The Matrix 4: Das sagt Keanu Reeves zum Drehbuch

AndreLinken

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
25.07.2017
Beiträge
342
Reaktionspunkte
34
Jetzt ist Deine Meinung zu The Matrix 4: Das sagt Keanu Reeves zum Drehbuch gefragt.


Bitte beachtet: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert.


Zum Artikel: The Matrix 4: Das sagt Keanu Reeves zum Drehbuch
 

MichaelG

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
04.06.2001
Beiträge
26.463
Reaktionspunkte
6.787
Bin echt mal gespannt.... Hoffentlich kommt auch Laurence Fishburne mit dazu. Aber wie man dann Neos Wiederauferstehung sehen soll und war Trinity so Mitte von Teil 3 nicht auch gestorben ? Wann soll dann Matrix 4 spielen ? Vielleicht wie eine Art Reborn von beiden aus der Matrix ?

Hab mal gegooglet. Schade. Es soll wohl ein anderer Schauspieler kommen der den jungen Morpheus verkörpern soll. *Gerücht off* Wie das alles in einem Sequel! zusammenpaßt das warte ich mal ab.
 
Zuletzt bearbeitet:

HolgerHans

Gesperrt
Mitglied seit
09.09.2019
Beiträge
138
Reaktionspunkte
31
Es steht ja soweit ich weiß nich gar nicht fest ob das ein Sequel nach 3 wird. Genausogut möglich dass das irgendwo dazwischen ansiedelt, oder gar ein Spinoff wird?

Oder die werden alle einfach in neue Körper geklont von den Maschinen, die haben ja eh genug als Batterien da rumliegen...
 

Ferix2x

Neuer Benutzer
Mitglied seit
02.05.2010
Beiträge
9
Reaktionspunkte
0
Es steht ja soweit ich weiß nich gar nicht fest ob das ein Sequel nach 3 wird. Genausogut möglich dass das irgendwo dazwischen ansiedelt, oder gar ein Spinoff wird?

Oder die werden alle einfach in neue Körper geklont von den Maschinen, die haben ja eh genug als Batterien da rumliegen...
Das glaube ich nicht, weil Klone nicht so lange leben wie normale Menschen

Gesendet von meinem SM-G950F mit Tapatalk
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.662
Reaktionspunkte
5.933
Oder die werden alle einfach in neue Körper geklont von den Maschinen, die haben ja eh genug als Batterien da rumliegen...
Meine Güte - der Comment erinnert mich daran, dass ja die Menschen in Matrix quasi lebendige Batterien sind und bringt mich auf eine super Idee: Warum machen wir das nicht auch so? Das würde unsere Erde retten! e-Autos und unsere Technik hätten genug Strom, und die Batterie-Menschen würden wiederum die Überbevölkerung stark eindämmen. Die Menschen sind zwar immer noch "da", aber sie brauchen nur eine rudimentäre Nährstoffversorgung, dafür reisen sie nicht rum, fahren nicht zur Arbeit, konsumieren keine Luxusgüter, essen keine Steaks, bekommen keine Rente, zeugen keine neuen Kinder usw. - das wäre genial! :-D ;)

Man könnte dafür dann vor allem sowohl rechte als auch linke sich "abgehängt" fühlende Menschen sowie Extremisten verwenden, die dann in ihrem Matrix-Traum eine Welt laut IHREN Vorstellungen erleben - das würde dann also gleichzeitig auch noch die Menschheit zufriedener machen, sowohl auf Seiten der Nörgler und Extremisten als auch bei den "normalen" Menschen. Mann, was für eine Idee! ;)
 

LOX-TT

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
24.07.2004
Beiträge
9.653
Reaktionspunkte
4.330
er findet es bestimmt auch großartig ;) 8)

Extern eingebundener Inhalt - Youtube An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. Weitere Informationen gibt es auf der Datenschutzseite.
 

RedDragon20

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
15.08.2009
Beiträge
11.273
Reaktionspunkte
3.768
Meine Güte - der Comment erinnert mich daran, dass ja die Menschen in Matrix quasi lebendige Batterien sind und bringt mich auf eine super Idee: Warum machen wir das nicht auch so? Das würde unsere Erde retten! e-Autos und unsere Technik hätten genug Strom, und die Batterie-Menschen würden wiederum die Überbevölkerung stark eindämmen. Die Menschen sind zwar immer noch "da", aber sie brauchen nur eine rudimentäre Nährstoffversorgung, dafür reisen sie nicht rum, fahren nicht zur Arbeit, konsumieren keine Luxusgüter, essen keine Steaks, bekommen keine Rente, zeugen keine neuen Kinder usw. - das wäre genial! :-D ;)

Man könnte dafür dann vor allem sowohl rechte als auch linke sich "abgehängt" fühlende Menschen sowie Extremisten verwenden, die dann in ihrem Matrix-Traum eine Welt laut IHREN Vorstellungen erleben - das würde dann also gleichzeitig auch noch die Menschheit zufriedener machen, sowohl auf Seiten der Nörgler und Extremisten als auch bei den "normalen" Menschen. Mann, was für eine Idee! ;)
Wäre das nicht programmiertechnischer Höchstaufwand? Aber Bethesda hat ja mit Fallout und TES Erfahrungen im Sandbox-Bereich. Also schlage ich diese Firma für die Umsetzung deiner Idee vor. :B
 

Enisra

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.08.2007
Beiträge
32.297
Reaktionspunkte
3.752
Funfact: Eigentlich hätten die Menschen als CPU dienen sollen, aber die Zuschauer wurden für zu dumm gehalten
Aber hey, wozu auch so Tolle Sachen wie Geothermie, Mikrowellensatteliten, Kühe, Kernfusion oder ZPMs haben, wenn man Menschen hat :B#
Und ja, Selbst Kühe wären Sinnvoller weil die mehr Energieproduzieren

Extern eingebundener Inhalt - Youtube An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. Weitere Informationen gibt es auf der Datenschutzseite.
 

rldml

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
13.01.2012
Beiträge
352
Reaktionspunkte
181
Das glaube ich nicht, weil Klone nicht so lange leben wie normale Menschen

Ist das so? Steht das in irgend einem Gesetz, von dem ich nix weiß?

Funfact: Eigentlich hätten die Menschen als CPU dienen sollen, aber die Zuschauer wurden für zu dumm gehalten
Aber hey, wozu auch so Tolle Sachen wie Geothermie, Mikrowellensatteliten, Kühe, Kernfusion oder ZPMs haben, wenn man Menschen hat :B#
Und ja, Selbst Kühe wären Sinnvoller weil die mehr Energieproduzieren

Jeder, der sich mit der Funktionsweise von Gehirnen wie dem des Menschen auseinandersetzt hätte den Filmemachern eh davon abgeraten, Menschen als CPU zu verkaufen. "Batterie" passt in fast allen Belangen besser.
 

Enisra

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.08.2007
Beiträge
32.297
Reaktionspunkte
3.752
Jeder, der sich mit der Funktionsweise von Gehirnen wie dem des Menschen auseinandersetzt hätte den Filmemachern eh davon abgeraten, Menschen als CPU zu verkaufen. "Batterie" passt in fast allen Belangen besser.

Ja genau ...
In Anbetracht der Besseren Alternativen UND das Menschliche Gehirne als CPUs schon im Cyberpunk ein etabliertes Trope ist, ist das nicht besser, sondern einfach in Allen belangen die Maximal Dümmste Idee Menschenfarmen zu halten für Schlechte Energieausbeute anstatt wie die Geth in einem eigenen großen Server im Weltraum zu leben der mit Kernfusion, Solarpanelen oder Kühen betrieben wird. Gut, man hat dann keinen Film und Story aber DAS würde Sinn ergeben

Abgesehen davon dass man es schon bei Robocop, Starcraft, Homeworld, Babylon 5 Schattenschiffen, Kampfstern Galactica, Dr. Who, Star Trek so genutzt wurde, falls das nicht ausreicht kann ich nochmehr bespiele nennen

Abgesehen davon ist das eh eine Mutige Entscheidung zu behaupten dass man das für eine Bessere Idee hält wenn man sich damit beschäftigt hätte wenn es eigentlich so ist dass die Neuronalen Netzwerke (die echten, nicht das Buzzword) die Aufgaben vornehmen, deren Elektronisches Äquivalent eine CPU ist
Nebst dass es ja nicht schon so ist dass wir an BCI forschen

Und jetzt sag nicht das Neuronen und ein Transistor unterschiedlich funktionieren, natürlich tun sie das, es geht um die Aufgabe, nicht die Funktionsweise
 
Zuletzt bearbeitet:

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.662
Reaktionspunkte
5.933
Wäre das nicht programmiertechnischer Höchstaufwand? Aber Bethesda hat ja mit Fallout und TES Erfahrungen im Sandbox-Bereich. Also schlage ich diese Firma für die Umsetzung deiner Idee vor. :B
Es muss ja keine in allen Punkten "perfekte" Welt sein, sondern einfach eine laue Kopie der echten Welt, die dann ja Extremistenfrei, plus eine Funktion, bei der jeder stets genug Geld und daher zumindest auf dieser keine Sorgen hat, sowie eine Funktion, bei der Leute das, was sie hassen, anders dargestellt bekommt. zB der Rechte sieht in jeder Person in der Matrix einen aus seinem "Stamm", Linken wird vorgekauckelt wird, dass alle Firmen sozialistisch verwaltet werden, aus Sicht von Islamisten ist jeder ein braver Muslim, aus Sicht von alteingesessenen Iren jeder ein Katholik usw. ;)
 

knarfe1000

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
02.12.2009
Beiträge
2.181
Reaktionspunkte
200
Es muss ja keine in allen Punkten "perfekte" Welt sein, sondern einfach eine laue Kopie der echten Welt, die dann ja Extremistenfrei, plus eine Funktion, bei der jeder stets genug Geld und daher zumindest auf dieser keine Sorgen hat, sowie eine Funktion, bei der Leute das, was sie hassen, anders dargestellt bekommt. zB der Rechte sieht in jeder Person in der Matrix einen aus seinem "Stamm", Linken wird vorgekauckelt wird, dass alle Firmen sozialistisch verwaltet werden, aus Sicht von Islamisten ist jeder ein braver Muslim, aus Sicht von alteingesessenen Iren jeder ein Katholik usw. ;)

Und dann fallen wieder komplette Ernten aus...
 

nevermind85

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
26.07.2016
Beiträge
604
Reaktionspunkte
215
Wäre das nicht programmiertechnischer Höchstaufwand? Aber Bethesda hat ja mit Fallout und TES Erfahrungen im Sandbox-Bereich. Also schlage ich diese Firma für die Umsetzung deiner Idee vor. :B

Keine gute Idee... wenn Bethesada diese Matrix designt, strotzt die wohl vor Bugs, was die Teilnehmer dann recht schnell merken. Beim Katzen-Deja-Vu von Neo ist es nicht ganz so offensichtlich, aber die Bugs bei Bethesda... ich weiß ja nich ;)
 

Worrel

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
22.294
Reaktionspunkte
8.526
Bin echt mal gespannt.... Hoffentlich kommt auch Laurence Fishburne mit dazu. Aber wie man dann Neos Wiederauferstehung sehen soll und war Trinity so Mitte von Teil 3 nicht auch gestorben ? Wann soll dann Matrix 4 spielen ? Vielleicht wie eine Art Reborn von beiden aus der Matrix ?
A) Revolutions.
steht nicht nur für Revolutionen, sondern auch (maschinell gesehen(!)) für "Umdrehungen" zB eines Zahnrades und bezeichnet im Matrix Universum den ewigen Kreislauf "Matrix wird gestartet -> Anomalie taucht auf -> Anomalie befreit Leute nach Zion -> Zion wird zerstört/Anomalie geht zur Quelle/Matrix wird neu gestartet"

In der Trilogie war Neo iirc die 7. Inkarnation der Anomalie.

In Matrix 4 könnte man also irgendeine andere (auch zukünftige) Inkarnation der Anomalie zeigen, die dann eben aussieht wie Neo.

B) Restselbstbild.
Neo und Trinity haben sich in die Matrix hochgeladen. Ihr Aussehen wurde von ihnen durch ihr "Restselbstbild" dargestellt.
Nun ist es für die Matrix ein leichtes, dieses noch irgendwo im Speicher zu haben. Und so könnte jeder x-beliebige Charakter rein technisch gesehen aussehen wie Neo oder Trinity. Wer weiß, vielleicht kauft sich ja der Merovinger den "Neo-Skin" genauso wie er es in M2+3 auf "die Augen des Orakels" abgesehen hat. Oder vielleicht sind Neo+Trin die neuen Agenten der Matrix.

Everything is possible. Open your mind. The matrix has you.



Meine Güte - der Comment erinnert mich daran, dass ja die Menschen in Matrix quasi lebendige Batterien sind und bringt mich auf eine super Idee: Warum machen wir das nicht auch so? ...
Man könnte dafür dann vor allem sowohl rechte als auch linke sich "abgehängt" fühlende Menschen sowie Extremisten verwenden, die dann in ihrem Matrix-Traum eine Welt laut IHREN Vorstellungen erleben - das würde dann also gleichzeitig auch noch die Menschheit zufriedener machen, sowohl auf Seiten der Nörgler und Extremisten als auch bei den "normalen" Menschen. Mann, was für eine Idee! ;)
Ich weiß nicht, ob du für das, was ich dir zeigen will, schon bereit bist. Die Matrix ist allgegenwärtig, sie umgibt uns. Du siehst sie, wenn du aus dem Fenster guckst, oder den Fernseher anmachst. Du kannst sie spüren, wenn du zur Arbeit gehst. Oder in die Kirche, oder wenn du deine Steuern zahlst. Es ist eine Scheinwelt, die man dir vorgaukelt, um dich von der Wahrheit abzulenken - du wurdest wie alle in die Sklaverei geboren, und lebst in einem Gefängnis, das du weder anfassen noch riechen kannst. Ein Gefängnis für deinen Verstand. Manch einer nennt es auch Filterblase. ;)

Besonders zufrieden scheinen die Menschen in ihr allerdings nicht zu sein. Zum Beispiel erregen sich einige tatsächlich darüber, daß ein 16jähriges Mädchen Wissenschaftlern besser zuhören kann als sie selber. Dabei waren Filterblasen ursprünglich als perfekter Algorithmus geplant, in der kein Mensch hätte leiden müssen. Ein rundherum glückliches Leben. Es war ein Desaster. Die Menschen haben das Programm nicht angenommen. Einige glauben, wir hätten nicht die richtige Programmiersprache, um eine perfekte Filterblase zu schaffen, aber ich glaube, dass die Spezies Mensch ihre Wirklichkeit durch Kummer und Leid definiert. Die perfekte Filterblase war also nur ein Traum, aus dem unser primitives Gehirn aufzuwachen versuchte. Und so wurde die Filterblase neu konfiguriert - zu dem was sie heute ist, dem Höhepunkt unserer Zivilisation, in der sich Menschen zu shitstorms zusammenrotten, Morddrohungen verteilen, und sich gegenseitig mit Fake News in den Hass treiben. Ich hasse diese Filterblasen! Dieses Gefängnis! Diese Realität, wie man auch immer dazu sagen mag, ich halte es nicht länger aus! Vor allem die Follower, falls so was existiert. Ich bin ihrer sozusagen überdrüssig. Ich kann lesen, wie sie haten, und jedes Mal wenn ich es lese, fürchte ich mich infiziert zu haben. Es ist abstoßend, nicht wahr? Ich muss hier irgendwie raus, ich will endlich frei sein ...!


...




...

Hm. Upgrades.
 

rldml

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
13.01.2012
Beiträge
352
Reaktionspunkte
181
Ja genau ...
In Anbetracht der Besseren Alternativen UND das Menschliche Gehirne als CPUs schon im Cyberpunk ein etabliertes Trope ist, ist das nicht besser, sondern einfach in Allen belangen die Maximal Dümmste Idee Menschenfarmen zu halten für Schlechte Energieausbeute anstatt wie die Geth in einem eigenen großen Server im Weltraum zu leben der mit Kernfusion, Solarpanelen oder Kühen betrieben wird. Gut, man hat dann keinen Film und Story aber DAS würde Sinn ergeben

Du musst mehr Ironietags verwenden ;)

Abgesehen davon dass man es schon bei Robocop, Starcraft, Homeworld, Babylon 5 Schattenschiffen, Kampfstern Galactica, Dr. Who, Star Trek so genutzt wurde, falls das nicht ausreicht kann ich nochmehr bespiele nennen

Und sie alle leiden unter dem Problem eines falschen Verständnisses der Arbeitsweise eines biologischen Gehirns.

Abgesehen davon ist das eh eine Mutige Entscheidung zu behaupten dass man das für eine Bessere Idee hält wenn man sich damit beschäftigt hätte wenn es eigentlich so ist dass die Neuronalen Netzwerke (die echten, nicht das Buzzword) die Aufgaben vornehmen, deren Elektronisches Äquivalent eine CPU ist

Ja nee, eben genau nicht :-D. Neuronale Netze sind im wesentlichen gut, um die Dinge voneinander unterscheiden zu können. Das kann eine durchschnittliche CPU ohne NN ganz besonders schlecht, die können stattdessen besonders gut mit Algorithmen und Datenstrukturen in fast beliebiger Komplexoität umgehen, was Neuronale Netze wiederum ganz besonders schlecht können.

Nebst dass es ja nicht schon so ist dass wir an BCI forschen

Ja, allerdings nicht, um das menschliche Gehirn als "erweiterte Rechenmaschine" zu nutzen, sondern um körperlich eingeschränkten Menschen verlorene Gliedmaße oder andere Dinge zu ersetzen. Kleiner, aber feiner Unterschied ;)

Und jetzt sag nicht das Neuronen und ein Transistor unterschiedlich funktionieren, natürlich tun sie das, es geht um die Aufgabe, nicht die Funktionsweise

Abhängig von der Aufgabe ist mal ein NN und mal eine CPU die bessere Wahl. Ein menschliches Hirn als eine Art Zentralcomputereinheit zu nutzen klingt für Science Fiction der frühen Moderne nach einer coolen Idee, und hat in der zeitgenössischen Literatur auch seine Daseinsberechtigung, hat allerdings mit der Realität ansonsten nicht viel zu tun.
 
Oben Unten