• Aktualisierte Forenregeln

    Keine Angst, niemand kauft eine Waschmaschine! Und im Grunde sind keine großen Neuerungen dazu gekommen, sondern nur Sachen ergänzt worden, an die sich die Moderation sowieso laut internen Absprachen hält. Die Forenregeln sind an den betreffenden Punkten nur etwas klarer formuliert. Änderung gab es unter dem Punkt 1.2 Meinungsfreiheit und 4.6 Spam und neu dazu gekommen ist 1.3 Verhaltensregeln, wo es im Grunde nur darum geht, höflich zu bleiben.

    Forenregeln

    Das bezieht sich nach wie vor nicht auf Neckereien und soll vor allem verhindern, dass Diskussionen zum Schauplatz von Streitigkeiten werden.
    Vielen Dank
  • Kritk / Fragen / Anregungen zu Artikeln

    Wenn ihr Kritik, Fragen oder Anregungen zu unseren Artikeln habt, dann könnt ihr diese nun in das entsprechende Forum packen. Vor allem Fehler in Artikeln gehören da rein, damit sie dort besser gesehen und bearbeitet werden können.

    Bitte beachtet dort den Eingangspost, der vorgibt, wie der Thread zu benutzen ist: Danke!

Star Wars Andor: Dreharbeiten des Rogue-One-Prequels abgeschlossen

Icetii

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
21.04.2016
Beiträge
1.118
Reaktionspunkte
44
Jetzt ist Deine Meinung zu Star Wars Andor: Dreharbeiten des Rogue-One-Prequels abgeschlossen gefragt.

Bitte beachtet: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert.

lastpost-right.png
Zum Artikel: Star Wars Andor: Dreharbeiten des Rogue-One-Prequels abgeschlossen
 

HolyMoly1984

Benutzer
Mitglied seit
30.11.2017
Beiträge
95
Reaktionspunkte
39
Prequel vom Prequel...Disney muss es echt nötig haben! Das Franchise wird gemolken und gemolken. Clone Wars, Rebels und Mandalorian waren sehr genial gemacht und haben neue bzw. bestehende Storys sinnvoll und interessant ergänzt, aber so. Ich weiß ja nicht. Wayne es interessiert^^
 

xaan

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
30.01.2015
Beiträge
1.395
Reaktionspunkte
813
Was hat Star Wars denn immer mit den ganzen Prequels? Das ganze Franchise existiert mehr aus Prequels als Weiterentwicklung. Kann die Geschichte sich nicht mal vorwärts bewegen? Ich mein, so wie Ep7 - 9 aber nicht scheiße? :B
 
Zuletzt bearbeitet:

LOX-TT

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
24.07.2004
Beiträge
10.237
Reaktionspunkte
4.639
Was ist denn so falsch daran große Lücken mit Serien/Filmen auszufüllen? Zwischen Episode 3 und Episode 4 bzw. Rogue One liegen 19 Jahre
 

LesterPG

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
30.04.2016
Beiträge
5.506
Reaktionspunkte
1.099
Was hat Star Wars denn immer mit den ganzen Prequels? Das ganze Franchise existiert mehr aus Prequels als Weiterentwicklung. Kann die Geschichte sich nicht mal vorwärts bewegen? Ich mein, so wie Ep7 - 9 aber nicht scheiße? :B
Tja, wenn man keine/kaum Ideen mehr hat und feste Dreh- und Ankerpunkte "braucht", dann läßt das schon tief blicken. :rolleyes:
Bei Mandalorian hat es doch prima geklappt, aber gibt es ernsthaft so wenig Schreiberlinge mit Ideen ?

Selbst Anlehnungen an alte SF Groschenromanstorys ins SW Universum sollten doch prima funktionieren, da gibt es doch schon ausreichend Stoff. :O
 

xaan

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
30.01.2015
Beiträge
1.395
Reaktionspunkte
813
Tja, wenn man keine/kaum Ideen mehr hat und feste Dreh- und Ankerpunkte "braucht", dann läßt das schon tief blicken. :rolleyes:
Bei Mandalorian hat es doch prima geklappt, aber gibt es ernsthaft so wenig Schreiberlinge mit Ideen ?

Selbst Anlehnungen an alte SF Groschenromanstorys ins SW Universum sollten doch prima funktionieren, da gibt es doch schon ausreichend Stoff. :O
Ach , die Ideen sind ja da. Das was sie jetzt z.B. mit High Republic vor haben hätte ja problemlos auch 100 Jahre nach dem Fall des Imperiums stattfinden können. Hätte ich in jedem Fall besser gefunden. Der hoffnungsvolle Blick in eine positive Zukunft ist für mich die Essenz der Originalen Trilogie, insbesondere Ep6. Und das haben die Prequels leider nicht, weil immer klar ist dass es bald im Desaster enden wird.
 

LesterPG

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
30.04.2016
Beiträge
5.506
Reaktionspunkte
1.099
Und das haben die Prequels leider nicht, weil immer klar ist dass es bald im Desaster enden wird.
Aber das ist doch so schön düster :)

Ep.5 war aber auch "auf die Fresse" für die Rebellion, immer schön abwechselnd.
4/5/6 gut/böse/gut gewinnt.
 

xaan

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
30.01.2015
Beiträge
1.395
Reaktionspunkte
813
Aber das ist doch so schön düster :)

Ep.5 war aber auch "auf die Fresse" für die Rebellion, immer schön abwechselnd.
4/5/6 gut/böse/gut gewinnt.
Düster ist nur gut, wenn es eine Chance auf Happy Ende gibt, die am Ende nicht eintritt. Man muss mitfiebern können. Prequels haben das nicht. Das übergeordnete Ende ist ja bekannt. Damit verlieren die kleineren persönlichen Geschichten an Tragweite und Gravitas. Happy End oder nicht ist im Rahmen eines Prequels völlig wurscht, denn wir wissen wo es ganz am Ende hin führen wird. Da ist kein Mitfiebern mehr sondern nur Langeweile.
 

Frullo

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
24.07.2008
Beiträge
2.915
Reaktionspunkte
1.552
Persönlich interessiert mich diese Serie jetzt nicht wirklich. Ich fand zwar R1 einen netten Prolog zu IV (schaut man die beiden Filme gleich nacheinander, schwächt man das bittersüsse Ende von R1 ab) - und selbst alleinstehend gibt er für mich mehr her als VII bis IX - aber: Einen Prolog zu einem Prolog? Ich weiss nicht...

Wie dem auch sei, mag ich's jedem gönnen, der sich darauf freut und die Serie dann auch geniessen kann.
 

knarfe1000

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
02.12.2009
Beiträge
2.326
Reaktionspunkte
272
Was ist denn so falsch daran große Lücken mit Serien/Filmen auszufüllen? Zwischen Episode 3 und Episode 4 bzw. Rogue One liegen 19 Jahre

Vor allem ist das eine sehr interessante Zeit. Aufstieg des Imperiums, Aufkeimende Rebellion usw.
 
Oben Unten