• Aktualisierte Forenregeln

    Eine kleine Änderung hat es im Bereich Forenregeln unter Abschnitt 2 gegeben, wo wir nun explizit darauf verweisen, dass Forenkommentare in unserer Heftrubrik Leserbriefe landen können.

    Forenregeln


    Vielen Dank
  • Kritk / Fragen / Anregungen zu Artikeln

    Wenn ihr Kritik, Fragen oder Anregungen zu unseren Artikeln habt, dann könnt ihr diese nun in das entsprechende Forum packen. Vor allem Fehler in Artikeln gehören da rein, damit sie dort besser gesehen und bearbeitet werden können.

    Bitte beachtet dort den Eingangspost, der vorgibt, wie der Thread zu benutzen ist: Danke!

Telekom: Nachbesserung beim umstrittenen StreamOn-Tarif

AndreLinken

Autor
Mitglied seit
25.07.2017
Beiträge
2.014
Reaktionspunkte
46
Jetzt ist Deine Meinung zu Telekom: Nachbesserung beim umstrittenen StreamOn-Tarif gefragt.


Bitte beachtet: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert.


lastpost-right.png
Zum Artikel: Telekom: Nachbesserung beim umstrittenen StreamOn-Tarif
 

LarryMcFly

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
10.04.2019
Beiträge
1.589
Reaktionspunkte
1.370
Unter anderem sah der Richter einen Verstoß sowohl gegen den Grundsatz der Netzneutralität als auch gegen die europäische Roaming-Regelung als Anlass für seine Entscheidung. Kurze Zeit später hatte die Telekom zunächst damit gedroht, den StreamOn-Tarif komplett zu streichen.

Hohoho, bei der Drohung der Telekom haben die Knie der Richter bestimt aber ganz arg geschlottert vor lauter Angst, daß der StreamOn-Tarif komplett gestrichen würde.
Oder eher es ging ganz nach dem Motto - "Was juckt es die Eiche, wenn die Sau sich an ihr reibt."
 

Worrel

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
23.894
Reaktionspunkte
9.555
Hohoho, bei der Drohung der Telekom haben die Knie der Richter bestimmt aber ganz arg geschlottert vor lauter Angst, daß der StreamOn-Tarif komplett gestrichen würde.

Man stelle sich mal Alternativ-Situationen vor:
"Herr Wachtmeister, wenn sie mir jetzt einen Strafzettel geben wollen, muß ich ernsthaft darüber nachdenken, nicht mehr Auto zu fahren."

oder
"Wenn jetzt nicht sofort Banküberfälle legalisiert werden, dann werde ich meinen aktuellen Banküberfall beenden und mir eine andere Einnahmequelle suchen!"
:B
 

hunterseyes

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
03.07.2019
Beiträge
853
Reaktionspunkte
157
Was die sich als Unternehmen rausnehmen ist eh nimmer normal, da sollte man viel härter und öfter mal durchgreifen, damit das Unternehmen seine Position erkennt und den Platz akzeptiert.
 

Xivanon

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
19.09.2011
Beiträge
620
Reaktionspunkte
147
Also ich würds tatsächlich schade finden, wenn der StreamOn-Dienst komplett gestrichen wird. Ich mag den.
 
Oben Unten