THQ / Embracer kauft 4A Games (Metro) und 7 weitere Studios

Bonkic

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
06.09.2002
Beiträge
35.682
Reaktionspunkte
7.277
die schwedische embracer group, im bereich gaming eher unter dem - ebenfalls aufgekauften - label thq (nordic) ein begriff, befindet sich im kaufrausch: embracer / thq hat sich auf einen schlag nicht weniger als 8 weitere studios einverleibt!

mit abstand am bekanntesten dürften wohl die bereits im titel erwähnten 4a games sein. die metro-macher werden saber interactive angegliedert, was aber eher 'ne rein organisatorische sache ist (abteilung "hardcore games" vermutlich) daneben gehören jetzt auch new world int. (insurgency), deca game, vermila, rare earth, palindrome, pow pow und sola media (offenbar eher im tv aktiv).

da scheint ein wahrer (jedenfalls für europäische verhältnisse) gigant heranzuwachsen: zu embracer gehören nämlich ua bereits piranha bytes, warhorse, volition, dambuster, black forest und einige andere mehr. überwiegend europäische studios, darunter auch zahlreiche aus deutschland.
 
TE
Bonkic

Bonkic

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
06.09.2002
Beiträge
35.682
Reaktionspunkte
7.277
jetzt hat sich embracer / thq auch noch gearbox und 2 weitere studios (aspyr und easy brain) geschnappt.
so langsam (eigentlich schon längst) wird das unheimlich.
und bei gearbox hätte ich eher gedacht, dass sie bei einem - nun ja- renommierteren laden landen, wenn auch nur wegen borderlands.
https://twitter.com/embracergroup/status/1356856507887984642
 

Zybba

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
28.03.2009
Beiträge
4.056
Reaktionspunkte
1.957
Als nächstes auf dem Einkaufszettel: Activision Blizzard!
 
TE
Bonkic

Bonkic

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
06.09.2002
Beiträge
35.682
Reaktionspunkte
7.277

Rabowke

Klugscheißer
Teammitglied
Mitglied seit
09.12.2003
Beiträge
27.113
Reaktionspunkte
6.233
Was macht denn 3D Realms eigentlich gerade so? :O

Die anderen sind mir persönlich etwas unbekannt(er).
 

LOX-TT

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
24.07.2004
Beiträge
10.060
Reaktionspunkte
4.567
liegt die Duke Nukem IP bei 3D Realms (dann natürlich jetzt bei THQ nordic) oder bei 2K (die waren Publisher von DNF)
 
TE
Bonkic

Bonkic

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
06.09.2002
Beiträge
35.682
Reaktionspunkte
7.277
gute fragen, gute fragen.
alles sehr undurchsichtig bei 3drealms und zwar schon seit jeher.
die waren ne zeitlang ja mal ganz weg vom fenster, meine ich. dann irgendwann wieder da, aber nur als publisher oder so. dann (gibts oder gabs?) ja auch noch apogee. die ja auch irgendwie damit verbandelt waren.
duke nukem sollte tatsächlich gearbox gehören. da gabs doch mal einen oder mehrere rechtsstreitigkeiten.
was genau an 3drealms, ab vom namen selbst, kaufenswert ist, weiß ich ehrlich gesagt auch grad nicht.
 

Rabowke

Klugscheißer
Teammitglied
Mitglied seit
09.12.2003
Beiträge
27.113
Reaktionspunkte
6.233
Die haben halt vor ein paar Jahren so einen Duke Ableger in der alten Engine veröffentlicht, Ion Fury oder so ähnlich?!

Aber vllt. gab es ja die Studios alle für einen schmalen Taler. Ich frag mich nur wie man die Menge an Studios irgendwie sinnvoll zusammenführen möchte bzw. wer sich seitens von THQ hier um die Kontrolle und Projektleitung kümmert.
 
TE
Bonkic

Bonkic

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
06.09.2002
Beiträge
35.682
Reaktionspunkte
7.277
Aber vllt. gab es ja die Studios alle für einen schmalen Taler. Ich frag mich nur wie man die Menge an Studios irgendwie sinnvoll zusammenführen möchte bzw. wer sich seitens von THQ hier um die Kontrolle und Projektleitung kümmert.

ebenfalls ne gute und ja schon des öfteren aufgekommene frage: der kaufrausch wirkt jedenfalls ziemlich willkürlich. keine ahnung, was die mit diesen unzähligen studios und ips wollen. mehr als 7000 angestellte inzwischen! meine fresse. bin gespannt, welche strategie hinter diesem wahnsinnigen wachtumskurs steckt. bislang erkenn ich keine.
 

LesterPG

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
30.04.2016
Beiträge
5.017
Reaktionspunkte
882
keine ahnung, was die mit diesen unzähligen studios und ips wollen.
Vielleicht (bei den IPs) sich bei unklaren Situationen bezüglich Rechten sowas wie Rechtssicherheit zu erzeugen ?

Bei den Studios werden dann sicherlich die Spreu vom Weizen getrennt und ggf umstrukturiert.
Der Markt an guten Personal ist ja auch begrenzt und so bekommt man eine ganze Reihe von Leuten die man ggf nur aussieben muß.
Dürfte auf jeden Fall überschaubarer sein als Bewerbungsgespräche. :rolleyes:
 
Oben Unten