Unsichtbare Dateien und Ordner

JohnCarpenter1

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
12.12.2013
Beiträge
2.355
Reaktionspunkte
699
Ich habe (betrieblich) eine "alte" Wetterstations-Software (früher Windows XP, 32 Bit) auf einen aktuellen Windows 10 64 Bit Rechner installiert. Dabei habe ich, um die Konfiguration und Daten zu übernehmen, nach der Installation das alte Verzeichnis darüber kopiert. Die Software ist auch relativ simpel, ohne externe Datenbank und externe Softwarekomponenten. Die Meßdaten werden zyklisch in kleine Dateien, in Jahres- und Monatsordner abgelegt . Aktuell sind die neu anfallenden Dateien und Verzeichnise unsichtbar (im Gegensatz zum Altarchiv). Unter XP war das nicht so. Das hat auch scheinbar nichts mit dem "ausgeblendete Elemente / Versteckt" Attribut zutun. Außerdem gibt es nur einen aktiven Benutzer, zugleich mit administrativen Rechten.
Die neu archivierten Daten sind vorhanden und in Diagrammen programmintern abrufbar. Es gibt auch eine Funktion, wo man den Datenpfand anzeigen und neu festlegen kann - auch da sehe ich die neu generierten Ordner.
Unter dem Windows Explorer, aber auch mit administrativer Eingabeaufforderung finde ich die neuen Ordner nicht.
Hat jemand eine Idee, woran das liegen kann und wie ich die Neudaten sichtbar bekomme?
 

Batze

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
03.09.2001
Beiträge
16.672
Reaktionspunkte
4.610
Irgendwie ein wenig kompliziert erklärt. Also ich habe es nicht so ganz verstanden.
Kannst du ein paar Pics posten um es zu verdeutlichen?
 
TE
JohnCarpenter1

JohnCarpenter1

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
12.12.2013
Beiträge
2.355
Reaktionspunkte
699
Es hängt offensichtlich mit dem Festplattendateisystem zusammen. Ich habe nun eine Partition in FAT32 erstellt und den Archivierungspfad so konfiguriert. Jetzt verhalten sich die neu erstellten Ordner und Dateien normal - sie sind auch im WIndows Explorer sicht- und bearbeitbar. Fragt sich nur, ob ich die Daten retten kann, die zwischenzeitlich auf NTFS geschrieben wurden. Dort exisitiert beispielsweise ein Ordner für das Jahr 21, den ich nur innerhalb der Wetter-Software sehe. Wenn ich einen regulär mit Explorer erstellten Ordner 21 in den Pfad kopiere, fragt er nicht nach, ob er diesen integrieren / überschreiben soll. Beide gleichlautenden Ordner existieren dann parallel, der eine im Explorer sichtbar, und der andere für das 32bit Wetter-Programm sichtbar (von dort kann ich aber kein copy-paste auslösen, oder sonst wie die Dateien "exportieren").
Ich habe auch schon mal ein Dateiwiederherstellungsprogramm, wie Recugva drüber laufen lassen, das findet absolut nichts.
Die Software hat vermutlich einen eigenen Dateisystemhandler, der nicht 100% NTFS tauglich ist.
 
Oben Unten