Warner Bros: Keine Kino-Exklusivit?t mehr - Filme erscheinen zeitgleich bei HBO Max

Icetii

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
21.04.2016
Beiträge
977
Reaktionspunkte
43
Jetzt ist Deine Meinung zu Warner Bros: Keine Kino-Exklusivität mehr - Filme erscheinen zeitgleich bei HBO Max gefragt.


Bitte beachtet: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert.


lastpost-right.png
Zum Artikel: Warner Bros: Keine Kino-Exklusivität mehr - Filme erscheinen zeitgleich bei HBO Max
 

LOX-TT

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
24.07.2004
Beiträge
10.125
Reaktionspunkte
4.583
da ich kein HBO Max habe und brauche, ist es mir egal, solange die Filme AUCH im Kino kommen (wenn diese denn wieder geöffnet haben)
 

Loosa

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
12.03.2003
Beiträge
9.089
Reaktionspunkte
3.779
Zu normalen Zeiten gehe ich maximal einmal im Jahr in's Kino.
Seit 20 Jahren wünschte ich mir eine Option, zusammen mit der Kinokarte auch gleich eine DVD/Blu-Ray kaufen zu können. Dann wäre ich sehr viel häufiger in's Kino gedackelt.

Es brauchte also erst eine Pandemie, um das alte Vermarktungsprinzip endlich aufzubrechen. :B
Da würde ich mir statt 'nem Kinoticket eher den ein oder anderen Monat bei einem Anbieter kaufen.


Weil die Streaming-Plattform in Deutschland nicht angeboten wird, ist bislang noch unklar, wo und wie die Streifen von Warner Bros. bei uns landen werden. Wir halten euch auf dem Laufenden.

Das ist der einzige Haken an der Sache. :|
 

devilsreject

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
03.02.2015
Beiträge
813
Reaktionspunkte
203
Grundsätzlich alles ne gute Sache vorallem für Menschen die ungern ins Kino gehen, allerdings stört mich das man wieder einen eigenen Streaming Dienst an den Markt bringen will. Mir persönlich würde es besser gefallen es gäbe ne neutrale plattform auf welche sich Studios und FIlmschaffende aufsatteln können. Ein kompakter Dienst mit großem Inhalt. Die Kosten können dabei ja gerne variieren.

Prime kann in der kostenfreien Variante eigentlich vergessen, außer gelegentlichen Highlight ist der Dienst für mich zu vernachlässigen und dient lediglich als Online-Videothek.

Netflix ist in meinen Augen der Stärkste, allerdings werden die Eigenproduktionen nicht unbedingt besser, darüber hinaus kommen in letzer zeit vermehrt ältere Filme.

Disney hat kaum Angebot und bekommt auch so gut wie nichts hinzu. Wenn man sich mal an Marvel und StarWars abgearbeitet hat kann man den Dienst auch mal 2 Jahre ruhen lassen und gucken was noch so kommt.

Maxdome hat in meinen Augen nichts was andere nicht ohnehin schon haben. Außerdem haben die ein schlechtes App-System und deren Kündigungswege sind 18. Jahrhundert..

Joyn?... Nutzt das wirklich jemand?...

Mir fehlt die eierlegende Wollmilchsau ähnlich wie Kinox.... oder bs.... ein schlichte Online-Videothek mit reichhaltiger Auswahl von Alt bis Nagelneu. Klar das das nicht für 7,99€ zu haben sein würde aber das ist ja ein ganz anderes Thema. Die Kunden sind ja bereit Geld in die Hand zu nehmen, jedoch müssen Preis und Leistung schon passen.
 

RoteGarde

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
18.07.2007
Beiträge
134
Reaktionspunkte
28
Kinos werden bald genauso verschwunden sein wie Videotheken.

Das Streaming Zeitalter ist gekommen.
 

RoteRosen

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
31.10.2020
Beiträge
473
Reaktionspunkte
130
Also ich benutze Prime-Video, dass aber auch nur weil es halt im Prime-Abo mit drin ist, ansonsten hätte ich es nicht. Disney+ geteilt bekommen, damit ich Mando schauen kann und Netflix...Naja, Großteil dort ist Popcorn-Kino, nicht so mein Fall.

HBO-Max bin ich direkt dabei. HBO hat so viele gute Eigenproduktionen, ich habe mich bisher immer geärgert, dass die in DE über Sky laufen.

Endlich mal ein Anbieter, der auch anspruchsvolles Kino bietet, freut mich :)
 

McDrake

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
21.028
Reaktionspunkte
6.022
Kinos werden bald genauso verschwunden sein wie Videotheken.

Das Streaming Zeitalter ist gekommen.

Videotheken kann ich nachvollziehen. Denn die Qualität und das Erlebnis ist ja das selbe, bzw beim Streaming sogar besser.
Aber einen Film im Kino zu schauen oder zu Hause, macht zumindest bei meiner Ausrüstung, einen immensen Unterschied
 
L

LesterPG

Gast
Zumindest werden es sehr viel weniger Kinos werden denke ich, der Stein des Nachdenkens ist bei den Filmfirmen jedenfalls ins Rollen gekommen.
 

Bonkic

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
06.09.2002
Beiträge
35.759
Reaktionspunkte
7.338
ins kino gehen ist doch, finde ich jedenfalls, in erster linie ein soziales event.
saufen kann ich auch zu hause, sogar weitaus günstiger, trotzdem gehe ich (nach corona) ganz sicher wieder in kneipen und bars.
 

LOX-TT

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
24.07.2004
Beiträge
10.125
Reaktionspunkte
4.583
Videotheken kann ich nachvollziehen. Denn die Qualität und das Erlebnis ist ja das selbe, bzw beim Streaming sogar besser.
Aber einen Film im Kino zu schauen oder zu Hause, macht zumindest bei meiner Ausrüstung, einen immensen Unterschied

erstens das und zweitens ist Kino auch ne ganz andere Atmosphäre und hat Event-Charakter, besonders bei (Mitternacht)-Premieren oder Double/Trible-Features :X
 

McDrake

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
21.028
Reaktionspunkte
6.022
erstens das und zweitens ist Kino auch ne ganz andere Atmosphäre und hat Event-Charakter, besonders bei (Mitternacht)-Premieren oder Double/Trible-Features :X
So unterschiedlich ists.
Ich geh an den letzten Tagen, in denen die Filme noch im grossen Saal laufen am Mittag, wenn praktisch keine anderen Leute drin sind.
:-D
 

Loosa

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
12.03.2003
Beiträge
9.089
Reaktionspunkte
3.779
erstens das und zweitens ist Kino auch ne ganz andere Atmosphäre und hat Event-Charakter, besonders bei (Mitternacht)-Premieren oder Double/Trible-Features :X

Der Typ vor dir nervt weil einen Kopf größer und dauernd mit Whatsapp beschäftigt, der neben dir mampft stinkendes Zeug, der auf der anderen Seite knuspert seine Tacos, hinter dir labert ein Pärchen, dass den Plot nicht versteht, kein Platz um die Beine auszustrecken, ... Danke, ich verzichte. Noch dazu, dass es nur wenige Vorführungen mit OT gibt.
Mein Höhepunkt war "Der Mann in der eisernen Maske" in einer Nachmittagsvorstellung. Als DiCaprio erstmals zu sehen war ging ein gemeinsames orgasmisches Seufzen durch das Publikum. :S

Da guck ich lieber zu Hause. Kleineres aber gutes Bild, sauberer Ton und Pause wenn ich pinkeln muss. =)
 

LOX-TT

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
24.07.2004
Beiträge
10.125
Reaktionspunkte
4.583
gut da hab ich meistens Glück. Bis auf das Geraschel von Popcorn/Tacos benehmen sich die Leute, auch quatschen oder mit dem Handy rumspielen machen die Leute meistens hier nur solange Werbung/Vorschau-Trailer laufen und ab dem Intro des Hauptfilms nicht mehr. Und bei Premieren und Doppel-Vorstellungen eigentlich gar nicht. Vielleicht hab ich aber auch einfach nur Glück.
 

Loosa

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
12.03.2003
Beiträge
9.089
Reaktionspunkte
3.779
Ist ja keine Frage von Richtig oder Falsch. Wenn du das Kino-Erlebnis magst bleibt es hoffentlich auch nach Corona bestehen. :top:
Mit Freunden in's Kino gehen, vielleicht nen Snack vorher oder ein paar Drinks nachher, hat was. Das bockt mich auch.
(Am schlimmsten war für mich Kino mit Arbeit, weil mein Chef einfach nicht aufhören konnte zu kommentieren!)

Ich hab' kein Problem für den Film zu zahlen. Aber lass ihn mich so genießen wie ich es bevorzuge. Erst Kino, dann Pause, dann Videothek, dann Pause, dann öffentlich fand ich schon ewig ätzend.
Aber Kinos dürften es in Zukunft noch schwerer haben. Hatten es seit Jahren schon schwer, warum sonst kostet Popcorn so viel. Covid werden viele nicht überstehen.
 
Oben Unten