War Thunder: Neues großes Update "Red Skies" ist verfügbar

Khaddel

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.07.2019
Beiträge
379
Reaktionspunkte
3
Jetzt ist Deine Meinung zu War Thunder: Neues großes Update "Red Skies" ist verfügbar gefragt.


Bitte beachtet: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert.


lastpost-right.png
Zum Artikel: War Thunder: Neues großes Update "Red Skies" ist verfügbar
 

MichaelG

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
04.06.2001
Beiträge
27.316
Reaktionspunkte
7.186
Kleiner Tip: Bei Warthunder erscheint 5 x ein sogenanntes Major-Update mit Erweiterungen. Sowohl mit F2P-Inhalten, neuen Maps und Waffensystemen (für alle frei erspielbar) wie auch mit Premiumvehiclen. Abgesehen davon startet ungefähr aller 80 Tage ein neuer Battlepass. Wenn man alle Inhalte haben möchte muß man entweder 2000 oder 2500 Goldeagles (GE) für den normalen oder den Improved BP mit 15 Leveln "Vorsprung" kaufen. Oder man kommt im aktuellen BP weit genug voran und schaltet durch Coupons den freien Zugang zum nächsten BP frei. Alternativ kann man sich die GE auch durch die sogenannten GE-Wetten erspielen (Siege+Abschüsse). Oder man verkauft erspielte Items auf dem Marktplatz und sich dann von den eingenommenen Gajincoins (3. Spielwährung) Goldeagles im Shop. Es geht also auch da ohne Echtgeldeinsatz.

Ich spiele das Spiel als Premiumuser mit Premiumvehiclen, mein Kumpel rein F2P mit frei erspielten Premiumvehiclen ohne Echtgeldeinsatz (über Battlepass, Warbondshop erspielt) und hier und da mal eingenommenen Gold Eagles durch die täglichen Kisten oder Goldwetten.

Bis auf der Tatsache, daß ich mit Premium schnellere Spielefortschritte erziele und mehr Vehicle zur Verfügung habe gibt es als Premiumuser 0 Vorteile. Ich muß mir die Premiumvehicle auch extra kaufen, ebenso die erspielbaren erspielen (da gibts auch 0 Vorteile gegenüber den Nicht-Premiumspielern).

Ich habe sogar eher einen "Nachteil", daß ich durch den schnelleren Fortschritt (XP) in höheren Rängen aufgrund schnellerer Freischaltung eher in finanzielle Probleme bei den SL (Silver Lions; Spielgeld) rutsche, da ich schneller SL ausgeben muß) als der Nicht-Premiumuser. Die SL (frei erspielbares Spielgeld) bekomme ich zwar etwas mehr als der F2P-Gamer aber durch den deutlich schnelleren Fortschritt bei der Erforschung und Freischaltung von Vehiclen und deren Module und gleicher Kostenstruktur ist der Geldabgang erheblich schneller da. Reparaturkosten und Kosten für die Mannschafts-Erstausbildung fallen da auch eher an wenn ich die Fahrzeuge in den Decks wechsle. Und ich muß eher SL in die Hand nehmen um erforschte Module (andere Kanonen, Panzerungsoptionen, Strukturverbesserungen, Waffenloadouts etc. pp.) zu kaufen.

Die Premiumvehicle haben auch keine Vorteile bezüglich der Kampfeffizienz. Und das MM erfolgt nach einem festgelegten BR-Bereich der Vehicle. Sprich egal ob man F2P oder Premiumspieler. Man wird nach dem aktuellen Fahrzeugdeck und dessen BR-Einstufung (mit Toleranzbereich) gematcht. Es kann somit keiner mit einem Deck von z.B. BR 2.0 gegen BR 5.0 gematcht werden. Maximal +1.0. Das gilt für beide.

Also wer das Spiel F2P spielen will kann das problemlos tun. Es gibt bis auf Premiumvehicles oder wenn man Mannschaftsbooster (Crewskillbeschleunigung) haben will keine Paywall (die müßte ich genauso bezahlen, mache ich aber auch nicht).

Auch in den Kampfgruppen kann der Nicht-Premiumspieler Mitglied werden (kostet nichts) und sich in diesen genauso die Clan-Vehicle erspielen (diese gibt es nur für Kampfgruppenmitglieder).

Für ein F2P-Spiel mit Premiumkomponenten ist das Spiel ziemlich fair gestaltet. Es gibt zwar auch Bezahlcontent (Crewskillbooster, Vehicle etc.). Aber diese braucht man nicht bzw. kann man sich Teile davon auch über die oben erwähnten Wege erspielen. Mein Kumpel ist z.B. so ohne Geldeinsatz auch an zig Premiumvehicle gekommen.

Jährlich gibt es auch 3-4 Events an denen man sich diverse Vehicle durch Lösen von Aufgaben erspielen kann. Oder in Bauevents. Wobei letztere meist nicht so gut sind weil man da als normaler Spieler mit begrenzter Freizeit kaum dazu kommt, sich die notwendigen Teile zu erspielen. Die sind aufwendig, haben viele notwendige Teile und Bauschritte. Das ist einer der Negativpunkte. Aber das Bauevent (Craftingevent) ist auch nur 1 Event von 3 oder 4 im Jahr. Aber 1 von den Vehiclen in so einem Bauevent kann man auch als Spieler mit begrenzterer Zeit erspielen.

Was anstrengend ist (selbst als Premiumuser) ist das Grinding in den höheren Stufen der Techtrees. Und man hat (leider) auch oft Spieler (meist Kiddies) ohne Teamplayfähigkeiten. Das ist ärgerlich.

Aber trotzdem ein sehr gutes Spiel. Relativ leicht verständlich aber schwer zu meistern. Das Spiel beinhaltet als Module Groundforce (Panzer, mit Flugzeugeinsätzen und auf höheren Stufen auch Helis), Marine (mit Flugzeugeinsätzen) und reine Airforce. Im Gegensatz zu World of.... sind somit alle Streitkraftteile in einem Game vereint, teils auch in kombinierten Matches. Und im Gegensatz zu World of..... sind in Warthunder auch Dinge wie Vorhalten relevant und die Flugzeuge sind je nach Spielart/Schwierigkeitsgrad (Arcade, Real Battle oder Simulator) relativ realistisch umgesetzt.

Es gibt neben den normalen Matches mit Domiation auch Modi wie Bodenangriff (Bombardierung von Bodenzielen), Air Domination (Luftraum), Endurance Confrontation (anhaltende Konfrontation) und dynamische und 2 historische Pazifik-Kampagnen (quasi SP-Kampagnen mit KI-Gegnern), Testgelände/Testfahrten usw. Hinzu kommt auch noch der Weltkriegsmodus. Sowie temporär zu gewissen Anlässen kleinere Events (1. April Scherzevent, Tag der Befreiung, D-Day, Tag der russischen Streitkräfte usw.) sowie 3-4 größere Events mit der Möglichkeit Vehicle zu erspielen (1 Crafting-/Bauevent und 2-3 Aufgabenevents. Dazu halt der Battlepass. Also Content gibt es mehr als genug.

Nebenbei auch eine ganze Reihe von Achievements und Herausforderungen. Von Dingen wie heldenhafter Pilot/Panzerfahrer über Erreichen von Rängen in den Techtrees bis hin zu Erfolgen mit speziellen Vehiclen, Freischaltung von Tarnanstrichen/Skins/Decals usw. Zu viel um hier alle aufzulisten.

Es wäre schön wenn PCGames mal einen Bericht zu dem Spiel machen könnte. Denn das Spiel ist für meine Begriffe trotz vorhandener Baustellen deutlich besser und auch erheblich umfangreicher als die World of-Reihe. Und es gibt keine fiktiven Vehicle (maximal Kleinserien oder Prototypen; aber keine Fantasietanks wie teilweise bei World of Tanks).

Das Spiel hat sich seit dem offiziellen Release erheblich weiterentwickelt. Es gibt derzeit 9 Nationen (USA, Deutschland, Rußland, Großbritannien, Frankreich, Italien, Japan, China und Schweden) mit je 7 Techtree-Stufen von Reserve bis hin zum sog. Hightier. Die Vehicle werden dann noch innerhalb dieser Einstufungen nach einem sogenannte BR (Battlerating) bezüglich ihrer Kampfeffizienz eingestuft. Von aktuell BR 1.0 bis hin zu aktuell BR 11.x.
Das MM geht da nicht nach den Techtreestufen sondern nach dem BR. Es gibt z.B. Vehicle mit BR 4.0 auf Stufe 3 und Stufe 4. Gematcht werden beide auf gleicher Stufe weil gleich effizient.

Derzeit höchste Stufen sind z.B. Flugzeuge wie die Phantom II, die Mig 23 usw. Die Klasse die wohl auch bald kommen wird (nicht mehr viel Luft bis dahin) sind Maschinen wie die F 14 Tomcat, Mig 29).

Alle Nationen im Spiel haben bereits Luftwaffe und Panzer, 6 Nationen davon haben derzeit auch zusätzlich die Marine (außer Frankreich, Schweden und China, die aber sicher auch bald noch kommen) und 7 Nationen haben Helikopter (außer China und Schweden; die wohl auch noch kommen). Desweiteren kommen sicher mittelfristig auch noch U-Boote ins Spiel.

Der Umfang des Spiels ist riesig und am Anfang für Einsteiger kaum überschaubar und für das Freispielen des Contents braucht man wirklich Zeit. Ich bin jetzt seit 4 Jahren dabei und bin noch in keiner Nation komplett durch und auch keine Waffengattung eines Landes.

Ein guter Tip wäre auch noch nicht zu schnell durch die Techtrees zu "rennen" sondern gemächlich alle Nationen und Fahrzeuge zu erforschen, freizuschalten, zu kaufen und auch zu nutzen. Dann lernt man a) die Maps in der Zeit besser kennen, b) die Vor- und Nachteile in den Matches und kommt c) nicht zu schnell in die Bereiche wo es teuer wird.

In den höheren Stufen kostet der Fahrzeugkauf mal schnell über 1 Mio SL, die Crewausbildung ungefähr die gleiche Summe und bei Reparaturkosten (wenn man z.B. abgeschossen wurde) ist man dann mit hohen 5- bis mittleren 6-stelligen Beträgen dabei. Je höher man im jeweiligen Techtree aufsteigt desto mehr ist man gezwungen umso erfolgreicher zu sein (Kills zu machen, Zonen zu cappen, zu assistieren etc. pp.). Ohne Erfahrung ist man in dem Haibecken sonst schnell Fischfutter.

Aktuell bewege ich mich bei USA und Russland in Air auf BR 4.0 bzw. 3.3. Das sind mit die effektivsten Geldverdienerdecks.
 
Zuletzt bearbeitet:
R

ribald

Gast
Ich hab für das Game noch nie was bezahlt. Beim einloggen bekomme ich meistens trozdem immer so Booster für SL und FP. Ab und an ist so ein 500%SL Booster drin.
Wenn man den aktiviert hat und die HT-Runde richtig gut läuft sind schon mal 300k drin.
Munitions und Reperatur Kosten sind jetzt auch nicht mehr so hoch.
Absolut fair das Game zur Zeit.
 
Oben Unten