The Witcher: Netflix-Serie mit einer der bisher höchsten Wertungen

AndreLinken

Benutzer
Mitglied seit
25.07.2017
Beiträge
91
Reaktionspunkte
33
Jetzt ist Deine Meinung zu The Witcher: Netflix-Serie mit einer der bisher höchsten Wertungen gefragt.


Bitte beachtet: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert.


Zum Artikel: The Witcher: Netflix-Serie mit einer der bisher höchsten Wertungen
 

ego1899

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
23.11.2010
Beiträge
364
Reaktionspunkte
80
Ist mir völlig schleierhaft. Das einige dass meiner Meinung nach wirklich überzeugen konnte war der Soundtrack. :D Viele Rollen einfach fehlbesetzt und blass. Die Handlung ist teilweise sehr verwirrend, da es wohl 3 (?) verschiedene Zeitlinien gibt.
 

Spiritogre

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
18.05.2008
Beiträge
9.031
Reaktionspunkte
3.636
Ich würde der Serie eine 7 von 10 geben. Weil es Fantasy ist und es wenig solcher Fantasy Serien gibt und ich die Bücher und Spiele mag. Ansonsten würde meine Wertung wohl mauer ausfallen, aufgrund der schlechten Erklärungen in der Story und des doch recht hohen Tempos sowie der durchwachsenen Production Values. Da hätten bessere Autoren und ein höheres Budget Wunder bewirken können und die Wertung so merklich nach oben getrieben.
 

Frullo

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
24.07.2008
Beiträge
2.709
Reaktionspunkte
1.398
Obschon ich die Story überhaupt nicht kannte, hatte ich überhaupt keine Mühe dieser über mehrere Zeitlinien hinweg zu folgen - dieses Stilmittel wurde beispielsweise auch in der ersten Staffel von Westworld genutzt und hat mir schon dort gefallen. Die Alternative (beim Witcher) wäre ja sonst gewesen, Ciri relativ spät in der Serie einzuführen.
 

hunterseyes

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
03.07.2019
Beiträge
424
Reaktionspunkte
59
Erstaunlich, wie man zu der recht hohen Wertung kommt. Ich schwanke eher zwischen einer 5/10 und 6/10 Wertung.
 

Wamboland

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
11.10.2006
Beiträge
3.842
Reaktionspunkte
568
Ist mir völlig schleierhaft. Das einige dass meiner Meinung nach wirklich überzeugen konnte war der Soundtrack. :D Viele Rollen einfach fehlbesetzt und blass. Die Handlung ist teilweise sehr verwirrend, da es wohl 3 (?) verschiedene Zeitlinien gibt.

Warum das ? - wenn man aufmerksam zusieht ist das doch recht gut erkennbar.

Sei es das Bild von Foltest mit seiner Schwester als Kinder, während man ihn kurz darauf zusammen mit Yenefer auf der Akademie sieht. Dann sieht man die Großmutter von Ciri sterben und in Folge 4 sieht man die Hochzeit von ihr und der Mutter von Ciri ... usw.

Insgesamt sehe ich die Serie aber auch eher bei einer 7. Das Bild sieht manchmal irgendwie "billig" aus - k.a. woran das liegt. Dann die Nilfgaard-Hoden und weil sie ohne irgendein Vorwissen doch etwas verwirrend sein kann (denke ich). Liegt aber vermutlich auch daran das sie versuchen die Kurzgeschichten irgendwie zu verbinden - das sollte dann mit der 2. Staffel ja einfacher werden, denn dann hat die Vorlage ja auch eine zusammenhängende Geschichte.
 
Oben Unten