• Aktualisierte Forenregeln

    Eine kleine Änderung hat es im Bereich Forenregeln unter Abschnitt 2 gegeben, wo wir nun explizit darauf verweisen, dass Forenkommentare in unserer Heftrubrik Leserbriefe landen können.

    Forenregeln


    Vielen Dank
  • Kritk / Fragen / Anregungen zu Artikeln

    Wenn ihr Kritik, Fragen oder Anregungen zu unseren Artikeln habt, dann könnt ihr diese nun in das entsprechende Forum packen. Vor allem Fehler in Artikeln gehören da rein, damit sie dort besser gesehen und bearbeitet werden können.

    Bitte beachtet dort den Eingangspost, der vorgibt, wie der Thread zu benutzen ist: Danke!

Ubisoft: Chinesischer Konzern Tencent kauft sich massiv ein

hunterseyes

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
03.07.2019
Beiträge
920
Reaktionspunkte
175
wie können die das nur zulassen? Reicht nicht das Aufkaufen der wichtigsten Hafenstandorte innerhalb Europas, um ein Bild zu bekommen, was da vor sich geht?
 

bundesgerd

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
02.05.2004
Beiträge
389
Reaktionspunkte
70
Oh man, Tencent kauft so langsam die westlichen Publisher auf.
Geld genug haben die ja, die chinesische Bevölkerung spendet ja durch das 1-Parteiensystem freiwillig (?!) in den großen Honigtopf ein...kann mir keiner erzählen, daß Tencent nicht politisch mit der dortigen Dikta.../Regierung verflochten ist.
Und ich Doofi hole mir auch noch schön regelmäßig Donnerstag abend die neusten Gratisgames des Epicstores ab, da hat ja Tencent auch seine gelben Griffel drin.

Solange die sich wenigstens fern von Steam halten, solls mir aber egal sein...
 

Bonkic

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
06.09.2002
Beiträge
36.982
Reaktionspunkte
8.093
wie können die das nur zulassen?

ubi bzw die guillemots lassen das ja nicht nur zu, sie wollen es ja ganz offensichtlich.
grund könnte grad der versuch sein, eine (feindliche) übernahme zu verhindern. das dürfte jetzt nämlich ziemlich unattraktiv, wenn nicht gar unmöglich sein.
warum tencent? gut möglich, dass kein anderer, der dazu grundsätzlich in der lage (und ggf auch interessiert) wäre, sich auf einen solchen deal eingelassen hätte. ist aber natürlich spekulativ.
 
Oben Unten