• Aktualisierte Forenregeln

    Eine kleine Änderung hat es im Bereich Forenregeln unter Abschnitt 2 gegeben, wo wir nun explizit darauf verweisen, dass Forenkommentare in unserer Heftrubrik Leserbriefe landen können.

    Forenregeln


    Vielen Dank
  • Kritk / Fragen / Anregungen zu Artikeln

    Wenn ihr Kritik, Fragen oder Anregungen zu unseren Artikeln habt, dann könnt ihr diese nun in das entsprechende Forum packen. Vor allem Fehler in Artikeln gehören da rein, damit sie dort besser gesehen und bearbeitet werden können.

    Bitte beachtet dort den Eingangspost, der vorgibt, wie der Thread zu benutzen ist: Danke!

Schlimmer Unfall am Set von Gladiator 2 - mehrere Menschen verletzt

Tobias Tengler-Boehm

Redakteur
Teammitglied
Mitglied seit
08.09.2022
Beiträge
1.677
Reaktionspunkte
17
Hm tja passiert... Klingt blöd, aber dafür sind Stuntleute ja auch da, die gefährlichen Dinge machen wo eben durchaus auch mal etwas schief gehen kann. Hoffentlich nicht zu schlimm... ansonsten, Unfälle bei der Arbeit sind eben auch was ganz normales, genauso wie im Haushalt, da passiert beim Filmdreh doch verhältnismäßig selten was wenn man bedenkt das da mit Sprengstoffen und sonst was hantiert wird und zwar nicht zu knapp.

In einem anderen Artikel zum Film bin ich über den Bösewicht der geplant ist gestolpert. Im ersten Film war es ja Commodus. Wenn auch historisch falsch dargestellt galt dieser als äußerst wiederwärtiger Herrscher Roms, passte daher als Antagonist auch ganz gut.

In Gladiator 2 soll ja Kaiser Geta der Gegenspieler sein. Was ich eine seltsame Wahl finde... Geta war ein nichts. Er war nicht mal Herrscher. Er und sein Bruder "teilten" sich die Macht damals, jedenfalls zum Schein... eigentlich war es nämlich Caracalla der die Macht inne hatte und die Macht auch endgültig übernahm als er seinen Bruder (Geta) ermordete. Finde es daher komisch das man Geta als "Imperator Geta" zum Antagonisten wählt, irgendwie unpassend so ne kleine Leuchte dafür auszuwählen. Der war gerade 20 Jahre alt oder so als er starb und hatte nicht mal ein Jahr lang so etwas wie "Macht" bevor er getötet wurde. Wie gesagt... irgendwie passt das nicht.

Ist aber vermutlich egal, Gladiator und sicher auch der zweite Teil werden sicher so gut wie keinerlei Wert auf historische Authentizität legen. Aber es gäbe da doch den ein oder anderen Kaiser der besser passen würde. Tatsächlich wäre doch Caracalla selbst die ideale Wahl, er war der inbegriff eines Terror-Kaisers. Naja eventuell vereint man aber quasi die historisch echten Figuren Geta und Caracalla in eine fiktive Film Figur, und der Name Geta ist vielleicht einprägsamer?
 
Zurück