Steam-Charts: Erneuter Wechsel auf dem Spitzenplatz

AndreLinken

Benutzer
Mitglied seit
25.07.2017
Beiträge
87
Reaktionspunkte
33
Jetzt ist Deine Meinung zu Steam-Charts: Erneuter Wechsel auf dem Spitzenplatz gefragt.


Bitte beachtet: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert.


Zum Artikel: Steam-Charts: Erneuter Wechsel auf dem Spitzenplatz
 

coolbit

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
26.03.2001
Beiträge
100
Reaktionspunkte
72
Ich glaube in der headline fehlt der Name des Titels der verloren hat (Destiny)... :)
 

coolbit

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
26.03.2001
Beiträge
100
Reaktionspunkte
72
Warum auf Steam kaufen, wenn bei der gog Version der komplette Preis an CDPR geht?

Ich seh das ähnlich, zumal gog auch recht großzügig mit Rückerstattungen umgeht. Aber eine ganze Reihe von Steamnutzern macht sich da wohl keine Gedanken drum, ob aus Unwissenheit oder Bequemlichkeit, wer weiss das schon.
 

coolbit

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
26.03.2001
Beiträge
100
Reaktionspunkte
72
Genauso könnte man fragen, wieso ein Spiel überhaupt von jemandem vorbestellt wird. Das sind nicht gerade die cleversten. Ich rechne stark damit, dass die Leute völlig overhyped sind und bald enttäuscht sind,

Ein Grund wäre halt, dass man mit einer Vorbestellung dem Hersteller seine Unterstützung signalisiert. Gezahlt wird ja glaub ich eh erst, wenn der Titel erscheint, da kann ich mich aber auch täuschen. Ansonsten seh ich da auch wenig Grund zur Vorbestellung. Irgendwelche Boni kann ich auch so noch abgreifen. Die Tests sind meist 2-3 Tage vor release vorhanden, da bestellt man eben 1h vor launch noch vor und fertig:)
 

McDrake

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
20.055
Reaktionspunkte
5.446
Ein Grund wäre halt, dass man mit einer Vorbestellung dem Hersteller seine Unterstützung signalisiert.
Bei digitalem Vertrieb macht Vorbestellen echt keinen Sinn.
Zum Thema Unterstützung:
Das kann ich dann machen, wenn ich weiss, dass das Game mehr oder weniger bugfrei läuft.
Wenn dem so ist, kann ichs zum Vollpreis kaufen.
Wenn ich und ich warten muss, bis ich das Game "richtig" spielen kann, hat die Firma mein Geld auch nicht verdient.

Das ist keine Crowdfunding-Firma, das ist eine AG.
 

coolbit

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
26.03.2001
Beiträge
100
Reaktionspunkte
72
Bei digitalem Vertrieb macht Vorbestellen echt keinen Sinn.
Zum Thema Unterstützung:
Das kann ich dann machen, wenn ich weiss, dass das Game mehr oder weniger bugfrei läuft.
Wenn dem so ist, kann ichs zum Vollpreis kaufen.
Wenn ich und ich warten muss, bis ich das Game "richtig" spielen kann, hat die Firma mein Geld auch nicht verdient.

Das ist keine Crowdfunding-Firma, das ist eine AG.

Da hast du schon recht, rein logisch betrachtet. Ich meinte das eher aus Sicht von Fans, und da bleibt die Logik eben gerne mal aussen vor. Ob es sich da nun um Apple, CDPR oder einen Fussballclub handelt ist da relativ egal. Ein Bekannter kauft auch jedes Jahr ein Jahresticket für seinen Verein ohne zu wissen, wie die spielen werden.
 

McDrake

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
20.055
Reaktionspunkte
5.446
Da hast du schon recht, rein logisch betrachtet. Ich meinte das eher aus Sicht von Fans, und da bleibt die Logik eben gerne mal aussen vor. Ob es sich da nun um Apple, CDPR oder einen Fussballclub handelt ist da relativ egal. Ein Bekannter kauft auch jedes Jahr ein Jahresticket für seinen Verein ohne zu wissen, wie die spielen werden.
Bei Saisontixs weiss man aber, dass man (im Normalfall) x Spiele mit Kumpels vor Ort anschauen kann...und darum gehts bei Livespielen doch hauptsächlich ;)
 

Slimer

Neuer Benutzer
Mitglied seit
25.12.2004
Beiträge
9
Reaktionspunkte
2
Seit Monaten ist die Vive Index in den Top Ten zu finden. Die letzten allgemeinen Zahlen von VR sind aber noch immer weit im Keller. Wie kann das denn sein? Geht es hierbei um Umsatz oder geht es um Anzahl der bestellten Einheiten?
 

MichaelG

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
04.06.2001
Beiträge
26.278
Reaktionspunkte
6.705
Ort
Glauchau
Seit Monaten ist die Vive Index in den Top Ten zu finden. Die letzten allgemeinen Zahlen von VR sind aber noch immer weit im Keller. Wie kann das denn sein? Geht es hierbei um Umsatz oder geht es um Anzahl der bestellten Einheiten?

Gehe mal vom Umsatz aus. Wenn es nach Stückzahlen gänge käme die Index vermutlich nicht mal in die Top 10.
 
Mitglied seit
10.05.2002
Beiträge
7.812
Reaktionspunkte
2.701
Ort
Hildesheim
Ich bestelle keine Spiele vor. Ich kaufe höchstens mal eins vor Release im Early Access, aber auch das ist selten. Steam gibt es sehr viel länger als gog, also hab ich logischerweise 90% meiner Spiele inzwischen dort. Ich bin das Portal gewöhnt, kann dort gut navigieren und schätze den Workshop. Ich werde also höchst wahrscheinlich CP2077 auch dort kaufen.
 

MatthiasDammes

Redakteur
Mitglied seit
15.12.2010
Beiträge
9.044
Reaktionspunkte
5.501
Ort
Fürth
Seit Monaten ist die Vive Index in den Top Ten zu finden. Die letzten allgemeinen Zahlen von VR sind aber noch immer weit im Keller. Wie kann das denn sein? Geht es hierbei um Umsatz oder geht es um Anzahl der bestellten Einheiten?

Die Steamcharts berechnen sich immer nach dem Umsatz.
Da ist dann so ein teures Produkt natürlich auch mit vergleichsweise weniger verkauften Einheiten oben dabei.
 
Oben Unten