• Aktualisierte Forenregeln

    Keine Angst, niemand kauft eine Waschmaschine! Und im Grunde sind keine großen Neuerungen dazu gekommen, sondern nur Sachen ergänzt worden, an die sich die Moderation sowieso laut internen Absprachen hält. Die Forenregeln sind an den betreffenden Punkten nur etwas klarer formuliert. Änderung gab es unter dem Punkt 1.2 Meinungsfreiheit und 4.6 Spam und neu dazu gekommen ist 1.3 Verhaltensregeln, wo es im Grunde nur darum geht, höflich zu bleiben.

    Forenregeln

    Das bezieht sich nach wie vor nicht auf Neckereien und soll vor allem verhindern, dass Diskussionen zum Schauplatz von Streitigkeiten werden.
    Vielen Dank
  • Kritk / Fragen / Anregungen zu Artikeln

    Wenn ihr Kritik, Fragen oder Anregungen zu unseren Artikeln habt, dann könnt ihr diese nun in das entsprechende Forum packen. Vor allem Fehler in Artikeln gehören da rein, damit sie dort besser gesehen und bearbeitet werden können.

    Bitte beachtet dort den Eingangspost, der vorgibt, wie der Thread zu benutzen ist: Danke!

Und täglich grüßt das Murmeltier: Diese Klischees begegnen uns in Videospielen

0sm0

Neuer Benutzer
Mitglied seit
04.02.2014
Beiträge
16
Reaktionspunkte
18
Jetzt ist Deine Meinung zu Und täglich grüßt das Murmeltier: Diese Klischees begegnen uns in Videospielen gefragt.


Bitte beachtet: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert.


arrow_right.gif
Zum Artikel: Und täglich grüßt das Murmeltier: Diese Klischees begegnen uns in Videospielen
 

Enisra

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.08.2007
Beiträge
32.522
Reaktionspunkte
3.808
auch toll war ja, das man bei Bulletstorm die Explosivfässer nicht Rot machen wollte, dann aber keiner der Tester gecheckt hat, dass das nicht nur Dekorationen sind

Oder einer Favoriten: Man bekommt eine Aufgabe, das man ganz schnell zu Punkt X kommen soll, sonst ist die Kacke am dampfen, doch man kann sich erstmal genug Zeit lassen, erstmal umschauen, ne andere Quest machen und kommt dennoch nie zuspät sondern immer Pünktlich!
Außer bei der ersten Mission von Deus Ex HR
 

CountryPete

Neuer Benutzer
Mitglied seit
21.10.2014
Beiträge
15
Reaktionspunkte
0
Achja, das gute Skyrim! Und recht haben Sie, denn welcher Elch führt denn bitte Gold oder Edelsteine mit sich? Hat er die verschluckt? Noch besser ist die Tatsache, dass man sich durch Höhlen schleicht, einen nach dem anderen abmurkst und selbst der letzte Bandit noch sagt: "Ich hätte schwören können, da war was!" Obwohl um ihn herum alle mit Pfeilen im Körper rumliegen!
 

Bevier

Benutzer
Mitglied seit
05.12.2010
Beiträge
74
Reaktionspunkte
27
In Ego-Shootern lernt man schnell: "Fässer in Signalfarbe sind dein Freund, wenn sie auf der anderen Seite und dein Feind, wenn sie neben dir stehen!" und "hinter neutralen, verrosteten Fässern kann man hervorragend Deckung suchen"

Wobei beides natürlich vollkommen unrealistisch ist. Ein Fass (egal in welcher Farbe), dass mit Öl gefüllt ist, explodiert nicht bei Beschuss (genausowenig, wie der Tank eines Autos) und ein leeres Fass oder eines, das nicht mit Sand, Beton oder anderen massiven Materialien gefüllt ist, wird von Geschossen spielend durchschlagen. Selbst komplette Autos werden von z. B. 9mm-Munition durchschlagen, vom Motorblock einmal abgesehen, und diese ist die schwächste Munition eines durchschnittlichen Shooters.

Auch das Gegner mit Begeisterung ausgerechnet neben Behältern in auffälligem Rot oder Orange, mit Aufschriften wie "Explosive" herumlungern ist etwas seltsam. Und noch mehr, dass dann die nächsten Gegner, eine Ecke weiter, auf eine Explosion dieser Behälter nicht reagiert: "Hat mal wieder ein Trottel bei den Fässern geraucht... da brauchen wir nicht nachgucken, von dem ist eh nichts mehr übrig. Hätte er mal beim jährlichen Sicherheitstraining aufgepasst."

Über scheinbar senile NPC, die mir ständig das Selbe erzählen, wundere ich mich nicht mehr. Vielleicht auch, weil ich das letztendlich durch meine Großeltern gewohnt war? ^^
 

HanFred

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
20.128
Reaktionspunkte
763
Wobei beides natürlich vollkommen unrealistisch ist. Ein Fass (egal in welcher Farbe), dass mit Öl gefüllt ist, explodiert nicht bei Beschuss (genausowenig, wie der Tank eines Autos) und ein leeres Fass oder eines, das nicht mit Sand, Beton oder anderen massiven Materialien gefüllt ist, wird von Geschossen spielend durchschlagen. Selbst komplette Autos werden von z. B. 9mm-Munition durchschlagen, vom Motorblock einmal abgesehen, und diese ist die schwächste Munition eines durchschnittlichen Shooters.
Nicht einmal Gasflaschen explodieren unter Beschuss, sofern man nicht gerade Brandmunition zur Hand hat (und damit meine ich nicht Leuchtspurmunition). Ein Pistolenprojektil prallt sogar ab. Danke Mythbusters! :-D
 

Wynn

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
26.08.2012
Beiträge
7.354
Reaktionspunkte
2.636
Kann es sein das Bild 3 falsch verlinkt ist ?

Text bezieht sich über gold und juwelen aus skeletten und hühner aber bild ist von fallout 3
 

AgorTogas

Neuer Benutzer
Mitglied seit
29.11.2003
Beiträge
17
Reaktionspunkte
1
Jaja, das waren noch Zeiten: Wenn man beim guten alten Gothic in das Haus eines NSCs spazierte, gab es meist ne Warnung und kurze Zeit später 'eins auf Maul' - was in viele Fällen neu laden bedeutete ...
 

Enisra

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.08.2007
Beiträge
32.522
Reaktionspunkte
3.808
Nicht einmal Gasflaschen explodieren unter Beschuss, sofern man nicht gerade Brandmunition zur Hand hat (und damit meine ich nicht Leuchtspurmunition). Ein Pistolenprojektil prallt sogar ab. Danke Mythbusters! :-D

ja, die haben auch mal Probiert einen Benzintank zum Explodieren zu bringen und echt alles ausprobiert, ich glaube da hat nichtmal Leuchtspurmunition geholfen, die man so eh nicht bekommt
Aber das ist so akzeptierbarer Bruch mit der Realität, genauso das man irgendeinem Händler alles andrehen kann
Mach das mal an der Aldi-Kasse
 

AgorTogas

Neuer Benutzer
Mitglied seit
29.11.2003
Beiträge
17
Reaktionspunkte
1
Und Quick-Time-Events hasse ich - ein Spiel mit solchen Teilen kaufe ich nicht.

PS:
Hmmm kein Edit.
 

HanFred

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
20.128
Reaktionspunkte
763
Jaja, das waren noch Zeiten: Wenn man beim guten alten Gothic in das Haus eines NSCs spazierte, gab es meist ne Warnung und kurze Zeit später 'eins auf Maul' - was in viele Fällen neu laden bedeutete ...

Kann auch in Risen 3 noch passieren aber nur selten. Meistens wird gemeckert und die Bewohner stehen nur dumm da und kommentieren den Diebstahl.

ja, die haben auch mal Probiert einen Benzintank zum Explodieren zu bringen und echt alles ausprobiert, ich glaube da hat nichtmal Leuchtspurmunition geholfen, die man so eh nicht bekommt.
Brandmunition erst recht nicht, dafür mussten sogar die Mythbusters in einen anderen Bundesstaat. :-D
 
TE
0sm0

0sm0

Neuer Benutzer
Mitglied seit
04.02.2014
Beiträge
16
Reaktionspunkte
18
Kann es sein das Bild 3 falsch verlinkt ist ?

Text bezieht sich über gold und juwelen aus skeletten und hühner aber bild ist von fallout 3


Vielen Dank für den Hinweis! :) Habe das Bild gegen ein passenderes ausgetauscht!
 

Kerusame

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
04.02.2011
Beiträge
1.959
Reaktionspunkte
223
also für das "einfach in die häuser unbekannter gehen" gibts ne einfache erklärung: alle spiele spielen in kanada.
 

Monalye

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
29.09.2012
Beiträge
2.481
Reaktionspunkte
388
Mich fasziniert immer, wieviel man so mit sich rumschleppen kann, zb. Torchlight II, da kann ich auch noch meinem Begleiter-Tier die (eigentlich nicht vorhandenen) Taschen füllen und der trägt mir noch aufgesammelte Schilde, Rüstungen und Waffen umher.
 
Oben Unten