• Aktualisierte Forenregeln

    Keine Angst, niemand kauft eine Waschmaschine! Und im Grunde sind keine großen Neuerungen dazu gekommen, sondern nur Sachen ergänzt worden, an die sich die Moderation sowieso laut internen Absprachen hält. Die Forenregeln sind an den betreffenden Punkten nur etwas klarer formuliert. Änderung gab es unter dem Punkt 1.2 Meinungsfreiheit und 4.6 Spam und neu dazu gekommen ist 1.3 Verhaltensregeln, wo es im Grunde nur darum geht, höflich zu bleiben.

    Forenregeln

    Das bezieht sich nach wie vor nicht auf Neckereien und soll vor allem verhindern, dass Diskussionen zum Schauplatz von Streitigkeiten werden.
    Vielen Dank
  • Kritk / Fragen / Anregungen zu Artikeln

    Wenn ihr Kritik, Fragen oder Anregungen zu unseren Artikeln habt, dann könnt ihr diese nun in das entsprechende Forum packen. Vor allem Fehler in Artikeln gehören da rein, damit sie dort besser gesehen und bearbeitet werden können.

    Bitte beachtet dort den Eingangspost, der vorgibt, wie der Thread zu benutzen ist: Danke!

Star Citizen: 46 Millionen US-Dollar für Weltraum-Sim

MaxFalkenstern

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
06.06.2009
Beiträge
876
Reaktionspunkte
316
Website
www.pcgames.de
Jetzt ist Deine Meinung zu Star Citizen: 46 Millionen US-Dollar für Weltraum-Sim gefragt.


Bitte beachtet: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert.


arrow_right.gif
Zum Artikel: Star Citizen: 46 Millionen US-Dollar für Weltraum-Sim
 

Neawoulf

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
13.08.2003
Beiträge
6.781
Reaktionspunkte
3.004
Finde ich gut. Die Stretch-Goals waren ja ohnehin oft nur kleine Boni als Belohnung und das Geld wurde für die gesamte Entwicklung genutzt (die Entwicklung eines Raumschiffs wird wohl kaum ne Million verschlingen). Und so ein Projekt kann man auch nicht unendlich strecken, irgendwann soll es ja auch mal fertig werden.
 

Enisra

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.08.2007
Beiträge
32.522
Reaktionspunkte
3.808
Finde ich gut. Die Stretch-Goals waren ja ohnehin oft nur kleine Boni als Belohnung und das Geld wurde für die gesamte Entwicklung genutzt (die Entwicklung eines Raumschiffs wird wohl kaum ne Million verschlingen). Und so ein Projekt kann man auch nicht unendlich strecken, irgendwann soll es ja auch mal fertig werden.

Semi-Offtopic
Etwas das viele Crowdfundpleger falsch machen: Zu tolle Belohnungen für ne bestimmte Summe und zu teure Stretchgoals
so Poster und T-Shirts kosten alles Geld und nochmal mehr Geld für Verpackung und Versand
Man merkt schon das der Roberts nicht erst seit gestern Spiele macht sondern auch Ahnung als Produzent hat
 

masterofcars

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
30.10.2002
Beiträge
642
Reaktionspunkte
71
Richtig. Nicht unendlich stretchen. Irgendwann implodiert sonst das ganze Projekt und es kommt nichts mehr raus was dem Gegenwert des Geldes noch entsprechen würde.
 

MichaelG

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
04.06.2001
Beiträge
27.740
Reaktionspunkte
7.353
Das Geld dürfte eigentlich schon fast langen, um das Nachfolgeprojekt anzufinanzieren. Allerdings dauert es mit dem Release von Star Citizen noch ne ganze Ecke, sodaß ich mir durchaus vorstellen kann, daß bis zu einem Release auch die 60 Mio in greifbare Nähe rutschen könnten.
 

belakor602

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
11.09.2012
Beiträge
2.464
Reaktionspunkte
442
Das Geld dürfte eigentlich schon fast langen, um das Nachfolgeprojekt anzufinanzieren. Allerdings dauert es mit dem Release von Star Citizen noch ne ganze Ecke, sodaß ich mir durchaus vorstellen kann, daß bis zu einem Release auch die 60 Mio in greifbare Nähe rutschen könnten.

Wohl eher die zusätzlichen großen Updates und Addons die erscheinen sollten nach Release. Teil 2 sollte es nicht geben, warum auch, Roberts will mit dem Spiel das Weltraum-spiel seiner Träume erschaffen, wenn es nichts zu verbessern gibt dann machts keinen Sinn einen 2.ten Teil rauszubringen.
 

MichaelG

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
04.06.2001
Beiträge
27.740
Reaktionspunkte
7.353
Im SP eine Fortsetzung der Story z.B. bei gleichbleibender Qualität ? Aber wenn Roberts das Spiel auf den Tisch knallt mit zig großen Updates kann das natürlich vollkommen ausreichen.
 

Bonkic

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
06.09.2002
Beiträge
35.906
Reaktionspunkte
7.463
Wohl eher die zusätzlichen großen Updates und Addons die erscheinen sollten nach Release. Teil 2 sollte es nicht geben, warum auch, Roberts will mit dem Spiel das Weltraum-spiel seiner Träume erschaffen, wenn es nichts zu verbessern gibt dann machts keinen Sinn einen 2.ten Teil rauszubringen.

es gibt IMMER was zu verbessern bzw zu ergänzen.
dennoch ist star citizen, so wie ich das verstehe, ja ohnehin eher ein projekt, das fortlaufend erweitert werden wird.
der entwicklungsprozeß wird möglicherweise nie abgeschlossen sein, sofern sich das ganze natürlich irgendwo rechnet.

ein sc 2 macht demgemäß in der tat recht wenig sinn, wenn es denn so kommt wie oben skizziert.
bei wow ists zb ähnlich. möglicherweise läuft das spiel bis ultimo und es gibt niemals teil 2.
 
Zuletzt bearbeitet:

belakor602

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
11.09.2012
Beiträge
2.464
Reaktionspunkte
442
Im SP eine Fortsetzung der Story z.B. bei gleichbleibender Qualität ? Aber wenn Roberts das Spiel auf den Tisch knallt mit zig großen Updates kann das natürlich vollkommen ausreichen.

Solls in mehreren mäßig großen Updates geben. Obwohl ich sowieso nicht so weiß wie gut die werden. Ich habe ja Wing Commander nicht gspielt deswegen kann ich nicht urteilen.
Aber denk mal zurück und das ganz ehrlich ohne Notalgie-filter darüber, war die Story wirklich so dermaßen gut? Das Gameplay glaube ich ja aber die Story? Und nicht nur für damalige Verhältnisse, verglichen mit allen Perioden und nicht nur für Spiele sondern auch verglichen mit Büchern, Filmen etc...
Ich finde es gibt kaum Spiele die wirklich eine gute Story haben und ich der Story wegen spiele. Witcher wäre so ne Ausnahme und jetzt gerade spiele ich Alan Wake dass story-technisch auch ziemlich gut ist.
 

belakor602

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
11.09.2012
Beiträge
2.464
Reaktionspunkte
442
es gibt IMMER was zu verbessern bzw zu ergänzen.
dennoch ist star citizen, so wie ich das verstehe, ja ohnehin eher ein projekt, das fortlaufend erweitert werden wird.
der entwicklungsprozeß wird möglicherweise nie abgeschlossen sein, sofern sich das ganze natürlich irgendwo rechnet.

ein sc 2 macht demgemäß in der tat recht wenig sinn, wenn es denn so kommt wie oben skizziert.
bei wow ists zb ähnlich. möglicherweise läuft das spiel bis ultimo und es gibt niemals teil 2.

Aus deiner Sicht, oder des Kunden Sicht. Aber wenn ich ein Spiel programmiere dass meine persöhnlichen Wünsche alle erfüllt dann gibts nichts zu verbessern. Wenn CR das Spiel seiner Träume macht gibts auch nichts mehr zu verbessern, wenn gameplaytechnisch alles passt. Und Grafikupdates kann er ja auch noch so nachliefern. Gilt ja vor allem für Onlinespiele.
 

JohnCarpenter1

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
12.12.2013
Beiträge
2.358
Reaktionspunkte
701
Wundert mich nur, warum das Projekt so langsam (fast) Duke Nukem Forever Parallelitäten aufweist. Ich habe ja damals alle WC-Teile gezockt - früher hat Chris Roberts die vergleichsweise spielend aus dem Ärmel geschüttelt. Jetzt muss er doch nur stattdessen HD-Modelle verwenden, die KI entfernen und dafür Multiplayer zufügen, einmal umrühren, fertig!
 

Vordack

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
14.221
Reaktionspunkte
1.652
Wundert mich nur, warum das Projekt so langsam (fast) Duke Nukem Forever Parallelitäten aufweist. Ich habe ja damals alle WC-Teile gezockt - früher hat Chris Roberts die vergleichsweise spielend aus dem Ärmel geschüttelt. Jetzt muss er doch nur stattdessen HD-Modelle verwenden, die KI entfernen und dafür Multiplayer zufügen, einmal umrühren, fertig!

Chris Roberts Wunsch ist es aber nicht einfach ein weiteres Weltraumspiel zu liefern, er möchte seinen Traum verwirklichen, er möchte das Spiel entwickeln was Wing Commander damals hätte sein sollen, es aber aufgrund der Hardwarerestriktionen damals aber nicht werden konnte.

Früher konnte er aufgrund von der paar Pixel uns kiloFlops eben keine Raumschiffe mit realistischen Düsen oder beweglichen (setze irgendwas ein) bauen. usw osf.
 

Theojin

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.10.2007
Beiträge
1.124
Reaktionspunkte
303
Aus meiner Sicht wäre es natürlich nicht verkehrt, weitere Stretchgoals zu liefern. Ich bin immer noch bei meiner Original"spende" von 35€. Allerdings brauche ich die Strechtgoals nicht wirklich. Ich bin auch nicht wirklich oft auf der Seite von SC unterwegs, und eigentlich überhaupt nicht involviert oder tiefergehend daran interessiert, wo und wie nun welche Fortschritte gemacht werden.
Ich warte dann lieber auf das Endprodukt, teste Sachen wie den Hangar und das Dogfightmodul mal eine Stunde lang, und dann ist es auch gut.

Klar, mit so einem "stillen Teilhaber" wie mir kann das Team von Chris Roberts vermutlich nicht viel anfangen. Ich kritisiere halt nicht, weder im positiven, noch im negativen Sinne. Ich habe bisher auch nur an einer Umfrage teilgenommen glaube ich.
Daß ich so mehr oder minder teilnahmslos bin, heißt aber nicht, daß ich nicht brennend interessiert am fertigen Spiel bin, ich freue mich schon wie ein Schneekönig auf den Zeitpunkt der Veröffentlichung.

Ansonsten sollen Chris und sein Team einfach das machen, was sie für richtig halten, und mit den aktiven Communitymitgliedern die richtigen Entscheidungen und Entschlüsse zum Wohle von Star Citizen treffen.
 
Oben Unten