The Green Knight in der Filmkritik: Der Kino-Geheimtipp des Jahres?

Maci-Naeem

Redakteur
Mitglied seit
01.08.2019
Beiträge
123
Reaktionspunkte
31
Jetzt ist Deine Meinung zu The Green Knight in der Filmkritik: Der Kino-Geheimtipp des Jahres? gefragt.

Bitte beachtet: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert.

lastpost-right.png
Zum Artikel: The Green Knight in der Filmkritik: Der Kino-Geheimtipp des Jahres?
 

Spiritogre

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
18.05.2008
Beiträge
10.067
Reaktionspunkte
4.376
Website
rpcg.blogspot.com
Na, wenn ich die Story-Beschreibung so lese haben sie Le Morte d'Arthur aber sehr, sehr frei interpretiert.

Schade dass sie das dann nicht auf einer der guten Adaptionen wie etwa die Artus-Saga Trilogie von Gillian Bradshaw beruht, wo sich einer der Romane rein um diese Gawain Geschichte dreht.
 

Xello1984

Benutzer
Mitglied seit
04.03.2018
Beiträge
93
Reaktionspunkte
22
Also Robert Hofmann vergibt Gesamt: 5/10 und fürs Genre eine 7

Und er kennt sich definitiv mit Filmen aus...
 

TheRealLukas

Neuer Benutzer
Mitglied seit
02.06.2021
Beiträge
1
Reaktionspunkte
0
Wen interessiert es, was ein Robert Hofmann vergibt? Filmkritiken sind immer sehr subjektiv, ähnlich wie Musik oder Essen. Bei Metacritic und Rotten Tomatoes schneidet er sehr gut ab in der Gesamtwertung/Durchschnitt der Bewertungen.

Und man muss ja froh sein, dass so ein Stoff überhaupt mal wieder verfilmt wird, bei dem ganzen Superhelden-Scheiß heutzutage im Kino. Die letzte gute Arthus-Verfilmung war meiner Meinung nach Excalibur. Und der ist soweit ich weiß von 1981. Und immer noch zehnmal besser als King Arthur mit Till Schweiger :-D

Ich freue mich jedenfalls auf den Film und werde ihn Samstagabend im Luxuskino genießen. Mit langsamem Erzähltempo habe ich keine Probleme. Vielleicht wird das ja sogar mein Film des Jahres!
 

Cobar

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
19.10.2016
Beiträge
958
Reaktionspunkte
535
Wirkt auf mich vollkommen langweilig. So unterschiedlich sind die Geschmäcker...
Immer dieses Gebashe auf "Superhelden-Scheiß" wirkt halt auch nur abgedroschen.
Wer es nicht mag, braucht es sich nicht anzuschauen, genau wie bei jedem anderen Film auch. ;)
Immerhin kann ich zustimmen, dass man nicht zu viel auf die Meinung irgendeines Kritikers gebgen sollte, sondern sich selbst ein Bild machen sollte, wenn einem die Grundgeschichte denn gefällt.
 

Strauchritter

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
18.01.2017
Beiträge
277
Reaktionspunkte
207
Und man muss ja froh sein, dass so ein Stoff überhaupt mal wieder verfilmt wird, bei dem ganzen Superhelden-Scheiß heutzutage im Kino.
Ich hab bei dem Titel ehrlicherweise einen Superheromovie gedacht, so Green Lantern meets Darknight :B
Film an sich klingt interessant, aber nicht genug um einen Kinobesuch zurechtfertigen.
Dann halt irgendwann im Streaming Dienst des Vertrauens.
 

Spiritogre

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
18.05.2008
Beiträge
10.067
Reaktionspunkte
4.376
Website
rpcg.blogspot.com
Bei Metacritic und Rotten Tomatoes schneidet er sehr gut ab in der Gesamtwertung/Durchschnitt der Bewertungen.
Für Rotten Tomatoes gibt es eine feste Regel. Hat der Film eine hohe Wertung aber eine niedrige Nutzerwertung (wie hier), dann ist er Scheiße. Hat er eine niedrige Wertung aber gute Nutzerwertung, dann ist er gut.
 
Oben Unten