Vielleicht doch auf den Apple Zug aufspringen?

Martinie

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
08.10.2003
Beiträge
510
Reaktionspunkte
0
Hey ich war sehr lange nicht mehr aktiv und wollte mich mal mit einer Frage wieder zu Wort melden (Ich weiß leider nicht ob der Bereich der Richtige ist)

Also nach meinem HTC One Mini war mir das Android OS einfach zu träge und vorallem viel zu voll mit "unlöschbaren" Google Apps. Ich hörte sehr viel gutes von Windows Phone und habe jetzt das Lumia 950 seit einem Jahr. Das Telefon selbst ist der absolute Hammer, die Kamera, die Akustik , die Leistung etc... Das OS windows 10 mobile ist jetzt nach einem Jahr ausführlichem Testen leider nicht sonderlich gut, bis sogar völlig unbrauchbar.
Ich selbst bin kein großer App benutzer aber sogar die wenigen, die ich benutze sind für Windows Phone entweder extrem schlecht programmiert oder einfach nicht vorhanden. Die Texteingabe bringt mir immer absurdere Wortvorschläge. Viele Funktionen sind leider nicht so wie man sie präsentiert hat und das OS stürzt auch den Öfteren ab. So aber mal weg von der Hass Tirade hatte ich mir gedacht nach Android und WinPhone soll es doch mal ein Apple IPhone sein.
Alles was ich von Apple jemals hatte ist ein Ipod 4, welcher immer noch tadellos läuft.
Ich kenne mich deshalb aber auch 0 mit den Modellen aus.
Ich wollte deshalb mal fragen was man einem Apple Neuling so empfehlen könnte?
Das Iphone 7 ist mir viel zu teuer, wahrscheinlich hätte ich mich mit einem gebrauchten 6er angefreundet wenn es denn nicht so viele Modelle gäbe :/ Habe leider in den großben Übersichten kaum Unterschiede außer der Größe gefunden.
Was mir wichtig ist:
- Gute Kamera mit vielen Einstellungen ,Belichtung , Weißabgleich Gamma usw..
- Speicher der im Ernstfall erweiterbar ist (Micro sd etc.)
- Soldides Gehäuse (muss keinen Panzer aushalten aber sollte nicht aus Papier sein)
- Preis eigentlich Maximal 450€ aber ich Denke da komme ich nicht weit
Denkt ihr ich werde da mit einem Iphone warm? Ich muss auch ehrlich sagen, dass ich nach meinem HTC One Mini den Android Markt nicht mehr beobachtet habe, weiß deshalb also nicht wie sich das OS sowie die Handys da so entwickelt haben.

Ich hoffe jemand kann mir helfen

MfG Martinie
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.771
Reaktionspunkte
5.982
also, ich finde die iphones zu teuer, wenn du nicht die speziellen Apple-Apps/Features unbedingt "brauchst" und/oder nicht "angeben" willst ;) und auch die "guten" Samsungs halte ich für völlig überteuert. Überhaupt den ganzen "Flaggschiff"-Kram: das ist nur was für Technikfreaks. 90% der Leute wollen nur ein normales Handy, auf dem die Apps gut laufen, vlt noch ne gute Cam - das war's. Da kann man bedenkenlos das inzwischen nur noch halb so teure Vorgänger-Flaggschiff nehmen oder das aktuelle "Oberklasse"-Modell, das mind. so gut wie das vorige Flaggschiff ist. Da kommst du LOCKER mit 450€ oder weniger aus - dank der ganzen Technikfreaks und auf Marketing "reinfallenden" Normalos bekommst du für 300-400€ das, was noch vor kurzem viel viel mehr kostete und vor allem für Normalnutzer kaum schwächer/schlechter ist als das Neueste von Neuen für 700-800€.

Vor allem: wenn man viel ausgibt und dann mal was passiert, ist das viel ärgerlicher als wenn das Handy nicht so teuer war. Ich selber habe daher ein Huawei G8 vor einigen Monaten gewählt, und das war mit 300€ schon an der Grenze dessen, was ich ausgeben wollte - im Vergleich zum iPhone 6 meines Bruders hab ich da keine auffälligen Nachteile bemerken können, außer dass das iPhone halt "wertiger" wirkt, wobei das G8 auch schon ziemlich edel rüberkommt.


Thema Wortvorschläge: die hängen meiner Erfahrung nach eher vom Modell und der dort installierten "app" ab und nicht generell von Android. idr sind die aber auch lernfähig. Wenn du mehrfach ein Wort "korrigierst", weil Dir was "falsches" vorgeschlagen wurde, lernt die Software das und schlägt irgendwann eher das vor, was Du oft verwendest. zb gibt es hier in Köln den Heumarkt, und ich tippe das immer wieder mal ein Zb als Treffpunkt in einer SMS - das hat mein Handy eine Weile IMMER in Neumarkt korrigieren wollen, weil das Wort Heumarkt halt echt völlig unüblich ist, Neumarkt aber oft vorkommt (gibt zb auch ne Stadt in der Pfalz, die so heißt). Aber inzwischen hat die Software verstanden, dass ich wirklich Heumarkt meine und schlägt es mir schon vor, wenn nur "Heu" schreibe. Ich hab teils auch das Gefühl, dass es sogar von der App abhängt, also manche App eine andere Spracheingabe nutzt. Man kann bei meinem Handy auch Switchen zwischen der huawei-Eingabe und der von zB Google.


Aber zurück zum Handy: ich hab jetzt nicht ganz verstanden, ob du schon zu wirklich 100% auf Apple bestehst, aber wenn nein, dann würde ich mir durchaus mal ein Huawei anschauen. Die sind an sich stets super bei Preis-Leistung und inzwischen auch drittstärkster Handy-Anbieter. Da wäre aktuell in Deiner Preisklasse und mit den gewünschten Features das Nova passend, das bekommst du schon für 350€ - lediglich zur Cam kann ich nichts sagen, da musst du aber mal Tests lesen, ob das für Dich dann passen würde, zB https://www.computerbase.de/2016-11/huawei-nova-plus-test/ generell kannst du aber auch Cam-Apps nachträglich runterladen, wenn die Hersteller-App Dir nicht zusagt. Bei meinem G8 hab ich einen "professionell"-Modus, wo ich unter anderem ISO, Blende, Weißabgleich und mehr einstellen kann.

Es gibt noch ein weiteres Huawei in der Klasse, aber das ist dann direkt 6 Zoll groß - oder darf es sogar "groß" sein?


PS: ich bin nicht sicher, aber ich GLAUB, dass du bei keinem aktuellen iPhone den Speicher erweitern kannst. Für mich wäre so ein Handy allein deswegen schon gestorben.
 
Zuletzt bearbeitet:

Spiritogre

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
18.05.2008
Beiträge
10.067
Reaktionspunkte
4.376
Website
rpcg.blogspot.com
Ich denke es kommt auch ganz stark auf den Nutzungsverhalten an. Bei Apple bist du halt zu 100 Prozent an die Apple Infrastruktur gebunden, mal eben MP3 raufladen / runterladen und abspielen ist nicht, da gehen sämtliche Medien nur über iTunes.

Zum HTC One Mini kann ich nicht viel sagen, ich habe ein HTC One S und ein HTC One M8, letzteres ist auch heute noch extrem gut mit exzellenter Kamera und schönem Alu Gehäuse. Das läuft mit Android 6 und ist extrem schnell und flüssig. Auch der Nachfolger HTC One M9 ist inzwischen ziemlich günstig zu bekommen.

Vorinstallierte Apps kann man unter Android übrigens problemlos deaktivieren, ist nur manchmal ein wenig friemelig und zeitaufwendig.

Ebenfalls super und generell eine eigene Liga ist das Samsung Galaxy Note 4, klar, ist auch nicht das neuste aber immer noch ein geniales Teil, insbesondere wenn man ein großes, wirklich gutes Display möchte, den Nachfolger Note 5 bekommt man als Import hierzulande auch, der kostet allerdings gleich ein wenig mehr.
 
TE
M

Martinie

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
08.10.2003
Beiträge
510
Reaktionspunkte
0
Thema Wortvorschläge: die hängen meiner Erfahrung nach eher vom Modell und der dort installierten "app" ab und nicht generell von Android. idr sind die aber auch lernfähig. Wenn du mehrfach ein Wort "korrigierst", weil Dir was "falsches" vorgeschlagen wurde, lernt die Software das und schlägt irgendwann eher das vor, was Du oft verwendest. zb gibt es hier in Köln den Heumarkt, und ich tippe das immer wieder mal ein Zb als Treffpunkt in einer SMS - das hat mein Handy eine Weile IMMER in Neumarkt korrigieren wollen, weil das Wort Heumarkt halt echt völlig unüblich ist, Neumarkt aber oft vorkommt (gibt zb auch ne Stadt in der Pfalz, die so heißt). Aber inzwischen hat die Software verstanden, dass ich wirklich Heumarkt meine und schlägt es mir schon vor, wenn nur "Heu" schreibe. Ich hab teils auch das Gefühl, dass es sogar von der App abhängt, also manche App eine andere Spracheingabe nutzt. Man kann bei meinem Handy auch Switchen zwischen der huawei-Eingabe und der von zB Google.

Ja das hatte bei meinen HTC damals super funktioniert, aber das Windows Phone schlägt sogar nach reset des "Wörterbuchs" nur komische Wörter vor, zum Beispiel gebe ich "Stan" ein und bekommen Standartisierungsverfahren und selbst bei "Standar" kommt noch kein Standard, meine Freundin hat auch ein Lumia und kann diese äußert mysteriöse Wortwahl des Telefons bestätigen. Ist denke ich dem Windows Phone geschuldet.
Also ich bin noch nicht auf Apple beschränkt, dachte mir eben nur nach Android und WindowsPhone könnte es mal Apple sein. Ich habe mir allerdings jetzt mal ein paar Handys von Huawai angeschaut und muss sagen diese gefallen mir sehr gut.
Das Lumia war mir eigentlich schon viel zu teuer, soviel Geld möchte ich eigentlich nicht mehr für ein Handy ausgeben. Wenn man bedenkt dass ich mir gerade ein Lenovo Miix510 fürs Studium geholt habe und dafür "gerade mal" 850€ bezahlt habe.
Von der Größe her mag ich eigentlich eher kompakte Handys. 5Zoll sind eigentlich schon ziemlich groß, habe mich aber mittlerweile daran gewöhnt.

Wie schätzt du den Akku deines Huawai so ein? Also ich schreibe eigentlich nur ein paar whatsapp am Tag, bin mal paar Minuten im Uni Wlan und vielleicht mal ein Foto, also keine großartige Dauernutzung.


Vielleicht wäre auch das hier etwas für Dich?

Offizielle Seite des Xperia™ X Compact - Sony Mobile (Deutschland)

Die Sony Modelle sollen ja sehr gute Kameras haben und auch sonst recht anständig funktionieren.

Ja, das stimmt, mein letzes xperia Ray war eigentlich ein super handy. Das werde ich mir mal anschauen.

Ich denke es kommt auch ganz stark auf den Nutzungsverhalten an. Bei Apple bist du halt zu 100 Prozent an die Apple Infrastruktur gebunden, mal eben MP3 raufladen / runterladen und abspielen ist nicht, da gehen sämtliche Medien nur über iTunes.

Zum HTC One Mini kann ich nicht viel sagen, ich habe ein HTC One S und ein HTC One M8, letzteres ist auch heute noch extrem gut mit exzellenter Kamera und schönem Alu Gehäuse. Das läuft mit Android 6 und ist extrem schnell und flüssig. Auch der Nachfolger HTC One M9 ist inzwischen ziemlich günstig zu bekommen.

Vorinstallierte Apps kann man unter Android übrigens problemlos deaktivieren, ist nur manchmal ein wenig friemelig und zeitaufwendig.

Ebenfalls super und generell eine eigene Liga ist das Samsung Galaxy Note 4, klar, ist auch nicht das neuste aber immer noch ein geniales Teil, insbesondere wenn man ein großes, wirklich gutes Display möchte, den Nachfolger Note 5 bekommt man als Import hierzulande auch, der kostet allerdings gleich ein wenig mehr.

Ja ok das wäre kein großes Problem, da ich am PC sowieso Itunes nutze. Aber kann ich denn die festen Android Apps wirklich nur deaktivieren oder auch löschen? Ich möchte das Handy ungerne Rooten. Nur bei den Android Versionen damals haben die soviel Ram wegefressen, das war ärgerlich.

Es muss Keines Wegs ein Flagschiff sein, ich gebe mich da eher bescheiden.

edit: Ist Android 6 jetzt die aktuellste Version?
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.771
Reaktionspunkte
5.982
Wie schätzt du den Akku deines Huawai so ein? Also ich schreibe eigentlich nur ein paar whatsapp am Tag, bin mal paar Minuten im Uni Wlan und vielleicht mal ein Foto, also keine großartige Dauernutzung.
also, ich kann da nur von meinem G8 (heißt glaub ich inzwischen auch mal GX8, NICHT mit dem P8 zu verwechseln) reden: mit ein paar mal pro Tag rumsurfen für jeweils 5Min, mal hier, mal da ne App PLUS dann noch 15Min Simpsons-Game ;) und noch 20Min ein anderes Game, dazu pro Tag im Schnitt 5-6 Nachrichten und 5-10Min Telefon hält der Akku etwas über einen Tag, so dass ich den manchmal vor dem Schlafengehen aufgeladen hab, manchmal erst am nächsten Nachmittag. Inwischen hab ich ein Tablet, mit dem ich die Spiele mache: seitdem hält der Akku mind 2 Tage, wobei das Handy immer an ist, kein "Flugzeugmodus", auch WLAN immer an.


Ja ok das wäre kein großes Problem, da ich am PC sowieso Itunes nutze. Aber kann ich denn die festen Android Apps wirklich nur deaktivieren oder auch löschen?
also, bei meinem sind ein paar nicht deinstallierbare Apps drauf, aber die sind NICHT ständig im RAM. Und was den festen Speicher betrifft, hat man mit 32Gb masig Platz und kann dazu auch noch per SD-Card alles erweitern, bei meinem Modell auch Apps dort installieren, wenn man will, bzw. dahin verschieben.

Und 6 ist die aktuelle Version.
 

McDrake

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
21.000
Reaktionspunkte
6.010
Mein aktuelles Phone ist das Z3 Compact.
Davor zwei mal Samsung.
Bin mit dem jetzigen Teil sehr zufrieden.
Angenehme Grösse, Preis / Leistung in meinen Augen sehr gut. Auch dass man den Speicher erweitern kann finde ich super.
Da ist allerdings das Problem, dass sich gewisse Apps nicht auf die SD-Karte verschieben lassen.
 

MichaelG

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
04.06.2001
Beiträge
27.438
Reaktionspunkte
7.240
Iphone SE geht auch. Hat die Technik vom 6S verpackt im Gehäuse vom 5S. Wenn Dir die Größe langt ist das derzeit die günstigste Version in die Apple Iphone-Welt einzusteigen.
 

fabo-erc

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2004
Beiträge
329
Reaktionspunkte
7
moin

also ich kann auch nur das sony xperia z3 oder vielleicht auch einen neuere version empfehlen.

hab das handy jetzt gut 2 jahre und es läuft immer noch stabil, macht super fotos, speicher lässt sich per sd karte erweitern, akku hält ca 1,5 tage bei durchschnits nutzung, ...
wie schon erwähnt kann man nervige/ nicht genutzte apps deaktivieren -> kaum speicher verbrauch, kein symbol mehr auf dem "desktop"


ich hatte mal ein iphone 5 aber diese itunes pflicht war einfach unpraktisch. mal schnell was runter oder raufladen beim kumpel is da nich :(

gruß

fabo
 
TE
M

Martinie

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
08.10.2003
Beiträge
510
Reaktionspunkte
0
Danke erstmal für eure Antworten, ich habe mich durch Herbboy irgendwie ein bisschen in das Huawai P9 Lite verguckt^^ Viele Leute beklagten aber das Huawai die Handys gerne mit vielen unnötigen Apps vollpackt.

Und wegen der Kamera habe ich mir gestern nochma das hier angeschaut
https://www.youtube.com/watch?v=VQkoHLOSIDo

Irgendwie macht mein Lumia da immer noch den besten Eindruck :/ Mal sehen vielleicht ist es doch mal an der Zeit sich für größere Urlaube noch eine richtige Kamera zu kaufen.

Also Ich bin noch überfragt aber ich gehe am Freitag mal zu Saturn und nehme mal ein paar Handys in die Hand und teste mal :)
 

Bonkic

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
06.09.2002
Beiträge
35.732
Reaktionspunkte
7.322
Viele Leute beklagten aber das Huawai die Handys gerne mit vielen unnötigen Apps vollpackt.

rooten > bloatware runterschmeißen.

ich hab das xperia x5 und kann mich auch nicht beschweren. akku hält bspw wirklich ewig (für heutige verhältnisse).
relativ wenig falschen machen kann man imo auch mit dem motorola g4.
aber wie schon gesagt hängt das vom persönlichen nutzungsverhalten ab. eine pauschale empfehlung kann man kaum geben.
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.771
Reaktionspunkte
5.982
Danke erstmal für eure Antworten, ich habe mich durch Herbboy irgendwie ein bisschen in das Huawai P9 Lite verguckt^^ Viele Leute beklagten aber das Huawai die Handys gerne mit vielen unnötigen Apps vollpackt.
also, ich hab damit echt keinerlei Probleme. Selbst wenn da ein paar "unnütze" Apps drauf sind: die nehmen nicht viel Platz weg und stören ja dann nicht.



Mal sehen vielleicht ist es doch mal an der Zeit sich für größere Urlaube noch eine richtige Kamera zu kaufen.
wenn Dir gute Bilder wichtig sind, geht nix über ne kleine Kompakte richtige Cam. Das ist eine absolute Illusion, dass man mit nem 0,5cm dicken Handy für 300-400€ ähnlich gute Fotos machen kann wie mit einer 150-.200€-Cam mit ausfahrbarem Objektiv, vor allem Fotos, die dann nicht nur auf 5 Zoll gut aussehen ;) und ich meine damit auch wirklich Cams, die trotzdem sehr klein sind, so ca 9-10cm mal 5-6cm und 2,5-3cm dick.
 

Loosa

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
12.03.2003
Beiträge
9.076
Reaktionspunkte
3.777
Pfff... da fragt jemand gezielt nach einem iPhone und alles was an Antworten kommt sind Alternativen. :P


Bei deinem Budget würde ich das iPhone SE nehmen. Gefällt mir auch vom Format besser als die größeren Modelle. Das gibt es neu für unter €450, wobei 16GB Speicher schon knapp werden können. Gebraucht findest du vielleicht auch eins mit 64GB?

Oder ein gebrauchtes 6er?
6 und 6 Plus unterscheiden sich eigentlich nur in der Größe des Bildschirms (und dem Preis).
Dasselbe bei 6S und 6S Plus. Das sind die Modelle vom letzten Jahr, bessere Kamera und haben 3D Touch, wo verschieden fest drücken wie eine Art Rechtsklick am PC ist. Bei der Foto-App von Apple kann man nicht gaaanz so viel einstellen. Da gibt es Apps mit viel mehr Möglichkeiten von anderen Anbietern. Aber wenn man auf den Bildschirm klickt kann man den Fokus festlegen (lange drücken = Fokus feststellen) und es erscheint ein Sonnensymbol mit dem man Gamma regeln kann.

Erweiterungsmöglichkeiten gibt es bei iPhones nicht. Deswegen im Zweifelsfall, und wenn es das Budget zulässt, lieber eine größere Variante wählen. Der Preissprung ist zwar nicht von schlechten Eltern, aber später ärgert man sich nur wenn dauernd der Platz eng wird. Wenn du aber nur wenig Apps und Spiele nutzt, nicht viel Musik drauf hast und die Fotos immer mal wieder runterziehst kann man natürlich auch spartanisch leben.

Die Verarbeitung bei iPhones ist IMHO eigentlich immer gut. Aber fallen lassen ist halt nie empfehlenswert. Vor allem bei den Modellen die auf beiden Seiten Glas haben. Murphys Law ^2 ;)

Wie andere schon schrieben bist du bei Apple aber auf deren Infrastruktur festgelegt. iTunes soll für PC nicht so wirklich wundervoll sein, aber es gibt, glaube ich, auch Software von Drittherstellern um zumindest Musik und Daten austauschen zu können. Generell funktioniert das Apple-System sehr gut und zuverlässig - wenn man es so nutzt wie von Apple gedacht. Extrawürste sind nur bedingt möglich. ;)
Meinerseits müsste schon viel passieren um dder iOS Umgebung den Rücken zu kehren. Zum einen bin ich einfach sehr zufrieden mit den Geräten, zum anderen habe ich über die Jahre sicher schon mehrere hundert Euro in Apps gesteckt.

ich bin nicht sicher, aber ich GLAUB, dass du bei keinem aktuellen iPhone den Speicher erweitern kannst. Für mich wäre so ein Handy allein deswegen schon gestorben.
Naja, Erweiterungskarten sind langsamer als interner Speicher und man kann eh nicht alles drauf installieren. Solange man nicht das kleinste Speichermodell nimmt hatte ich auch noch nie Bedarf nach einer.

Bei der Preisfrage sollte man aber auch nicht vergessen, dass Apple Geräte recht preisstabil sind. Die lassen sich auch gebraucht noch für gutes Geld verkaufen, was bei Androiden eher nicht der Fall ist. Außerdem bezahlt man bei Android das "kostenlose" Betriebssystem mit seinen Daten (wenn man nicht rumfriemelt und rootet und aufpasst). Apple lebt vom Gerätverkauf und iOS will ja (intern) auch bezahlt werden.
 

Spiritogre

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
18.05.2008
Beiträge
10.067
Reaktionspunkte
4.376
Website
rpcg.blogspot.com
Wie andere schon schrieben bist du bei Apple aber auf deren Infrastruktur festgelegt. iTunes soll für PC nicht so wirklich wundervoll sein

Hihi, als er schrieb, er benutzt iTunes habe ich mich ausgeklingt. iTunes ist die letzte Rotzsoftware (unter Windows), das kann man eigentlich gar nicht benutzen, zumindest wenn man sich wenigstens einmal über Alternativsoftware informiert hätte und nicht bloß das nimmt, weil man zufällig den Namen kannte.
 

MichaelG

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
04.06.2001
Beiträge
27.438
Reaktionspunkte
7.240
Oder ein gebrauchtes 6er?
6 und 6 Plus unterscheiden sich eigentlich nur in der Größe des Bildschirms (und dem Preis).
Dasselbe bei 6S und 6S Plus. Das sind die Modelle vom letzten Jahr, bessere Kamera und haben 3D Touch, wo verschieden fest drücken wie eine Art Rechtsklick am PC ist.

Nicht ganz. Das 6S hat auch bessere Hardware im Vergleich zum 6er verbaut (schneller CPU und im 6S + auch mehr RAM). Akkuleistung soll auch (leicht) besser sein als beim 6er (kann ich aber nicht sagen; habe das 6S übersprungen und hab nun ein 7 Plus.
 

MichaelG

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
04.06.2001
Beiträge
27.438
Reaktionspunkte
7.240
Hihi, als er schrieb, er benutzt iTunes habe ich mich ausgeklingt. iTunes ist die letzte Rotzsoftware (unter Windows), das kann man eigentlich gar nicht benutzen, zumindest wenn man sich wenigstens einmal über Alternativsoftware informiert hätte und nicht bloß das nimmt, weil man zufällig den Namen kannte.


1. Itunes funktioniert bei mir problemlos
2. Ohne Jailbreak (damit verbunden Gewährleistungs-/Garantieverlust u.ä.) oder ähnliches wird ein Iphone auch nur ausschließlich mit itunes funktionieren. Da nutzt Dir die beste Alternativsoftware nichts. Mit einem originalen Iphone mußt Du mit Itunes leben. Egal ob Du willst oder nicht. Aber ich sehe bei Itunes keine Probleme. Gut, perfekt ist Itunes sicher nicht. Aber weit entfernt von nicht benutzbar oder crap.
 

Spiritogre

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
18.05.2008
Beiträge
10.067
Reaktionspunkte
4.376
Website
rpcg.blogspot.com
1. Itunes funktioniert bei mir problemlos
2. Ohne Jailbreak (damit verbunden Gewährleistungs-/Garantieverlust u.ä.) oder ähnliches wird ein Iphone auch nur ausschließlich mit itunes funktionieren. Da nutzt Dir die beste Alternativsoftware nichts. Mit einem originalen Iphone mußt Du mit Itunes leben. Egal ob Du willst oder nicht. Aber ich sehe bei Itunes keine Probleme. Gut, perfekt ist Itunes sicher nicht. Aber weit entfernt von nicht benutzbar oder crap.

Natürlich wäre entsprechend auch ein iPhone ein "no go", ich streame z.B. viel vom PC auf Tablet / Smartphone, das würde mit Apple so nicht gehen.
Und ja, iTunes funktioniert aber es bleibt trotzdem die letzte Rotzsoftware unter Windows, weil die UI schlecht ist und diese Krankheit mit den Bibliotheken haben wir Apple zu verdanken, d.h. bei iTunes muss man entsprechend alle seine Daten doppelt lagern sonst hat man ein Problem, falls iTunes irgendwann mal nicht mehr will oder man selbst es nicht mehr will.
 

Loosa

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
12.03.2003
Beiträge
9.076
Reaktionspunkte
3.777
Nicht ganz. Das 6S hat auch bessere Hardware im Vergleich zum 6er verbaut (schneller CPU und im 6S + auch mehr RAM). Akkuleistung soll auch (leicht) besser sein als beim 6er (kann ich aber nicht sagen; habe das 6S übersprungen und hab nun ein 7 Plus.

Das meinte ich eigentlich. Zwischen 6 und 6S ist natürlich ein Generationssprung / ein Jahr Abstand. Aber 6 vs 6 Plus und 6S vs 6S Plus sind nicht großartig anders. Größe und Auflösung halt und kleine Unterschiede beim Akku. Erst das 7 Plus unterscheidet sich durch die Kamera deutlich vom 7.


Von wegen iTunes habe ich es unter Windows noch nie wirklich benutzt. Was (unter OS X) einmal sehr nervig war, war der Aufwand meine gesamte Musikbibliothek zu überarbeiten, damit das Sortiersystem sauber funktionierte. Das oben angesprochene "mach es so wie Apple das vorsieht oder ärger dich". ;)

Aber das war ein Wochenende Arbeit um alles ordentlich zu benamen und seitdem ist alles sauber.
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.771
Reaktionspunkte
5.982
Naja, Erweiterungskarten sind langsamer als interner Speicher und man kann eh nicht alles drauf installieren. Solange man nicht das kleinste Speichermodell nimmt hatte ich auch noch nie Bedarf nach einer.
ich schrieb ja auch, dass für MICH so ein Handy niemals in Frage käme. Mir geht es auch nicht um Apps, auch wenn ich mal bei einem Handy mit "nur" 8GB geflucht hatte, weil der Speicher trotz regelmäßigem Verschieben von Daten auf die SC-Card immer wieder voll war, sondern um Dateien: ICH höre gern Musik, und ich hab keinen Bock, dass ich wegen "nur" 32GB dann am Ende lediglich 10-12GB an Musik draufpacken kann. Aber vielleicht hat ja ein feiner Herr Applenutzer sowieso ne Flat, die für Musikstreaming quasi ohne Ende ausreicht - hat/will aber eben nicht jeder... ;)

Bei der Preisfrage sollte man aber auch nicht vergessen, dass Apple Geräte recht preisstabil sind. Die lassen sich auch gebraucht noch für gutes Geld verkaufen, was bei Androiden eher nicht der Fall ist.
naja, vielleicht wenn du die lachhaften Release-Preise der Flaggschiffmodelle von Samsung&co als Maßstab nimmst. Aber hier geht es ja eh um deutlich günstigere Handys. Natürlich bekommst du für ein 300€-Huawei nach 2-3 Jahren viel weniger als für ein iPhone, aber dafür zahlst du ja auch viel weniger. Für "Freaks", die alle 1-2 Jahre ein neues Top-Modell kaufen, mag das eine Rolle spielen, aber sonst? ^^
 

Spiritogre

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
18.05.2008
Beiträge
10.067
Reaktionspunkte
4.376
Website
rpcg.blogspot.com
Wozu gibt es die Cloud?

Also ich habe einen 1 Euro im Monat Handyvertrag, das reicht mir dafür, in erster Linie muss ich erreichbar sein, ich selbst rufe relativ selten jemanden an. Für vernünftige Cloud-Nutzung muss ich dann ja mind. wieder 20 Euro im Monat oder noch mehr für brauchbare Tarife mit mobilem Internet löhnen.

Ich packe mir meine Daten auch je nach Bedarf einfach auf den Androiden (SD Karte) und gut ist. Mache ich zu Hause gemütlich über WLAN mit Total Commander.
 

Worrel

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
22.980
Reaktionspunkte
9.001
Wozu gibt es die Cloud?
Garantiert nicht für meine MP3 Sammlung.

Das fängt damit an, daß es in den üblichen Musik Flatrates und deren Clouds gar nicht all die Musik gibt, die ich hören will, geht mit Mashups und selbst zusammengeschnittenen Samplern weiter und endet nicht zuletzt daran, daß man unabhängig davon, ob man sich eine Musik Flatrate zulegt, nochmal 10-15 Euro draufrechnen kann, um das dadurch erzeugte Volumen abzudecken.
... mal ganz davon abgesehen, daß meine 250+ GB MP3 Sammlung inzwischen jeden Freeware Cloud Anbieter sprengen würde und alleine für den Online Speicher nochmal monatliche Kosten auf mich zukommen würden.

... und davon, daß zB zwischen Wuppertal und Düsseldorf auf der S Bahn Strecke ein Riesen Funkloch ist, wo mir eine MP3 in der Cloud mal rein gar nix bringt.
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.771
Reaktionspunkte
5.982
Wozu gibt es die Cloud?
um Daten zu sichern und FALLS NÖTIG auch von "unterwegs" abzurufen? ^^ Ich geb aber ganz sicher nicht ein Wahnsinnsgeld für ein großes Datenvolumen aus, nur um MOBIL auf die MP3 in meiner Cloud zuzugreifen, wenn ich für 30€ ne 128GB SCCard in ein ordentliches Smartphone stecken und dort die Musik zu Hause draufkopieren kann.

Mal ganz davon abgesehen, dass man auch nicht immer einen ausreichenden Empfang hat, selbst in einer Großstadt zB in Gebäuden oder UBahn usw.
 

MichaelG

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
04.06.2001
Beiträge
27.438
Reaktionspunkte
7.240
Naja für mich ist ein Smartphone auch kein MP3-Player. Wer das will muß entweder zur Konkurrenz oder sich das neue IPhone 7 mit 256 GB holen und dafür zahlen.
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.771
Reaktionspunkte
5.982
Naja für mich ist ein Smartphone auch kein MP3-Player.
Das mag für DICH ja so sein, genau wie für andere ein Handy zB nicht für emails da ist, oder als Kameraersatz usw., aber...

Wer das will muß entweder zur Konkurrenz oder sich das neue IPhone 7 mit 256 GB holen und dafür zahlen.
tja, das ist eben das dumme an den meisten iphones, und btw. auch an etlichen Konkurrenzmodellen, grad gern auch bei Samsungs Top-Modellen. Aber das ist ja eben das schöne: es gibt mehr als genug Smartphones ab 150€, die für die WEITAUS meisten Leute mehr als stark genug sind und auch erweiterbar per SD-Slot.

Und wer für private Zwecke das Geld für ein IPhone oder Edel-Samsung ohne SD-Slot plus ne "Megaflat" für seine tolle "Cloud" ausgeben will: bitte, soll man gern tun. Man sollte aber drauf hinweisen, dass es für sehr viele Leute auch viel günstiger inkl. Erweiterbarkeit geht, ohne "billig" zu sein, und die dann trotzdem hochzufrieden sind. Wenn es bei Handy (auch) um den Beruf geht, dann kann (!) es ggf wieder anders aussehen.
 

MichaelG

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
04.06.2001
Beiträge
27.438
Reaktionspunkte
7.240
Für zusätzliche Datenmengen in überschaubarem Ausmaß. Daß die Cloud keine 256 GB ständig bereithalten kann (es sei denn man bezahlt dafür heftigst) dürfte klar sein. Aber 5 GB Datenvolumen sind z.B. bei der icloud gratis.

Wenn man dann regelmäßig aufräumt (Fotos etc. pp.) und sich die Daten aussucht die in die Cloud können, dürfte das für den "Normaluser" als zusätzliche Reserve langen. Wer allerdings eine 100.000 Songs große MP3-Datenbank hat die ständig 100% da sein soll, dürfte da seine Probleme bekommen.... Damit hast Du natürlich Recht.
dere technische Probleme (Waschmaschinen etc.) teils schon verspielt. Bleibt für den Kunden dann entweder nur auf den Chinesen zu setzen (Huawei). Wobei einige da sicher Berührungsängste qualitativer Art haben oder zu Herstellern wie LG und Co. zu greifen. Windows Phones nutzen im Prinzip auch nichts (magere App-Auswahl). Und das Google Phone ist ebenfalls extremst teuer. Somit wird der theoretisch große Markt schon wieder enger.

Und bezüglich Wertverlust: Ich bekomme für mein i6+ trotz des Releases vom Nachnachfolger immer noch 500-600 EUR. Probier das mal mit einem Samsung aus. Da relativiert sich der Mehrpreis deutlich. Wenn man sein Smartphone allerdings 10 Jahre nutzen will.... könnte man das dann immer noch als Vintage-Gerät mit Patina anbieten. :-D :-D
 
Zuletzt bearbeitet:

Loosa

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
12.03.2003
Beiträge
9.076
Reaktionspunkte
3.777
Was waren das noch für unschuldige Zeiten, als ein Schuhkarton voll Audiokassetten im Auto für jede Gelegenheit und Strecke vollkomen ausreichend war. Aber Worrel hatte damals warscheinlich auch schon einen vollgepackten VW Bulli. Inklusive DJ. :-D

Aber ist ja schön, dass man ganz nach seinem Bedarf wählen kann. Das soll halt jeder für sich entscheiden. Wer seine Musik- und Filmesammlung immer dabei haben will ist mit einem Gerät das günstige Speicherkarten schluckt definitiv besser aufgehoben. Ich hatte mal Spotify mit freiem Datevolumen, aber im Moment hab ich eine Phase wo ich eigentlich überhaupt keine Musik höre.
 

Batze

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
03.09.2001
Beiträge
16.681
Reaktionspunkte
4.611
Worauf bezog sich dann dein "Wozu gibt es die Cloud?" ?
Also meine Musik und auch Film Sammlung die ich ganz legal erworben habe kann keine Cloud aufnehmen, das geht in den erweiterten Terabyte Bereich. Und was mache ich wenn ich mal kein Internet Zugriff darauf habe? In die Röhre schauen.
Oder meintest du was anderes?
 

Worrel

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
22.980
Reaktionspunkte
9.001
Also meine Musik und auch Film Sammlung die ich ganz legal erworben habe kann keine Cloud aufnehmen, das geht in den erweiterten Terabyte Bereich. Und was mache ich wenn ich mal kein Internet Zugriff darauf habe? In die Röhre schauen.
Oder meintest du was anderes?
Schön, daß du deine Musik- und Filmsammlung legal erworben hast. Hat aber auch keiner angezweifelt. Irgendwie geht es in diesem Thread auch gar nicht darum.

Wenn du meine Postings gelesen hast, sollte dir klar sein, daß das auch exakt mein Argument ist.

Es ging schlicht um folgenden Gesprächsverlauf:
Herbboy schrieb:
Mir geht es auch nicht um Apps, auch wenn ich mal bei einem Handy mit "nur" 8GB geflucht hatte, weil der Speicher trotz regelmäßigem Verschieben von Daten auf die SC-Card immer wieder voll war, sondern um Dateien: ICH höre gern Musik, und ich hab keinen Bock, dass ich wegen "nur" 32GB dann am Ende lediglich 10-12GB an Musik draufpacken kann.
MichaelG schrieb:
Wozu gibt es die Cloud?
 
Oben Unten