Unterschiede zwischen diesen Gamingmäusen?

McGamerUser

Neuer Benutzer
Mitglied seit
20.10.2017
Beiträge
1
Reaktionspunkte
0

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.771
Reaktionspunkte
5.982
Das ist sehr schwer zu sagen. Ganz allgemein ist das ALLERwichtigste, dass die Maus zu DEINER Hand gut passt und sie für DICH genügend Buttons bietet. Der ganze Kram mit Dpi, Innereien usw. ist eher Nebensache und macht selbst bei Profispielern eher psychologisch als wirklich "in echt" was aus. Ne sehr billige Maus ist vlt im Zweifel unpräziser, oder geht schneller kaputt. Aber ab 35-40€ würde ich eher die Ergonomie beachten, vlt auch - wenn einem das wichtig ist - Programmierbarkeit und Beleuchtung.

Die teurere ist halt bei den Deathadder-Modellen die "bewährte". Die neuere hat mechanische Tasten, aber keine Ahnung, ob das ein Vorteil ist. WENN, dann eher bei der Haltbarkeit. Die Dpi sind wurscht, da bietet auch die "alte" Version mehr als genug. Da geht es quasi um die "Empfindlichkeit" der Maus.
 

Elektrostuhl

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
06.09.2014
Beiträge
1.569
Reaktionspunkte
533
Erster Link ist das aktuelle Modell. Im zweiten Link bietet dir ein Marketplace-Anbieter die ältere Version (teurer) an. Herbboy hat schon eingeräumt auf was du beim Mauskauf achten kannst. Der Unterschied zwischen beiden Modellen sind die Zoll pro Sekunde. Wenn du deine Maus gerne über große Strecken bewegst und sogar in der Bewegung vom Mousepad abhebst, dann empfehlen sich die 150 IPS mehr der neueren Version (Link oben).
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten