Tesla: Die Firma arbeitet derzeit an humanoiden Robotern

Khaddel

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.07.2019
Beiträge
447
Reaktionspunkte
7
Jetzt ist Deine Meinung zu Tesla: Die Firma arbeitet derzeit an humanoiden Robotern gefragt.

Bitte beachtet: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert.

lastpost-right.png
Zum Artikel: Tesla: Die Firma arbeitet derzeit an humanoiden Robotern
 

AgentDynamic

Benutzer
Mitglied seit
01.12.2011
Beiträge
78
Reaktionspunkte
80
Da kann man gespannt sein in wie fern sich die Roboter von denen von z.B. Boston Dynamics unterscheiden.

Hoffentlich wird sich das im Bild geschriebene "Friendly" auch als wahr erweisen.
Skynet is amused.
 

LarryMcFly

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
10.04.2019
Beiträge
1.314
Reaktionspunkte
1.109
Wie wir aus Filmen lernen, sieht die Zukunft immer anders und meist (glücklicherweise) weitaus langweiliger aus - trotz erheblichem technologischem Fortschritt - als die ganzen Filme es suggerieren.
Funktionierende für Ottonormalo bzw. Ottogeschäftlich funktionable Roboter wie in den Filmen, gibt es wenn überhaupt erst in einem halben Jahrhundert+.
Selbst wenn z.B. der Terminator funktionieren würde...allein was der an Saft zieht, wäre der sich am Batterien reinziehen wie kleine Kinder Smarties. :-D

"Ich will deine Kleidung, deine Stiefel, dein Motorrad und alle deine Batterien!"
 

Sunshade

Benutzer
Mitglied seit
13.09.2005
Beiträge
62
Reaktionspunkte
51
Tolle Entwicklung. Ich könnte mir vorstellen, dass die Roboter in vielen Jahren als Unterstützung für ältere Menschen zu Hause oder auch in Pflegeheimen zur Unterstützung der Pflegekräfte wertvoll sein könnten. Hängt natürlich stark vom Preis ab. Wenn die Roboter die Arbeitswelt unterstützen sollen, müssen wir uns ein langfristiges anderes Gesellschafts- und Arbeitsmodell überlegen, da viele Arbeitsplätze wegfallen werden.
 

LesterPG

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
30.04.2016
Beiträge
5.209
Reaktionspunkte
973
Wie wir aus Filmen lernen, sieht die Zukunft immer anders und meist (glücklicherweise) weitaus langweiliger aus - trotz erheblichem technologischem Fortschritt - als die ganzen Filme es suggerieren.
Nachdem wie er sich die Außenoptik vorstellt kommt dann halt etwas a la iRobot raus.
Etwas geschlechtsloses halt, wobei sich das bei Marktreife sicherlich sehr schnell ändern wird damit die, die es sich leisten können dann eher mit eine Art "Sklave" prahlen können.

Bezahlbare funktionell Humanoide Roboter die z.B. simple Hausarbeit oder gar Pflege erledigen könnten sehe ich ohnehin nicht vor 2050 und würde mich stark wundern wenn ich das zu Lebtagen noch mitbekomme. :rolleyes:
 

TheRattlesnake

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
15.03.2020
Beiträge
856
Reaktionspunkte
381
Wenn die Roboter die Arbeitswelt unterstützen sollen, müssen wir uns ein langfristiges anderes Gesellschafts- und Arbeitsmodell überlegen, da viele Arbeitsplätze wegfallen werden.
Da wird sich niemand etwas anderes überlegen. Da heißt es dann "dein Job macht jetzt ein Roboter? Tja, Pech."
 

Worrel

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
23.002
Reaktionspunkte
9.011
Ja, das wird wohl leider so sein. Die Schere zwischen Arm und Reich wird weiter auseinander gehen, weil die Einsparungen und Gewinne privatisiert werden.
Was dann wiederum ein Argument für ein bedingungsloses Grundeinkommen wäre.
 

LesterPG

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
30.04.2016
Beiträge
5.209
Reaktionspunkte
973
Da wird sich niemand etwas anderes überlegen. Da heißt es dann "dein Job macht jetzt ein Roboter? Tja, Pech."
Das wird mMn nicht so schnell passieren, auch die "Industrie 4.0" propagierten "Cobots" die mit entsprechender Sensorik "mit Menschen zusammenarbeiten können" sehe ich noch nicht weil sie heftig teurer sind.
Bei uns gibt es einige Roboter im Betrieb, aber die erledigen die körperlich lästigen und Gesundheitlich unzuträglichen "Jobs" wie Auf-/Abpacken.
Das Personal ist natürlich etwas weniger geworden, die Leute mit Arm-,Rücken- und Gelenkbeschwerden allerdings auch.

Wenn man am Tag 1000-2500 mal Teile mit 4-8Kg Gewicht bewegt hat, der wusste was er getan hat gefolgt von Langzeitschäden wo Sehnenscheidenentzündungen die angenehmste Form sind. :haeh:
 
Oben Unten