• Aktualisierte Forenregeln

    Eine kleine Änderung hat es im Bereich Forenregeln unter Abschnitt 2 gegeben, wo wir nun explizit darauf verweisen, dass Forenkommentare in unserer Heftrubrik Leserbriefe landen können.

    Forenregeln


    Vielen Dank
  • Kritk / Fragen / Anregungen zu Artikeln

    Wenn ihr Kritik, Fragen oder Anregungen zu unseren Artikeln habt, dann könnt ihr diese nun in das entsprechende Forum packen. Vor allem Fehler in Artikeln gehören da rein, damit sie dort besser gesehen und bearbeitet werden können.

    Bitte beachtet dort den Eingangspost, der vorgibt, wie der Thread zu benutzen ist: Danke!

Steam: Neuer Sale zur Wochenmitte live - mit neuen Deals und großer VR-Aktion

David Martin

Redakteur
Teammitglied
Mitglied seit
07.10.2005
Beiträge
2.307
Reaktionspunkte
75
Website
www.videogameszone.de

Neawoulf

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
13.08.2003
Beiträge
7.496
Reaktionspunkte
3.581
Die Index würde ich ehrlich gesagt selbst zum halben Preis nicht mehr haben wollen. Das Ding ist halt schon über 2 Jahre alt und selbst aktuelle "billige" Headsets, wie die Quest 2 oder auch die Reverb G2, die deutlich weniger kosten, haben deutlich bessere Bildqualität. Das Field of View der Index ist zwar höher, aber mir persönlich kam der Unterschied zur Rift S auch nicht so groß vor, dass sich der extreme Aufpreis lohnen würde.

Das einzige Argument, das wirklich für die Index spricht, ist das Tracking. Das ist einfach deutlich besser, als internes Tracking anderer Headsets. Aber nur dafür sehe ich nicht ein einen so viel höheren Preis zu zahlen, vor allem da ich auch die Controller nicht besonders handlich finde. Und das interne Tracking anderer Headsets ist ja auch nicht schlecht und reicht selbst für schnelle Spiele a la Beat Saber noch aus, wenn man nicht gerade auf E-Sport Niveau spielt.
 

TheRattlesnake

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
15.03.2020
Beiträge
2.145
Reaktionspunkte
859
Die Index würde ich ehrlich gesagt selbst zum halben Preis nicht mehr haben wollen. Das Ding ist halt schon über 2 Jahre alt und selbst aktuelle "billige" Headsets, wie die Quest 2 oder auch die Reverb G2, die deutlich weniger kosten, haben deutlich bessere Bildqualität. Das Field of View der Index ist zwar höher, aber mir persönlich kam der Unterschied zur Rift S auch nicht so groß vor, dass sich der extreme Aufpreis lohnen würde.
Aber werden andere Brillen auch problemlos unterstützt? Bei Steam stehen meistens nur die Index, Vive und die Rift.
 

Neawoulf

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
13.08.2003
Beiträge
7.496
Reaktionspunkte
3.581
Aber werden andere Brillen auch problemlos unterstützt? Bei Steam stehen meistens nur die Index, Vive und die Rift.
Abgesehen von Pimax, wegen der anderen Bildschirmanordnung (zwei Bildschirme angewinkelt), sollten eigentlich alle Oculus/Meta, Valve und WMR Headsets von Spielen mit SteamVR/OpenVR Support unterstützt werden. Einzelfälle kann es natürlich immer geben, wo es Probleme gibt. Aber da hab ich auch schon von Leuten gehört, die mit ner Index oder Vive Probleme hatten, was meist an den nicht einheitlichen Controllern liegt.

Genauer hinschauen sollte man nur, wenn ein Spiel nur Oculus Hardware unterstützt. Gibt es aber nur noch selten bzw. eigentlich nur noch im Mobilebereich (Quest/Quest 2).
 

Jakkelien

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
08.12.2007
Beiträge
801
Reaktionspunkte
281
Aber werden andere Brillen auch problemlos unterstützt? Bei Steam stehen meistens nur die Index, Vive und die Rift.
Prinzipiell werden alle VR Headsets unterstützt.
Hier wurde schon sehr viel standardisiert und die verschiedenen VR-APis sind untereinander kompatibel.
Spielst du ein Steam VR-Spiel mit der Quest 2 werden die Daten einfach transformiert und schon läuft es mit der Oculus API.
Die richtige Handhabung der API wird leider kaum erklärt. Manche Spieler wählen daher die falsche und transformieren bis zu 3x bis ihr Headset die Daten verarbeiten kann. Das hat negative Auswirkungen auf Performance und Stabilität. Wähle einmalig die für dein Headset und gut ist.
 

Slimer

Benutzer
Mitglied seit
25.12.2004
Beiträge
38
Reaktionspunkte
9
Die Index würde ich ehrlich gesagt selbst zum halben Preis nicht mehr haben wollen. Das Ding ist halt schon über 2 Jahre alt und selbst aktuelle "billige" Headsets, wie die Quest 2 oder auch die Reverb G2, die deutlich weniger kosten, haben deutlich bessere Bildqualität. Das Field of View der Index ist zwar höher, aber mir persönlich kam der Unterschied zur Rift S auch nicht so groß vor, dass sich der extreme Aufpreis lohnen würde.

Das einzige Argument, das wirklich für die Index spricht, ist das Tracking. Das ist einfach deutlich besser, als internes Tracking anderer Headsets. Aber nur dafür sehe ich nicht ein einen so viel höheren Preis zu zahlen, vor allem da ich auch die Controller nicht besonders handlich finde. Und das interne Tracking anderer Headsets ist ja auch nicht schlecht und reicht selbst für schnelle Spiele a la Beat Saber noch aus, wenn man nicht gerade auf E-Sport Niveau spielt.
Ich kann dir da nicht wirklich zustimmen. Was die Immersion betrifft und dazu gehört nun mal alles und allem voran FOV und Tracking, ist es nach wie vor das NonPlus Ultra Headset. Ich habs hier und wenn das nicht als Argument reicht, pack HL Alyx noch mit der genialen Steuerung obendrauf und dann ists einfach nur genial.
Ich warte ja auch auf einen Nachfolger der die Kinderkrankheiten nicht mehr hat...aber wenn ich mir jetzt eine holen müsste, dann nach wie vor die Vive Index
 

Neawoulf

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
13.08.2003
Beiträge
7.496
Reaktionspunkte
3.581
Ich kann dir da nicht wirklich zustimmen. Was die Immersion betrifft und dazu gehört nun mal alles und allem voran FOV und Tracking, ist es nach wie vor das NonPlus Ultra Headset. Ich habs hier und wenn das nicht als Argument reicht, pack HL Alyx noch mit der genialen Steuerung obendrauf und dann ists einfach nur genial.
Ich warte ja auch auf einen Nachfolger der die Kinderkrankheiten nicht mehr hat...aber wenn ich mir jetzt eine holen müsste, dann nach wie vor die Vive Index
An sich stimmt das zwar und die Index ist sicher in vielen Punkten auch heute noch ziemlich gut. Aber in meinen Augen eben nicht so massiv besser, dass der bis heute extrem hohe Preis gerechtfertigt wäre. Ich hab mir vor ca. 1 1/2 Jahren eine Index gekauft und nach kurzer Zeit wieder zurückgeschickt, weil ich von der Bildqualität und dem Komfort nicht sehr überzeugt war.

Es mag daran liegen, dass ich Brillenträger bin, aber der Sweetspot der Linsen und der Screendoor-Effekt waren meiner Meinung nach schlechter, als bei der alten Rift S und das etwas höhere FoV (sind eben auch nur ein paar Grad mehr, keine extreme Aufwertung, wie bei z. B. Pimax) war zwar nett, aber es hat für mich eben nicht die Nachteile ausgeglichen.

Der einzige Punkt, der mich wirklich beeindruckt hat, war das extrem direkte Tracking, aber in dem Punkt sind andere halbwegs aktuelle Headsets meiner Meinung nach auch immer noch gut genug, um nicht der Immersion zu schaden. Vor allem, da ich das Controllertracking kaum nutze, da ich zum Großteil nur Renn- bzw. Fahrsimulationen spiele und nur ab und zu mal einen Shooter a la Half-Life: Alyx oder Rhythmusspiele wie Beat Saber oder Synth Riders.

Der springende Punkt ist für mich einfach, dass die Index für das, was sie nach heutigen technischen Maßstäben bietet, einfach viel zu teuer ist. Würde das Ding 600 oder 700 Euro kosten, dann würde ich sagen: Das ist die Index auf jeden Fall wert. Aber keine 1079 EUR. Nicht nach über 2 Jahren auf dem Markt.
 

Slimer

Benutzer
Mitglied seit
25.12.2004
Beiträge
38
Reaktionspunkte
9
An sich stimmt das zwar und die Index ist sicher in vielen Punkten auch heute noch ziemlich gut. Aber in meinen Augen eben nicht so massiv besser, dass der bis heute extrem hohe Preis gerechtfertigt wäre. Ich hab mir vor ca. 1 1/2 Jahren eine Index gekauft und nach kurzer Zeit wieder zurückgeschickt, weil ich von der Bildqualität und dem Komfort nicht sehr überzeugt war.

Es mag daran liegen, dass ich Brillenträger bin, aber der Sweetspot der Linsen und der Screendoor-Effekt waren meiner Meinung nach schlechter, als bei der alten Rift S und das etwas höhere FoV (sind eben auch nur ein paar Grad mehr, keine extreme Aufwertung, wie bei z. B. Pimax) war zwar nett, aber es hat für mich eben nicht die Nachteile ausgeglichen.

Der einzige Punkt, der mich wirklich beeindruckt hat, war das extrem direkte Tracking, aber in dem Punkt sind andere halbwegs aktuelle Headsets meiner Meinung nach auch immer noch gut genug, um nicht der Immersion zu schaden. Vor allem, da ich das Controllertracking kaum nutze, da ich zum Großteil nur Renn- bzw. Fahrsimulationen spiele und nur ab und zu mal einen Shooter a la Half-Life: Alyx oder Rhythmusspiele wie Beat Saber oder Synth Riders.

Der springende Punkt ist für mich einfach, dass die Index für das, was sie nach heutigen technischen Maßstäben bietet, einfach viel zu teuer ist. Würde das Ding 600 oder 700 Euro kosten, dann würde ich sagen: Das ist die Index auf jeden Fall wert. Aber keine 1079 EUR. Nicht nach über 2 Jahren auf dem Markt.
Ja, ich denke auch, die könnte langsam mal wirklich im Sale auftauchen. Bringt mir zwar nichts mehr, ich kenne allerdings recht viele die Bock drauf haben nachdem sie die Sachen 1x bei mir gesehen haben.
 
Oben Unten