• Aktualisierte Forenregeln

    Keine Angst, niemand kauft eine Waschmaschine! Und im Grunde sind keine großen Neuerungen dazu gekommen, sondern nur Sachen ergänzt worden, an die sich die Moderation sowieso laut internen Absprachen hält. Die Forenregeln sind an den betreffenden Punkten nur etwas klarer formuliert. Änderung gab es unter dem Punkt 1.2 Meinungsfreiheit und 4.6 Spam und neu dazu gekommen ist 1.3 Verhaltensregeln, wo es im Grunde nur darum geht, höflich zu bleiben.

    Forenregeln

    Das bezieht sich nach wie vor nicht auf Neckereien und soll vor allem verhindern, dass Diskussionen zum Schauplatz von Streitigkeiten werden.
    Vielen Dank
  • Kritk / Fragen / Anregungen zu Artikeln

    Wenn ihr Kritik, Fragen oder Anregungen zu unseren Artikeln habt, dann könnt ihr diese nun in das entsprechende Forum packen. Vor allem Fehler in Artikeln gehören da rein, damit sie dort besser gesehen und bearbeitet werden können.

    Bitte beachtet dort den Eingangspost, der vorgibt, wie der Thread zu benutzen ist: Danke!

Special - Saturn-Charts: Drakensang, Venedig, Bioshock 2 und mehr in den Top 10

Administrator

Administrator
Teammitglied
Mitglied seit
07.03.2011
Beiträge
14.394
Reaktionspunkte
0
Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.

arrow_right.gif
Zum Artikel: http://www.pcgames.de/aid,705746
 

oxymoron2

Neuer Benutzer
Mitglied seit
10.12.2009
Beiträge
8
Reaktionspunkte
0
Tja wer sich nich an gnadenlos überteuerten Preisen, stört der macht auch DRM mit....
 

BxBender

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
02.06.2003
Beiträge
363
Reaktionspunkte
111
Man kann nicht oft genug sagen, dass man solche Spiel NICHT KAUFEN soll. Zumindest nicht zum Vollpreis. Straft den Publisher ab, sonst werdet ihr in Zukunft noch mehr bestraft als es jetzt schon der Fall ist! Wer jeden Mist freiwillig in Kauf nimmt, der hat es nicht besser verdient. Keine Weitergabe von Spielen, dauerhafte Onlineverbindung, höhere Verkaufspreise, keine Dedicated Server usw.. Die großen Publisher können es sich leisten, solche Dinge an uns Käufern auszutesten. Ihr seid deren Versuchskaninchen, doch leider merken es nur die Wenigsten unter euch. Die Statistiken beweisen es. Wie kann z.B. COD6 wochenlang für 60 Euro die Steam-Charts anführen???! Hättet ihr alle Mut bewiesen und den Kauf verzögert, dann würde das Game nun nur noch humanes Geld kosten und der Publisher hätte Muffensausen bekommen und würde die nächsten Spiele wieder zu normalen Preisen verhökern. Aber so wird das der neue Standard sein. Ihr tut mir echt Leid - und der Rest der Menschheit muss wegen euch auch darunter leiden. Danke, danke, und nochmals danke. Echt großes Kino.
 

Olsen84

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
06.11.2009
Beiträge
239
Reaktionspunkte
29
Das Rumgejammere geht einem auch auf die Nerven. "Man kann nur zum Nichtkauf raten" bla bla blubb. Gibt eben auch Leute, denen irgendein Account bei Windows-Live Rille ist. Wers nicht will, solls lassen. Aber tut doch bitte nicht immer so, als müsste man ala Braveheart jedes zweite Spiel boykottieren. Wenn euch was an einem Spiel nicht passt, dann kauft es nicht. So einfach ist die Geschichte. Aber das wird gejammert bis zum Erbrechen, als wäre gerade das Spiel überlebensnotwendig und die Welt würde kurz vor dem Untergang stehen, wenn man das Spiel nicht so ausgeliefert bekommt, wie man es gerne hätte. Sorry, aber es soll noch Menschen geben, die neben ihrem PC ein Reallife haben und sich nicht den ganzen Tag in die Hose lullen, weil ein Kopierschutz auf nem Spiel lagert. Kommt mal bitte klar.

PS: Im Text steht "Neuentscheidungen". Sollte bestimmt "Neuerscheinungen" heißen ;)
 

AMOEBlUS

Benutzer
Mitglied seit
10.11.2009
Beiträge
84
Reaktionspunkte
1
Ich verstehe das durchaus, war ich doch früher selber so. Sobald Geld in der Tasche war ab in den nächsten Gamestore und was gekauft was mich angesprochen hat ohne mich gross zu informieren, viele der Leute werden wohl ihr Spiel umtauschen da sie nicht spielen können oder nur mit viel Geduld. Bei mir kommt sowas wie der tolle neue KS von UBI auf alle Fälle nicht auf die Platte.
 

Aithir

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
10.11.2004
Beiträge
507
Reaktionspunkte
3
Die Saturncharts sind nicht unbedingt sehr aussagekräftig, interessanter sind die Media- Control-Charts, die wirklich zeigen, wie gut sich Spiele in ganz Deutschland verkaufen, nur sind die halt eben nicht kostenlos verfügbar.
 

xotoxic242

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
21.10.2005
Beiträge
2.675
Reaktionspunkte
30
Das Rumgejammere geht einem auch auf die Nerven. "Man kann nur zum Nichtkauf raten" bla bla blubb. Gibt eben auch Leute, denen irgendein Account bei Windows-Live Rille ist. Wers nicht will, solls lassen. Aber tut doch bitte nicht immer so, als müsste man ala Braveheart jedes zweite Spiel boykottieren. Wenn euch was an einem Spiel nicht passt, dann kauft es nicht. So einfach ist die Geschichte. Aber das wird gejammert bis zum Erbrechen, als wäre gerade das Spiel überlebensnotwendig und die Welt würde kurz vor dem Untergang stehen, wenn man das Spiel nicht so ausgeliefert bekommt, wie man es gerne hätte. Sorry, aber es soll noch Menschen geben, die neben ihrem PC ein Reallife haben und sich nicht den ganzen Tag in die Hose lullen, weil ein Kopierschutz auf nem Spiel lagert. Kommt mal bitte klar.

PS: Im Text steht "Neuentscheidungen". Sollte bestimmt "Neuerscheinungen" heißen ;)

Vielleicht gerade weil die Leute noch ein Real Life haben ist Ihnen "irgend" ein Acc oder Kopierschutz mit dem man auspioniert wird nicht egal?
Ich sehs ja auch so.Ich kauf kein Silent Hunter 5 und auch kein AssCreed2.Fertig.Und ich kann gelassen mit Frau und Kind nen Spaziergang machen ohne das es kribbelt.
Dennoch kann man in Foren darüber seine Meinung verlieren.Das das nunmal immer wiederkehrende Meinungen von logischerweise Unterschiedlichen Usern sind ist ja auch normal.
Da kann ich auch zu Dir sagen: Lies es oder laß es bleiben.Im Grunde genau dasselbe.
Genau wie Du Deinen Unmut über ´zig Kommentare schreibst, schreiben andere Ihren Unmut über diesen dussligen Kopierschutz.
:oink:
 

Olsen84

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
06.11.2009
Beiträge
239
Reaktionspunkte
29
Ja, da hast du Recht.
Mich stört nur diese ständige Belehrung durch irgendwelche Kinder, die nichts anderes im Kopf haben, als sich den ganzen Tag in Foren über die Arbeit sämtlicher Spieleschmieden auszulassen. Sollen sie das Zeug eben nicht kaufen, wenns Müll ist. Problem erledigt.
Aber nein, da werden diejenigen noch belöffelt, die eben kein Problem mit irgendwelchen Kopierschutzmaßnahmen haben. Weil das ja ganz offenbar diejenigen sind, die keine Ahnung haben, sich nicht informieren und im besten Falle noch die gesamte PC-Industrie ruinieren. Das ist schlicht und ergreifend Nonsens.
Ich habe beispielsweise nichts gegen eine Beschränkung der Installation, weil ich Spiele eh nur 1-3 Mal spiele und mir grundsätzlich nr Spiele kaufe, welche ich später auch behalte. Einen Windows-Live-Account habe ich seit GTA IV. Insofern ists mir ehrlich gesagt schnuppe, ob ich Bioshock 2 noch mit meinem bestehenden Account verbinden muss. Mir ist dieses Affentheater um Spiele einfach ein Rätsel - obwohl ich selbst ganz gern ein Match austrage. Immerhin steht es jedem frei, die Software zu kaufen. Es wird ja niemand gezwungen.
Und zum Thema Ausspionieren: Was soll denn da ausspioniert werden? Meine Internetnutzung? Meine geheimnisvollen Daten auf dem Rechner? Ich gebe mich ehrlich gesagt gar keine Illusion mehr hin, dass noch irgendetwas von mir nicht bekannt ist. So ist der Lauf der Dinge. Und das wird sich in Zukunft (Industrialisierung) wohl kaum in Richtung individueller Anonymität verschieben. Problem ist doch, dass die ganz großen Nörgler ca. 850 Accounts haben in sämtlichen Foren und Onlinebörsen haben. Die hauen ihre Daten frei Schnauze zum Fenster raus. Aber wehe man braucht einen Account bei EA - also da hört die Freundschaft auf.
Bitte belehrt mich, wenn ich da komplett auf dem falschen Weg bin. Aber mir will sich diese Diskussion grundsätzlich nicht erschließen. Das ist für mich alles sinnloses Gequatsche.
 

AMOEBlUS

Benutzer
Mitglied seit
10.11.2009
Beiträge
84
Reaktionspunkte
1
Ja, da hast du Recht.
Mich stört nur diese ständige Belehrung durch irgendwelche Kinder, die nichts anderes im Kopf haben, als sich den ganzen Tag in Foren über die Arbeit sämtlicher Spieleschmieden auszulassen. Sollen sie das Zeug eben nicht kaufen, wenns Müll ist. Problem erledigt.
Aber nein, da werden diejenigen noch belöffelt, die eben kein Problem mit irgendwelchen Kopierschutzmaßnahmen haben. Weil das ja ganz offenbar diejenigen sind, die keine Ahnung haben, sich nicht informieren und im besten Falle noch die gesamte PC-Industrie ruinieren. Das ist schlicht und ergreifend Nonsens.
Ich habe beispielsweise nichts gegen eine Beschränkung der Installation, weil ich Spiele eh nur 1-3 Mal spiele und mir grundsätzlich nr Spiele kaufe, welche ich später auch behalte. Einen Windows-Live-Account habe ich seit GTA IV. Insofern ists mir ehrlich gesagt schnuppe, ob ich Bioshock 2 noch mit meinem bestehenden Account verbinden muss. Mir ist dieses Affentheater um Spiele einfach ein Rätsel - obwohl ich selbst ganz gern ein Match austrage. Immerhin steht es jedem frei, die Software zu kaufen. Es wird ja niemand gezwungen.
Und zum Thema Ausspionieren: Was soll denn da ausspioniert werden? Meine Internetnutzung? Meine geheimnisvollen Daten auf dem Rechner? Ich gebe mich ehrlich gesagt gar keine Illusion mehr hin, dass noch irgendetwas von mir nicht bekannt ist. So ist der Lauf der Dinge. Und das wird sich in Zukunft (Industrialisierung) wohl kaum in Richtung individueller Anonymität verschieben. Problem ist doch, dass die ganz großen Nörgler ca. 850 Accounts haben in sämtlichen Foren und Onlinebörsen haben. Die hauen ihre Daten frei Schnauze zum Fenster raus. Aber wehe man braucht einen Account bei EA - also da hört die Freundschaft auf.
Bitte belehrt mich, wenn ich da komplett auf dem falschen Weg bin. Aber mir will sich diese Diskussion grundsätzlich nicht erschließen. Das ist für mich alles sinnloses Gequatsche.
Du hast bestimmt recht was deine Theorie mit den 850 Accounts usw. angeht und dem gläsernen Kunden der Jetztzeit.
Auch ich habe nix gegen Onlineaktivierung und Accounts und gebe auch gerne mal mehr als nur meinen Namen Preis. Ich habe nix zu verstecken.
Es ist aber in dem Fall von diesem neuen Kopierschutz ein wenig anderst - es geht vielen nicht darum das Daten gesammelt werden ect. sondern ganz einfach darum das es nicht angeht das man für einen Einzelspielertitel dauerhaft online sein muss. Es gibt so viele Gründe die dagegen sprechen und ich verstehe jeden Einzelnen der sich darüber aufregt sehr gut. Das darf so einfach nicht sein und die Industrie sollte von dieser Kundenverachtenden Massnahme wieder weg kommen und zwar schnell.
 
O

Odin333

Gast
Ja, da hast du Recht.
Mich stört nur diese ständige Belehrung durch irgendwelche Kinder, die nichts anderes im Kopf haben, als sich den ganzen Tag in Foren über die Arbeit sämtlicher Spieleschmieden auszulassen. Sollen sie das Zeug eben nicht kaufen, wenns Müll ist. Problem erledigt.
Aber nein, da werden diejenigen noch belöffelt, die eben kein Problem mit irgendwelchen Kopierschutzmaßnahmen haben. Weil das ja ganz offenbar diejenigen sind, die keine Ahnung haben, sich nicht informieren und im besten Falle noch die gesamte PC-Industrie ruinieren. Das ist schlicht und ergreifend Nonsens.
Ich habe beispielsweise nichts gegen eine Beschränkung der Installation, weil ich Spiele eh nur 1-3 Mal spiele und mir grundsätzlich nr Spiele kaufe, welche ich später auch behalte. Einen Windows-Live-Account habe ich seit GTA IV. Insofern ists mir ehrlich gesagt schnuppe, ob ich Bioshock 2 noch mit meinem bestehenden Account verbinden muss. Mir ist dieses Affentheater um Spiele einfach ein Rätsel - obwohl ich selbst ganz gern ein Match austrage. Immerhin steht es jedem frei, die Software zu kaufen. Es wird ja niemand gezwungen.
Und zum Thema Ausspionieren: Was soll denn da ausspioniert werden? Meine Internetnutzung? Meine geheimnisvollen Daten auf dem Rechner? Ich gebe mich ehrlich gesagt gar keine Illusion mehr hin, dass noch irgendetwas von mir nicht bekannt ist. So ist der Lauf der Dinge. Und das wird sich in Zukunft (Industrialisierung) wohl kaum in Richtung individueller Anonymität verschieben. Problem ist doch, dass die ganz großen Nörgler ca. 850 Accounts haben in sämtlichen Foren und Onlinebörsen haben. Die hauen ihre Daten frei Schnauze zum Fenster raus. Aber wehe man braucht einen Account bei EA - also da hört die Freundschaft auf.
Bitte belehrt mich, wenn ich da komplett auf dem falschen Weg bin. Aber mir will sich diese Diskussion grundsätzlich nicht erschließen. Das ist für mich alles sinnloses Gequatsche.
Es gibt zwei Typen von Menschen:
- Der erst Typ bist du, der sich in Foren beschwehrt, und rumheult, wenn z.B. die Ubisoft-Server ausfallen, er sich aus irgendeinem Grund nicht mit den Windows-Accounts verbinden kann (und in Zukunft sicher noch mit Werbung regelrecht zugeschissen werden)
- Der zweite Typ bin ich, die Leute wie dich dafür auslachen und sich herrlich amüsieren.

Irgendwie müsste man Typ1 dankbar für die lustige Zeit sein, andererseits ist genau dieser Typ Mensch für diese Kopierschutzmechanismen verantwortlich.
 

Olsen84

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
06.11.2009
Beiträge
239
Reaktionspunkte
29
Ja, da hast du Recht.
Mich stört nur diese ständige Belehrung durch irgendwelche Kinder, die nichts anderes im Kopf haben, als sich den ganzen Tag in Foren über die Arbeit sämtlicher Spieleschmieden auszulassen. Sollen sie das Zeug eben nicht kaufen, wenns Müll ist. Problem erledigt.
Aber nein, da werden diejenigen noch belöffelt, die eben kein Problem mit irgendwelchen Kopierschutzmaßnahmen haben. Weil das ja ganz offenbar diejenigen sind, die keine Ahnung haben, sich nicht informieren und im besten Falle noch die gesamte PC-Industrie ruinieren. Das ist schlicht und ergreifend Nonsens.
Ich habe beispielsweise nichts gegen eine Beschränkung der Installation, weil ich Spiele eh nur 1-3 Mal spiele und mir grundsätzlich nr Spiele kaufe, welche ich später auch behalte. Einen Windows-Live-Account habe ich seit GTA IV. Insofern ists mir ehrlich gesagt schnuppe, ob ich Bioshock 2 noch mit meinem bestehenden Account verbinden muss. Mir ist dieses Affentheater um Spiele einfach ein Rätsel - obwohl ich selbst ganz gern ein Match austrage. Immerhin steht es jedem frei, die Software zu kaufen. Es wird ja niemand gezwungen.
Und zum Thema Ausspionieren: Was soll denn da ausspioniert werden? Meine Internetnutzung? Meine geheimnisvollen Daten auf dem Rechner? Ich gebe mich ehrlich gesagt gar keine Illusion mehr hin, dass noch irgendetwas von mir nicht bekannt ist. So ist der Lauf der Dinge. Und das wird sich in Zukunft (Industrialisierung) wohl kaum in Richtung individueller Anonymität verschieben. Problem ist doch, dass die ganz großen Nörgler ca. 850 Accounts haben in sämtlichen Foren und Onlinebörsen haben. Die hauen ihre Daten frei Schnauze zum Fenster raus. Aber wehe man braucht einen Account bei EA - also da hört die Freundschaft auf.
Bitte belehrt mich, wenn ich da komplett auf dem falschen Weg bin. Aber mir will sich diese Diskussion grundsätzlich nicht erschließen. Das ist für mich alles sinnloses Gequatsche.
Du hast bestimmt recht was deine Theorie mit den 850 Accounts usw. angeht und dem gläsernen Kunden der Jetztzeit.
Auch ich habe nix gegen Onlineaktivierung und Accounts und gebe auch gerne mal mehr als nur meinen Namen Preis. Ich habe nix zu verstecken.
Es ist aber in dem Fall von diesem neuen Kopierschutz ein wenig anderst - es geht vielen nicht darum das Daten gesammelt werden ect. sondern ganz einfach darum das es nicht angeht das man für einen Einzelspielertitel dauerhaft online sein muss. Es gibt so viele Gründe die dagegen sprechen und ich verstehe jeden Einzelnen der sich darüber aufregt sehr gut. Das darf so einfach nicht sein und die Industrie sollte von dieser Kundenverachtenden Massnahme wieder weg kommen und zwar schnell.
Ja, das stimmt. Die Geschichte mit der Online-Pflicht ist wirklich Mist. Und es ist mit Sicherheit ärgerlich, wenn man spielen will und nichts geht, weil es Verbindungsprobleme gibt. Dieses Argument lasse ich sehr gern zählen. Auch dass der Weiterverkauf nicht möglich ist, ist meiner Ansicht nach ein gutes Argument. Nicht jeder Spieler will das Spiel für immer behalten. Das geht mit einem Spiel, welches an einen Account gebunden oder nur 5 Mal installiert werden darf, natürlich nicht sonderlich gut.
Mir ging es auch mehr um die Aussage des Ausspionierens. Das ist für mich nicht haltbar.
 

Olsen84

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
06.11.2009
Beiträge
239
Reaktionspunkte
29
Ja, da hast du Recht.
Mich stört nur diese ständige Belehrung durch irgendwelche Kinder, die nichts anderes im Kopf haben, als sich den ganzen Tag in Foren über die Arbeit sämtlicher Spieleschmieden auszulassen. Sollen sie das Zeug eben nicht kaufen, wenns Müll ist. Problem erledigt.
Aber nein, da werden diejenigen noch belöffelt, die eben kein Problem mit irgendwelchen Kopierschutzmaßnahmen haben. Weil das ja ganz offenbar diejenigen sind, die keine Ahnung haben, sich nicht informieren und im besten Falle noch die gesamte PC-Industrie ruinieren. Das ist schlicht und ergreifend Nonsens.
Ich habe beispielsweise nichts gegen eine Beschränkung der Installation, weil ich Spiele eh nur 1-3 Mal spiele und mir grundsätzlich nr Spiele kaufe, welche ich später auch behalte. Einen Windows-Live-Account habe ich seit GTA IV. Insofern ists mir ehrlich gesagt schnuppe, ob ich Bioshock 2 noch mit meinem bestehenden Account verbinden muss. Mir ist dieses Affentheater um Spiele einfach ein Rätsel - obwohl ich selbst ganz gern ein Match austrage. Immerhin steht es jedem frei, die Software zu kaufen. Es wird ja niemand gezwungen.
Und zum Thema Ausspionieren: Was soll denn da ausspioniert werden? Meine Internetnutzung? Meine geheimnisvollen Daten auf dem Rechner? Ich gebe mich ehrlich gesagt gar keine Illusion mehr hin, dass noch irgendetwas von mir nicht bekannt ist. So ist der Lauf der Dinge. Und das wird sich in Zukunft (Industrialisierung) wohl kaum in Richtung individueller Anonymität verschieben. Problem ist doch, dass die ganz großen Nörgler ca. 850 Accounts haben in sämtlichen Foren und Onlinebörsen haben. Die hauen ihre Daten frei Schnauze zum Fenster raus. Aber wehe man braucht einen Account bei EA - also da hört die Freundschaft auf.
Bitte belehrt mich, wenn ich da komplett auf dem falschen Weg bin. Aber mir will sich diese Diskussion grundsätzlich nicht erschließen. Das ist für mich alles sinnloses Gequatsche.
Es gibt zwei Typen von Menschen:
- Der erst Typ bist du, der sich in Foren beschwehrt, und rumheult, wenn z.B. die Ubisoft-Server ausfallen, er sich aus irgendeinem Grund nicht mit den Windows-Accounts verbinden kann (und in Zukunft sicher noch mit Werbung regelrecht zugeschissen werden)
- Der zweite Typ bin ich, die Leute wie dich dafür auslachen und sich herrlich amüsieren.

Irgendwie müsste man Typ1 dankbar für die lustige Zeit sein, andererseits ist genau dieser Typ Mensch für diese Kopierschutzmechanismen verantwortlich.
Ich würde meinen, du bist der Typ, der absolut sinnfreie Posts ins Forum stellt, sich an seiner eigenen Dummheit ergötzt und dementsprechend über sich selbst lacht.
Ich habe noch NIE in einem Forum geschrieben, dass ich mich irgendwo nicht einloggen kann. Und wenn du nur den Hauch davon verstanden hättest, was ich vorhin geschrieben habe, wüsstest du das. Mir geht es nämlich ganz explizit darum, dass ich NICHT verstehe, wie man sich so dermaßen über Spiele echauffieren (www.gidf.de) kann. Du solltest lernen, den Inhalt von der Aussagen deines Gegenübers zu verstehen. Dann musst du auch nicht aus Pein zu lachen beginnen.
PS: Wie ich für einen Kopierschutz verantwortlich sein soll, ist mir schleierhaft. Aber dafür hast du sicherlich eine wunderschön pauschale Antwort parat.
 
O

Odin333

Gast
Ja, da hast du Recht.
Mich stört nur diese ständige Belehrung durch irgendwelche Kinder, die nichts anderes im Kopf haben, als sich den ganzen Tag in Foren über die Arbeit sämtlicher Spieleschmieden auszulassen. Sollen sie das Zeug eben nicht kaufen, wenns Müll ist. Problem erledigt.
Aber nein, da werden diejenigen noch belöffelt, die eben kein Problem mit irgendwelchen Kopierschutzmaßnahmen haben. Weil das ja ganz offenbar diejenigen sind, die keine Ahnung haben, sich nicht informieren und im besten Falle noch die gesamte PC-Industrie ruinieren. Das ist schlicht und ergreifend Nonsens.
Ich habe beispielsweise nichts gegen eine Beschränkung der Installation, weil ich Spiele eh nur 1-3 Mal spiele und mir grundsätzlich nr Spiele kaufe, welche ich später auch behalte. Einen Windows-Live-Account habe ich seit GTA IV. Insofern ists mir ehrlich gesagt schnuppe, ob ich Bioshock 2 noch mit meinem bestehenden Account verbinden muss. Mir ist dieses Affentheater um Spiele einfach ein Rätsel - obwohl ich selbst ganz gern ein Match austrage. Immerhin steht es jedem frei, die Software zu kaufen. Es wird ja niemand gezwungen.
Und zum Thema Ausspionieren: Was soll denn da ausspioniert werden? Meine Internetnutzung? Meine geheimnisvollen Daten auf dem Rechner? Ich gebe mich ehrlich gesagt gar keine Illusion mehr hin, dass noch irgendetwas von mir nicht bekannt ist. So ist der Lauf der Dinge. Und das wird sich in Zukunft (Industrialisierung) wohl kaum in Richtung individueller Anonymität verschieben. Problem ist doch, dass die ganz großen Nörgler ca. 850 Accounts haben in sämtlichen Foren und Onlinebörsen haben. Die hauen ihre Daten frei Schnauze zum Fenster raus. Aber wehe man braucht einen Account bei EA - also da hört die Freundschaft auf.
Bitte belehrt mich, wenn ich da komplett auf dem falschen Weg bin. Aber mir will sich diese Diskussion grundsätzlich nicht erschließen. Das ist für mich alles sinnloses Gequatsche.
Es gibt zwei Typen von Menschen:
- Der erst Typ bist du, der sich in Foren beschwehrt, und rumheult, wenn z.B. die Ubisoft-Server ausfallen, er sich aus irgendeinem Grund nicht mit den Windows-Accounts verbinden kann (und in Zukunft sicher noch mit Werbung regelrecht zugeschissen werden)
- Der zweite Typ bin ich, die Leute wie dich dafür auslachen und sich herrlich amüsieren.

Irgendwie müsste man Typ1 dankbar für die lustige Zeit sein, andererseits ist genau dieser Typ Mensch für diese Kopierschutzmechanismen verantwortlich.
Ich würde meinen, du bist der Typ, der absolut sinnfreie Posts ins Forum stellt, sich an seiner eigenen Dummheit ergötzt und dementsprechend über sich selbst lacht.
Ich habe noch NIE in einem Forum geschrieben, dass ich mich irgendwo nicht einloggen kann. Und wenn du nur den Hauch davon verstanden hättest, was ich vorhin geschrieben habe, wüsstest du das. Mir geht es nämlich ganz explizit darum, dass ich NICHT verstehe, wie man sich so dermaßen über Spiele echauffieren (www.gidf.de) kann. Du solltest lernen, den Inhalt von der Aussagen deines Gegenübers zu verstehen. Dann musst du auch nicht aus Pein zu lachen beginnen.
PS: Wie ich für einen Kopierschutz verantwortlich sein soll, ist mir schleierhaft. Aber dafür hast du sicherlich eine wunderschön pauschale Antwort parat.
Du hast vielleicht keine Probleme, andere schon.
Denk doch mal nach, du bist Kunde, du kaufst Spiele mit Aktivierungslimits, Accountzwang (Kundenbindung war früher mal Aufgabe der Qualitätssicherung) und nun vermutlich auch Spiele mit ständigem Onlinezwang.
Solange du das machst (bist ja bei weitem nicht der einzigste), verdienen die Publisher genut Geld, um die Grenzen immer weiter auszuweiten.

Wenn z.B Ubisoft nun merken würde, dass sich z.B. die PC-Version von AC2 praktisch nicht verkauft, wüsste dieser Publisher, dass die Grenze offenbar überschritten wurde, und würde sich beim nächsten mal zweimal gedanken über den Kopierschutz machen.

Aber solange es genug blinde Käufer gibt, wird weiterexperimentiert.

Ich hab mich letztes Wochenende jedenfalls köstlich über das Gehäule im Ubi-forum Amüsiert, denn ich hab mich vorher über den Kopierschutz schlau gemacht, und die finger vom AC2 gelassen.
 

nikiburstr8x

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
21.06.2008
Beiträge
7.014
Reaktionspunkte
10
- Der zweite Typ bin ich, die Leute wie dich dafür auslachen und sich herrlich amüsieren.
Persönliche Beleidigungen sind hier nicht gestattet. Dein Diskussionsstil ist mir nicht zum ersten Mal negativ aufgefallen.

Du bist hiermit verwarnt.
 

Olsen84

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
06.11.2009
Beiträge
239
Reaktionspunkte
29
Na das ist doch auch völlig legitim und verständlich. Wenn mir ein Kopierschutz nicht passt, kaufe ich das Spiel ebenso nicht. Aber es ist nicht jeder ein Vollidiot, der sich ein Spiel mit Kopierschutz kauft.
"Problem" sind nicht diejenigen, die grundsätzlich keine Ahnung von derartigen Dingen haben. Die meisten Menschen interessieren sich eben nicht dafür. Ist doch wie bei einem Handy. Wieviele Menschen rammeln denn in einen Laden, nehmen sich das tolle Handy und ärgern sich dann, dass das Teil nur 3 Std Standby hat und keine MMS verschicken kann. Oder der Super-Power-Rechner aus dem MediMax, welcher für nur 1800€ ein SLI-System aus 2 NVidia 7600 und einem neumodischen Intel Celeron besitzt. Da wird sich teilweise einfach viel zu wenig für die Materie interessiert.
Aber die Leute sind deswegen nicht bescheuert oder an irgendwelchen unnützen Kopierschutzmaßnahmen schuld. Sie kaufen nur eben das, was sie - ohne vorher zu recherchieren - angeboten bekommen. Ich persönlich sage sogar ja zu solchen Schutzmaßnahmen (außer wenn sie - wie die ständige Online-Verbindung - oftmals das Spielerlebnis behindern). Aber grundsätzlich muss man doch einsehen, dass "wir" für solche Vorgänge irgendwo verantwortlich sind. Es sind doch gerade die Leute, die sich mit Technik usw auskennen, durch welche ein Kopierschutz gerechtfertigt werden kann.
Wieviele Zocker gibt es denn, die voller Stolz behaupten, sich ein Spiel geradezu "legitim" zu saugen, weil ihnen etwas daran nicht gefällt und sie dafür kein Geld ausgeben wollen? Dann muss man eben sagen, dass man das Spiel nicht haben will und ende. Aber auch das macht ja heutzutage fast niemand. Insofern ist es für die Entwickler doch seit Jahren ein Leichtes, immer mehr an "Sicherheitsmaßnahmen" einzuführen. Der Spieler taugt immer und immer wieder selbst für die Rechtfertigung.
Der Typ, der sich den Mediamarkt-Zockrechner gekauft hat, hat währenddessen zum nächsten Titel gegriffen und gemerkt, dass der Rechner doch zu schwach dafür ist. Dabei ist er froh, den Rechner unbeschadet hoch- und runterfahren zu können. Wenn wir ehrlich sind, ist diese Art von Spielern an gar nichts außer dem Absatz der Mediamarkt-Rechner und der blöden Saturn-Liste verantwortlich ^^
Für viele Menschen ist der Rechner selbst einfach eine Grauzone. Aber er stellt damit keinen Schaden an. Und ich unterstütze den Kopierschutz in dem Maße, in dem es für mich vertretbar ist - ebenso wie den Inhalt eines Spiels. Bin bspw Fan von COD4 und hätte mir zu gern den 2. Teil geholt. Die Flughafen-Szene ist für mich nicht zu vertreten, deswegen bleibt der Titel im Regal.

Edit: Was ich damit eigentlich sagen will ^^: Gib nicht den Spieleschmieden die Schuld. Hatte letztens erst so eine Diskussion, als ein User meinte, es würde nicht kopiert werden, wenn fehlerfreie, interessante Spiele produziert würden. Dann schau dir im Gegenzug Bioshock 2 an. Der erste Teil hatte bei mir nicht einen Absturz, lief absolut flüssig, hat mich gefesselt, weils etwas Neues (für mich und viele andere) war. War das für die Spielergemeinde ein Grund, den zweiten Teil nicht zu saugen? Nein. Das Spiel lag schon 2-3 Tage vor Release im Netz rum.
Auch ich rege mich manchmal innerlich über neue Kopierschutzmaßnahmen auf. Aber ich weiß eben, dass wir auch irgendwo selbst dafür verantwortlich sind. Es gibt keine bessere Begründung als den Spieler selbst.
 

CANN0NF0DDER

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
08.07.2004
Beiträge
223
Reaktionspunkte
16
wer sich solche software erwirbt und dann unter dem restriktiven drm leiden muß, hat selber schuld an seinem dilemma :P

wer spiele bei saturn kauft, hat vermutlich so viel ahnung von der materie das er dann sontags vorm rechner sitrzt und sich fragt warum geht das nicht, alternativ wurde aufgrund fehlendem geldvolumens/alter die liebe oma zum einkaufen vorgeschickt.

meine kennt zwar z.b. mindfactory, wir aber 10000mal lieber ihren computer für photos betrachten und drucken bei media markt, saturn oder sonstwo kaufen....
 

HOTBLACK

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22.04.2006
Beiträge
271
Reaktionspunkte
6
tjoar, alles doof. ich will auch auch gar nicht groß rumjammern weil im grunde alles gesagt ist. mir ist allerdings ein punkt wichtig, der bei der diskussion noch nich nicht angefürt wurde. ich hätte gerne in zukunft eine DEUTLICHE kennzeichnung auf allen titeln bezuglich des (ob internetzwang oder nicht) ks-verfahrens das verwendet wird.
auf lebensmitteln sind die inhaltsangaben ja auch deutlich zu erlesen, zigaretten sind gekennzeichnet und der alkoholgehalt im schnaps ist ebenfalls deklariert usw. blabla.
ich will mir unbedingt warhammer kaufen. natürlich auch ander games aber das ist halt das nächste auf der wunschliste. da weiß ich daß ich bock drauf habe und im grunde ungesehen zugreifen könnte. im grunde bin ich aber gezwungen mich vorab in den game-medien zu informieren oder mit der lupe die packung zu erforschen und da hab ich einfach keinen bock drauf. mir wäre ein aufkeber neben dem usk-sticker recht.
der kost nen cent, machts transparent. finalo guto.
es ist zb. auch so daß ich das internet aus stromkosten nicht ständig anhaben will (ich muss meine rechnung nämlich selber zahlen und bin bei weitem kein dukantenscheisser. ich spare energie auch gern im kleinen). zum anderen ist es so daß ich auch schon mal bei einer finanziellen durstrecke so dinge abmelde wie internetzugang und kabel fernsehen. da kann ich prima mal für ein vierteljahr drauf verzichten. nur wären dann die games fürn arsch in der zeit.
nun ja. wenn sich das etablieren würde/könnte, wär ich zufrieden und dann können sie von mir aus machen was sie wollen. jetzt kommt eh die gute jahreszeit in der ich lieber draußen was unternehme und da hab ich eh weniger zeit zum spielen (heute bekomm ich mein neues bike freufreu).
und noch was bevor gemeckert wird. der neue aufkleber darf gerne ablösbar sein. dann ist das cover auch nicht für die katz.

danke fürs lesen
 
F

flight19

Gast
tjoar, alles doof. ich will auch auch gar nicht groß rumjammern weil im grunde alles gesagt ist. mir ist allerdings ein punkt wichtig, der bei der diskussion noch nich nicht angefürt wurde. ich hätte gerne in zukunft eine DEUTLICHE kennzeichnung auf allen titeln bezuglich des (ob internetzwang oder nicht) ks-verfahrens das verwendet wird.
auf lebensmitteln sind die inhaltsangaben ja auch deutlich zu erlesen, zigaretten sind gekennzeichnet und der alkoholgehalt im schnaps ist ebenfalls deklariert usw. blabla.
ich will mir unbedingt warhammer kaufen. natürlich auch ander games aber das ist halt das nächste auf der wunschliste. da weiß ich daß ich bock drauf habe und im grunde ungesehen zugreifen könnte. im grunde bin ich aber gezwungen mich vorab in den game-medien zu informieren oder mit der lupe die packung zu erforschen und da hab ich einfach keinen bock drauf. mir wäre ein aufkeber neben dem usk-sticker recht.
der kost nen cent, machts transparent. finalo guto.
es ist zb. auch so daß ich das internet aus stromkosten nicht ständig anhaben will (ich muss meine rechnung nämlich selber zahlen und bin bei weitem kein dukantenscheisser. ich spare energie auch gern im kleinen). zum anderen ist es so daß ich auch schon mal bei einer finanziellen durstrecke so dinge abmelde wie internetzugang und kabel fernsehen. da kann ich prima mal für ein vierteljahr drauf verzichten. nur wären dann die games fürn arsch in der zeit.
nun ja. wenn sich das etablieren würde/könnte, wär ich zufrieden und dann können sie von mir aus machen was sie wollen. jetzt kommt eh die gute jahreszeit in der ich lieber draußen was unternehme und da hab ich eh weniger zeit zum spielen (heute bekomm ich mein neues bike freufreu).
und noch was bevor gemeckert wird. der neue aufkleber darf gerne ablösbar sein. dann ist das cover auch nicht für die katz.

danke fürs lesen
bitte fürs Lesen...

nein im Ernst ich kann deine Absicht schon verstehen, muss aber sagen, das es durchaus gekennzeichnet ist. Bei Assassins Creed 2 ist vorne ganz deutlich zu lesen, das eine Internetverbindung benötigt wird. Das ist sogar größer als das USK Logo und auch bei Valvespielen war es anfangs so, das dort Stand, dass Steam verwendet werden muss. Außerdem muss es gar kein ablösbarer Aufkleber sein. Es reicht auch ein Wendecover wie z.B,. bei AC2. Dann ist das USK Logo auch weg. Ich denke nur das es nie zur Pflicht wird so etwas zu kennzeichnen. 1. ist der User immer selbstverpflichtet sich zu informieren und 2. warum sollte man etwas kennzeichnen was allgemein standard wird? Ich kann den ärger einiger jetzt verstehen, aber in 5-10 Jahren meckert da keiner mehr drüber. Man wird sich dran gewöhnen (vllt. auch müssen). Steam war am Anfang auch hart kritisiert worden und jetzt? Steam hat fast schon eine Monopolstellung....
Ja auch heute gibt es Kritiker, aber es gibt immer Gegner. Nur die Masse hat sich dran gewöhnt und um ehrlich zu sein hat Steam uns auch nach vorne gebracht. ;)

Und alle anderen möchte ich mal fragen: Wisst ihr eigentlich was ihr da schreibt? Also Kritik ja. positiv und negativ....alles kein Problem, aber wie geht ihr bitte mit den Menschen um. Für einige scheinen AC2 oder allgemein Ubisoft oder alle die ein DRM System verwenden der LETZTE Dreck zu sein, teilweise liest man Beleidigung, Unwahrheiten und Hass. Es scheint mir so, als wäre es für einige Menschen das schlimmste auf der Welt wenn sie ein DRM System verwenden müssen, das kann doch nicht euer einst sein.

Der Kopierschutz macht doch nicht ein ganzes Spiel kaputt.
Und wie sich einige Sonntag gefreut haben, nur weil der Ubiserver down war, klar war es dumm, peinlich für ubi und schon auch witzig, aber wie einige deshalb abgehen! also teilweise ist das nicht feierlich was einige machen. und ich betone einige!
Ich will nicht alle an die Wand stellen, aber vllt denken einige mal nach was sie genau schreiben.
 

hagren

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
13.09.2005
Beiträge
527
Reaktionspunkte
2
drumnbass: Was ist denn das Problem mit EA? Die sind es doch die Onlineaktivierung, Securom und Installationslimits kleinbei abgeschafft haben.
 

Scrat2k1

Neuer Benutzer
Mitglied seit
16.08.2005
Beiträge
8
Reaktionspunkte
0
Für einige scheinen AC2 oder allgemein Ubisoft oder alle die ein DRM System verwenden der LETZTE Dreck zu sein[...] Es scheint mir so, als wäre es für einige Menschen das schlimmste auf der Welt wenn sie ein DRM System verwenden müssen, das kann doch nicht euer einst sein.

Der Kopierschutz macht doch nicht ein ganzes Spiel kaputt.
was soll der drm-rotz sonst sein? die tollste erfindung für den ehrlichen(!) käufer der letzten 10 jahre? und natürlich kann für einen so eine kundengängelung das ganze spiel ruinieren. frag doch mal die leute, die ac 2 nicht spielen konnten weil der drm-server nicht zu erreichen war. die hatten bestimmt ihren spaß mit dem kopierschutz…
 

DerFox

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
09.01.2006
Beiträge
111
Reaktionspunkte
6
Solange die Ubisoft Bande es hinbekommen würde das die Server stabil laufen keine Einwände ... wenn man allerdings wie die letzten Tage bis zu 30 Minuten braucht bis ein Spiel startet ist es vorbei mit Verständnis. -,-
 
F

flight19

Gast
Für einige scheinen AC2 oder allgemein Ubisoft oder alle die ein DRM System verwenden der LETZTE Dreck zu sein[...] Es scheint mir so, als wäre es für einige Menschen das schlimmste auf der Welt wenn sie ein DRM System verwenden müssen, das kann doch nicht euer einst sein.

Der Kopierschutz macht doch nicht ein ganzes Spiel kaputt.
was soll der drm-rotz sonst sein? die tollste erfindung für den ehrlichen(!) käufer der letzten 10 jahre? und natürlich kann für einen so eine kundengängelung das ganze spiel ruinieren. frag doch mal die leute, die ac 2 nicht spielen konnten weil der drm-server nicht zu erreichen war. die hatten bestimmt ihren spaß mit dem kopierschutz…
da brauch ich keine anderen Leute fragen, sondern muss nur einen halben meter nach vorne, auf meinen Monitor, gucken.
aber trotzdem bin ich ubisoft nicht böse. Ob ich es nun 1 tage später spiele oder nicht.

genauso könnte ich auch sagen, was sollen die armen Battlefield Bad Company 2 spieler sagen. Deren Server liefen am Wochenende auch nicht gerade rund.

Man das ein Server halt mal down geht ist doch kein Weltuntergang, nur ihr macht ihn zu einem, weil ihr jede. Gelegenheit nutzen wollt Ubisoft schlecht zu machen. Oder allgemein ein DRM System.
Ich sag ja auch nicht das es dei perfekte Lösung ist. eine Aktivierung über Steam hätte völlig gereicht und ich hätte sogar noch die Vorteile von Steam. Dennoch verändert nicht ein DRM Schutz nicht den eigentlichen Spielinhalt.

manchmal denk ich echt einige wollen es nicht verstehen, die sind nur unterwegs um miese Laune und Gerüchte zu verbreiten... oh man...
 

nsq

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
12.10.2009
Beiträge
184
Reaktionspunkte
0
Das liegt daran, dass nur Noobs bei Saturn kaufen.
 

zerr

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
28.09.2008
Beiträge
402
Reaktionspunkte
1
es sollte eigentlich saturn-kiddie-charts heisen :-D

@ flight19
wie hies ist noch mal assassin's creed 2 hat keinen multiplayer modus und erfordert eine pernamente internet verbindung äh seit wann ist für einzelspieler modus eine internet verbindung nötig...

wenn andere spiele so einen "feature" bekommen dann kann man gleich ein "raubkopierer" werden danke ubisoft für so eine sinnlose erfindung...
 

nikiburstr8x

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
21.06.2008
Beiträge
7.014
Reaktionspunkte
10
- Der zweite Typ bin ich, die Leute wie dich dafür auslachen und sich herrlich amüsieren.
Persönliche Beleidigungen sind hier nicht gestattet. Dein Diskussionsstil ist mir nicht zum ersten Mal negativ aufgefallen.

Du bist hiermit verwarnt.
Das war keine pesönliche Beleidigung (bei Zweifel bitte Definition nachschlagen)
Nichtsdestotrotz solltest du dir mal Die Netiquette durchlesen (Stichpunkt das gute Benehmen).  ;)
Deine Art und Weise zu Diskutieren verstößt gegen hiesige Forenregeln - ich habe sie nicht gemacht, ich setze sie nur durch.

Alles Weitere können wir gern per PM klären. Dazu müssen wir nicht den Thread voll spammen.  :)
 
Oben Unten