• Aktualisierte Forenregeln

    Eine kleine Änderung hat es im Bereich Forenregeln unter Abschnitt 2 gegeben, wo wir nun explizit darauf verweisen, dass Forenkommentare in unserer Heftrubrik Leserbriefe landen können.

    Forenregeln


    Vielen Dank
  • Kritk / Fragen / Anregungen zu Artikeln

    Wenn ihr Kritik, Fragen oder Anregungen zu unseren Artikeln habt, dann könnt ihr diese nun in das entsprechende Forum packen. Vor allem Fehler in Artikeln gehören da rein, damit sie dort besser gesehen und bearbeitet werden können.

    Bitte beachtet dort den Eingangspost, der vorgibt, wie der Thread zu benutzen ist: Danke!

Swordsman: Trailer zum Action-MMORPG

Elenenedh

RedakteurIn
Mitglied seit
29.10.2009
Beiträge
43
Reaktionspunkte
8
Jetzt ist Deine Meinung zu Swordsman: Trailer zum Action-MMORPG gefragt.


Bitte beachtet: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert.


arrow_right.gif
Zum Artikel: Swordsman: Trailer zum Action-MMORPG
 

Terracresta

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
28.12.2006
Beiträge
440
Reaktionspunkte
50
Das Spiel hat paar nette Grafiken und das Klassensystem ist eigentlich recht interessant, aber leider ist der Rest, wie bei den meisten, rein als F2P-Titel entwickelten MMORPGs, ein reines Blendwerk ohne wirkliche Substanz dahinter. Da zeigt sich schon, wenn man in der ersten Stadt hinter die "Fasaden" schaut (leicht zugänglich) und die hässlichen Texturen etc. an den Bergen hinter der Stadt sieht.
Zudem sind die Gegnerhorden mit extrem schneller Respawnzeit ein typisches Beispiel für solche Spiele. Auf einem Fleck hat man halt 20 Tiger, auf nem anderen 20 Räuber usw. Die Questtexte zu lesen braucht man auch nicht, einfach die Quest anklicken und man läuft automatisch hin. Es kommt mir so vor als spielen sich diese Spiele selber. Sowas ist z.B. bei LotRO und SWtoR nicht der Fall, man merkt, dass sie nicht als F2P-Titel konzipiert wurden.

Ich hatte mal ein chinesisches p2p MMORPG mit ähnlichem Setting gespielt (nur Trial) und da fühlte sich das ganze Spiel auch wertiger an, nicht wie diese billige f2p Massenware. Da zeigt sich, dass auch in China mehr Aufwand mit P2P-Titeln betrieben wird, obwohl sich F2P als Bezahlsystem angeblich mehr lohnen würde.
 
Oben Unten