Vorschau - Impossible Creatures

Primax

Neuer Benutzer
Mitglied seit
09.03.2002
Beiträge
23
Reaktionspunkte
0
also ich finde das spiel eigentlich beschissen...denn was ich bei den bildern gesehn habe überzeugt ich keines wegs
 
S

SYSTEM

Gast
Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.

Zum Artikel: http://www.pcgames.de/aid,123543
 
G

GregOrian

Gast
schade eigentlich! Keine schlechte Idee aber eine einzige Kreatur zum Zusammenklonen und trainieren wäre mir wesentlicher lieber! oder nur eine begrenzte anzahl weniger kreaturen.
 
L

lordofthepings

Gast
schade eigentlich! Keine schlechte Idee aber eine einzige Kreatur zum Zusammenklonen und trainieren wäre mir wesentlicher lieber! oder nur eine begrenzte anzahl weniger kreaturen.

Naja, das Game vereint eher kindliche elemente, das Klonen von Kreaturen(d.h. es ähnelt einer Art Puzzlespiel, ihr wisst welches ich meine oder) und halt die taktischen Elemente. An und für sich keine schlechte Idee, aber ich warte erstmal den Test ab.
 

theDUNE

Neuer Benutzer
Mitglied seit
16.10.2001
Beiträge
11
Reaktionspunkte
0
schade eigentlich! Keine schlechte Idee aber eine einzige Kreatur zum Zusammenklonen und trainieren wäre mir wesentlicher lieber! oder nur eine begrenzte anzahl weniger kreaturen.

Naja, das Game vereint eher kindliche elemente, das Klonen von Kreaturen(d.h. es ähnelt einer Art Puzzlespiel, ihr wisst welches ich meine oder) und halt die taktischen Elemente. An und für sich keine schlechte Idee, aber ich warte erstmal den Test ab.

Das Spiel ist ziemlich gelungen und es macht eine Menge Spaß. Es geht nicht nur ums Zusammensetzen von Kreaturen(aus 2 mach 1) sondern vorallem darum die richtigen Kombinationen herauszufinden die für ein erfolgreiches Abschließen der Mission wichtig sind.
Das Ganze ist ein Strategiespiel und endlich mal was anderes als das normale Einerlei.Das Wichtigste ist die Strategie, nicht das "Puzzeln" von Tieren.
 
V

Vriza

Gast
schade eigentlich! Keine schlechte Idee aber eine einzige Kreatur zum Zusammenklonen und trainieren wäre mir wesentlicher lieber! oder nur eine begrenzte anzahl weniger kreaturen.

Naja, das Game vereint eher kindliche elemente, das Klonen von Kreaturen(d.h. es ähnelt einer Art Puzzlespiel, ihr wisst welches ich meine oder) und halt die taktischen Elemente. An und für sich keine schlechte Idee, aber ich warte erstmal den Test ab.

Das Spiel ist ziemlich gelungen und es macht eine Menge Spaß. Es geht nicht nur ums Zusammensetzen von Kreaturen(aus 2 mach 1) sondern vorallem darum die richtigen Kombinationen herauszufinden die für ein erfolgreiches Abschließen der Mission wichtig sind.
Das Ganze ist ein Strategiespiel und endlich mal was anderes als das normale Einerlei.Das Wichtigste ist die Strategie, nicht das "Puzzeln" von Tieren.


habt ihr die demo schon gespielt?? ich bin ja kein echtzeitstratege aber DAS hat irre spass gemacht. das kreuzen der tiere macht unglaublich spass und sieht dabei noch komisch aus. z.b eine schneeeule mit einem piranha!!!
 

schubi389

Benutzer
Mitglied seit
19.08.2002
Beiträge
46
Reaktionspunkte
0
Naja ich will ja niemanden den Spaß verderben. Jedenfalls stehe ich persöhnlich auf andere Echtzeitstradegiespiele, Warcraft und co. Aber wers mag.
 
S

smoere

Gast
mich stört, dass das spiel wie jedes andere auch aufgebaut ist. so muss man erst etwas abbauen, dann fabriken bauen um letztendlich seine armee auzubilden bzw zu verstärken.
ich hätte von dem spiel erwartet, dass der sammlerwert... die eigenkreatiionen und weiterbildung bzw weiterentwicklung der tiere im vordergrund steht. aber so werde ich wohl genauso enttäuscht sein, wie ich es von black & white schon war. es sollte mal ein spiel in einer art tamagotchi style auf den markt geworfen werden. eine reines streicheltierzoo spiel, wo man die abartigsten tiere züchten und ihnen leben einhauchen kann... ob gut oder böse... das merkt man dann, wenn man so ein ding auf die virtuelle welt loslässt........
 
A

Aphelia

Gast
Ich finde schade, dass man einfach nur drauflosläuft. Die mächtigeren Kreaturen gewinnen. Also ist es in jedem Szenario das gleiche: man sammelt Bioproben, stockt möglichst schnell auf die höchste Entwicklungsstufe auf und schickt die dicken Viecher los, gegen die dann wenig Kraut gewachsen ist.
Und im Kampf sieht es ziemlich einerlei aus, ob man da einen Haibär oder einen Bärenwolf losschickt. Von Taktik und Strategie wenig zu sehen; zumindest braucht man selbst keine und der Gegner wendet keine an: Zeuch produzieren, Zeuch losschicken, fertig.

Ich wünsche mir endlich mal wieder ein Strategiespiel, in dem man einen längeren Techtree hat und verschiedene Taktiken anwenden kann.
 
P

Patriot

Gast
habt ihr die demo schon gespielt?? ich bin ja kein echtzeitstratege aber DAS hat irre spass gemacht. das kreuzen der tiere macht unglaublich spass und sieht dabei noch komisch aus. z.b eine schneeeule mit einem piranha!!!

bin der gleichen meinung. die demo ist wirklich SUPER! ich spiele auch nicht unbedingt gerne strategiespiele aber impossible creatures ist wirklich gut!!!
 
B

bigspider

Gast
wenn gott sehen würde was wir da mit seinen tieren machen (stinktiereule) würde er eine zweite flut über uns kommen lassen.
 
B

bertl4u

Gast
Ich habe mir vor einem Monat die US-Version gekauft.
Nach ca. 30 Stunden spielen bin ich in der 9ten Mission von insgesamt 15 angelangt. Jetzt gefällt es mir nicht mehr.

Die Spielidee ist ganz o.k. deswegen hab ich mir ja das Spiel gekauft, aber mit der Umsetzung bin ich nicht zufrieden.

Die größten Nachteile sind:
"The Critters are under Attack" hört man fast alle 5 Sekunden über die Lautsprecher, das geht einem sehr auf die Nervern. Aber wenn man den Ton ausstellt erkennt man manchmal erst viel zu spät das manangegriffen wird. (Auf Deutsch wird es sicherlich nicht besser)

Die Steurung, ist ähnlich wie bei Warcraft3, aber trozdem nicht ganz das wahre. Hier fehlen noch einige Tastenkombinationen.

Die KI der gegnerischen und der eingenen Kreaturen kann man ja bei jedem Spiel bemängeln, so auch hier.

Ein Vorteil kann sein das ich das Spiel ab Mission 6 als sehr schwer empfunden habe.

Vielleicht werds ichs ja nochmal aus der Ecke holen in die ich ich nach geworfen habe, aber in der Zwischenzeit schau ich mir mal Asherons Call 2 an.
 
B

bigspider

Gast
das ist es ja eigentlich. schon bei der demo wird´s rutine und macht keinen spass mehr. mein geld investiere ich da lieber in andere spiele wie C&C Generals. des hats in sich
 
Oben Unten