• Aktualisierte Forenregeln

    Keine Angst, niemand kauft eine Waschmaschine! Und im Grunde sind keine großen Neuerungen dazu gekommen, sondern nur Sachen ergänzt worden, an die sich die Moderation sowieso laut internen Absprachen hält. Die Forenregeln sind an den betreffenden Punkten nur etwas klarer formuliert. Änderung gab es unter dem Punkt 1.2 Meinungsfreiheit und 4.6 Spam und neu dazu gekommen ist 1.3 Verhaltensregeln, wo es im Grunde nur darum geht, höflich zu bleiben.

    Forenregeln

    Das bezieht sich nach wie vor nicht auf Neckereien und soll vor allem verhindern, dass Diskussionen zum Schauplatz von Streitigkeiten werden.
    Vielen Dank

Star Citizen: CIG legt Geschäftszahlen offen! - SQ 42 Beta 2020

Loosa

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
12.03.2003
Beiträge
9.308
Reaktionspunkte
3.908
In-Engine kann per CGI gerendet sein, d.h. mit max. Details und läuft superflüssig ... eben weil vorberechnet.

*räusper*
CGI ist allerdings alles was aus dem Rechner kommt. Computer Generated Imagery. ;)
/Haarspaltmodus aus

Vorberechnet stimmt aber natürlich. Da ist es Jacke wie Hose, selbst wenn ein Frame ne Stunde zum berechnen braucht. Als Film läuft es ja dann flüssig.
 

Free23

Mitglied
Mitglied seit
01.05.2015
Beiträge
393
Reaktionspunkte
245
Wieso sollte ich meine Meinung ändern? Solange man das Gefühl der gelenkten Abzocke hat behalte ich meine Meinung auch weiterhin.
Sollten sie irgendwann mal ihren Kurs ändern werde ich das auch sehen und dann auch eine andere Meinung haben.
Gut, ich finde halt, dass sie ihren Kurs schon lang geändert haben...
Das einzige negative für mich ist momentan die Länge der Entwicklung.
 

McDrake

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
21.481
Reaktionspunkte
6.351
Gut, ich finde halt, dass sie ihren Kurs schon lang geändert haben...
Das einzige negative für mich ist momentan die Länge der Entwicklung.
Stimmt. Chris ist nicht mehr sooo im Vordergrund. Zumindest empfinde ich das so. Shipsales für Schiffe, deren Aufgabe noch nicht im Game integriert sind, bleiben aber trotzdem.
 

LesterPG

Mitglied
Mitglied seit
30.04.2016
Beiträge
5.815
Reaktionspunkte
1.197
Es ist nicht dein Rechner der dann Schlapp macht, es sind die Server bzw. der schreckliche Netzcode.
Wo nimmst Du bitte das Wissen her das der Netcode schrecklich ist und welcher Netcode ist denn bitte so viel besser ?

Ich behaupte Du hast weder den Zugriff, noch das Hintergrundwissen um das zu beurteilen!
 

Loosa

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
12.03.2003
Beiträge
9.308
Reaktionspunkte
3.908
Wo nimmst Du bitte das Wissen her das der Netcode schrecklich ist und welcher Netcode ist denn bitte so viel besser ?

Bin nur Außenseiter bei dem Spiel, aber über Jahre war das allgemeine Credo, dass die Cryengine völlig ungeeignet für solch immensen Multiplayer ist.
Bin nicht auf dem Laufenden und das mag sich mittlerweile geändert haben (Wechsel auf Lumberyard, eigene Implementionen?).

Aber soweit ich es übersehe war das lange Zeit ein Kernproblem der Entwicklung. Oder habe ich da was verpasst?


Netcode von UE4 soll dagegen ziemlich gut sein (wenn auch vielleicht nur bis 100 Spieler). Oder der eines Serviceunternehmens, dessen Namen ich leider gerade nicht parat habe, aber der Multiplayer beinahe unendlich über mehrere Server clustern kann.
 

LesterPG

Mitglied
Mitglied seit
30.04.2016
Beiträge
5.815
Reaktionspunkte
1.197
Der Punkt ist das sich Netcodes nicht beliebig vergleichen lassen von wegen unterschiedlichen Aufgaben und Anforderungen.
- wie viel Objekte kann/muß der Netcode maximal verwalten ?
- Schießt eine Waffe ballistisch und windabhängig oder einfach nur auf den Punkt wie in vielen Shootern ?
- Können sich Personen innerhalb eines bewegten Fahrzeugs selber bewegen (krass wird es über mehrere Iterationen)?
- ... usw. usf

Ich hatte mal Einblick in den Netcode von Operation Flashpoint und ArmA, der war erst übelst weil wirklich "jeder Mist" nahezu ständig übertragen, während der später stark priorisiert wurde und je nach Objekttyp andere Zeitfenster hatte.

Dazu kommen dann noch Cheatingproblematiken, die erfordern das alles Mögliche vom Server verwaltet werden muß, damit ein Client nicht seine eigenen Regeln unterliegt a la "ich schieß und treff dann auch". :B

Diese "Unendlichkeitssysteme" nutzen zumeist sehr asynchrone Techniken, die mehr mit "Rate" als tatsächliche Daten arbeiten.
 

Batze

Registrierter Benutzer
Mitglied seit
03.09.2001
Beiträge
17.073
Reaktionspunkte
4.734
Wo nimmst Du bitte das Wissen her das der Netcode schrecklich ist und welcher Netcode ist denn bitte so viel besser ?

Ich behaupte Du hast weder den Zugriff, noch das Hintergrundwissen um das zu beurteilen!

Also das der Netcode bei SC eines der Größten Probleme ist um das sich CIG mehr kümmern sollte (haben es ja schon etwas verbessert) ist ja nun kein Geheimnis.
 

LesterPG

Mitglied
Mitglied seit
30.04.2016
Beiträge
5.815
Reaktionspunkte
1.197
Also das der Netcode bei SC eines der Größten Probleme ist um das sich CIG mehr kümmern sollte (haben es ja schon etwas verbessert) ist ja nun kein Geheimnis.
Bei uns gibt es eine Redewendung:
"Hör auf zu Rudern, Du bist schon auf Land" :B
"ist ja nun kein Geheimnis" bedeutet also "ich hab weder Zugriff, noch Ahnung und plapper mal"-Nein !

Ich möchte auch nicht einen auf dicke Tasche Checker machen, denn das entspricht nicht der Wahrheit, ich hab die umsetzbare Logic und das Grundwissen um Möglichkeiten , Schwierigkeiten, Lösungsansätzen und Problemen zu dem Thema, bin aber weit entfernt von einem Netzcodespezialisten.


CIGs Lösung mit den Object Container Streaming ist ein sehr guter Schritt um die entstehenden Datenverkehr im Zaun zu halten, was ja auch schon die Praxis gezeigt hat.
Wenn die das noch sinnvoller auf beliebige Serverzahlen verteilen können ohne das die Verkehrsdaten aus dem Ruder laufen (wo sie ja durchaus bei sind) dann ist die große Hürde zu Massenbegegnungen genommen.

Andere Spiele kämpfen natürlich mit den selben Basisproblemen, aber wie ich schon sagte, der Gesamtumfang der Objektinformationen macht die Musik, 64 Spieler nebst ein paar Projektile/Spieler sind eine andere Hausnummer
als ein "kleines" Raumschiff mit einer Hand voll Spieler nebst ihren Projektilen, einer Entermanschaft nebst ihren Projektilen, Ladung und Systeme die beschädigt werden können plus diverse andere Fahrzeuge in einem großen Schiff mit etlichen anderen Dingen.
Durch Fenster muß man dort die Handlung dahinter wahrnehmen können und durch offene Luken Projektile schießen.
 

Batze

Registrierter Benutzer
Mitglied seit
03.09.2001
Beiträge
17.073
Reaktionspunkte
4.734
Andere Spiele kämpfen natürlich mit den selben Basisproblemen, aber wie ich schon sagte, der Gesamtumfang der Objektinformationen macht die Musik, 64 Spieler nebst ein paar Projektile/Spieler sind eine andere Hausnummer
als ein "kleines" Raumschiff mit einer Hand voll Spieler nebst ihren Projektilen, einer Entermanschaft nebst ihren Projektilen, Ladung und Systeme die beschädigt werden können plus diverse andere Fahrzeuge in einem großen Schiff mit etlichen anderen Dingen.
Durch Fenster muß man dort die Handlung dahinter wahrnehmen können und durch offene Luken Projektile schießen.
Da stimme ich dir sogar zu. Aber das hätte man sich alles vorher mal Überlegen sollen ob sowas auch machbar ist bevor man Großtönig die fetten Versprechungen raushaut was man alles Präsentieren will.
 

LesterPG

Mitglied
Mitglied seit
30.04.2016
Beiträge
5.815
Reaktionspunkte
1.197
Da stimme ich dir sogar zu. Aber das hätte man sich alles vorher mal Überlegen sollen ob sowas auch machbar ist bevor man Großtönig die fetten Versprechungen raushaut was man alles Präsentieren will.
Wir unterhalten uns über Marketingsprech !
Da wird aus "20 Fahrzeuge" mal schnell ein "unzählige Fahrzeuge", vermutlich weil die nur mit den Fingern zählen können ! :-D

Andere Spiele werden da aber auch nicht besser angepriesen und ohnehin haben Amis ein generell sehr ausgeprägten Drang zur Übertreibung, das sollte man eigentlich kennen.
 
TE
Bonkic

Bonkic

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
06.09.2002
Beiträge
36.035
Reaktionspunkte
7.565
es gibt mal wieder neues vom rechtsstreit crytek vs cig:

crytek strebt ein sogenanntes "dismissal without prejudice" an. salopp gesagt will man den fall auf eis legen lassen, bis squadron 42 erhältlich ist. solange existiert nämlich genau genommen kein fall, insbesondere was die sache mit der (laut crytek nicht erlaubten) verwendung der cryengine in gleich zwei spielen angeht. für eine mögliche wiederaufnahme wird ein konkretes datum genannt, nämlich der 13. oktober 2020.

laut cryteks anwälten hat cig in der discovery-phase zu protokoll gegeben, dass man bislang noch keine ahnung habe, wann und in welcher form (standalone oder gebundlet) sq 42 erscheint. die entsprechenden orginalaussagen von cig sind zwar in den gerichtsdokumenten zu finden, in der öffentlichen form allerdings leider geschwärzt.

ebenfalls während der discovery-phase hat cig offenbar auch stellung zum zweiten vorwurf genommen, wonach bei sq 42 / sc nach wie vor cryengine-code zum einsatz kommen würde: laut cryteks anwälten habe cig zugegeben, dass niemals ein wechsel zu lumberyard stattgefunden hätte ("CIG had publicly claimed it had switched to using the Lumberyard Engine for both Star Citizen and Squadron 42, but was forced to confirm during this litigation that no such switch had taken place").

quelle: https://www.docdroid.net/7lT4ft0/govuscourtscacd696437920.pdf

tbc (vielleicht)

bin gespannt, was gamestar und co (wenn überhaupt) daraus machen: vor meinem geistigen auge sehe ich schon die headline "crytek begräbt selbst gestarteten rechtsstreit mit cig" oder so was in der art. aber man wird sehen. :]
 
Zuletzt bearbeitet:

Phone

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
25.02.2004
Beiträge
2.858
Reaktionspunkte
839
Wieso sollte ich meine Meinung ändern? Solange man das Gefühl der gelenkten Abzocke hat behalte ich meine Meinung auch weiterhin.
Sollten sie irgendwann mal ihren Kurs ändern werde ich das auch sehen und dann auch eine andere Meinung haben.

Ich habe selber 3 Schiffe bei SC aber auch das SP Game und sage auch immer wieder dass was wir zur Zeit haben, bei weitem KEINE 200 Millionen Wert ist...Das machen andere mit weit weniger und besser :) bitte nicht mit der "Innovations - Keule schwingen..DIE IST NICHT VORHANDEN. (Noch nicht)

Da kann man argumentieren bis einem der Kackstift aus dem Hintern fällt, es fehlt an allen Ecken und Kanten!

Studios gründen, neue Technologien bei MoCap etc... Ja kostet alles Geld..und dann? Jetzt kostet das alles weiterhin Geld was aber schon ausgegeben wurde.
Sie werden sich nicht ohne Grund dazu entschlossen haben Firmenanteile zu veräußern, einfach weil das Geld ausgeht.
Auch sollten sie weitere Geldgeber suchen.

Sie müssen aus meiner Sicht erst mal aufhören immer und immer wieder neue Ideen aus dem Hut zu ziehen die man ins Spiel bauen möchte.
Ein Cut alles fertig machen...dann nachreichen, fertige Dinge bringen Kohle.

Das Spiel ist schon in der Alpha sehr atmosphärisch und das potenzial ist auf jeden Fall vorhanden.
 
TE
Bonkic

Bonkic

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
06.09.2002
Beiträge
36.035
Reaktionspunkte
7.565
funfact: während cig für star citizen im letzten jahr um die 45 millionen dollar an backer-geldern einsammeln konnte, kamen alle video-gaming-projekte bei kickstarter addiert auf 16 mio. (tabletops: 175 mio.).
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
Bonkic

Bonkic

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
06.09.2002
Beiträge
36.035
Reaktionspunkte
7.565
update zum cryengine-prozess

crytek und cig haben sich offenbar geeinigt:

"Pursuant to C.D. Cal. L.R. 40-2, Plaintiff CRYTEK GMBH and Defendants
CLOUD IMPERIUM GAMES CORP. and ROBERTS SPACE INDUSTRIES
CORP., by and through their counsel of record, hereby notify the Court that they
have reached an agreement in principle of terms to settle this action in its entirety and
are working to document the terms of their agreement. Following execution of the
agreement, the parties will promptly file a joint stipulation of dismissal. The parties
respectfully request that the Court allow the parties thirty (30) days to document and
execute their agreement and to file the joint stipulation of dismissal."

ob wir details über etwaige zahlungen erfahren werden, bleibt abzuwarten.
 
TE
Bonkic

Bonkic

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
06.09.2002
Beiträge
36.035
Reaktionspunkte
7.565
nach monaten quasi ohne updates, hat cig die sq42-roadmap jetzt über bord geworfen und arbeitet an "etwas anderem", um die gemachten fortschritte künftig adäquat darzustellen:

We want to be clear: progress on Squadron 42 is happening and we’re broadly happy with that progress. But we know that our roadmap is not reflecting that progress. Over time, we’ve found that the roadmap as presented does not and cannot accurately represent development on a AAA chapter-based, story-driven game like SQ42. So, we’re going back to the proverbial drawing board to explore different approaches for Squadron 42.

We’re currently considering an option where we would utilize our internal sprint-tracking process to visualize our progress.

RSI
 
Zuletzt bearbeitet:

Zybba

Mitglied
Mitglied seit
28.03.2009
Beiträge
4.459
Reaktionspunkte
2.206
Ist das gut oder schlecht?
Das kann wahrscheinlich jeder für sich interpretieren... :-D
 
TE
Bonkic

Bonkic

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
06.09.2002
Beiträge
36.035
Reaktionspunkte
7.565
Ist das gut oder schlecht?
Das kann wahrscheinlich jeder für sich interpretieren... :-D

per se mal weder noch.
die community, bzw ein teil davon, fragt sich halt, weshalb cig sich wieder mal so lange zeit mit der bekanntgabe einer sache gelassen hat, die eigentlich ohnehin schon jeder wusste. hat ja leider tradition.
 
TE
Bonkic

Bonkic

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
06.09.2002
Beiträge
36.035
Reaktionspunkte
7.565
auch in corona-zeiten ist star citizen mal wieder für 'ne schlagzeile gut:

cig hat aktien für weitere 17,25 mio dollar an die bereits bekannte investorengruppe veräußert, also insbesondere an die calder-familie.
diese (einmalige) option hierauf wurde bereits 2018 festgelegt.
insgesamt beläuft sich das investment jetzt auf 63,25 mio. dollar.
addiert man alle bisherigen einkünfte, kommt man damit auf um die 375 mio dollar (eher etwas mehr).

https://cloudimperiumgames.com/blog...additional-investment-from-existing-investors
 

McDrake

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
21.481
Reaktionspunkte
6.351
Und die erhoffen sich damit einen Gewinn, oder wie?
Jetzt ist ja eigentlich ein guter Zeitpunkt um in Aktien zu investieren, da die Kurse allgemein schwach sind.
Aber in CIG?
 
TE
Bonkic

Bonkic

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
06.09.2002
Beiträge
36.035
Reaktionspunkte
7.565
Und die erhoffen sich damit einen Gewinn, oder wie?
Jetzt ist ja eigentlich ein guter Zeitpunkt um in Aktien zu investieren, da die Kurse allgemein schwach sind.
Aber in CIG?

vielleicht hoffen die investoren auf einen verkauf des gesamten unternehmens an einen der ganz großen, also microsoft oder google bspw, um dann den ganz dicken reibach zu machen.
außerdem: was sind schon 60 mio. dollar für einen multi-milliardär? ;)
 

McDrake

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
21.481
Reaktionspunkte
6.351
vielleicht hoffen die investoren auf einen verkauf des gesamten unternehmens an einen der ganz großen, also microsoft oder google bspw, um dann den ganz dicken reibach zu machen.
Weiss nicht, ob sich das Microsoft nochmals antut :-D

außerdem: was sind schon 60 mio. dollar für einen multi-milliardär? ;)
Auch die haben jetzt knapp eine Milliarde verloren in einem Quartal.
https://www.bloomberg.com/billionaires/profiles/clive-calder/
 

Batze

Registrierter Benutzer
Mitglied seit
03.09.2001
Beiträge
17.073
Reaktionspunkte
4.734
Weiss nicht, ob sich das Microsoft nochmals antut :-D
Zumal C.R. dann zugeben müsste das er teils gescheitert ist wenn er das ganze verkaufen müsste und so eine entfernte Insel gäbe es nicht wo er sich dann verstecken könnte.:B Obwohl, Privatflüge ins All werden ja der Große Renner.:-D
 

Spassbremse

Mitglied
Mitglied seit
31.07.2001
Beiträge
15.380
Reaktionspunkte
5.805
Weiss nicht, ob sich das Microsoft nochmals antut :-D


Auch die haben jetzt knapp eine Milliarde verloren in einem Quartal.
https://www.bloomberg.com/billionaires/profiles/clive-calder/

Naja, "verloren" und "gewonnen" sind relativ. Deren Vermögen steckt ja hauptsächlich in Aktien und nicht etwa in Unsummen an Hartgeld, wie das eine gewisse schrullige, alte, reiche Ente bevorzugt. :-D
Wenn die Börsen, wie aktuell der Fall, eine Talfahrt hinlegen, schrumpft das Vermögen scheinbar wie Eis in der Sonne; weg ist es aber erst, wenn man die Aktien abstößt.
 

McDrake

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
21.481
Reaktionspunkte
6.351
Naja, "verloren" und "gewonnen" sind relativ. Deren Vermögen steckt ja hauptsächlich in Aktien und nicht etwa in Unsummen an Hartgeld, wie das eine gewisse schrullige, alte, reiche Ente bevorzugt. :-D
Wenn die Börsen, wie aktuell der Fall, eine Talfahrt hinlegen, schrumpft das Vermögen scheinbar wie Eis in der Sonne; weg ist es aber erst, wenn man die Aktien abstößt.
Das ist mir schon klar ;)
Die Frage ist dann immer, wie viel flüssige Mittel das man hat.
 
TE
Bonkic

Bonkic

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
06.09.2002
Beiträge
36.035
Reaktionspunkte
7.565
die kritik an star citizen wächst (so hat es jedenfalls den anschein) - die einnahmen aber auch!

l5jqztw-png.19064


2020 ist mit ca. 48 mio. schon jetzt das erfolgreichste jahr seit crowdfunding-start! insgesamt stehen wir jetzt bei knapp 310 mio. wenn man bedenkt, dass vor allem in den vergangenen beiden jahren das letzte quartal jeweils - teils mit abstand - das beste war, könnte sc 2020 sogar an den 100 mio. kratzen!
 

Anhänge

  • l5jQZTw.png
    l5jQZTw.png
    59,7 KB · Aufrufe: 169

Zybba

Mitglied
Mitglied seit
28.03.2009
Beiträge
4.459
Reaktionspunkte
2.206
Unglaublich, was die damit an Geld farmen.

Das finale Release wird wohl viele Backer unzufrieden zurücklassen.
Selbst wenn es fertig, bugfrei und polished wird.
Du kannst du es einfach nicht allen Recht machen, vor allem bei so einem langen Entwicklungszeitraum.
 

McDrake

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
21.481
Reaktionspunkte
6.351
Hab ja selber gemerkt: Wenn man nen sicheren Job hat, hat man "dank" Corona auf einmal mehr Geld auf dem Konto, da Urlaub, Kino, Partys etc wegfallen.
Ich hab mir jetzt zB nen neuen Monitor gegönnt. Und wenn SC bei gewissen Leuten eine Herzensamgelegenheit ist...
 

sauerlandboy79

Mitglied
Mitglied seit
01.02.2002
Beiträge
27.539
Reaktionspunkte
7.770
Hab ja selber gemerkt: Wenn man nen sicheren Job hat, hat man "dank" Corona auf einmal mehr Geld auf dem Konto, da Urlaub, Kino, Partys etc wegfallen.
Ich hab mir jetzt zB nen neuen Monitor gegönnt. Und wenn SC bei gewissen Leuten eine Herzensamgelegenheit ist...
Oder man nimmt sich einige Renovierarbeiten vor. Man kann bei zu viel "Freizeit" einiges im Konstruktiven schaffen. ;)

Gesendet von meinem MAR-LX1A mit Tapatalk
 

Zybba

Mitglied
Mitglied seit
28.03.2009
Beiträge
4.459
Reaktionspunkte
2.206
Wenn man nen sicheren Job hat, hat man "dank" Corona auf einmal mehr Geld auf dem Konto, da Urlaub, Kino, Partys etc wegfallen.
Naja, die gepostete Statistik deckt ja mehr als nur 2020 ab. ^^

@Bonkic:
Sind das nur private Backer, also Endnutzer?
Oder zählen da auch diese großen Investoren wie der Calder Clan rein?
Sieht ja eher so aus, als würden sie alles ausweisen, was reinkommt.

Man kann bei zu viel "Freizeit" einiges im Konstruktiven schaffen.
Also so langsam wirds lächerlich! :-D
 
Oben Unten