[Sammelthread] Epic vs Apple und der Kampf um die 30 Prozent

TE
Bonkic

Bonkic

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
06.09.2002
Beiträge
35.885
Reaktionspunkte
7.439
an der kolportieren übernahme von google durch epic scheint doch mehr dran gewesen zu sein, als vermutet:

Google recognized that Epic might not accept its offer. 'As a potential alternative', a senior Google executive proposed that Google 'consider approaching Tencent,' a company that owns a minority stake in Epic, 'to either (a) buy Epic shares from Tencent to get more control over Epic', or '(b) join up with Tencent to buy 100% of Epic,'" the complaint said.

This information was produced during discovery, and Epic initially included it in an amended complaint back in July; however portions of it were subject to seal by the court. Tencent, one of the largest game developers and publishers in the world with stakes in countless companies, acquired a 40% stake in Epic back in 2012. Epic CEO Tim Sweeney maintains control of the company.

warum das ganze? nun, google hatte offenbar kalkuliert, dass bis zu 6 mrd. dollar umsatz pa flöten gehen könnten, sollten andere unternehmen epics weg folgen und den play store meiden (was auf android-geräten ja möglich ist).

um zu verhindern, dass andere entwickler fahnenflüchtig werden, wurde außerdem das sog. "project hug" ins leben gerufen. dessen ziel war es kurz gesagt führende app-entwickler zu bevorzugen.

Other now-unsealed portions of the complaint deal with new information surrounding Google's so-called "Project Hug," an initiative designed to sway top Android app makers and game developers not to leave the Play Store using kickbacks, commission reductions and other financial incentives. Google calculated that it risked losing up to $6 billion in revenue if more developers followed Epic in leaving the Play Store. So Google spent hundreds of millions of dollars on around 20 deals with top companies, including Activision Blizzard, to keep them from following in Fortnite's footsteps, the complaint detailed.

das ist meiner meinung nach typisches monoplisten-verhalten, das eigentlich sanktioniert werden müsste. apple geht bekanntermaßen ähnlich vor: amazon konnte bspw sonderkonditionen rausschlagen. wobei es auf ios-geräten keine alternative zum app store gibt, der weg also von vornherein ziemlich verbaut ist.

quelle: https://www.protocol.com/bulletins/google-tencent-epic-games-stake
 

Batze

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
03.09.2001
Beiträge
16.893
Reaktionspunkte
4.682
Da hat Epic ganz schön was aufgemacht. Gut so das jetzt mal dank Epic bewegung in diese Monopolisten reinkommt und Gerichte das scheinbar teils auch so sehen.
Für den freien Markt kann das nur gut sein.
 
TE
Bonkic

Bonkic

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
06.09.2002
Beiträge
35.885
Reaktionspunkte
7.439
WIR HABEN EIN URTEIL!

gewonnen haben irgendwie beide und so werden das epic und apple wohl auch letzten endes verkaufen, schätze ich.
das gericht hat festgestellt, dass epic vertragsbrüchig war und deshalb die unrechtmäßig erhaltenen beträge, die am app store vorbei geschleust wurden, an apple zahlen muss. die rede ist von ein paar millionen dollar.

auf der anderen seite, das mag zunächst paradox klingen, muss apple aber genau das künftig erlauben: apple muss app-anbietern künftig (in 90 tagen um genau zu sein) also das anbieten alternativer zahlungsmethoden ermöglichen. zumindest in den usa kalifornien (und südkorea wo das schon vor einigen tagen von den behörden so bestimmt wurde).

steht sicherlich noch viel mehr drin. das nur mal so vorab.
 
Zuletzt bearbeitet:

Zybba

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
28.03.2009
Beiträge
4.248
Reaktionspunkte
2.098
Ok, krass!
Danke fürs Update.
Wir zitieren dich als Experten im Podcast.
 
TE
Bonkic

Bonkic

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
06.09.2002
Beiträge
35.885
Reaktionspunkte
7.439
tim sweeney ist nicht sehr amused:

Extern eingebundener Inhalt - Twitter An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Twitter. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. Weitere Informationen gibt es auf der Datenschutzseite.
 

Zybba

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
28.03.2009
Beiträge
4.248
Reaktionspunkte
2.098
Also langsam geht mir dieser Sweeney Tim mit seinem selbstgerechten Gelaber echt auf den Sack.
Muss ich leider mal sagen.
Unrecht hat er ja nicht, aber irgendwie interpretiere ich da immer was rein.

Obs jetzt an mir oder ihm liegt?... kp
 
TE
Bonkic

Bonkic

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
06.09.2002
Beiträge
35.885
Reaktionspunkte
7.439
Extern eingebundener Inhalt - Twitter An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Twitter. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. Weitere Informationen gibt es auf der Datenschutzseite.

:-D
Also langsam geht mir dieser Sweeney Tim mit seinem selbstgerechten Gelaber echt auf den Sack.
Muss ich leider mal sagen.
Unrecht hat er ja nicht, aber irgendwie interpretiere ich da immer was rein.

Obs jetzt an mir oder ihm liegt?... kp

als sympathieträger würd ich ihn jetzt auch nicht unbedingt bezeichnen tbh
 

LesterPG

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
30.04.2016
Beiträge
5.455
Reaktionspunkte
1.076
Also langsam geht mir dieser Sweeney Tim mit seinem selbstgerechten Gelaber echt auf den Sack.
Muss ich leider mal sagen.
Unrecht hat er ja nicht, aber irgendwie interpretiere ich da immer was rein.

Obs jetzt an mir oder ihm liegt?... kp
Ist schon einzusehen das er nicht applaudiert wenn es an den Geldbeutel geht, abgesehen davon ist ja auch jede Menge Säbelgerassel dabei. :)
 

sauerlandboy79

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.02.2002
Beiträge
27.319
Reaktionspunkte
7.623
tim sweeney ist nicht sehr amused:

Extern eingebundener Inhalt - Twitter An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Twitter. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. Weitere Informationen gibt es auf der Datenschutzseite.
Sowas nennt man einen schlechte Verlierer. :-D
 
TE
Bonkic

Bonkic

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
06.09.2002
Beiträge
35.885
Reaktionspunkte
7.439
Ist schon einzusehen das er nicht applaudiert wenn es an den Geldbeutel geht,

die 3,5 mio. wird epic aus der portokasse zahlen. für apple stehen hingegen milliarden auf dem spiel.
ein epic-win isses aber natürlich trotzdem nicht.
 

LesterPG

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
30.04.2016
Beiträge
5.455
Reaktionspunkte
1.076
die 3,5 mio. wird epic aus der portokasse zahlen. für apple stehen hingegen milliarden auf dem spiel.
ein epic-win isses aber natürlich trotzdem nicht.
Ja, sicher ... komischerweise sind aber gerade die mit dem dicken Portemonnaie da sehr empfindlich und weinen als ginge es um das letzte Hemd. :-D
 

Batze

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
03.09.2001
Beiträge
16.893
Reaktionspunkte
4.682
auf der anderen seite, das mag zunächst paradox klingen, muss apple aber genau das künftig erlauben: apple muss app-anbietern künftig (in 90 tagen um genau zu sein) also das anbieten alternativer zahlungsmethoden ermöglichen. zumindest in den usa kalifornien (und südkorea wo das schon vor einigen tagen von den behörden so bestimmt wurde).
Und genau das ist doch erstmal ein Mega Fortschritt wie ich finde.
Da kann man von T.S. halten was man will, aber er hat das ganze angestoßen das es da erstmal soweit gekommen ist.
Apple selbst hätte sich lieber mit Epic einigen sollen, denn das Urteil wird Apple Hunderte Milliarden kosten und das App Monopol auf ihren eigenen Store auch noch.
Apple ist hier ganz klar der Verlierer. Und wenn das als Grundsatz Urteil rausgeht, dann wird der Markt wieder etwas freier.
Ja und das dank Epic/Tim Sweeny. Das sollte man bitte nicht vergessen, auch wenn man ihn nicht mag.
 

TheBobnextDoor

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
05.04.2013
Beiträge
3.054
Reaktionspunkte
1.224
Es ändert sich doch absolut gar nichts.

Extern eingebundener Inhalt - Twitter An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Twitter. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. Weitere Informationen gibt es auf der Datenschutzseite.
 

Zybba

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
28.03.2009
Beiträge
4.248
Reaktionspunkte
2.098
Hab gerade für den Podcast noch mal News dazu gesucht und fand diesen Artikel ganz hilfreich.
Da gibts ein paar klare Fragen und Antworten.
 
TE
Bonkic

Bonkic

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
06.09.2002
Beiträge
35.885
Reaktionspunkte
7.439
Es ändert sich doch absolut gar nichts.

Extern eingebundener Inhalt - Twitter An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Twitter. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. Weitere Informationen gibt es auf der Datenschutzseite.

interessanter punkt.
stellt sich (mir) die frage, wie hoch diese "gebühr" maximal sein dürfte. ebenfalls 30%? dann wäre für epic und andere tatsächlich gar nix gewonnen.
und 2tens: wie will apple diese gebühr geltend machen? dürfte ja zumindest mal deutlich schwerer werden, da sie ja fortan vom zahlungsprozeß abgekoppelt wären.

führen denn netflix oder spotify, bei denen ist es ja derzeit schon vergleichbar läuft afaik, gebühren an apple ab? ich meine nein. wobei games ja bislang schon anders als streaming behandelt wurde. warum auch immer. es ist - und bleibt - offenbar sehr kompliziert.

das letzte wort ist aber so oder so noch nicht gesprochen.
 

TheBobnextDoor

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
05.04.2013
Beiträge
3.054
Reaktionspunkte
1.224
interessanter punkt.
stellt sich (mir) die frage, wie hoch diese "gebühr" maximal sein dürfte. ebenfalls 30%? dann wäre für epic und andere tatsächlich gar nix gewonnen.
und 2tens: wie will apple diese gebühr geltend machen? dürfte ja zumindest mal deutlich schwerer werden, da sie ja fortan vom zahlungsprozeß abgekoppelt wären.

führen denn netflix oder spotify, bei denen ist es ja derzeit schon vergleichbar läuft afaik, gebühren an apple ab? ich meine nein. wobei games ja bislang schon anders als streaming behandelt wurde. warum auch immer. es ist - und bleibt - offenbar sehr kompliziert.

das letzte wort ist aber so oder so noch nicht gesprochen.
Joa, das wird man sehen, ob und wie viel da für Apple abfällt.
Aber Sony geht ja mit dem Erlauben von Cross-Play einen ähnlichen Weg. Da fallen doch auch für Sony gewisse Provisionen ab, wenn über andere Plattformen (Zahlungsmethoden) Mikrotransaktionen getätigt werden. Jedoch der Großteil der Spielzeit auf der Playstation liegt.
DIe Leute sind ja nicht dumm, da wird doch jetzt jedes Schlupfloch ausgenutzt welches sich öffnen wird.
 
TE
Bonkic

Bonkic

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
06.09.2002
Beiträge
35.885
Reaktionspunkte
7.439
...und die nächste klage: was ist passiert? apple hat - behauptet der entwickler jedenfalls - die watch-tastatur flicktype quasi 1:1 kopiert und als neues feature auf dem kürzlichen event präsentiert. kommt so oder so ähnlich öfter vor, so weit nix besonders. allerdings, und damit hat das ganze vielleicht auch relevanz für epic vs apple, hat apple, wiederum angeblich, flicktype zuvor aus dem app store geworfen und den entwickler nach der rückkehr in den store über monate hinweg drangsaliert (bspw updates die zertifizierung verweigert).

nachzulesen ua hier: https://www.theverge.com/2021/9/16/...-keyboard-flicktype-lawsuit-kosta-eleftheriou oder hier https://www.notebookcheck.com/Eines...ckler-gestohlen-der-jetzt-klagt.562261.0.html

ob es besonders clever ist, so 'ne monopolisten-scheiße während eines anderen, noch laufenden rechtsstreits, in dem es zumindest auch darum geht, abzuziehen? hätten sie den laden halt einfach kaufen sollen. 🤷‍♂️
 
TE
Bonkic

Bonkic

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
06.09.2002
Beiträge
35.885
Reaktionspunkte
7.439
Google schrieb:
To help support the specific needs of developers offering subscriptions, starting on January 1, 2022, we're decreasing the service fee for all subscriptions on Google Play from 30% to 15%, starting from day one.

das war bislang erst nach 1 jahr der fall.

außerdem:
Ebooks and on-demand music streaming services, where content costs account for the majority of sales, will now be eligible for a service fee as low as 10%.

 

MichaelG

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
04.06.2001
Beiträge
27.674
Reaktionspunkte
7.328
...und die nächste klage: was ist passiert? apple hat - behauptet der entwickler jedenfalls - die watch-tastatur flicktype quasi 1:1 kopiert und als neues feature auf dem kürzlichen event präsentiert. kommt so oder so ähnlich öfter vor, so weit nix besonders. allerdings, und damit hat das ganze vielleicht auch relevanz für epic vs apple, hat apple, wiederum angeblich, flicktype zuvor aus dem app store geworfen und den entwickler nach der rückkehr in den store über monate hinweg drangsaliert (bspw updates die zertifizierung verweigert).

nachzulesen ua hier: https://www.theverge.com/2021/9/16/...-keyboard-flicktype-lawsuit-kosta-eleftheriou oder hier https://www.notebookcheck.com/Eines...ckler-gestohlen-der-jetzt-klagt.562261.0.html

ob es besonders clever ist, so 'ne monopolisten-scheiße während eines anderen, noch laufenden rechtsstreits, in dem es zumindest auch darum geht, abzuziehen? hätten sie den laden halt einfach kaufen sollen. 🤷‍♂️
Das eine hat mit dem anderen weniger was zu tun. Wenn jemand mein Feature/meine Ware kopiert und unerlaubt verkauft dann gehe ich als Firma dagegen vor. Egal ob ich parallel einen anderen Rechtsstreit laufen habe oder nicht.

Und ob die anderen wirklich vorher so drangsaliert worden sind oder ob sie einfach die Vorgaben nicht erfüllt haben kann ich als Außenstehender von hier nicht beurteilen. Sie müssen für die Zertifizierungen Bedingungen erfüllen. Wenn das nicht der Fall ist haben sie Pech gehabt und müssen nachbessern. Ob Apple von sich aus und "grundlos" App-Entwickler drangsaliert lasse ich mal im Raum stehen. Möchte ich aber mal eher bezweifeln.
 
TE
Bonkic

Bonkic

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
06.09.2002
Beiträge
35.885
Reaktionspunkte
7.439
auf der anderen seite, das mag zunächst paradox klingen, muss apple aber genau das künftig erlauben: apple muss app-anbietern künftig (in 90 tagen um genau zu sein) also das anbieten alternativer zahlungsmethoden ermöglichen. zumindest in den usa kalifornien (und südkorea wo das schon vor einigen tagen von den behörden so bestimmt wurde).

apples "bitte", mehr zeit für diese (technisch sicherlich äußerst komplizierte) neuerung zu bekommen, wurde abgeschmettert:

"Judge Gonzalez Rogers was skeptical of Apple’s request particularly because it asked for an indefinite stay of the injunction despite saying Apple just wanted more time to evaluate risks. “You haven’t asked for additional time. You’ve asked for an injunction which would effectively take years,” she said. “You asked for an across-the-board stay which could take 3, 4, 5 years.” Perry responded that Apple wanted to delay the changes until the case was resolved — saying that it was confident “we’re going to win the appeal.”

 
Oben Unten