• Aktualisierte Forenregeln

    Keine Angst, niemand kauft eine Waschmaschine! Und im Grunde sind keine großen Neuerungen dazu gekommen, sondern nur Sachen ergänzt worden, an die sich die Moderation sowieso laut internen Absprachen hält. Die Forenregeln sind an den betreffenden Punkten nur etwas klarer formuliert. Änderung gab es unter dem Punkt 1.2 Meinungsfreiheit und 4.6 Spam und neu dazu gekommen ist 1.3 Verhaltensregeln, wo es im Grunde nur darum geht, höflich zu bleiben.

    Forenregeln

    Das bezieht sich nach wie vor nicht auf Neckereien und soll vor allem verhindern, dass Diskussionen zum Schauplatz von Streitigkeiten werden.
    Vielen Dank
  • Kritk / Fragen / Anregungen zu Artikeln

    Wenn ihr Kritik, Fragen oder Anregungen zu unseren Artikeln habt, dann könnt ihr diese nun in das entsprechende Forum packen. Vor allem Fehler in Artikeln gehören da rein, damit sie dort besser gesehen und bearbeitet werden können.

    Bitte beachtet dort den Eingangspost, der vorgibt, wie der Thread zu benutzen ist: Danke!

Star Trek: Mark L. Smith über die Arbeit mit Quentin Tarantino

GoodnightSolanin

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.03.2021
Beiträge
480
Reaktionspunkte
55
Jetzt ist Deine Meinung zu Star Trek: Mark L. Smith über die Arbeit mit Quentin Tarantino gefragt.

Bitte beachtet: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert.

lastpost-right.png
Zum Artikel: Star Trek: Mark L. Smith über die Arbeit mit Quentin Tarantino
 

LarryMcFly

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
10.04.2019
Beiträge
1.378
Reaktionspunkte
1.152
Eine ruhige Geschichte im Weltraum, die in einer blutigen Gewaltorgie endet?
Klar warum nicht?
Am besten wenn es keine Föderierten sind, sondern sich die Geschichte um Mitglieder der verschiedenen Völker handelt die zwangsweis zusammengewürfelt sind, also Romulaner, Klingonen etc. .
Da ist doch Stress schon vorprogrammiert.
Bei der Sternenflotte ist doch gähnende Langeweile schon stressfördernd.:finger:
 

hunterseyes

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
03.07.2019
Beiträge
691
Reaktionspunkte
127
nen Film der Klingonen im FSK18 Format, wäre mal was und lässt genug SPielraum dort sich richtig blutig ausleben zu können.
 

Batze

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
03.09.2001
Beiträge
16.965
Reaktionspunkte
4.698
nen Film der Klingonen im FSK18 Format, wäre mal was und lässt genug SPielraum dort sich richtig blutig ausleben zu können.
Blut und hau ihm die Rübe ab und so passt aber dann gar nicht zu Star Treck ala Gene Roddenberry. Das muss dann schon unter was ganz anderes laufen.
 

hunterseyes

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
03.07.2019
Beiträge
691
Reaktionspunkte
127
Blut und hau ihm die Rübe ab und so passt aber dann gar nicht zu Star Treck ala Gene Roddenberry. Das muss dann schon unter was ganz anderes laufen.
Wieso? Startrek an sich ist schon enorm gewalttätig nur das man dies nicht in den Vordergrund visuell darstellt. Kommt immer drauf an, wie man etwas betrachtet und aus welcher Perspektive, diejenigen, die Opfer sind oder diejenigen, diedie Geschichte schreiben können, wie sie angeblich gewesen ist.
 
Oben Unten