten müssen die Apps ja auch fragen - ein Game, das Zugriff auf meine Kontaktdaten will, spiele ich nicht. Etwas anderes sind Verknüpfungen über Drittanbietern, denen man vertraut - zb ein Game bietet Dir an, "Freunde" zu finden, und dafür KANNST du das über Facebook machen. Dann wird das über ein Plug-In mit Direktverbindung zu Facebook ermöglicht, der App-Anbieter wird aber da nicht die Kontakte sehen können, sondern nur Facebook kann das, was es ja sowieso tut, wenn du da einen Account hast.
 
Oben Unten