• Aktualisierte Forenregeln

    Keine Angst, niemand kauft eine Waschmaschine! Und im Grunde sind keine großen Neuerungen dazu gekommen, sondern nur Sachen ergänzt worden, an die sich die Moderation sowieso laut internen Absprachen hält. Die Forenregeln sind an den betreffenden Punkten nur etwas klarer formuliert. Änderung gab es unter dem Punkt 1.2 Meinungsfreiheit und 4.6 Spam und neu dazu gekommen ist 1.3 Verhaltensregeln, wo es im Grunde nur darum geht, höflich zu bleiben.

    Forenregeln

    Das bezieht sich nach wie vor nicht auf Neckereien und soll vor allem verhindern, dass Diskussionen zum Schauplatz von Streitigkeiten werden.
    Vielen Dank
  • Kritk / Fragen / Anregungen zu Artikeln

    Wenn ihr Kritik, Fragen oder Anregungen zu unseren Artikeln habt, dann könnt ihr diese nun in das entsprechende Forum packen. Vor allem Fehler in Artikeln gehören da rein, damit sie dort besser gesehen und bearbeitet werden können.

    Bitte beachtet dort den Eingangspost, der vorgibt, wie der Thread zu benutzen ist: Danke!

Valheim: Das neue Update ist zum Kotzen

AndreLinken

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
25.07.2017
Beiträge
1.241
Reaktionspunkte
40
Jetzt ist Deine Meinung zu Valheim: Das neue Update ist zum Kotzen gefragt.

Bitte beachtet: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert.

lastpost-right.png
Zum Artikel: Valheim: Das neue Update ist zum Kotzen
 

Neawoulf

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
13.08.2003
Beiträge
6.784
Reaktionspunkte
3.009
Keine Ahnung, ob das ein Feature ist, über das ich mich allzu sehr freuen würde. Immerhin esse ich beim Zocken gerne, aber gut: Ist halt Survival :)

Immerhin kann man jetzt aber nicht mehr behaupten, dass sich die Faszination für das Spiel ungebrochen hält.
 
Zuletzt bearbeitet:

schokoeis

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
21.10.2003
Beiträge
1.201
Reaktionspunkte
499
Das ist nur konsequent für die Survivalspiele in denen solch trivialen Dinge wie Essen und Schlafen simuliert werden. Mir fehlt da aber noch was :B
 

LesterPG

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
30.04.2016
Beiträge
5.504
Reaktionspunkte
1.099
Was mich am meisten stört ist die "zeitliche Schlagzahl" mit dem Updates herauskommen.
Klar, kleinere Updates gab es während unser wirklich gemächlichen Spielzeit, aber wenn ich mir so angucke wie lange die brauchen, frage ich mich wie wenig Zeit sie dafür haben.
Die paar neuen Objekte (soweit man es bisher entnehmen konnte) bastelt ein Modder bequem innerhalb einer Woche neben seinen Vollzeitjob.:rolleyes:

Ok, die haben wohl das Kampfsystem etwas (oder mehr ?) überarbeitet, aber unter dem Strich dauert es einfach viel zu lange.

Wie gesagt wir haben Coop mit max. rund 6Std/die Woche gemächlich gespielt und mit 375Std quasi alles gesehen, Erstkäufer waren wir auch nicht gerade, irgendwie ist es schade das da so wenig passiert. :S
 

Malifurion

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
06.03.2009
Beiträge
1.596
Reaktionspunkte
226
Was mich am meisten stört ist die "zeitliche Schlagzahl" mit dem Updates herauskommen.
Klar, kleinere Updates gab es während unser wirklich gemächlichen Spielzeit, aber wenn ich mir so angucke wie lange die brauchen, frage ich mich wie wenig Zeit sie dafür haben.
Die paar neuen Objekte (soweit man es bisher entnehmen konnte) bastelt ein Modder bequem innerhalb einer Woche neben seinen Vollzeitjob.:rolleyes:

Ok, die haben wohl das Kampfsystem etwas (oder mehr ?) überarbeitet, aber unter dem Strich dauert es einfach viel zu lange.

Wie gesagt wir haben Coop mit max. rund 6Std/die Woche gemächlich gespielt und mit 375Std quasi alles gesehen, Erstkäufer waren wir auch nicht gerade, irgendwie ist es schade das da so wenig passiert. :S
Geht mir ähnlich, Contentupdates kommen viel zu langsam. Einzig bekannt ist die Roadmap. Und wenn es weiter in dem Schneckentempo geht, dann ebbt der Erfolg des Spiels stark ab und irgendein anderer Indie-Hit stürmt die Charts. Wobei ich auch den Entwickler etwas in Schutz nehmen muss. In Anbetracht der Weltsituation ist es nur schwer einzuschätzen wie gut die Kollegen da mit Home Office und Co. zurechtkommen. Auch sind kleine Studios relativ geplagt von mangelndem QA, ein Grund warum vermehrt auf Early Access zurückgegriffen wird. Valheim braucht viel Testerei, die Systeme sind bestimmt nicht einfach zu balancen. Naja, vielleicht haben se sich mit den Einnahmen auch abgesetzt :P
 

LesterPG

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
30.04.2016
Beiträge
5.504
Reaktionspunkte
1.099
Wobei ich auch den Entwickler etwas in Schutz nehmen muss. In Anbetracht der Weltsituation ist es nur schwer einzuschätzen wie gut die Kollegen da mit Home Office und Co. zurechtkommen. Auch sind kleine Studios relativ geplagt von mangelndem QA, ein Grund warum vermehrt auf Early Access zurückgegriffen wird. Valheim braucht viel Testerei, die Systeme sind bestimmt nicht einfach zu balancen.
Ich bin ja durchaus mit entsprechenden Strukturen vertraut und berücksichtige das schon auf Basis meiner Erfahrungen vom Modding als auch Arbeit als "externer Entwickler" für Bohemia Interaktive.

Erschwerend kommt ja hinzu das Valheim ja nicht einmal mit besonders detaillierten Texturen/Modellen aufwartet und somit die Entwicklungszeit nochmals deutlich kürzer wäre. :O
Die erste Ankündigung für Hearth&Home war ja bereits zu Beginn unserer Spielsession, mittlerweile sind wir seid Anfang Juli 2021 damit durch und außer mittlerweile 3 neuen Ankündigungen ist da immer noch nichts. :rolleyes:

Naja, vielleicht haben se sich mit den Einnahmen auch abgesetzt :P
Das würde einiges erklären, aber nicht die ständig neuen Ankündigungen. :)
 

Filben

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
04.04.2013
Beiträge
201
Reaktionspunkte
21
Website
www.filbensblog.de
Dachte dabei sofort an 'Death Trash', in dem das ebenfalls möglich und auch Gameplay-relevant ist.

Valheim war mein erstes Spiel seiner Art, dass ich intensiv gezockt habe, konnte mich aber letztendlich auch nicht langfristig von diesem Genre überzeugen. Wenn ich aber sehe, wie langsam es voran geht (wobei es auch Spiele gibt, die mittlerweile seit Jahren im EA bei Steam sind...), ist das auch gar nicht so schlimm.
 

LesterPG

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
30.04.2016
Beiträge
5.504
Reaktionspunkte
1.099
Wenn ich aber sehe, wie langsam es voran geht (wobei es auch Spiele gibt, die mittlerweile seit Jahren im EA bei Steam sind...), ist das auch gar nicht so schlimm.
Ja, davon gibt es einige, siehe z.b. 7Days2Die oder Raft, allerdings kann man da deutlich sehen das da kräftig weiterentwickelt wird und im Falle von 7D2D hat das Spiel bereits mehrere Transformationen erhalten so das u.a. die Optik inzwischen derart hochwertiger geworden ist, dass man meinen könnte das ist ein anderes Spiel.
Anfangs eine Art Minecraft Gelände Blockgebilde, mittlerweile "fließende" Landschaften etc. ;)

Man merkt da den Entwicklern förmlich an das die da ein Herzprojekt weiterführen.
Nicht umsonst haben wir da schon 4 Durchgänge (mit größeren Pausen) gehabt. :)

Bei Raft ist der Stil zwar vollständig gleich geblieben aber die Inhalte sind dermaßen mehr geworden das wir in Kürze da noch einmal neu starten wollen.
Da sind erkundungsfähige Inseln und Stukturen z.B. dermaßen groß geworden.
 

Pootch

Benutzer
Mitglied seit
06.01.2005
Beiträge
61
Reaktionspunkte
6
Valheim ist eine Todgeburt.. ein kurze Hype und das wars.
Da gibts wesentlich bessere Spiele in dem Genre.
 
Oben Unten