Steam Account nur mit einem Key oder Ausweisscan hijacken möglich?

Straycatsfan

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
16.05.2012
Beiträge
111
Reaktionspunkte
8
Steam Account nur mit einem Key oder Ausweisscan hijacken möglich?

Hallo zusammen, und mal eine Frage:

Es gibt ja diverse Händler mit Bundles oder Solo Angeboten zu Spielen, desweiteren Tauschangebote zu CD KEys aus Grafikkarten Bundles oder eben bei mir jetzt ein Vorbestellerbonus bei Call of Juarez Gunslinger. Ein Exemplar Bound in Blood, welches ich bereits besitze.

Könnte also den Key tauschen oder verschenken,.

Nun ist es aber ein Steamkey, und im Web spinnt so einiges rum, alleine mit einem KEy könnte man den Account hijacken, ist dem so?

Selbst wenn es Voucher wären wie aus einem Grafikartenbundle, der jenige hat keinen Nutzernamen, keine Emailadresse meines Accounts?
Dann ist ein Tauschen oder Verschenken doch kein Risiko?

Und wie steht es um unsere guten Freunde in den wir sind doch nicht schlau/geiz Märkten?

Ist ein Spiel ab 18 wollen die nen Perso, nun lese ich letztens ein Vorbesteller eines USK !8 Titels wurde von der Kassenaufsicht beordert seinen Ausweis für die Unterlagen/Jugendschutz kopieren zu lassen, war auf jeden Fall wohl in einer der Kettenmärkte wohl.

Ist das ein Risiko?

Fehlen ja immer noch Benutzername und(oder Email, dazu gibt es den Steamguard etc.

Also nen reinen Key einem Konto zuzuordnen und es deshalb an eine falsche Person abzugeben, das macht Steam nicht ne?

Sonst klopp ich das doppelte Spiel lieber in die Tonne :)

Danke um kompetenten Rat ^^
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.771
Reaktionspunkte
5.982
Die Codes, die Du bei Grafikkarten bekommst oder auch außerhalb von Steam kaufst, sind in keinster Weise mit Deinem Account verknüpft, auch nicht mit der email-Adresse, mit der Du die Codes bekommen/gekauft hast. Ansonsten könnte man Dir den Code ja direkt zu nem Steamaccount senden und müsste den nicht umständlich per mail zusenden.... Erst wenn ein code für deinen Account wirklich aktiviert wurde, besteht eine Verknüpfung. Aber selbst wenn Du mit einem bestehenden Steam-Account einen Code kaufst zum weiterverschenken (das gibt es ja): der beschenkte weiß zwar natürlich, dass der Code von Dir kommt und kennt auch Deinen Nutzernamen, aber wie soll er dann mit seinem Code Deinen Account übernehmen? Steam weiß ja, dass Du den Code weiterverschenkt hast, da kann der Beschenkte ja nicht einfach mit dem Code winken und behaupten, dass Dein Account seiner sei...

Und die Ausweissache: NUR per Ausweis kannst Du an sich eh nicht den Account übernehmen - soweit ich weiß hat man den Ausweis bei Steam auch nie "zeigen" müssen, d.h. an sich kann man mit dem Ausweis sowieso rein gar nichts anfangen. Für nen Steamaccount ist ne email-Adresse nötig, dann erstellst Du nen Nutzernamen, der ist mit der email-Adresse verknüpft, das war's. MIt nem Ausweis kann man da eh nix anfangen. Oder hat sich das geändert? Selbst wenn es per Ausweis doch gehen könnte: die Ausweiskopien bei Elektronikmärkten haben rein gar nichts mit irgendwelchen "Datenklau" oder gar "Accountklau"-Aktionen zu tun - glaubst Du ernsthaft, dass da in einer geheimen Abteilung dann Mitarbeiter sitzen, die mit den Ausweiskopien Accounts stehlen und die dann weiterverkaufen?? ^^ Und so oder so wäre eine Nutzung der Ausweisdaten unglaublich dämlich, denn so eine Art von "Skandal" würde immensen Imageschaden anrichten. Schon die Nutzung der Daten für Werbung lassen die lieber sein, weil schon das einen Riesenärger geben würde.


Das größte Risiko ist und bleibt ein Trojaner oder eine Fake-Email für den Usernamen+Passwortklau, diese Gefahr droht aber dann immer und nicht erst durch jemanden, dem du einen Key verkaufst/verschenkst.
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
S

Straycatsfan

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
16.05.2012
Beiträge
111
Reaktionspunkte
8
Ok, also bei den neuen Karten sollen aber Codes beiliegen die dirket einlösbar sind, angeblich nur wegen dem Leak damals zu Dirt 3 Zeiten musste der Code (wie bei mir) über AMD gewandelt werden per Kontakt.

Neuerdings sollen die Codes direkt gehen. Das heisst ich habe hinterher einen Code im Account den voher schon Leute "zur Kenntnis" genommen haben könnten, Sie kennen den Code, böse Absicht unterstellt, gesetzt dem Fall, heutzutage wird ja überall Unsinn getrieben, haben aber keinen Accountnamen, nur nen Code der eben an (m) einem hängt:

KEIN RISIKO?

Oder angenommen diese Tauschthreads, jemand hat ein Spiel doppelt, den zweiten Code noch nicht eingelöst und tauscht ihn(mit mir).

Danach mailt er den Code an Steam Origin Uplay etc und sagt...mein Key, mein Account? Ohne Nutzername vom Account Paranoia oder möglich?

Danke
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.771
Reaktionspunkte
5.982
Ok, also bei den neuen Karten sollen aber Codes beiliegen die dirket einlösbar sind, angeblich nur wegen dem Leak damals zu Dirt 3 Zeiten musste der Code (wie bei mir) über AMD gewandelt werden per Kontakt.

Neuerdings sollen die Codes direkt gehen. Das heisst ich habe hinterher einen Code im Account den voher schon Leute "zur Kenntnis" genommen haben könnten, Sie kennen den Code, böse Absicht unterstellt, gesetzt dem Fall, heutzutage wird ja überall Unsinn getrieben, haben aber keinen Accountnamen, nur nen Code der eben an (m) einem hängt
wie jetzt? Du meinst, dass einer vorher in die Packung schaut, dann später mit dem Code dann zu Steam geht und sagt "hey, ich habe diesen code als Beweis, dass mir ein Account bei Steam gehört, habe aber meinen Usernamen und emailadresse zu dem Account vergessen, bitte schickt mir neue Zugangsdaten an folgende email-Adresse..." ??? Das wird niemals passieren, niemand wird nur wegen des Codes nen Account neu an eine neue email-Adresse zugewiesen bekommen. Da müsste derjenige MINDESTENS einen weiteren Code eines anderen Spieles, das zu dem Account gehört, vorweisen oder mindestens irgendwelche Dinge wissen, die man nicht wissen kann, wenn man NUR den Code kennt. zB wie die "vergessene" email-Adresse zumindest heißen KÖNNTE.

Allein dass einer den Code, der in der Packung ist, sich anschaut, nur um später VIELLEICHT einen Account zu hijacken, finde ich schon eine aberwitzige Idee...


Oder angenommen diese Tauschthreads, jemand hat ein Spiel doppelt, den zweiten Code noch nicht eingelöst und tauscht ihn(mit mir).

Danach mailt er den Code an Steam Origin Uplay etc und sagt...mein Key, mein Account? Ohne Nutzername vom Account Paranoia oder möglich?
Wenn Dir ein anderer per Steam was schenkt oder tauscht, dann kennt der natürlich den Code und auch Deinen Nutzernamen, wobei der angezeigte Steam-Name nicht immer gleich dem Anmelde-Namen ist. Aber auch da wird Steam sicher nicht nur wegen dieser zwei Infos jemandem auf eine andere Email-Adresse den Account umschreiben.

Nur um zu zeigen, wie schwer das ist, ohne gültige email-Adresse an einen Account zu kommen:

ich selber hatte mal HalfLife2 geholt. Das war damals das erste Spiel mit Steam. Dann hab ich 3 Jahre lang kein Steam-Spiel mehr gehabt. Als ich dann mal ein neues Spiel hatte mit Steam-Pflicht und mich dann mal neu anmelden wollte, hatte ich das Passwort vergessen, und die email-Adresse existierte nicht mehr. Ich konnte also kein neues Passwort anfordern. Ich hab dann einen neuen Account mit meiner damals neue email-Adresse eröffnet und später den Steamsupport gebeten, ob sie das alte HalfLife2 auf meinen neuen Account umschreiben konnten. Das war nicht möglich, aber wenigstens klappte eine Sache: weil ich die alte email-Adresse und den alten Usernamen noch kannte und Steam nennen konnte UND dann noch ein Foto mit dem Code in der Packung + meinem handschriftlich auf das Code-Feld notierten Nutzernamen + email + Datum hochgeladen hatte, wurden mir dann die alten Accountdaten zu meiner neuen email-Adresse gesendet, so dass ich auf den alten Account zugreifen konnte. Hätte ich eine der drei Dinge nicht vorweisen können, wär ich nicht mehr an den Account rangekommen.

Wenn man den Code jetzt sogar nur "vituell" hat, also keine Packung mit gedrucktem Code, wird es sicher noch schwieriger, an den Account ranzukommen.


Übrigens: bei den letzten zwei großen AMD-Aktionen waren die Codes auch nicht bei der Karte dabei, sondern man hat die per mail angefordert.
 
Oben Unten