Suche hilfe beim neuer PC Bugdet 2.500,-€

K

KrasotaArygos

Guest
Suche hilfe beim neuer PC Bugdet 2.500,-€

Hi, ich suche also schonmal Zusammenstellungen (ist das denn schon möglich?) für einen enuen Rechner, den ich gern mit dem neuen
AMD Ryzen 9 3850X bestücken würde. Ebenso interessant wäre für mich als Gehäuse
R6 Define-
PCGH-Edition.
Ich möchte damit weiterhin meine bisherigen Spiele auf max. Auflösung/Grafikeinstellungen spielen können, teilweise mit 5x Spieleclienten und ggf. mitstreamen und Discord/Teamspeak. (Spiele sind: World of Warcraft, ArcheAge und GuildWars2)

Ich sammle leidenschaftlich Fotos, nutze Bildbearbeitungsprogramme und schaue gern Netflix und Co. und höre über YT Musik.

Eine Wasserkühlung möchte ich nicht, das wurde bisher schon in einem anderen Thema erörtert. Ebenso sind mir Leuchten und Farbgestaltungen /Casemodding nicht wichtig.

Preisspanne ~2.500,-€, durchaus nach oben hin offen, da wir ja nicht wissen, wann die AMD-Prozessoren denn kommen.
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.662
Reaktionspunkte
5.931
Bei der CPU würde ich mal abwarten, ob die nicht in der Summe schwächer als ein Ryzen mit weniger Kernen, aber mehr Takt ist.

Geht es denn nur um die drei genannten Games? Dann bist Du nämlich mit Deinem Budget viel zu hoch, da reicht ein deutlich günstigerer PC locker aus. Ganz allgemein müssten man aber warten, bis die neuen Ryzen draußen sind. Vorher kann man schwer genaue Tipps geben, und die Preise können sich bis dahin ja noch ändern.
 

Batze

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
03.09.2001
Beiträge
15.242
Reaktionspunkte
4.070
Kann du Herb nur zustimmen.
Für den Preis und was du vorhast solltest du dein Geld eher in mehr Übertragungs Power stecken, heißt deine Leitung mal aufstocken. Ich weiß ja nicht womit du spielst mit welcher Leitung, aber der beste PC bringt nichts beim streamen wenn deine Leitung zu langsam ist.
Also eine 32er Leitung ist da schon das absolute Minimum wo es gerade noch so gehen könnte. Was hast du? Wichtig ist da vor allem der Upstream, also das was du hochladen kannst. Was steht dir da zur Verfügung?
 
TE
K

KrasotaArygos

Guest
https://www.tomshardware.com/news/amd-ryzen-3000-everything-we-know,38233.html

laut der Liste sollte die CPU die stärkste Taktrate haben, ebenso die meiste Anzahl an Cores / Threads. (Kann sich sicherlich noch ändern...)

Die kaufe gern etwas stärkere Systeme, um dann auch länger etwas davon zu haben.

Mein Aktuelles System ist schon alt und schafft ArcheAge nicht mehr.
Win 10 64Bit home
i7 - 3770k (OC 4,2Ghz)
32GB DDR3-Ram 2400
Z77A-G43
Geforce GTX 1060 6GB
128GB SSD Samsung 830
1 TB HDD WD


Aktuelle Leitung besteht aus eine Down/uploadrate von 12k / 2,2k
Der Glsfaserausbau soll in unserer Region dieses Jahr abgeschlossen werden, dann stehen planmäig 150k/250k/500k zur Verfügung.
 

Batze

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
03.09.2001
Beiträge
15.242
Reaktionspunkte
4.070
Mein Aktuelles System ist schon alt und schafft ArcheAge nicht mehr.
Win 10 64Bit home
i7 - 3770k (OC 4,2Ghz)
32GB DDR3-Ram 2400
Z77A-G43
Geforce GTX 1060 6GB
128GB SSD Samsung 830
1 TB HDD WD
So schlecht ist dein Rechner gar nicht, aber....
Noch nicht mal ein NASA Rechner schafft das Spiel, weil es extrem mies Programmiert worden ist.
Also wirklich, das Game ist kein Maßstab für fps.
 
TE
K

KrasotaArygos

Guest
So schlecht ist dein Rechner gar nicht, aber....
Noch nicht mal ein NASA Rechner schafft das Spiel, weil es extrem mies Programmiert worden ist.
Also wirklich, das Game ist kein Maßstab für fps.

Es läuft zumindest flüssiger als World of Warcraft, besonders in größeren PvP-Schlachten mit vielen Effekten und Mitspielern, weit oberhalb der normalen 40vs40 Teilnehmer. Ebenso generell die Übergänge in WoW bei den Phasingzonen und Gebietszonen, das hat man in Archeage glücklicherweise nicht. Meine CPU ist auf stabile 4,2Ghz hochgetaktet.

Achso, das Netzgerät liegt bei 550W Cougar CMX könnte es etwas zu gering dimensioniert sein?
 
Zuletzt bearbeitet:

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.662
Reaktionspunkte
5.931
Es läuft zumindest flüssiger als World of Warcraft, besonders in größeren PvP-Schlachten mit vielen Effekten und Mitspielern, weit oberhalb der normalen 40vs40 Teilnehmer. Ebenso generell die Übergänge in WoW bei den Phasingzonen und Gebietszonen, das hat man in Archeage glücklicherweise nicht. Meine CPU ist auf stabile 4,2Ghz hochgetaktet.

Achso, das Netzgerät liegt bei 550W Cougar CMX könnte es etwas zu gering dimensioniert sein?
Nein. :] Wenn das Netzteil zu schwach wäre, würde der PC ausgehen oder die Taktraten dauernd komplett einbrechen, weil alles runtertaktet.
 
Oben Unten